Gesellschaft

Uniprofessor aus Antwerpen fordert Rechtssicherheit für Personen, die in Dreierbeziehung („Polyamorie“) leben

Mehr Rechtssicherheit für Personen in einer Dreierbeziehung? Foto: Shutterstock

Nachdem kürzlich in Deutschland die „Ehe für alle“ vom Gesetzgeber anerkannt worden ist, geht man in Belgien schon weiter: Ein Juraprofessor aus Antwerpen hat gefordert, dass für Personen, die in einer Dreierbeziehung leben, ein rechtlicher Rahmen geschaffen werde.

Wie die Zeitungen „Het Nieuwsblad“ und „Gazet van Antwerpen“ berichteten, leben in Flandern 27.000 Personen in einer polyamoren bzw. nicht-monogamen Beziehung, auch „Polyamorie“ genannt.

„Monogamie ist nichts für jeden“: Polyamorie-Befürworter bei der Pride Parade 2017 im kanadischen Toronto. Foto: Shutterstock

Frederik Swennen, Professor für Familienrecht an der Universität von Antwerpen, wies darauf hin, dass es für diese Leute, die eine Liebes- und Sexualbeziehung zu mehreren Personen gleichzeitig unterhalten, momentan keinen Rechtsschutz gibt.

Swinnen: „Es geht hier um Personen, die zusammen unter einem Dach wohnen und das Bett teilen. In den meisten Fällen handelt es sich um Trios, wo jeder mit den beiden anderen eine Beziehung hat. Diese Leute verfügen momentan über kein Sicherheitsnetz, wenn mal etwas schief läuft in ihrem Leben.“

Gesetz über Ehevertrag anpassen?

Der Uniprofessor ist der Meinung, dass die gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf den Ehevertrag angepasst werden müssten.

Zum Beispiel könnte man festlegen, dass in einer Beziehung von mindestens drei Personen die Mitglieder des Haushaltes die anfallenden Rechnungen je nach Höhe ihres jeweiligen Einkommens begleichen. Es gebe aber noch viele andere Aspekte wie das Sorgerecht für Kinder, Erbschaftsangelegenheiten, Anrecht auf Urlaub im Fall einer Heirat oder eines Sterbefalls usw.

Der Uniprofessor ist gespannt, ob Belgien überhaupt dazu bereit ist, die neuen Beziehungskonstellationen legal anzuerkennen. Es gebe zwar Vorschläge, die das gesetzliche Zusammenwohnen auf mehrere Personen ausbauen möchten, jedoch wolle Justizminister Koen Geens (CD&V) es bei zwei Personen belassen.

Unter „Polyamorie“ ist nicht speziell die offene und freie Liebe zu verstehen, die in den 1960er Jahren hoch im Kurs war.

Auf Wikipedia heißt es dazu: „Die Polyamorie grenzt sich zum Teil deutlich von der Freien Liebe und der Beziehungsanarchie ab, die sich weitaus offener für rein körperliche oder nicht näher definierte Beziehungen verstehen.“‚(siehe Link unten). (cre)

Mehr zu „Polyamorie“ unter folgendem Link: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Polyamorie

  1. Mischutka

    Das soll sogar sehr gesund sein : Lt. „Stuttgarter Zeitung“ hat ein Mann in Nigeria : 86 Ehefrauen und 170 Kinder …. und ist damit 93 Jahre alt geworden. (Alle Ehefrauen waren bei ihm, als er starb).
    Ein Inder ist da schon bescheidener : der arme Kerl hat nur 39 Ehefrauen und 94 Kinder. Und lebt noch immer (sehr gesund). Er hat den Wunsch geäußert, noch einmal (d.h. ein paar Mal) zu heiraten.
    Also wer etwas für seine Gesundheit tun will ……
    (N.B.: die haben ja auch keine belasteten Eier …. ich meine in den Geschäften – näturlich ☺…..)
    MfG.

    • Libertaner

      @ Mischutka , sie verbreiten Gelabers was nichts auf sich hat . Warum laufen denn so viele alte Junggesellen mit über hundert Jahren durch die Gegend ?? Ganz einfach , weil diese komplett sorglos durch ihr Leben geschritten sind und tun und lassen konnten was sie wollten . Das muss aber wirklich ein intelligenzloser Zeitgenosse gewesen sein , der sich diese hohe Anzahl Weiber zugelegt hatte , aber noch mehr intelligenzlos war diese Kinderzeugungen . Aber wie gesagt , jeder ist seines eigenen Glückes Schmied , aber viel zu oft springen noch solche Eseln über die Stränge und sehen es ein wenn es zu spät ist .

      • Mischutka

        @ Libetaner :
        1) Dieses Gelabers (was ist denn GelaberS ?) kommt nicht von mir, sondern aus einem Artikel der „Stuttgarter Zeitung“. Also bitte bei diesen Journalisten/Redakteure sich austoben mit blöden Bemerkungen.
        2) Wer Frauen „Weiber“ nennt … na ja, „gute Bildung“.
        3) Was sind denn „EselN“ ? Ich kenne nur Esel. (Das kann man schon im Kindergarten lernen).
        4) Was diese Leute tun und machen, geht doch niemand etwas an. (Das sind nämlich nur 2 „Rekorde“). Es gibt unzählige andere Beispiele für Vielehen und haufenweise Kinder. Jedenfalls leben die alle und sind lt. Bericht alle gesund und munter.
        Verstanden ? Wenn nicht : Schule fängt bald wieder an……. (Dann aber nach Stuttgart schreiben…..).
        MfG.

        • Libertaner

          @ Mischutka ; Wenn man Dir die Realität aufdeckt , dann wirst Du aggressiv . Genau wie vor kurzem ein Forumschreiber verlauten lies , dann sind Deine Kommentare mit einem entzündeten Zahn zu vergleichen , man will sie übersehen , aber man kommt nicht dran vorbei und das ist peinlich .

      • Open Society Foundation

        Die Sexualkunde in Deutschland (NRW insbesondere) geht schon sehr weit und bringt kleinen Kindern vieles bei, da ich, als Erwachsener nicht einmal „kannte“. In Holland gab’s auch mal eine PArtei, die das Alter (Sex, klar) auf 10 Jahre runterschrauben wollte. WIR SIND JA SOOOOOOOOOOOOOOOO FREI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        • Die gab es nicht nur in Holland! Googeln Sie mal nach Pädophilie im Zusammenhang mit den Grünen in Deutschland. Zu diesem Thema haben sich in den 80-igern einige grüne Prominente (u.A. Volker Beck und Daniel Cohn- Bendit) in unsäglicher Art und Weise ausgelassen! Unfassbar, dass diese Partei noch nicht verboten wurde!

      • Alfons Van Compernolle

        Dieses Bestrebung gab es auch bei den Gruenen in Deutschland, wo der Bundestagsabgeordnete Juergen Trettin offen fuer die Freigabe fuer Sex mit Kindern eingetreten ist! Es bestand in den 1970 Jahren ein Gesetz in den Niederlanden, wo der Sex mit 12 jaehrigen Maedchen erlaubt wurde, wenn das Maedchen
        ihr Einverstaendnis gegeben hat. Dieses unverantwortliche Gesetz besteht heute nicht mehr,WAS FUER EIN GLUECK , die Hollaender sind aufgewacht !

  2. Wieso nur Dreier? Sollten nicht auch größere Gruppen das Recht haben, zu heiraten so in den Genuss des Zeugnisverweigerungsrechts zu kommen? Viva la mafia! Kein Mensch ist illegal.

  3. Open Society Foundation

    Der LGBT-Wahn, die „Cissexualität“, Polyamour, Hauptsache gegen die Natur des Menschen. Sche… auf die Biologie, alles nur Psychologie. Das Monströse hat Konjukntur, es lenkt Menschen ab und bringt sie durcheinander. Der Freiheitswahn fing vor genau 300 Jahren an. Wer steckt hinter all diesem Wahn?

      • Open Society Foundation

        Ganz einfach: schauen Sie in den Spiegel, zwischen Ihren Beinen. Dann haben Sie 50% der Antwort. Wie Sie anderen 50% „ermitteln“ überlasse ich Ihnen. Wenn die Natur Männelein und Weiblein produziert hat es einen Sinn. Ja, ich weiß, es gibt auch Fälle in der Natur, bei denen, usw. Jedoch nicht die Regel, erst recht nicht bei Menschen.

          • Homo erectus

            Das ist wie bei der Evolution: Es gibt halt welche, die „daneben liegen“. Wenn der Mensch dafür gemacht wäre, um grundsätzlich LGBT zu sein, hätten wir heute, nach 400.000 Jahren HOMO ERECTUS :-))))))))))))))) wohl nur Divergierende, und nicht + und -, wie beim Strom. Verstanden?

              • Du bist schwul, doch, doch!

                Daß es das gibt, ist ein Teil der Natur (des Menschen). Die Möglichkeit ist von der Natur gegeben, gewiss. Wenn es aber gefördert wird, künstlich, und psychologischen Einfluß auf den Menschen genommen wird, also gefordert wird (du bist gay, doch, du bist gay, doch, du bist gay, doch, usw.), dann ist dies nur eine Perversion. Die Institutionalisierung, also, ist falsch.

      • Also gibt es keinen Unterschied zwischen dem Menschen und anderen Tieren? Also exisTIERt unsere Freiheit (angeblich unterscheidet sich der Mensch von den anderen Kreaturen dadurch, daß er sich „entscheiden“ kann) gar nicht. Biologie, Natur, Leben, alles Quatsch, wa?!?!?!?

        • Jo, so reden sich halt Philosophen ihre Existenz schön.

          Mittlerweile kommt man ja zu dem Standpunkt, dass so einige Tierarten empfindungsfähiger und vorausschauender sind, als es manchen lieb sein will. Eigenheiten, die man vorher dem Menschen vorenthalten wollte. Wo steht dann dieser nun?

  4. Alfons Van Compernolle

    Jeder in seinem privaten Umfeld so wie er Leben moechte ! Wenn da jemand mehrere Partner/innen haben moechte, soll „Er & Sie“ dieses tun. Der Mensch war schon immer ein „Gemeinschaftswesen“.
    Und wer sich in der Geschichte etwas auskennt, wird wohl auch gelesen haben, dass die einseitige
    Frau-Mannbeziehung eine katholische Eerfindung ist, die es so vor dem 1.Vaticanischen Konzil nicht gegeben hat! Jeder soll so Leben & Lieben koennen, wie Er / Sie struktuiert sind oder moechten!

    • Nein. Denn „Indem man alles sieht, erträgt man am Ende alles. Indem man alles toleriert, akzeptiert man am Ende alles, und indem man alles akzeptiert, befürwortet man alles“, wie Augustinus schrieb.

    • Wenn da jemand mehrere Partner/innen haben moechte, soll „Er & Sie“ dieses tun.

      @ Alfons Van Compernolle

      Sie wissen aber sich das die Strafe für Polygamie mehrere Schwiegermütter ist.
      Wenn einer Monogamie mit Monotonie verwechselt sollte man nicht so einen Aufriss davon machen. Vorgestern die Gender-Toiletten, gestern die Ehe für alle und heute halt ein Plädoyer für die Polygamie. Was wohl morgen kommt?

      • Alfons Van Compernolle

        Nun, ich bin mit meiner Frau seit 15 Jahren gluecklich. Ich habe eine Schwiegermutter und das reicht mir in der Problematik! Nein , ich akzeptiere nicht alles. Die individuelle Freiheit hoert dort auf , wo ich einen anderen verbal oder somatisch verletzte. Aber Homo’s hat es schon bei den alten Griechen gegeben, war legal, warum auch nicht !! Was geht es mich / uns an, wenn das ein paar Leute der Meinung sind, dass sie ihr Leben als „Liebesgemeinschaft“ gemeinsam leben, Aufbauen wollen.
        Ich akzeptiere den muslemischen Harem, aber ich akzeptiere nicht den muslemischen Gesetzgebung (Scharia). Ich akzeptiere, dass wenn eine Frau freiwillig muslemisch gekleidet rumlaufen moechte, ich akzetiere aber nicht den Gesichtsschleier und ich akzeptiere auch nicht, dass der „goettliche“ Ehegatte
        als Familien-Pascha die Frau zu allem jedes verpflichten kann. Frauen, auch aus den muslemischen Laendern sind fuer mich gleichberechtigt und keine Untergebene des Ehemann’s! Jeder der einmal eine Hinrichtung in den Arabischen Imiraten gesehen hat ( ich habe waehrend eines Arbeitseinsatzes zufaellig eine mit ansehen muessen) wird mich wohl verstehen. Ich akzeptiere viel, aber bei weitem nicht alles. Ob da nun ein Mann mit 2 oder 3 Frauen zusammenlebt oder eine Frau mit X Maennern, dass muessen diese Menschen mit sich selber ausmachen, ist deren Privatsache auch die Konsequenzen!

  5. Marcel Scholzen eimerscheid

    Am einfachsten wäre die komplette Abschaffung der Zivilehe. Das Zusammenleben sollte auf Vertragsbasis geregelt werden und da sollten alle denkbaren Konstellationen möglich sein. Die Bürger sind mündig genug, um dies selbst zu entscheiden. Der Staat muss nicht auch regeln, was in den Betten passiert.

      • marcel scholzen

        Sie haben Recht. Es müsste einen gesetzlichen Rahmen für solche Verträge geben genau wie für Arbeitsverträge. Und nur zwischen zwei Personen. Denn sonst würde man der Polygamie, wie sie in vielen Ländern existiert, eine Tür öffnen. Davon würden moslemische Extremisten sehr profitieren. Könnten ihr Gesellschaftsmodell hier leben und unseres durch die Hintertür untergraben.

        • Denn sonst würde man der Polygamie, wie sie in vielen Ländern existiert, eine Tür öffnen. Davon würden moslemische Extremisten sehr profitieren.

          @ marcel scholzen

          Auch die höchst christlich – fundamentalistische Sekte der Mormonen lebt im US Bundesstaat Utah die Polygamie in vollen Zügen aus. Die profitieren also auch.

          • Marcel Scholzen eimerscheid

            Stimmt nicht ganz. Ist nur eine kleine radikale Gruppe der Mormonen. Die Mormonen haben sich auch in verschiedene Gruppen gespalten. Und der größte Teil bevorzugt die Monogamie.

            • Stimmt nicht ganz. Vieles läuft monogamisch an der Oberfläche ab, aber hinter verschlossenen Türen… Genau wie mit dem Alkoholkonsum und Rauchen (gleich was). Es gibt die Hardcore-LDS, wie zBsp. die FLDS: http://www.bbc.com/future/story/20170727-i-have-three-mothers-and-27-siblings
              Diese liefern sich sogar Schlachten mit dem FBI, in Arizona. Das Buch von Jon Krakauer: „Mord im Auftrag Gottes: Eine Reportage über religiösen Fundamentalismus“. Ich kenne die Mormonen aus erster Hand. Eine ehemalige Freundin war mal dort „untergebracht“ worden, zwischen SLC und Provo: Also mittendrin statt nur dabei. Es war alles andere als lustig. Das Städtchen wird gleich auf der ersten Seite von Krakauers Buch erwähnt.

          • Nebelkerzen

            „Auch die höchst christlich – fundamentalistische Sekte der Mormonen lebt im US Bundesstaat Utah die Polygamie in vollen Zügen aus. Die profitieren also auch.“

            Na, typisch EdiG! da zündet das EdiG schon wieder seine Nebelkerzen zur Ablenkung……

            Wenn die Mormonen in Utah oder sonstwo ihre „Polygamie in vollen Zügen ausleben“, hat das nicht im geringsten die Auswirkungen, wie das bei den Muslimen der Fall wäre, dafür brauchen die erst gar nicht
            extremistisch zu sein

            • @ Nebelkerzen

              Es geht auch nicht um die möglichen Auswirkungen sondern soll nur die Absurdität der Scheinargumente mit der Vielweiberei der Muslime aufzeigen. Eigentlich sollte es uns völlig egal sein ob sich jemand mit einem oder mehreren Partnern vergnügt. Das geht die Anderen nur etwas an wenn es zu laut wird.

              • Na sowas!

                “ Eigentlich sollte es uns völlig egal sein ob sich jemand mit einem oder mehreren Partnern vergnügt.“

                Darum geht es nicht, dieser be……te Professor möchte ,dass das“ multiple Vergnügen“ Rechtssicherheit für die „Teilnehmer“ bietet

    • Alfons Van Compernolle

      Brunhilde, Menschen sind und waren in der Tat zu allen Zeiten sehr viel schlimmer zu ihren Mitmenschen
      als es Tiere jemals zu ihren Artgenossen sein werden. Die Ursache unseres Verhaltens sind die uns anmanpulierten gesellschaftlichen Normen, die regional sehr unterschiedlich sind und dann gibt es da noch die religionsbehaften Manipulationen, die auch regional sehr unterschiedlich sind. Es muss eine gewisse Gesetzmaessigkeit (Spielregel) geben, dass sehe ich ein, aber nicht alles und jedes muss durch die Kirche bzw Staat vorgeschrieben und geregelt sein. Wer alterhergebracht Heiraten will soll es tun koennen, den Homo’s gestehe ich aber auch zu aus Liebe zueinander althergebracht Heiraten zu koennen, genauso gestehe ich auch erwachsenen Menschen zu sich fuer die Polygamie entscheiden zu koennen. Jeder von uns muss aber auch fuer seine Entscheidung die Konsequenzen tragen, wenn es schief geht !!

  6. Wir sind in Belgien Christen ,meist Katholiken und haben so ein islamischen Schweinkram nicht nötig hier und in Europa.Sollen die die dies nötig haben in arabische Länder umziehen oder ihre Phantasien im Swingerclub ausüben. In welcher Welt leben wir? Demnächst kann man noch seine Schwester oder eigene Mutter heiraten. Für Michael der Umiprofessor auch zu heiß gebadet !

  7. Alfons Van Compernolle

    Ja, wir Leben in Belgien , in Europa , haben unseren Kulturkreis , aber auch der ist nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Wenn man mal bedenkt, dass vor dem 1.Vatikanischen Conziel selbst die Paepste mit ihren Geliebten ( Mann & Frau) im damals entstehenden Vatican zusammengelebt hatten, deren Kinder
    (Soehne) Bischoefe wurden, die Toechter zum Machterhalt / Ausdehnung Zwangsverheiratet wurden
    und heute sehr viele Priester wegen Kinderschaenderei verurteilt & verdaechtigt sind. Wuerde ich die Vielweiberei, die da der eine oder andere in unserem Kulturkreis ausuebt, doch noch als harmlos bezeichnen. Wir sollten heute doch etwas liberaler mit anderen Lebensformen innerhalb unserer Grenzen umgehen. ich finde nicht alles gut, was so heute passiert & moeglich ist, aber ich akzeptiere
    andere Lebensvorstellungen erwachsener Menschen !

  8. Ich lebe mit meiner Freundin polygam…
    Wenn ihr zu verklemmt für diesen ‚Schweinkram‘ seid, dann könnt ihr ja gerne in römisch-katolischer Enthaltsamkeit leben! Ist vielleicht besser für alle!

    Und da sich hier ja einige Rassisten um die Islamisierung unseres christlichen Abendlandes fürchten… In der Bibel ist Polygamie ganz normal… Vielleicht mal mit dem eigenen Glauben beschäftigen?

    • Da Sie schreiben, Sie lebten mit Ihrer Freundin plygam, bedeutet es, daß Sie und Ihre Freundin wohl multiple Persönlichkeiten haben. Denn nur Sie und Ihre Freundin, das ist keine Polygamie. Wäre es nicht besser wenn Sie einen Arzt aufsuchten? Und danach einen Apotheker? Oder Ärztin und Apothekerin? Ich mein‘ ja nur.

  9. „Sie haben Recht. Es müsste einen gesetzlichen Rahmen für solche Verträge geben genau wie für Arbeitsverträge.“

    Gibt es doch längst. Nennt sich Ehevertrag. Da kann man so ziemlich alles hineinschreiben, was man will.

    • Gibt es doch längst. Nennt sich Ehevertrag. Da kann man so ziemlich alles hineinschreiben, was man will.

      @ Zaungast

      Und genau das ist das Problem. Da man alles in diese Verträge hineinschreiben kann ist es auch möglich Bedingungen in die Verträge zu schreiben die für eine Partei unvorteilhaft sind.
      Daher sehen die Gesetze auch den Zwangsausgleich vor.

  10. Im Endeffekt wieder die selbe Leier hier, wie sonst überall anderswo auch. Jede Menge Leute haben strenge Meinungen zu Sachen, die sie absolut gar nicht beeinträchtigen. Wenn interessiert es, wer wieviel Männer und Frauen im Haushalt (Sex) hat?

    • A-soziale Praxis

      Weil Sitten etwas soziales, bzw. asoziales sind. Sitten entstehen nicht einfach so, aus dem Nichts, und bleiben nicht im privaten Raum. So wie der Terrorismus: Er bleibt nicht zu Hause sitzen, im Gegenteil.

  11. Anwälte freuen sich

    Die großen Gewinner sind Anwälte, wieder mal. Es werden künftig keine 2 Anwälte mehr bei Scheidung gebraucht, sondern gleich 8, 9 uvm. Das nennt man auch Fortschritt.

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern