Sport

Corona-Angst bei der Tour: Masken wieder angesagt

27.06.2024, Frankreich, Florenz: Der Belgier Remco Evenepoel von Soudal Quick-Step spricht mit roter Maske mit der Presse bei der Teampräsentation vor der Tour de France 2024. Kurz vor dem Start der 111. Tour de France am 29.06.2024 geht plötzlich wieder die Corona-Angst um. Foto: David Pintens/Belga/dpa

Tadej Pogacar hat es in der Vorbereitung erwischt, Jonas Vingegaard muss ohne seinen wichtigsten Helfer Sepp Kuss auskommen. Vor dem Start der Tour de France ist Corona wieder ein Thema.

Kurz vor dem Start der Tour de France geht plötzlich wieder die Corona-Angst um. Superstar Tadej Pogacar hatte es gerade erst in der Vorbereitung erwischt, wenngleich der Verlauf milde gewesen sein soll. Für viele Teams aber doch Warnung genug, längst verstaubte Corona-Protokolle wieder herauszuholen. So präsentierte sich der belgische Zeitfahr-Weltmeister Remco Evenepoel, einer der Mitfavoriten vor der am Samstag in Florenz beginnenden Frankreich-Rundfahrt, mit einer roten Maske. Und im Team des dänischen Titelverteidigers Jonas Vingegaard gehören neben den Masken auch wieder PCR-Tests und Handdesinfektionen zum Standardprogramm.

27.06.2024, Italien, Florenz: Tour de Fraqnce, Training: Der Belgier Remco Evenepoel von Soudal Quick-Step bei einer morgendlichen Trainingseinheit während der Vorbereitungen auf die Tour de France 2024. Foto: Jasper Jacobs/Belga/dpa

„Ich möchte den Leuten keine Angst machen, dass ich krank bin. Mir geht es gut, aber ich bin vorsichtig“, sagte Jungstar Evenepoel und fügte hinzu: „Wir treten hier mit vielen Menschen in Kontakt. Ich möchte die Tour nicht wie den Giro im letzten Jahr beenden.“ 2023 war Evenepoel am ersten Ruhetag als Träger des Rosa Trikots nach einer Infektion ausgestiegen. Das soll sich nicht wiederholen.

– Vingegaard verliert Edelhelfer: In Vingegaards Team Visma-Lease a bike hat Corona bereits im Vorfeld für einen prominenten Ausfall gesorgt. Vuelta-Champion Sepp Kuss, der als Edelhelfer für den dänischen Sieger von 2022 und 2023 vorgesehen war, hatte das Virus schwerer getroffen. „Sepp ist sehr wertvoll. Wir vermissen ihn sehr. Nicht nur ich, sondern das ganze Team“, sagte Vingegaard. Auch der Brite Tao Geoghegan Hart, immerhin Giro-Sieger von 2020, musste wegen einer Corona-Erkrankung passen.

Pogacar ist indes glimpflicher davon gekommen, wie er beschwichtigte: „Ich habe mich gut erholt. Covid ist nicht mehr so ernst wie damals. Ich hatte das Virus bereits. Der Körper gewöhnt sich dran. Es war nicht so schlimm und ging schnell vorbei.“ Er habe insgesamt nur einen Tag pausiert, danach sei er ein wenig auf der Rolle gefahren. Auch der dänische Ex-Weltmeister Mads Pedersen schaffte es nach einer Infektion gerade noch rechtzeitig in den Tour-Tross.

28.06.2024, Italien, Florenz: Der Slowene Tadej Pogacar (r) und der Belgier Tim Wellens unterhalten sich während einer Trainingsfahrt in der Nähe von Florenz einen Tag vor dem Start der Tour de France. Foto: Daniel Cole/AP/dpa

Beim deutschen Red-Bull-Team ist man sensibilisiert. Es greifen die üblichen, strengen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen. Im Falle von Infektionen werde das noch einmal hochgefahren, wie ein Sprecher auf dpa-Anfrage bestätigte. „Die Gefahr ist immer da, die ganze Zeit. Wir versuchen, vorsichtig zu sein. Man kann dem schwer entfliehen. Manchmal braucht man Glück“, sagte Kapitän Primoz Roglic und ergänzte mit Blick auf den proppenvollen Saal bei der Pressekonferenz: „Ich gehe davon aus, dass alle ein negatives Testergebnis haben.“

– Keine Corona-Maßnahmen bei der Tour vorgesehen: Mitnichten, denn bei der Tour sind längst wieder alle Corona-Maßnahmen aufgehoben worden. Auch im DSM-Team von John Degenkolb geht man mit dem Thema aktuell noch entspannt um. „So richtig Sorgen mache ich mir nicht. Es ist wichtig, mit gesundem Menschenverstand vorzugehen, sich vor dem Essen die Hände zu desinfizieren. Wir haben noch keine fixen Vorkehrungen wie während der Pandemie“, sagte der Klassikerspezialist der dpa.

Im vergangenen Jahr herrschte nach den vielen Ausfällen beim Giro wegen Covid in gewissen Bereichen noch Maskenpflicht. Bei jedem Kontakt mit einem Fahrer mussten Journalisten einen Mundschutz tragen, auch andere Teammitglieder und die Fahrer selbst waren angehalten, im sogenannten Paddock – also dem Busparkplatz bei Start und Ziel – eine Maske zu tragen. Diese Zeiten schienen eigentlich vorbei zu sein… (dpa)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

174 Antworten auf “Corona-Angst bei der Tour: Masken wieder angesagt”

  1. Besorgte Mutter

    Geht das ganze Coronagedöns denn jetzt schon wieder los?
    Das kann doch normalerweise gar nicht sein, es sind doch so viele dahegen geimpft und geboostert und und und.
    Also ich habe mich vor einigen Tagen noch einigen auch ungeimpften Freunden getroffen und wir erfreuen uns alle noch immer bester Gesundheit, also kein Husten und Schniefen.

  2. Tierschutz

    Nun igeht es wirklich zu weit. Wieder ein fake pandemie. Ichhabe allergies und kann nicht atmen mit so ein ding. Werde niemals das tragen und man hat testen gemacht man atmet durch die Maske so es hilft nicht. Jedes mal wenn wahlen sind in the USA kommt ein fake pandemie. Die Vogel grippe ist nicht gefährlich und die Corona und Covid ware fake. Gates die WHO haben gesagt soviele miljarden Menschen mussen sterben. Die spielen für Gott und das geht nach hinten. Man lässt auch jeden fremde rein und die meisten kennen selbst nicht ein gute hygiene weil die das nie gelernt haben und so was kommt in Europa und USA rein? Wir haben allen ein Immunsystem starken die mit gute Vitaminen und MIneralen und sie werden nicht krank. Die normale Grippe besteht nicht mehr nun ist Covid, Corona, usw. Und nun die Vogelgrippe. Niemand kann für Gott spielen. Hat man schon gesehen was in die Welt los ist. Das hat nix mit klimat änderung zu machen. Lesen sie mal Ihr Bibel wir sind in die letzte Tagen und die AntiChrist ist auf unsere Welt. Aber ja die meisten kennen den Bibel nicht mehr, nur party machen, shoppen, ferien, saufen dafür nennt man die Jugendliche heute „die letzte generation“. schade

  3. Zuhörer

    Obwohl mittlerweile bekannt ist, dass die Masken unsinnig waren, werden die Leute mit dem selben Quatsch schon wieder gegängelt. Wer den Mist noch glaubt ist selber schuld.

    Wann kommt denn jetzt die Impfpflicht?
    Zwar unnötig, aber gut für die Pharmaindustrie.

    • @Zuhörer. Mit dem Begriff ‚mittlerweile bekannt‘ wäre ich mal Vorsichtig. Haben Sie schon mal was von Tropfeninfektion gehört? Oder benutzen Sie bei Regen keinen Schirm oder Mütze weil Sie dann ja auch nicht nass werden.

      • Der saure Regen

        Ging das schöne Wetter eine Woche lang auch auf das Konto des Klimawandels? Kann ja nicht, sein, daß es wegen des Sommers war… EIS wird uns schon erklären können, daß Sonne und Wärme tödlich sind und nichts, überhaupt nichts mit dem Sommer zu tun, sondern nur mit dem Klimawandel! ;-))

  4. Spanische Grippe 2.0

    In den USA breitet sich gerade ein Influenzavirus H5N1 aus, es wurde bereits bei vielen Milchkühen sicher diagnostiziert, auch in Milchprodukten wurde es nachgewiesen. Springt es auf den Menschen über dann war das Coronavirus nur ein harmloser Spaziergang so die Einschätzung von einigen Virologen.

    • Teleologie

      Teleologie, also Zielgerichtetheit. Oder, cui bono! Alles, ALLES ist in der menschlichen Gesellschaft, und auch wenn’s um Kühe geht, menschengemacht – im Gegensatz zur Natur, i.e. dem Klimawandel, wo „natura naturans“. Diese PLandemien, egal ob Corona oder „Influenzavirus H5N1“, sind ein Mittel zum Zweck. Wie lautet der Titel eines bekannten Buches? „MIT CORONA IN DIE NEUE WELTORDNUNG“. Ja, eine Verschwörung, aber leider keine Theorie oder Kinofilm wie OUTBREAK, sondern in der realen Welt.

      • @ – Teologie 11:09
        Eine neue Weltordnung versucht man schon lange vor der Pandemie , auf andere Art und Weise zu schaffen .
        Verschwörungs-theorien sind differenziert zu betrachten .
        Manche sind richtig und einige kann man sich schnell einbilden ;
        und diese Einbildung ist so ansteckend wie eine Pandemie selbst , wenn genug Leute diese Verschwörungstheorie verbreiten , an die sie glauben.
        Im Falle der corona-pandemie kann man es einigen Verschwörungstheoretikern aber nicht übel nehmen;
        Denn die meisten gehören zu den Leuten , die man ungeimpft in einem Flugzeug Platz nehmen lassen könnte, in dem nur Passagiere mit einem schweren Verlauf sitzen , aber sie könnten sich noch nicht mal bei den Leuten mit dem schweren Verlauf anstecken , weil sie eben kein Corona bekommen .
        Über die Ursache der Immunität rätselt man heute noch.
        iIm Prinzip ist es aber wie bei vielen Dingen im Leben .
        Wer also wegen dieser Pandemie nie ans Bett gefesselt gewesen ist , hat auch schnell den Überblick zwischen Wahrheit und Erfindung verloren.
        Es fehlt den Betroffenen Verschwörungstheoretikern in diesem Fall , einfach die eigene Erfahrung.
        Und diese Unerfahrenheit gab es wohl auch bei Maßnahmen um die Ansteckung zu bekämpfen .
        Natürlich waren einige Maßnahmen im Nachhinein betrachtet völliger Blödsinn ;
        aber weder die Opfer der Pandemie, noch die jenigen die den Opfern eigentlich helfen wollten , fehlte es in diesem Falle eben an Erfahrung , im Umgang mit dieser Krankheit .
        Das also manchmal überreagiert wurde , was die Sicherheitsmaßnahmen anbelangt , ist doch verständlich oder ?
        schließlich hatten die Entscheidungsträger der Maßnahmen eine große Verantwortung , die die Verschwörungstheoretiker in diesem Fall auch nicht haben möchten.

    • Joseph Meyer

      @Spanische Grippe 2.0
      JA, „sicher diagnostiziert“, mit einem PCR-Test der das überhaupt nicht kann … oh Herr, geht das tatsächlich schon wieder los … Und allen voran der sympathische Remco Evenepoel – er tut mir jetzt schon wieder so leid!
      Leute, vor ein Paar Tagen musste in den USA, bei einer Anhörung im Kongressaussuss, der oberste Virologe, Antoni Fauci, zugeben, dass er den Nutzen von Gesichtsmasken und von Lockdowns zur Verhinderung der Ausbreitung einer viralen Atemwegserkrankung frei erfunden hat – keine wissenschaftlich Evidenz! Und die RKI-Files lassen auch keine Fragen offen…
      Aber der „brave“ Marc Van Ranst wird uns in Belgien sicher sehr bald wieder das Fürchten lehren … keine Sorge!

      • Verschwörungsverbreiter Meyer

        Dr. Fauci hat keinesfalls in Kongressausschuss zugegeben, “dass er den Nutzen von Gesichtsmasken und von Lockdowns zur Verhinderung der Ausbreitung einer viralen Atemwegserkrankung frei erfunden hat!” Dies haben Sie wohl mal wieder von Ihren Verschwörungsblogs oder rechten bzw. russischen Propagandaseiten abgeschrieben.
        Sie sind nicht nur ein verurteilter Scharlatan sondern ein in perfider Propagandist.
        Remco Evenepoel hat verstanden, dass u.a. Masken dazu beitragen, sich vor einer Infektion zu schützen. Dies wird Ihnen auch jeder Arzt bestätigen, aber Sie hören ja lieber auf dubiose, einschlägige Internetseiten.
        Mal wieder ekelhaft, Meyer!

        • Joseph Meyer

          @Hat Peter S. ein neues Pseudonym?

          Hier zu den Masken:
          – Begleitheft zum großen MWGFD Online-Masken-Symposium https://www.mwgfd.de/2022/11/begleitheft-zum-grossen-mwgfd-online-masken-symposium/(7)
          https://no-zensur.de/2022/06/19/britische-studie-bestaetigt-deutlich-weniger-krankenhausaufenthalte