Leserbrief, Leute von heute

LESERBRIEF – Alain Mertes: Erkaufte Freiheit…?

Foto: Shutterstock

In den letzten Wochen begegnete ich vielen Menschen, die mir sagten, dass sie sich impfen lassen werden, da sie ihre Freiheit zurück erlangen wollen. Ich kann diese Überlegungen gut nachvollziehen, doch liegt in ihnen ein Irrglaube: Es wird keine Freiheit durch die Impfung geben!

Freiheiten, wie die Bewegungsfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Reisefreiheit, usw. gehören zu unseren Grundrechten. Sie stehen uns Menschen ohne Wenn und Aber zu. Das Gewähren dieser Rechte an Bedingungen zu knüpfen, wie z. Bsp. dem geimpft sein, ist ein Widerspruch in sich, denn Grundrechte sind per Definition bedingungslos – Punkt!

Wenn wir uns einmal darauf eingelassen haben, Grundrechte nur noch zu erlangen, wenn wir tun, was andere – z. Bsp. der Staat – verlangen, dann haben wir sie bereits verloren. Wieso heißt der Impfpass, auch „grünes Zertifikat“ genannt, nicht einfach „Passierschein“. Praktisch gesehen, ist er genau das.

Technisch bietet er schon jetzt die Möglichkeit, weitere Bedingungen aufzunehmen, um Zugang zu etwas zu erlauben oder zu verbieten. Ist es wirklich so abwegig zu glauben, dass in naher Zukunft unsere Freiheiten aus ganz anderen Gründen eingeschränkt werden könnte? Ist uns eigentlich bewusst, welche Macht wir damit in den Händen derer geben, die über dieses Instrument verfügen?

Jeder sollte sich, unter genauer Abwägung des Nutzens und der Risiken für oder gegen die Impfung entscheiden. Unabhängig davon sollten wir alle gemeinsam, also Geimpfte und Ungeimpfte, solche Instrumente vehement ablehnen. Wer seine Freiheit der Freiheit willen aufgibt, hat sie schon verloren!

05.05.2021 Alain Mertes, Vivant-Fraktion im PDG

172 Antworten auf “LESERBRIEF – Alain Mertes: Erkaufte Freiheit…?”

  1. Das Problem der Querdenker ist, dass sie grundsätzlich immer anderer Meinung sind als ihr Gegenüber. Wird ein Lockdown beschlossen, sind die Querdenker dagegen, werden Impfungen angeboten, sind die Querdenker dagegen, werden Lockerungen in Aussicht gestellt, sind Querdenker dagegen.
    Hätte Belgien keinen Lockdown verhängt, dann wären es die gleichen Querdenker, die einen Lockdown verlangen würden. Würde der Staat sich nicht um Impfungen kümmern, wären es die gleichen Querdenker, die nach Impfungen schreien würden.
    Aber Langfristig fahren diese Querdenker sich so argumentativ fest. Und das ist auch das, was gerade mit Balter, Mertes, Meyer und ihrer Querdenker Partei Vivant geschieht.

  2. B. Alter

    Herr Mertes, da in den Kommentaren wahrscheinlich wieder aus Vivant nahestehenden Ecken der Vergleich zu den Entwicklungen im Deutschland der 30er Jahre kommen wird würde mich interessieren, wie viele Mitglieder der Vivant-Elite mittlerweile schon emigriert sind und vor allem in welche Länder. Vielen Dank im Voraus.

  3. Prämisse

    Nein. Herr Mertes. Schon Ihre Prämisse ist falsch.
    Es geht nicht darum durch die Impfung seine Freiheit „wiederzuerlangen“, sondern darum, sich und andere zu schützen, einen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie zu leisten, den Druck auf das Gesundheitswesen zu nehmen und die Gesundheit und das Leben von Menschen zu retten.
    Sie und Ihre Partei bewirken das genaue Gegenteil.
    Aber wenn man sich nur noch als willfähriger politischer Handlanger eines unzurechnungsfähigen St. Vither Quacksalbers versteht und papagaienhaft nur noch das nachplappert, was ihr „Vordenker“ ihnen eintrichtert, können nur noch Dummheiten dabei herauskommen.
    Vivant macht mit der ostbelgische Querdenkerszene gemeinsame Sache, statt sich ihrer politischen und gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen. Populistischer Opportunismus at its best.

  4. Eiflerin

    Danke Herr Mertes für diesen Leserbrief. Ja, jeder sollte sich überlegen sich impfen zu lassen. Anfangs wurde noch gesagt, das junge Menschen, die ein Familie gründen wollen sich nicht impfeln lassen sollen, denn es ist eine große Gefahr, dass die Frauen unfruchbar werden und die Männer auch keine Kinder mehr zeugen können. Selbst Schwangere Frauen sollen sich impfen lassen, obwohl Jeder/ Jede doch selbst daran denken müsste, dass der Impfstoff direkt das ungeborene Kind angreift. Stillende Frauen sollen sich unbedingt impfen lassen, obwohl dieser Impstoff in die Muttermilch geht und das Kind wird angegriffen. Das ist ganz in Vergessenheit geraten, der Staat lockt nur noch mit Vorteile für Geimpften. Wo bleibt das Leben mit Familie ganz bestimmt ist dieser Impfstoff nicht die Lösung, auch wenn alle davon reden. Ich kann die Menschen nur aufrufen sich alles zu überlegen, bevor ihr einen Schritt macht der nicht mehr Rückgängig gemacht werden kann.

    • Vorsicht!

      Ja, während die DG keine Bedenken hat den Schwangeren und den Stillenden eine Spritze zu verpassen hat das RKI wohl welche und empfiehlt wegen der fehlender Datenlage keine Impfung der Schwangeren:
      „Zur Anwendung der COVID-19-mRNA-Impfstoffe in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen noch keine ausreichenden Erfahrungen vor. Die STIKO empfiehlt die generelle Impfung in der Schwangerschaft derzeit nicht – unabhängig von der Art des COVID-19-Impfstoffes. In Einzelfällen kann Schwangeren mit Vorerkrankungen, die ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung haben, nach Nutzen-Risiko-Abwägung und nach ausführlicher Aufklärung eine Impfung angeboten werden. Die STIKO hält es für sehr unwahrscheinlich, dass eine Impfung der Mutter während der Stillzeit ein Risiko für den Säugling darstellt. (Stand 01. April 2021)“
      https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

      Und die DG:
      „Wenn Sie schwanger sind, können Sie geimpft werden. Klären Sie vorab mit Ihrem Arzt ab, ob die Impfung angebracht ist. Wenn Sie zur Zeit stillen, sollten Sie die Impfung nicht aufschieben.“

      Herr Antoniadis Sie begeben sich auf sehr dünnes Eis….

        • Vorsicht!

          Was verstehen Sie hiervon nicht: „„Zur Anwendung der COVID-19-mRNA-Impfstoffe in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen noch keine ausreichenden Erfahrungen vor. Die STIKO empfiehlt die generelle Impfung in der Schwangerschaft derzeit nicht – unabhängig von der Art des COVID-19-Impfstoffes. In Einzelfällen kann Schwangeren mit Vorerkrankungen, die ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung haben, nach Nutzen-Risiko-Abwägung und nach ausführlicher Aufklärung eine Impfung angeboten werden.“

          Das sagen die „Experten“. Sie können sich oder ihre schwangere Frau aber gerne impfen lassen wenn sie der Empfehlung der „Experten“ nicht folgen und lieber „Leugner“ spielen wollen.
          Wer bin ich denn um der Empfehlung der „Experten“ zu widersprechen? Das darf nur unser Gesundheitsminister Herr Antoniadis mit seiner DG-Impfeinladung.

            • Walter Keutgen

              Schwangere, der Virus macht wohl nicht einen Bogen um Ihren Foetus. Was erschreckend ist, ist das deutsche und belgische medizinische Behörden da gegenteiliger Auffassung sind. Ich dachte auch, dass man Schwangere nicht impfen wird, wegen Contergan und, weil auf fast allen Mediakementenbeipackzetteln, die ich treu vor der ersten Einnahme lese, „abgeraten“ oder „von Nebenwirkungen nichts bekannt“ steht. Ja natürlich, welche Schwangere würde sich denn für Tests zur Verfügung stellen? Ich denke, dass Schwangere sich noch mehr abschotten müssen als andere Menschen.

    • Gegen alles!

      Wenn man wie Vivant immer nur gegen alles ist, läuft man Gefahr nicht mehr zu wissen, wofür man eigentlich ist. Bei Vivant, dem Sprachrohr von Dr. Joseph Meyer, ist es sogar so, dass sie vergessen haben, wofür diese Partei überhaupt eine Daseinsberechtigung hat.
      Zu wissen, dass die gesellschaftsschädigenden und spaltenden Umtriebe dieser Gesinnungssekte auch noch mit Steuergeldern bezahlt werden, ist nur schwer auszuhalten.

  5. Dow Jones

    Herr Mertes, Grundrechte sind nicht per Definition bedingungslos, Grundrechte haben auch Bedingungen. Punkt.

    Jedes Mal, wenn ich morgens das GE aufschlage und einen Vivant-Leserbrief lese, wird mir klar, dass Meinungs- und Pressefreiheit noch bestehen. Solange Ihr Quatsch noch veröffentlicht wird sind die Grundrechte also noch in Kraft. Also alles gut.

  6. Felicitas

    Die Reisefreiheit , nur als Beispiel. Der belgische Staat hat meiner Meinung nach nichts damit zu schaffen, wenn Fluggesellschaften Menschen ohne diesen Pass nicht befördern.
    Ebenso hat Belgien nichts zu sagen, wenn zB ein anderes Land sagt, ohne Pass kommt ihr in unser Land nicht rein.
    Das ist im Endeffekt die Sache der einzelnen Länder. Bzw der Fluggesellschaften oder auch der Reedereien wie AIDA.
    Was mich betrifft, so habe ich mich impfen lassen, um selbst nicht zu erkranken ( und wenn,nur leicht) und andere zu schützen .
    Jeder muss das für dich selbst entscheiden, ohne daß Parteien sich da mit indirekten Verschwörungstheorien einmischen.

  7. Die Freiheit des Einzelnen hört dort auf wo sie für andere zur Gefahr wird.
    Nicht Geimpfte sind eine Gefahr für andere. Seit die Alten in den Heimen geimpft sind hat man dort weniger Todesfälle. Einen Zusammenhang zwischen Todesfällen und Impfung zu Leugnen ist Schwachsinn.
    Deshalb sollen alle Ungeimpften auch weiterhin Einschränkungen hinnehmen bis dass alle geimpft sind die es wollen. Von da an kann man von mir aus alles Öffnen, ausser Intensivstationen für Nicht-Geimpfte.

    • Klar, und wer einen Unfall mit Trunkenheit verursacht hat kommt natürlich auch nicht auf die Intensivstation. Raucher auch nicht wenn sie an Lungenkrebs erkranken, und Trinker natürlich nicht bei Leberzierrose. Menschen mit einen BMI > 30 werden natürlich nicht mehr bei Diabetes behandelt, hätten ja nicht so viel fressen müssen, und Risikosportarten sind natürlich von einer Intensivbehandlung ausgenommen. Diese alle könnte Ihnen ja den Platz weg nehmen wenn SIE ihn brauchen….

    • Richtig. Zusätzlich könnten wir die Nichtgeimpften und Querdenker in ein Besserungslager stecken. Auf dem Eingangsschild könnte stehen „Impfen macht Frei“.
      Wie weit wollen, werden wir wieder gehen! Traurig.

    • Noch einfacher

      Die Alten in den Altenheimen hatten schon alle Covid. Dort hat der Staat aber sowas von versagt! Kein Wunder das die Zahlen da fallen wenn schon jeder Covid hatte.

      Während die gesunde junge Bevölkerung verfassungswidrig schikaniert wurde und wird hat das große Sterben in den Altenheimen stattgefunden, unter totaler Obhut des Staates.
      Ihr habt es geschafft die Wahrheit auf den Kopf zu stellen und merkt es nicht mal.
      Ihr habt den Bewohnern der Altenheimen seit Monaten die Freiheit genommen, unter dem Vorwand des Infektionsschutzes und doch waren alle Altenheime Ostbelgiens VOLL Covid!
      Bei der ersten Welle wurden positiv getestete Pfleger trotzdem zur Arbeit in die Heime geschickt, solange die keine Symptome hatten.
      Ihr habt die Alten dort wie Vieh eingesperrt, ohne Besuche, ohne Unterstützung der Familien aber gleichzeitig nachweislich infizierte Pfleger zu denen geschickt. Das war KRIMINEL!
      Dann habt ihr noch den Schneid uns nach Monaten TOTALVERSAGEN etwas über „Leugnen“ zu verklickern. Ihr ekelt mich einfach nur noch an.

  8. Alter Schwede

    Recht auf Bewegungsfreiheit vs. Autofahren nur mit Führerschein.
    Recht auf freie Berufsausübung vs. gewisse Berufe nur mit entsprechendem Diplom.
    usw …
    Das Grundrecht des Einzelnen ist immer da begrenzt, wo es das Recht des anderen (z.B. auf körperliche Unversehrtheit) beeinträchtigen könnte. Nichts anderes passiert momentan, zeitlich begrenzt, mit den Coronamaßnahmen.

    • Pumpernickel

      Richtig. Das Recht, ein Flugzeug zu fliegen obliegt der Verpflichtung, einen Flugschein zu machen. Alle ohne Pilotenschein sind laut VIVANT in ihrer Freiheit beschnitten, den Flieger zu fliegen. Alle, die sich in ein Auto setzen, müssen einen Sicherheitsgurt anlegen und sind somit, laut VIVANT, in ihrer Freiheit beschnitten. Alle, die Motorrad fahren, müssen einen Helm aufsetzen und sind somit, laut VIVANT in ihrer Freiheit beschnitten. Liste kann beliebig lang fortgesetzt werden.

      • Strohmann

        „Ein Strohmann-Argument (auch Strohmann-Trugschluss, von englisch straw man fallacy oder straw man argument) ist in der Rhetorik und im Speziellen in der Eristik eine Form des sophistischen Schein-Argumentes (Red Herring), die auf einem informellen Fehlschluss beruht. Hierbei wird der Eindruck erweckt, das Argument eines Gegners zu widerlegen, während tatsächlich ein Argument (unterstellt) zurückgewiesen wird, das vom Gegner gar nicht vorgetragen wurde.“

        Wir reden über unsere Menschenrechte (Versammlungsfreiheit, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, freie Berufsausübung, Bewegungsfreiheit) und nicht über den Führerschein.
        Die Menschenrechte sind klar definiert:
        http://www.humanrights.ch/de/ipf/grundlagen/rechtsquellen-instrumente/aemr/?gclid=EAIaIQobChMImdmn3Mey8AIVDxoGAB3vKQntEAAYASAAEgJAH_D_BwE

        Darüber reden wir und nicht über den Beleg das man ein Fahrzeug führen kann (Führerschein) oder ein Flugzeug fliegen kann (Flugschein).
        Eure Argumente werden immer erbärmlicher.

        • Dow Jones

          Nein, bei Vivant ist nicht von Menschenrechten die Rede, sondern von, Zitat: „Freiheiten, wie die Bewegungsfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Reisefreiheit, die zu unseren Grundrechten gehören. Sie stehen uns Menschen ohne Wenn und Aber zu.“ Dazu gehören für Vivant so Freiheiten wie auf der Terrasse Bier zu trinken oder nach Malle in Urlaub zu fliegen. Das hat mit Menschenrechten gar nichts zu tun.

          Ihr Link ist aber sehr interessant, liest man da doch in Artikel 29 der Menschenrechte Folgendes:

          “ 2. «Jeder Mensch ist in Ausübung seiner Rechte und Freiheiten nur den Beschränkungen unterworfen, die das Gesetz ausschliesslich zu dem Zwecke vorsieht, um die Anerkennung und Achtung der Rechte und Freiheiten der anderen zu gewährleisten und den gerechten Anforderungen der Moral, der öffentlichen Ordnung und der allgemeinen Wohlfahrt in einer demokratischen Gesellschaft zu genügen.»

          Für Leute, die sich etwas schwer mit dem Verstehen tun, steht direkt darunter eine Erläuterung:

          „Diese Bestimmung will uns daran erinnern, dass es nicht nur Menschenrechte gibt, sondern dass jeder und jede auch Pflichten gegenüber seinen Mitmenschen hat. Die Ausübung der Menschenrechte ist insoweit begrenzt, als damit nicht in die Rechte und Freiheiten anderer Menschen eingegriffen werden darf. Dies würde einen Missbrauch der Menschenrechtsidee darstellen. Die Bestimmung hält auch generell fest, dass die Menschenrechte der Allgemeinen Erklärung nicht absolut gelten. Die Staaten dürfen in diese Rechte eingreifen, wenn ein Gesetz sie dazu ermächtigt und wenn die Interessen der Öffentlichkeit den privaten Interessen vorgehen.“

          Die Möglichkeit der Beschränkung der Rechte des Einzelnen ist also in den Menschenrechten klar definiert. Punkt.

          • Strohmann

            Ah, jetzt werden Sie deutlicher. Sie wollen also unsere Menschenrechte (dauerhaft?) einschränken.
            Wissen wir ja wo wir bei ihnen dran sind.
            Wer hat ihnen denn die demokratische Legitimierung dazu gegeben?
            Kann mich nicht erinnern das im Wahlprogramm der Parteien bei den letzten Wahlen irgendetwas stand das die Menschenrechte einen Dreck wert sind und demnächst mit Füßen getreten werden. Oder stand das da, was meinen Sie?

            • Dow Jones

              Mal tief durchatmen bitte.
              Nein, ich will unsere Menschenrechte nicht dauerhaft einschränken.
              Nein, niemand hat mir eine demokratische Legitimierung zu irgendetwas gegeben, aber ich selber mache ja auch nichts.
              Nein, in keinem Wahlprogramm stand, dass die Menschenrechte einen Dreck wert sind und sie demnächst mit Füßen getreten werden. Aber das passiert ja auch nicht.
              Lesen sie bitte nochmal Artikel 29 aus Ihrem eigenen Link. Genau wie dort beschrieben werden momentan gewisse Rechte durch die demokratisch Legitimierten (Gewählten) aus nachvollziehbaren Gründen des Allgemeinwohls zeitlich begrenzt eingeschränkt.
              Sie haben ein Problem damit, ich nicht. Schade für Sie, schön für mich. Und glauben Sie mir, es lebt sich viel entspannter wenn man die Dinge nicht so verbissen sieht.
              Wenn es Ihnen hilft kann ich Ihnen gerne ein paar Urlaubsziele nennen, in denen die Menschenrechte wirklich mit Füßen getreten werden. Aber leider dürfen Sie momentan ja nicht da hin…

              • Strohmann

                Danke aber ich war schon in solchen Ländern, ich möchte trotzdem nicht das solche Zustände sich auch nur ansatzweise bei uns etablieren.
                Und ja meine Angst ist das wir uns plötzlich in einem Dauerzustand der Beschränkungen oder der Zwänge wiederfinden und das will ich weder für mich noch für meine Kinder. Denn, wie lange dauern die „zeitlich begrenzten Maßnahmen?“ Die dauern jetzt über ein Jahr und wie es ausschaut wird es noch eine Weile dauern. Es wurden die Schrauben auch immer fester angezogen, 5 Schritte nach vorne und 2 zurück. 5 nach vorne und 2 zurück. Wer garantiert uns denn das wir demnächst unsere vollen Menschenrechte wiedererlangen? An Gerichtsurteile scheinen sich unsere Volksvertreter ja nicht mehr weiter zu stören.
                Zu Ostern sprach der Herr Paasch übrigens von einer letzten Kraftanstrengung…

                Trotzdem Danke für ihre ruhige, gepflegte Antwort. Das tut gut seinen politischen Gegner so zu lesen. Ist man gar nicht mehr gewohnt, die demokratische Streitkultur war das erste Opfer der Pandemie. Darum Entschuldige ich mich bei Ihnen für meinen Ton, irgendwie liegen die Nerven heute besonders blank. Einen schönen Abend wünsche ich Ihnen.

        • Corona2019

          @ – Strohmann

          Erbärmliche Argumente sehe ich hier nur ihrerseits .

          Wenn jemand sich in eine voll besetzte Maschiene setzt und Pilot spielen möchte , obwohl er keine Plan hat ,
          wie das Flugzeug wieder zu landen ist, dann gibt es eine Katastrophe .
          Also macht ein Piloten schein schon Sinn .
          Wenn alle denken würden , Impfung ist nicht nötig , dann bleiben wir in der jetzigen Situation .
          Was möchten Sie , normal über 3 Millionen Tote ?
          Die würde ein Pilot ohne Schein noch nicht mal verursachen , also gebe ich Ihnen Teil Weise recht .
          Die nicht geimpften sind im Gegensatz zum Piloten ohne Schein nicht vergleichbar .
          Weil sie viel gefährlicher sind !

          • Strohmann

            Mach mal halblang, für die übergroße Mehrheit der Bevölkerung ist Covid KEINE Gefahr auch wenn ihr seit einem Jahr die Panik-Keule schwingt.
            Und sicher kein Grund die Menschenrechte über Bord zu werfen.
            Auf jeden Fall wird jetzt gut ersichtlich wessen Geistes Kind ihr seid.

      • B. Alter

        Jeder, der in Hergersberg Schnaps kaufen will, muss dafür volljährig sein. Auch wenn er mit Bargeld bezahlen will.
        Das Grundrecht mit Bargeld zu bezahlen wird also durch die Einschränkung des Grundrechts auf Alkoholkauf aufgrund des Alters eingeschränkt. Eine doppelte Einschränkung sozusagen.
        Man fühlt sich zurückversetzt in die Zeit der Prohibition. Würde Al Capone heute leben wäre er Vivant-Mitglied.

        • Strohmann

          Sie benutzen auch ein Strohmann Argument.
          Es geht um unsere Menschenrechte, und die sind und bleiben unverhandelbar.
          Auch wenn ihr sie gerne abschaffen würdet, die Menschenrechte, hat euch doch niemand den Auftrag dazu gegeben. Niemand hat euch außerdem die demokratische Legitimierung dazu gegeben an unseren Menschenrechten rum zu sägen.
          Merkt ihr eigentlich nicht auf welchem schmalen Grad ihr euch dabei bewegt?

  9. Um es einmal deutlich auszudrücken:
    Es geht sich nicht darum ein Flugzeug ohne Pilotenlizenz zu fliegen, aber um die Freiheit jeder Zeit ein Flugzeug benutzen zu dürfen.
    Es geht sich nicht darum ein Auto ohne Führerschein zu fahren, aber um die Freiheit jeder Zeit ein Auto benutzen zu dürfen.
    Es geht sich nicht darum einen Beruf ohne Qualifikation auszuüben , aber um die Freiheit jeden Beruf ausüben zu dürfen.
    …..
    Das versteht man unter Grundrechte und um diese außer Kraft zu setzen muss es mehr geben als nur einen manipulierbarer Inzidenzwert und medial geschürte Angst.

    • Originaltext:
      „Dans l’exercice de ses droits et dans la jouissance de ses libertés, chacun n’est soumis qu’aux limitations établies par la loi exclusivement en vue d’assurer la reconnaissance et le respect des droits et libertés d’autrui et afin de satisfaire aux justes exigences de la morale, de l’ordre public et du bien-être général dans une société démocratique.“
      Übersetzung:
      «Jeder Mensch ist in Ausübung seiner Rechte und Freiheiten nur den Beschränkungen unterworfen, die das Gesetz ausschliesslich zu dem Zwecke vorsieht, um die Anerkennung und Achtung der Rechte und Freiheiten der anderen zu gewährleisten und den gerechten Anforderungen der Moral, der öffentlichen Ordnung und der allgemeinen Wohlfahrt in einer demokratischen Gesellschaft zu genügen.»

    • Corona2019

      @ – Dax

      Dann sammeln Sie doch 300 Leute die Positiv sind , buchen dann mit allen einen Flug , ohne , Maske , ohne jegliche Sicherheitsvorkehrungen .
      Fliegen dann nach Australien , und kommen sofort wieder zurück , weil sie Dort nicht einreisen Dürfen
      Anschnallen brauchen Sie sich auch nicht im Flugzeug wegen des Luft mangels , den sie spätestens auf dem Rückflug haben werden

        • Corona2019

          @ Dax

          Es ist eben nicht Egal ob man Leute im Flieger sitzen hat die nicht geimpft sind .
          Nicht geimpfte Tragen eine höhere Virus Last mit sich wenn sie Positiv sind .

          Wie oft habe ich auf Flügen nicht schon vor Corona erlebt , das gefragt wurde ob sich ein Arzt an Bord unter den Gästen befindet ?
          Das ist kein Berufe rate Spiel gewesen , da ging es einer Person schlecht .
          Das bedeutet es befinden sich unter den Flug Gästen auch Leute mit keinem perfekten Immun abwehr System .
          Das kann man aber vorher nicht unbedingt feststellen .

          Da man sich Trotz der Impfung noch anstecken kann , ist es bestimmt nicht sinnvoll wenn sich Menschen mit einer höheren Virus Last unter den Gästen befinden als es nötig ist .

          Aber macht was ihr wollt , ich steige sowieso in keinen Flieger , vollen Bus , oder Zug , bevor es bei dieser Geschichte keine richtige Klarheit gibt . Beziehungsweise mehr klare Forschungsergebnisse vorliegen .

          Und Die Ergebnisse die es schon gibt werden ja doch nur Halb Herzig zur Kenntnis genommen .
          Der Rubel muss Rollen .

  10. Dow Jones

    Um es einmal deutlich auszudrücken:
    Es geht sich darum ein Restaurant nicht ohne Impfpass zu betreten, aber nicht um die Freiheit jeder Zeit egal was essen zu dürfen.

    Was ist jetzt das Grundrecht, ist es die Freiheit des Essens oder der Restaurantbesuch?

    • Es hat nie einen Anspruch gegeben in ein Restaurant zu gehen, das Hausrecht des Eigentümers war immer übergeordnet. Die Frage ist jetzt ob der Staat die Rolle des Eigentümers übernehmen darf und über das Hausrecht bestimmt! Begründet wird das mit der Infektionsgefahr durch Corona. Aber was ist mit der Gefahr durch Influenza? Oder Scheidenpilz, den ich mir auf der Restaurant Toilette hole? Ein Hochbetagter kann sich jeder Zeit vom Kleinkind am Nachbartisch eine Gürtelrose einfangen die ihn umbringt…usw. Wo zieht man die Grenzen? Nur wer gegen alle bekannten Infektionskrankheiten geimpft ist darf noch ein Restaurant betreten?

      • Dow Jones

        Da Sie gestern noch einen Ständer von 2 kg hatten glaube ich nicht, dass Sie sich einen Scheidenpilz einfangen würden…

        Spass beiseite, die Frage wo man die Grenzen zieht ist ja die eigentlich zu führende Diskussion. Und das sollte auch gemacht werden. Aber nicht mit dem Totschlagargument der Menschenrechte, weil es dahinter versteckt immer nur um MICH und MEINE Rechte geht. Die Diskussion muss aber viel breiter geführt werden.

        Übrigens hat nach der Logik der Staat vor Jahren auch in Form des Rauchverbots im Lokal die Hausregeln des Eigentümers bestimmt. Hat auch mal viel Polemik verursacht, mittlerweile hat man sich dran gewöhnt…

  11. Kriminell

    Mein Recht auf Gesundheit wird umso mehr eingeschränkt, als dass VIVANT-Nachläufer sich weigern, sich impfen zu lassen und mich möglicherweise anstecken. Das ist kriminell und sollte bestraft werden. Denn meine Gesundheit beginnt da, wo die Freiheit der VIVANT-Leute aufzuhören hat. VIVANT sollte gerichtlich belangt werden, weil sie andere dazu verleiten, als Virenüberträger frei herumzulaufen.

    • Strohmann

      Und wieso lässt du dich nicht impfen dann bist du doch bei deiner Psychiatrieeinweisung vor anderen Menschen geschützt?
      Ekelhaft wie ihr aus gesunden Mitmenschen eine Gefahr macht.
      Nicht genug das der Mensch fortwährend den „Klimakiller CO2“ ausatmet, nein jetzt atmet jeder Mensch auch noch fortwährend den „Menschenkiller Covid“ aus und muss dementsprechend bestraft und weggeschlossen werden.
      Eure Ideologie ist von Grund auf Menschenverachtend.

    • Robin Wood

      @Kriminell
      Wenn Sie geimpft sind, brauchen Sie doch keine Angst vor Ansteckung zu haben.
      Ach stimmt, auch Geimpfte haben keinen 100%igen Impfschutz. Aber wer sagt Ihnen, dass nur ein Nichtgeimpfter Sie anstecken kann, sondern nicht auch ein Geimpfter, der auf die Impfung nicht anspricht?
      Und hat ein vollkommen gesunder Mensch, der sich aus „Solidarität“ impfen lässt und eine schwere Nebenwirkung (z.B. Lähmung, allergischer Schock…) entwickelt oder gar durch die Impfung stirbt, nicht auch ein Recht auf Gesundheit?

  12. Krisenmanagement

    Faktisch ist es doch schon so. Deutschland macht es doch vor. Dort sollen geimpfte und genesene ihre Rechte wieder zurück bekommen. Urlaubsaufenthalte werden nur mit negativen Coronatests und Impfschein möglich. In Deutschland muss ich für einen Friseurbesuch vorher zum Test. Belgien will nachziehen. Verschiedene Politiker wollen die Menschen sogar zwingen sich impfen zu lassen. Nur bringt die Impfung wirklich die gewünschte Immunisierung? Es scheint scheinbar nicht immer zu klappen. In Flandern ist eine ältere Schauspielerin schwer an Corona erkrankt. Diese Schauspielerin war geimpft. Der Bericht über die Erkrankung dieser Dame verschweigt die Impfung. Viele Menschen wiegen sich in einer trügerischen Sicherheit. Die Impfung ist eine ganz persönliche Entscheidung eines jeden Einzelnen. Da darf mir keiner reinreden. Dieser Virus wird nicht durch die Impfung beendet. Das ist eine Illusion. Wie soll das gehen? Sollen wir uns bei jeder neuen Mutation neu impfen lassen? Wahrscheinlich werden wir noch lange nicht unsere Freiheiten zurück bekommen.

    • Felicitas

      Ich glaube, dass die Covid Impfungen weiter freiwillig sein werden, ebenso wie die Grippe Impfung. Das , genau wie bei der Grippe , jährlich geimpft wird. In ein paar Jahren interessiert das niemanden mehr, wer geimpft ist oder nicht, denn dann gibt’s ein neues Virus, eine neue Greta oder neue Antriebsverfahren für Autos. Covid 19 gehört dann zur Geschichte wie die Pest im Mittelalter

    • Joseph Meyer

      @Krisenmanagement
      Stimmt, die Impfung wird das Problem mit dem Virus Sars-Cov-2 nicht beenden, das erklärt Sucharit Bakdhi sehr einleuchtend: 1. Die Impfung regt die Bildung von Antikörper an die dann im Blut zirkulieren, 2. Das Virus kommt aber über die Schleimhäute der oberen Atmungswege direkt in die Zellen, dort wirken die Antikörper nicht, wohl aber die natürliche zelluläre Immunabwehr – deshalb sollten wir alles dafür tun diese zu stärken.!

  13. Corona2019

    Für die die es noch immer nicht verstanden haben , wer sich nicht impfen lässt , muss in Zukunft mit Lebens Einschränkungen rechnen .

    Das es so kommen wird ist nicht meine Idee .
    Nur wird es eben so sein .
    Und ändern kann man wahrscheinlich auch nichts daran .

    • DerPostbote

      Das stimmt so nicht.
      >Temporäre< Einschränkungen, bis durch die Solidarität der Impf-Willigen eine Herdenimmunität besteht oder durch den großen Anteil an Impfungen die Verbreitung und Infektionsraten zumindest auf ein überschaubares Maß reduziert werden konnte.

    • DerPostbote

      Nachtrag: In den Ländern, die ja in diese Richtung bereits Entscheidungen getroffen haben (Deutschland), soll es ja so sein, dass entweder eine Impfung, eine Immunität durch Infektion ODER eben ein negatives Test-Ergebnis vorgelegt werden muss. Das heißt, dass selbst für die Übergangszeit auch Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, durch einen simplen Test ebenfalls Freiheiten in einem ähnlichen Umfang genießen können.

  14. Ach Bullshit

    Interlektuell und rethorisch schön verpackt, aber Bullshit. Aktuelles Beispiel. Ich möchte meinen Kindern das Schulrecht erlauben und gesund hinschicken. Im Dunstkreis der Coron-Unterschätzer und selbstbestimmten Selberdenker feiert man am Wochenede Geburtstagspatry, wegen Anti-Freiheitsberaubung. Kinder stecken sich an, gehen montags zur Schule, Woche drauf drei Klassen wegen Corona geschlossen, Schule dicht, Kind krank. Wer hat jetzt wem was beraubt?

  15. Tom Jones

    Wie will denn Vivant die Pandemie bekämpfen? Einfach nur immer gegen alles sein, ohne zu sagen, was man stattdessen machen soll, finde ich zu wenig. Gar nichts machen kann doch nicht die Lösung sein.

    • Robin Wood

      @Tom Jones
      Ich bin nicht mit allem einverstanden, was Vivant sagt, aber hier sind doch Vorschläge von Vivant – GE Interview mit M. Balter – 29.04.2020 – einige Auszüge:
      „Dann eine massive Stärkung der ersten medizinischen Linie, d.h. der Hausärzte. Information über die zur Verfügung stehenden Medikamente und Therapien. Organisation eines strukturellen Austauschs auf nationaler, europäischer und weltweiter Ebene von Erfolgen und Misserfolgen bei der Behandlung von Covid-19. Und nochmals, das Geld, das ein Lockdown kostet, hätte vernünftig in die Infrastruktur der Krankenhäuser investiert werden müssen.

      Ich kann Ihnen aber sagen, dass Vivant demnächst eine ausführliche Statistik zur Zahl der Todesfälle und der Übersterblichkeit der letzten zehn Jahre in allen neun deutschsprachigen Gemeinden vorlegen wird. Bei den uns bekannten Zahlen von einer Pandemie zu sprechen, ist gewagt und ein Vergleich mit der Pest, wie manche Mehrheitskollegen ihn schon gebracht haben, ist abwegig. Ich will das nicht kleinreden – Corona ist eine Gefahr. Allerdings sollte man bei der Übersterblichkeit im Zusammenhang mit Corona nicht nur die Zahlen der vergangenen zwei Jahre vergleichen. Um sich ein effektives Bild machen zu können, muss man sich mit mindestens fünf Jahren auseinandersetzen. Auch muss man die demografische Entwicklung miteinbeziehen. Aus unserer Analyse geht hervor, dass eine leichte Übersterblichkeit da ist, aber nicht so, wie sie dargestellt wird. Hinzu kommt, dass man uns bis heute keine schlüssige Antwort auf die Frage gegeben hat, was mit den Menschen geschehen ist, die Corona-positiv getestet waren. Wie krank waren die Betroffenen? Waren sie infektiös, wieviele mussten im Krankenhaus behandelt werden? Im Herbst habe ich jede Woche den zuständigen Minister befragt, aber nie eine Antwort bekommen. … Die Zahlen sind nicht fundiert, gehen nicht in die Tiefe und werden vor allem nicht richtig analysiert.“

      Diese Aussagen hätte ich eigentlich von unserem Gesundheitsminister erwartet…

  16. Ein Vergleich: in der Evolutionsgeschichte würden wahrscheinlich alle VIVANTler, AfDler und Querdenker noch auf den Bäumen sitzen, während die anderen auf zwei Beinen durch die Welt gehen. Wenn der Impfpass kommt, wird es so sein: die einen sitzen noch auf den Bäumen und die anderen genießen das Leben.

      • DerPostbote

        Aha. Meines Wissens weilt das bereits geimpfte Drittel der ostbelgischen Bevölkerung immer noch unter uns. Und komischerweise klagt kaum ein Geimpfter über irgendwelche lang andauernden Beschwerden und Nebenwirkungen. Im Gegenteil.

        Von „reihenweise umfallen“ kann also nicht die Rede sein. Ein armseliger Versuch, die Impfung schlechtzureden. Nur leider ohne Beleg und Argument…

      • Tom Jones

        Wollen Sie gerne wieder Kinderlähmung, Pocken und Masern zurückhaben? Also ich nicht. Jedem, der rechnen kann, sollte klar sein, dass das Risiko einer Impfung um ein Vielfaches geringer ist als das Risiko schwer an Covid-19 zu erkranken. Dann dürfen Sie auch keine anderen Medikamente einnehmen, Auto fahren oder bei McDonalds essen gehen.

    • Gotteskind

      Nö wir wären schon lange runter vom Baum ums Feuer am tanzen während ihr noch oben aufm Baum Zähneklappernd auf ein Wundermittel gegen die Säbelzahntigerangst wartet. Eine Impfung vielleicht?

    • @Darwin
      Glauben Sie denn echt das die Ungeimpften auf die Bäume sitzen bleiben? Wir schauen mal wenn die 20-50 jährigen geimpft werden sollen, wieviele da noch mitspielen. Dieser Schuß kann scheußlich nach Hinten los gehen. Lassen Sie mal nur 10% der Bevölkerung im Krieg ziehen, dann brennt aber die Hütte. Diese Gesetze werden bei Umsetzung, zu Bürgerkriegen führen. Das wäre die eine logische Konsequenz.
      Noch etwas Sie glauben auch noch, das wenn Sie geimpft sind, das Sie wieder Ihre Freiheiten bekommen? No Way. Sie werden bis lebensende mit Masken und Einschränkungen leben. Wenn es nicht Corona und seine 40 Mutanten sind, wird es das Klima oder wahrscheinlich demnächst Angriffe aus dem All sein .

  17. Corona2019

    @ – Gift

    Warum nicht ?, ich hoffe sie haben eine schöne Aussicht .
    Wachsen auf dem Baum auch Äpfel ? , oder soll ein Hubschrauber Ihnen ein Hilfs Packet herab lassen ?
    Einfach melden , glaube nicht das jemand sie verhungern lässt .😉.-)

    • Gotteskind

      Nä eigentlich nicht, hätte ich den Test nicht gemacht dann wüsste ich selbst nicht das ich es hatte.

      Warum dürfen wir dann nicht ums Feuer tanzen und müssen weiter mit euch Miesepetern oben aufm Baum hocken?
      Es gibt Mammut aufm Grill. Sag das mal dem Darwin, dann kommt der vielleicht auch runter? Und wir haben auch echt keinen Säbelzahntiger dabei, versprochen.

    • Gotteskind

      Ich vergaß, richten sie ihrem Sitznachbar Corona2019 vom Ast gegenüber doch noch bitte aus das er oben bleiben darf da unten beim Feuer nicht benötigt.
      Wohl denn ich klettere dann mal runter.

  18. Maria Heidelberg

    Das Thema “ Demokratie“ wird jetzt über Angebot und Nachfrage geregelt. Mithilfe einer weiteren Lüge. Die gewählten Regierungen nutzen jetzt ihre Mehrheit um eure Illusion „Demokratie“ abzuschaffen.

    In diesen Zeiten wird einem richtig bewusst, dass selbst Grundrechte keine Rechte sind. Dadurch, dass man uns die einfach wegnehmen kann, müsste einem langsam klar werden, dass sogar die Justiz auf einem Märchen aufgebaut ist. Denn die kümmert sich doch eigentlich um das, was das Recht beinhaltet. Die ganze Gewaltenteilung ist ein Märchen. Alles eine Illusion. Richter, die sich auf Demokratie und Unabhängigkeit stützen, bei denen darf man jetzt eine Hausdurchsuchung vollziehen. Das ist Eure Demokratie. Und diese Demokratie richtet sich jetzt gegen Euch, oder wenn man es genau nimmt. Ihr schafft sie gerade selbst ab. Vielen Dank dafür. :-)

    Was hier abläuft, dass ist die wahre Fratze der Demokratie. Man trichtert euch was ein, und ihr funktioniert wie auf Knopfdruck.

    Danke für den Leserbrief, Herr Mertes.

    Solange wir dieses System brauchen, uns abhängig davon machen, wird man mit uns immer das machen dürfen, was die uns anbieten, aufzwingen….Und das sind nun mal selbst kreierte Knebelverträge.

    Grundrechte beruhen nicht auf Wahrheit, Sie sind eine Lüge. Man hat Euch verarscht. Aber das ist ja nicht das erste Mal, dass man von „einer“ Demokratie verarscht wird. Ich habe ja selbst mal daran geglaubt.

    Und wisst ihr was? Ihr werdet es erleben, dass ich Recht habe, denn ihr habt denen schon längst den kleinen Finger gegeben, und jetzt nehmen sie die ganze Hand.

    In der ganzen Geschichte der Menschheit, war es noch nie anders. Das blinde Vertrauen hat die Menschheit immer schon ins Unglück gestützt. Medien sind dabei auch immer schon ein politisches Instrument gewesen, um zu überzeugen, zu manipulieren und zu lenken.

    Und nun zu meiner Frage: Warum lasst ihr Euch impfen, und nötigt Andere auch noch dazu sich impfen zu lassen? Habt ihr kein Vertrauen in die Impfung, oder was soll das diktatorische Verhalten?

  19. Corona2019

    @ Maria Heidelberg

    Eigentlich ein sehr realistischer Bericht der Situation .
    Das mit dem impfen sehen aber viele Leute anders .

    Die Pandemie wird zwar dazu genutzt die Leute durch Verschuldung in den Finanziellen Ruin zu treiben , da Leute die nichts haben besser auf Befehle reagieren .
    Das hat schon ein einziger Psychopat und eine Hand voll Anhänger in Kriegs zeiten gezeigt.

    Heute versucht man das gleiche , nur mit anderen Methoden , die für die heutigen Psychopaten erforderlich sind um weiterhin im Luxus zu schweben .

    Man stelle sich vor der Börsen Kurs würde immer gleich Hoch bleiben ,
    Das Kapital würde dadurch nicht mehr für die Normalen Anleger , sie würden aber auch nicht’s verlieren .

    In diesem Krieg geht es aber darum Chaos an den Börsen zu verursachen damit die Kurse So oft wie möglich schwanken .

    Die Psychopaten wissen aber immer vorher wann der Kurs fällt , weil sie ja den Zeitpunkt kennen wann sie für das Chaos sorgen ,
    und ziehen kurz davor ihr Kapital aus Börsen Markt

    So werden indirekt Milliarden geschaufelt auf dem Rücken von Leuten die das Chaos ertragen müssen .

    Hungersnot und andere künstlich erzeugten Katastrophen die sich nicht abstreiten lassen, zählen am Börsen Markt zu den Lieblings Spiel-Bällen der Mächtigen .

    Meine Einstellung zur Pandemie behalte ich jedoch bei .
    Ich glaube nach wie vor das es sich um eine gefährliche Sache handelt .
    Ob jetzt verursacht durch ein Tier , beziehungsweise der Natur selbst ,
    Oder einer Panne wie zum Beispiel einem Labor Fehler ,
    Oder sogar mit voller Absicht ,
    werden wir wohl nie erfahren .
    Die Impfung abzulehnen weil man glaubt da will sich jemand bereichern halte ich für falsch, weil es alleine von der Summe des Verdienst an der Sache nur ein Tropfen auf dem Heissen Stein ist , im Gegensatz zu den Methoden die ich eben Durch die Börse beschrieben habe .
    Da werden viel eher die immer wieder unterschiedlichen Behauptungen im Falle der Pandemie genutzt um Schwankungen an den Börsen zu verursachen um das Ziel der Mächtigen zu erreichen .

    Die Presse leistet zwar ein Wesentlichen Beitrag zu diesem Spiel , kann jedoch eigentlich auch nur Information weiter geben die sie erhält .
    Leute die von der Presse zu kritische Fragen stellen , sitzen natürlich bei Presse Konferenzen nicht in der ersten Reihe .
    Ich sitze zwar auch nicht in der ersten Reihe , mich stört es aber nicht , bin ja nicht von der Presse 😉

    • Maria Heidelberg

      @Corona 2019 sagt: „Das mit dem impfen sehen aber viele Leute anders .“

      Wie sehen das denn die vielen Leute?

      Ich raffe es einfach nicht, was diese zwanghafte Nötigung von einer impfbegeisterten Person soll. Kann mir das bitte einer erklären?

      • Corona2019

        @ – Maria Heidelberg

        Ganz einfach erklärt
        Desto mehr Menschen geimpft sind ,
        Desto schneller kehren wir zum Normalen Alltag zurück .
        Ok , wer sich das leisten kann der stimmt vielleicht dagegen .
        Jedem seine Meinung .

        Es geht sich aber hauptsächlich um die Sicherheit aller .
        Mit Impfung ist man logischerweise besser geschützt als ohne .
        Da kann der Herr Meyer hier auch noch lange seine verwirrende Meinungen äußern , bis jetzt für mich persönlich ohne jegliche Überzeugungskraft .

        Auf Dauer wird sich sowieso jeder impfen lassen .
        Wir beide hatten auch schon bevor das mit der Impfung anfing hier Kommentare ausgetauscht bei denen Sie Selber gesagt haben das es wohl so kommen wird ,
        das Leute die sich nicht impfen lassen am Gesellschaftlichen Leben nicht mehr richtig teilnehmen werden können .
        In der Kommunikation ging es kurz zuvor um die Fluggesellschaft Quantas ? Die nur noch geimpfte Personen befördern wollten , ob die bei ihrer Meinung geblieben sind ist mir nicht bekannt .

        Ob wir schon an dem Punkt angekommen sind weiss ich nicht .
        Es sieht aber fast so aus .

        Am Ende ist es ja auch so ,
        das es eigentlich keinen Sinn macht ob jetzt Dagegen oder für eine Impfung hier geschrieben wird .
        Eigentlich hat ja schon lange diesbezüglich jeder sein persönliches Bild im Kopf was er möchte .
        Da aber der Staat es so drehen wird , das so viele wie möglich geimpft werden , versuche ich wenigstens hin und wieder zu erklären wofür es denn gut sein soll .
        Zugegeben , das fällt mir natürlich auch leichter weil ich auch an das Gute glaube die eine Impfung bewirkt ,
        Ob ich damit richtig liege , kann man erst in ein paar Monaten mit Sicherheit sagen .

        Sehe persönlich jetzt Keine Direkte Gefahr , wenn sich ein Paar Prozent nicht impfen lassen .
        Problematischer sehe ich Varianten bei denen der Impfstoff eventuell nicht wirken wird , und die Pharmaindustrie zu lange brauchen wird um gegen zu steuern , beziehungsweise neue impfstoffe gegen neue Varianten entwickeln kann .
        Ab diesem Moment würden die Impf Befürworter natürlich keinen Schritt weiter sein als die Gegner .
        Ich hoffe sie gönnen den Herstellern trotzdem den eventuellen Erfolg ,
        Auch wenn dann manche zugeben müssen das sie sich vertan haben .
        Im umgekehrten Fall Würde ich es dann leider auch zugeben müssen ,
        bedeutet dann aber , das wir wieder am Anfang der Pandemie wären .
        Begeisterung sieht dann anders aus .

    • Joseph Meyer

      @Corona2019
      Auch eine mittelschwere Grippe ist für gefährdete Personen gefährlich! Siehe als Beweis die Verstorbenenzahlen der vergangenen Jahre. Für die Grippe wurde aber nie 1. Panik gemacht wie jetzt 2. getestet bei vollkommen Gesunden 3.
      Und mit einem ungeeigneten Test 4. Die ganze Gesellschaft an die Wand gefahren 5. Den Ärzten verboten zu behandeln 6. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse unterdrückt 7. Ein unzureichend getestetes Impfprodukt indirekt aufgezwungen 8. Die individuellen Grundrechte schändlich missachtet, usw. usw.

        • Wenn Blödheit sich in der Agora zu Wort meldet

          Alkohol? Cannabis? Was wirkt denn? Es gibt Medikamente gegen die Grippen-Symptome (Fieber, Gliedschmerzen, Husten …), nicht gegen die grippe.
          Sie sind nicht Arzt, und nicht sehr schlau, hören Sie besser auf herrn DR. Meyer zu beschimpfen, Sie machen sich lächerlich, Sie arroganter IQnegativer.

          • Corona2019

            @ – Blödheit .

            Ich stelle mir Nicht die Frage wer sich hier jetzt schon mehrfach lächerlich gemacht hat .
            Nein , ich bin der Festen Überzeugung das Sie es sind der sich hier lächerlich macht .

            Wenn man seinen Nick Namen ändert um eine Dicke Lippe zu riskieren , dann muss man schon ein ängstlicher Mensch sein .

            Aber sollte das jemand wundern ,
            Sie machen sich in die Hosen vor Angst wegen eines kleinen Pieks einer Spritze .
            Die Impfung ist für Sie der Horror ,
            Beim Zahnarzt möchte sie ich dann erst recht nicht erleben .
            Bleiben Sie im Keller .

          • Das Ding

            @Wenn Blödheit sich in der usw usw
            Ruhig Brauner
            So wie Sie hier abgehen muss das Zeug was Sie so einwerfen aber besonders hart wirken
            Im Gegensatz zu Ihnen habe ich niemanden beleidigt
            Nen kleinen Tipp von mir am Rande…ganze Sätze als Pseudonym sprechen auch nicht gerade von großer Hirnleistung .
            In diesem Sinne

            • Gute Nachricht.

              Nein Sie sprechen lieber über das kleine Arschloch aus dem Comic.
              Wieso sprechen ganze Sätze als Pseudonym nicht gerade von großer Hirnleistung. Es geht doch schließlich um die Botschaft und nicht um den Botschafter. Den man ja für gewöhnlich gehenkt, verbrannt, geviertelt, gekreuzigt, vergast oder anderweitig liquidiert hat.
              Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

              • Das Ding

                @ Gute Nachricht
                Jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt. Ich erinnere mich nicht daran Sie direkt als Kl. Arschloch tituliert zu haben
                Die Comic-Figur scheint ja mächtig Eindruck bei Ihnen hinterlassen zu haben

  20. Die Überzeugung, dass alles von Menschenhand und mit Absicht organisiert wurde – hin bis zur „künstlich erzeugten Hungersnot“, hilft offensichtlich vielen, die eigene Panik zu verkraften.
    Fatalismus als Rechtfertigung des eigenen Mangel an Verantwortlichkeit !
    Zum Glück gibt’s auch welche, die nach Lösungen forschen und nicht so einfach das Handtuch werfen.

  21. Corona2019

    Zum Glück gibt es noch Leute die das Gespür haben Wahrheiten zu erkennen,
    und den Mut haben diese zu äußern .

    Man kann aber auch einfach hinter der Leit Kuh Rennen , auch wenn sie in die Falsche Richtung läuft .

    • Baudrillard und Debord

      Die Kuh „Wahrheit“ ist grundsätzlich (also immer) eine ideologische Bestie, die Hunderte Millionen, gar Milliarden inzwischen Menschen in der Geschichte auf dem Gewissen hat. Die Realität hingegen, die hat niemanden auf dem Gewissen, denn Leben heißt irgendwann sterben. Der Unterschied? Die Wahrheit tut es utilitaristisch, die Realität weil sie nicht anders kann. Aber das ist zu viel von Ihnen verlangt, ich weiß.

      • Corona2019

        @- BuD
        Ich kenne hier die möchte gerne Advokaten des Staates , bzw Deren einzelner Schwarzen Schafe .
        Die immer dann versuchen besonders intelligent zu wirken ,
        wenn es einen Kommentar gibt der unangenehme Folgen haben könnte .

        Zu Kommentaren die zur gegenseitigen
        Streit Kommunikation unter den Querdenkern führen mischt ihr euch nicht ein und reibt euch die Fäustechen .

        Ihr seit so armselige Verräter des Volkes mit dem Wunsch bald dem Psyschopaten Club beitreten zu dürfen .

        Armselige Menschen die mit keinem klar kommen , und den Ganzen Tag Lauern ob nicht jemand etwas schlechtes über die Macht geilen dieser Welt schreibt .

        Pfui Teufel .
        Abschaum der Menschheit

        • Wenn Blödheit sich in der Agora zu Wort meldet

          Abschaum der Menschheit? Das sind die, wie du, die der Obrigkeit dienen und die anderen dadurch verkauft. Wie Soros mit seinen eigenen jüdischen brüdern und Schwestern im budapester Ghetto.
          Wir werden uns irgendwann gegenüber stehen, der Tag naht: Gnade euch Gott…

          • Corona2019

            Sieht nicht so aus in meinem Text als würde ich der Obrigkeit dienen .

            Ihr Ziel ist es hier nur zu stänkern
            Und wenden deshalb ähnliche Texte an wie @ – MH .die mir das aber nie geschrieben hätte .
            Für wie blöd halten Sie die Leser ?
            Stänkern sie weiter in ihren eigenen Kreisen , da sind sie sicher sehr beliebt .
            Obrigkeit 😂 das wüste ich aber ,
            Selbst ich habe noch etwas achtung vor mir selbst , und Möchte deshalb auch nicht einem Verlogenen Club beitreten .

  22. Felicitas

    Vielleicht hat weder ein Tier , noch ein fehlgeschlagener Laborversuch oder Bill Gates das Virus auf die Erde losgelassen….
    An Alien hat noch keiner gedacht. ( Zynismus aus)
    Eventuell sollte man aber auf jeden Fall bei bei YouTube und anderen einschlägigen Websites danach schauen.
    @ 5/ 11ich Teile zu 100% Ihre Ansicht

  23. Der Chip wird durch einen Impfpass nicht implantiert sonder man wird gezwungen den überall mitzuführen was doch eigentlich aufs selbe raus kommt. Ob unter der Haut oder in der Brieftasche.
    Was den Urheber der Pandemie angeht war es definitiv ein Tier, vielleicht auch das Tier.
    Das Zeichen wird benötig um Handel zu betreiben und keine Popstarikone, kein Krieg, keine Malariaepidemie wurde in der Geschichte schon so weltweit angebetet wie die Corona-Götze. Die Gekrönte.
    Die falschen Propheten werden auch noch eine Weile ihr Unwesen treiben doch deren Fall ist schon vorprogrammiert in der Geschichte.

    • Das Malzeichen des Tieres

      „Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, dass sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, der das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666“ (Off 13,16–18).
      BillGates3 = (ASCII) 666. Symbolik, Symbolik…

      • Maria Heidelberg

        Es gibt zwei Leute, die ich bis jetzt gefunden habe, die sich sehr viel Mühe geben, um die Bibel auszulegen. Nature23 und Achim Klein. Beide bei Youtube und telegram zu finden. Die Juden wurden nicht ohne Grund von Adolf nach Israel gemobbt und da haben sehr viele Länder mitgemacht, nicht nur Deutschland. Deutschland hat sie rausgeschmissen, und andere Länder haben sie nicht aufgenommen. Da blieb den Juden nur Israel. und so war es auch geplant, denn Israel braucht ja schließlich für diese Psychopaten ein Volk. Von Israel aus wird ein Mensch regieren, den die Christen als Antichristen bezeichnen, hingegen die Moslems und Juden werden ihn weltweit als ihren Messias anerkennen. Er wird kommen, das steht fest. Und er wird die ganze Welt verführen. Und weil der Messias ja eigentlich schon da war, wird man die Geschichte widerholen, um ihn obsolet zu machen. Das behaupte ich jetzt einfach mal so.

        Aber es kommt auch der Tag, da werden selbst die Juden aufwachen und die Lüge erkennen, die man sie gelehrt hat.

        Laut Aussage von Nature23 ist das Malzeichen des Tieres die Anbetung der neuen Religion und des Anti- Messias. Und wenn man dabei die Noahidischen Gesetze mit einbezieht, ( die sind in den USA laut Aussage von Achim Klein schon gesetzlich verankert, werden aber noch nicht wirklich umgesetzt) ) wird es schlüssig.

        https://youtu.be/XQL0UD_Xt0c

        Jesus ist ein Problem für diese Psychos, und sie kopieren ihn und alles was in der Bibel steh , verkehren alles ins Gegenteiil. So steht es doch auch geschrieben. (Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse heißen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen! )und man erkennt erst, was hinter diesem System steckt, wenn man sich mit der Bibel beschäftigt. So leid es mir tut, aber dieses Märchenbuch ist der Weg, die Wahrheit und DAS Leben.

        Und wer das nicht glaubt, dem kann ich leider auch nicht helfen.

    • Willi Müller

      Hallo Frau Shiva
      Wäre Ihnen da fast ein „Holy shit“ herausgerutscht? Schön, dass Sie so vielsprachig sind; es ist mit Ihnen wie mit einem Gewürzpaket: man riecht sozusagen die Welt.

      • Holy Moly… das kennt Willi natürlich nicht. Genauso wenig weiß unser Universalgenie, daß Shiva ein… männlicher Gott ist. Zwar hat er Weibliches in sich, als Parvati, die sowohl seine Braut ist als auch ein Teil von ihm selbst (ich weiß, Willi, Sie haben es nicht mit Theologie im Allgemeinen, mit Sicherheit nicht mit dem hinduismus…). Auch wenn Nina Hagens Tochter so heißt, Shia ist ein Mann…
        Sie kriegen hier immer eine Ladung Allgemeinbildung! Umsonst! Bedanken Sie sich doch bitte mal!

    • Maria Heidelberg

      Schneerson, der Ober-Rabbi, sagte mal zu Netanyahu, dass er sich mit dem Kommen des Messias etwas beeilen solle. Netanyahu nickte brav ab.🙃

      Neues aus dem Hause Achim Klein.
      Eine biblisch-prophetische Einordnung:
      Nach meiner (Achim Kleins) Auffassung biblischer Prophetie befinden wir uns zur Zeit im ausgehenden „Römischen Reich“, das gerade krachend in sich zusammenstürzt. Bzw. systematisch gestürzt wird. Viele Christen erwarten für die Endzeit ein erstarkendes Römisches Reich. Andere ein zerbrechendes, aus dem ein 10-Staatenbund entstehen würde. Sie liegen beide falsch.
      Ein Römisches Reich, das in der Endzeit wieder auftreten würde, existiert in der biblischen Prophetie nicht. Weder im Propheten Daniel, noch in der Offenbarung, noch sonst irgendwo in der Bibel.
      Offenbarung 13 sagt, dass das (Völker-)Meer schäumen wird und daraus ganz unerwartet ein „Tier“, ein politisches Reich, aufkommen wird, das einem Panther, einem Bären und einem Löwen gleichen wird. Aber der Prophet Daniel zählte im Alten Testament diese Tiere in umgekehrter (!) Reihenfolge auf: Löwe (Babylon), Bär (Medo-Persien) und Panther (Griechenland).
      Warum vertauscht die Offenbarung das? Weil Gott die Zeit wieder zurückdreht. Aber nicht zurück bis zum Römischen Reich. Sondern weiter bis zu den antiken Weltreichen (Griechenland, Medo-Persien und Babylon).
      Wenn das beginnt, zwingt Gott die Völker der Welt, aus einem „Taumelbecher“ zu trinken (Jer. 25)! Sie alle und alle Menschen mit ihnen, werden toll, verrückt und von Sinnen werden. Denn wenn Gott sein Gericht mit und an seinem Volk Israel beginnt, weil sie nicht an Jesus Christus geglaubt haben, will und wird er die Völker der Welt nicht ungestraft lassen (so Jer. 25).
      Paulus spricht im Neuen Testament in 2. Thess. 2 ebenfalls davon, dass Gott in der letzten Zeit einen Lügengeist ausgießen wird, weil die Menschen keine Liebe zur Wahrheit mehr hatten.
      Es scheint mir sehr danach, dass dieser Lügengeist ausgegossen und dieser Taumelbecher eingeschenkt sind.
      Anders können die gegenwärtigen irrsinnigen Entwicklungen und politischen Entscheidungen kaum mehr eingeordnet werden.
      „Halte, was Du hast, dass niemand Deine Krone nehme.“

    • Maria Heidelberg

      Hab noch etwas zu Schneerson gefunden, Shiva.

      schlimm, eigentlich sehr schlimm!

      „Rabbi Menachem Schneerson verbot 1985 die Germanische Heilkunde für Gojim.“ Also Nicht-Juden. Er war Arzt und lässt sich von einem Gojim etwas erklären und möchte die Verbreitung der Naturgesetze verhindern. Interessant.

    • Willi Müller

      Was mir auffällt ist, dass Maria immer einen Rachegott in der Hinterhand hat, der alles zerschmettert und beendet weil die Menschen dies oder das nicht getan haben…es ist die Urangst vor einem gewalttätigen Vater, der rumtobt und wütet. Maria, wie war Ihr Verhältnis zu Ihrem Vater?

      • Maria Heidelberg

        Dabei handelt es sich doch um DEINEN Gott, der hier alles zerschmettert und beendet und alle „Völker niederschlägt“, soooo hart daran arbeitet den Thron Gottes zu besteigen. Dein Gott denkt nicht mit dem Herzen, er ist einfach zu stolz und Du folgst ihm ins Verderben, weil Du glaubst, diese missbrauchte Wissenschaft wird Dich retten. Dabei ist Sie nur ein Instrument und führt Dich und die vielen Anderen ins Verderben. So steht es geschrieben. Wie war denn Dein Verhältnis zu deinem Vater? Glaubst Du wirklich dass man Wissenschaft nicht missbrauchen kann, Du MK Ultra Opfer?! Schau mal in die Geschichtsbücher?

        Das Leben ist nicht so kompliziert, wie man es uns vorspielt, und dieser ganze interlektuelle Kram, der hier gerade kommuniziert wird, dient doch nur dazu, Dich und den Großteil der Bürger für dumm zu verkaufen. Und wie man sieht, sind die Intellektuellen Hofnarren sehr erfolgreich damit.

        Mein Rachegott hat eine Mission. Er versucht nur sein Eigentum zu retten, was Dein Gott vernichten möchte. Und Du darfst Dich entscheiden, welchem Gott DU folgen möchtest. Und Du musst einem folgen. Entweder, oder! Es gibt keine Alternative.

          • Maria Heidelberg

            Der Markt ist offensichtlich gesättigt, in den Industriestaaten.

            https://youtu.be/YWmmVeiMlmI

            Wie kann man eigentlich nur glauben, dass diese Regierungen es gut mit uns meinen? Sie bauen sich mit unserer Hilfe, unserer Arbeitskraft, ihr eigenes System auf, um sich zu bereichern und alles was uns mal lieb und heilig war, wird abgeschafft und durch deren“ tollen Ideen“ ersetzt.

            Was war uns denn mal lieb und heilig?
            eigenverantwortliche Selbstverwaltung, Eigentum, generationsübergreifendes Familienleben, gesellschaftlicher und familiärer Zusammenhalt, Kultur, Traditionen, natürliche Heilmethoden., Kindererziehung…Alles haben wir abgegeben an einen Staat, der uns benutzt.

            Es gibt 3 Situationen die krank machen

            -Mangel,
            -Vergiftungen,
            -Schock und deren chronisch destruktive Dauerzustände, wie Angst, Wut, Hass, Unzufriedenheit, Trauer, Neid, Maßlosigekeit, Sünden, Einsamkeit…..

            „Krankheit kommt nicht von außen, sondern aus uns selbst, aus unserem eigenen Blut – wenn das Milieu nicht stimmt.
            Krankheit ist Zufall, lehrte Pasteur. Gefährliche Erreger seien mit allen Mitteln zu bekämpfen. Zur Vorbeugung empfahl er die „Schutzimpfung“. Erst auf dem Sterbebett erkannte er die These von Bechamp an, dass das Milieu und nicht die Mikrobe entscheidend für die Gesundheit des Organismus sei.“

            „Die Mikrobe ist nichts, das Millieu ist alles.“

            Was ist daran so schwer zu verstehen?!

            Wann erkennt der Mensch, dass alles, was man uns anbietet in Wirklichkeit nur denen dient,, die uns für ihre Zwecke in jeglicher Form missbrauchen. Nutzvieh sind wir, nichts anderes. Gojim nennt man uns.

            Sie machen uns krank, um an uns zu verdienen. Das ist eigentlich behandelbar. Und zwar mit genau dem Verstärkerplan, den Sie uns schon von klein auf an in der Schule aufzwingen. damit wir zu deren „folgsamen mündigen Bürgern“ erzogen werden. Bin ich brav und folge, bekomme ich Lob, und wenn ich meinen eigenen Weg versuche zu gehen, bekomm ich Tadel. Man verliert sich zwar selbst, wird nie wirklich sich selbst finden, nie seine eigenen Stärken erkennen, aber Hauptsache ich bin eine folgsame Marionette, die auch noch davon überzeugt ist, dass das alles so okay. ist, was man uns anbietet und anerzieht. So okay, dass psychische Probleme, Behinderungen, Krankheiten als etwas ganz normales, natürliches anerkannt werden. Und weil das ja alles ganz normal ist, brauchen wir natürlich auch eine ausgeprägte Pharmaindustrie, die das heilt, was man aus uns gemacht hat. Kranke gestörte Zombies, die ohne den Staat nicht leben wollen, weil man nicht erkennen möchte, dass er derjenige ist, der das alles verursacht.

            Das ist doch gar nicht mehr zu übersehen. Also, wer das nicht sieht, der kann einem ja echt nur noch leid tun.

            • Ich verstehe auch die Blödheit nicht, die wir heute erleben. Sie überrascht mich immer wieder, piu di ieri, meno di domani…
              Ich empfehle Ihnen Coleman zu lsen, „Die Hierarchie der Verschwörer“, da steht sehr vieles zur Entstehung der Blödheit drin – und doch verstehe ich sie nicht ;-))
              Nee, Leid tun nicht, denn die meisten sind nicht nur dumm, sondern gemein, und viele sogar gefährlich. Kein Pardon.

              • Maria Heidelberg

                In jedem steckt ein Monster. Auch in mir. :-) Es bedarf eigentlich nur gewisse Bedingungen, damit das Monster in mir zum Vorschein kommt :-)

                Dazu gibt es auch eine Indianergeschichte.

                „Mein Sohn, in jedem von uns tobt ein Kampf zwischen 2 Wölfen. Der eine Wolf ist böse. Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Angst, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst. Der andere Wolf ist gut. Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit.“

                Der Sohn fragt: „Und welcher der beiden Wölfe gewinnt den Kampf?“ Der Häuptling antwortet ihm: „Der, den du fütterst.“

                Aber eigentlich wird man ja gefüttert. Wie ein Baby……

                Die sollten Ihnen aber leid tun.

                • Rhodes, Milner, and more

                  Indianer? Ein tolles Sprichwort, das ich vor Kurzem von einem Native-Freund hörte: „Wenn sich 2 Fische im Wasser prügeln, dann ist ein Engländer in der Nähe“…
                  Und: Nietzsche schrieb man solle eben hassen, sich aufregen, verurteilen, denn das alles sei menschlich, allzu menschlich… DAS ist mir wichtiger als die „Weisheit“ es nicht zu tun.

                  • Maria Heidelberg

                    @Rhodes, Milner an more, wenn man Nietzsches Lebens- Einstellung seiner Todesursachen gegenüberstellst, erklärt das meine These und dann kommen wir vielleicht auf einen Nenner. 😉 Hass macht krank. Das hatte er nun davon. So jung zu sterben war wohl nicht so geplant. Selbst schuld, sorry…

                    • Willi Müller

                      „Hass macht krank“; wie Recht Sie doch wieder haben, liebe Maria. Wenn @Shiva das doch lesen würde. Ich habe Euch übrigens beide ins Herz geschlossen. Really, Shiva.You can trust me.

                    • Rhodes, Milner, and more

                      Nein, Maria, Sie haben Nietzsche falsch verstanden…
                      Wenn man seine Gefühle rausläßt können sie sich nicht mehr in einem zu Krebs, zBsp, entwickeln, sie können nicht einen von Innen faulen lassen.
                      Außerdem ist Nietzsche nicht an Hass gestorben und auch nicht an Syphillis, sondern an zu viel Klarheit; er hat zuviel erkannt, er hat die Dinge gesehen, wie sie sind, und das ist verdammt gefährlich – wenn man so weit wie er geht.
                      Ihnen trauen, Willi Müller? Sehen Sie, Sie liefern wieder einen Beweis für all das, was ich an Ihnen verachte: Heuchelei. Nein, ich habe Sie nicht in mein Herz geschlossen, ich finde Sie zum K.
                      Maria, verstehen Sie mich? ;-))))))))))))

                    • Maria Heidelberg

                      Wenn negative Gefühle chronisch werden, ist das laut meiner Erfahrung sehr ungesund.

                      Sie zerstören Dich. Die Natur differenziert da schon ein wenig. Kurzfristig zur Entladung ja, quasi essentiell, aber als Dauerzustand eher schlecht.

                      Der Willi z.b verfolgt mich hier gerne verbal, um seinen Selbstwert an mir aufzubessern. Kurzfristig mag ihm das ein gutes Gefühl geben, aber langfristig, bin ich eher für Willi so etwas wie eine Droge, mit der er irgend etwas kompensiert. Sorry Willi, aber wie soll ich das sonst sehen, was Du mir DIR machst?

            • Und da fällt mir noch ein: „Das Individuum existiert nur als Teil einer Gemeinschaft“ (in „Histoire et traditions des Francs-Maçons“, hors-série 12 de „5.000 ans d’Histoire mystérieuse“, 2019, F-Naintré, p. 44 et 56).
              Wie wahr, wie sehr es zu den Mikroben passt…

            • @Maria Heidelberg
              Ich möchte mich hiermit bei Ihnen bedanken für die Mühe die sich machen, Menschen dazu zu bewegen ihren eigenen Verstand, sofern sie ihn je hatten, nochmal zu aktivieren. Inzwischen resigniere ich aber so langsam und empfinde es nur noch als verschwendete Energie, mit der wir sehr sparsam umgehen sollten, da die letzten 13 Monate viel davon gekostet hat. Die Gesellschaft ist gespalten, was auch so gewollt ist und Teil des ganzen Irrsinns ist.
              Erst wenn der Mensch begreift, das er nicht das Maß aller Dinge ist, hat er eine Chance als Spezies Mensch auf diesem Planeten zu überleben.

              • Maria Heidelberg

                Ich weiss mit hundertprozentiger Sicherheit, dass die Pandemie eine Lüge ist.

                Ich weiss im Grunde, dass diese ganzen Systeme auf Lügen aufgebaut sind.

                Ich weiss, daß Krankheit nicht das ist, was man uns gelehrt hat. Und das ist ein sehr wichtiges Thema.

                Und ich weiss, dass die Menschen immer und immer wieder aus Mangel an Erkenntnis von diesen Lügnern in den Abgrund gestürzt werden.

                Ich bin nach Belgien gezogen, weil ich mich in Deutschland mit sehr vielen Lügnern angelegt habe. Nicht weil ich so böse bin, sondern weil innerhalb dieser Systeme sehr viele Systemfehler mir Absicht eingebaut wurden, um das System am Leben zu erhalten und ich mein Problem mithilfe der Gesetzgebung lösen wollte. Aus Beratung wurde Bevormundung. Diese kriminelle Tendenz, die diese Leute nutzen, um ihr System zu schützen war so perfekt… Sie machen mit jedem Menschen Geld und sichern sich Ihre eigenen Arbeitsplätze auf Kosten anderer ab.

                Weisungsgebundenen, die lügen müssen weil sie sonst ihren Job verlieren. Traurig aber wahr.

                Das Gleiche passiert gerade wieder. Nur mit einem anderen Thema und im großen Still. Bekommen den Hals nicht voll. Und die Art und Weise, wie diese Lüge kommuniziert wird, beruht auf Verführung, Hinterlust, Heimtücke und Manipulation und der Missbrauch von Angst, die man den Menschen macht und den Sorgen, die aus dieser Angst resultiert wird genutzt. Und weil die Menschen den Druck nicht aushalten und glauben alles wird gut, wenn man nachgibt, geben sie auch dieser Nötigung nach und merken noch nicht mal, dass es sich um Nötigung handelt. Ist das die demokratische Freiheit, die man Euch einredet?

                Ihr wollt die Wahrheit? Dann setzt Euch mit der Geschichte der Impfung auseinander. Von Anfang an.

                Und das Isolat von Viren sollen sie Euch zeigen und nicht irgendein Pseudobild.

                Danke für Euer Lob, @EM und @Schland, aber mir wäre es lieber, die Menschen würden erkennen, dass sie benutzt werden, um einer Elite ihren Lebensstandard zu garantieren, mit dem sie uns mindestens 1x in einem Jahrhundert bespaßen, entweder mit einer Pandemie, oder einem Weltkrieg, mit Krisen, Revolutionen und was denen noch so einfällt.

                Wenn ihr diese Lüge nicht aufdeckt, werden sie Euch und eure Kinder ruinieren.

      • Corona2019

        @ – Maria Heidelberg

        Man möchte Ohne den Staat nicht Leben?
        Das hat sich glaube ich seit Anfang 2020 langsam aber immer mehr verändert .

        Und jetzt sieht die Sache für die Meisten wohl anders aus .

        Wer möchte die Staatsmacht in dieser Form heute noch haben ?
        Die können doch froh sein das wir Diese noch dulden .
        Wobei die Betonung auf NOCH liegt .

  24. Die Empörung wäre bestimmt sehr groß, wenn der Staat vielleicht demnächst den Eigenheim Besitzern mit ihren schönen Gärten, Pool und Jakuzzi zur Auflage macht zb. einen Flüchtling aufzunehmen und ansonsten die Hütte enteignet wird. Also lasst euch mal alle schön impfen, wem man einmal Macht gibt, der ist nicht bereit diese so schnell wieder abzugeben. Jeder der sich impfen lässt bekommt dadurch nicht mehr Freiheit sondern ein Zückerchen vorgelegt und spielt der Politik dadurch in die Hände solche Machenschaften in Zukunft auf andere Bereiche anzuwenden. Aber was soll´s, die meisten wollen oder verstehen es einfach nicht. Albert Einstein hat es schon damals auf den Punkt gebracht: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern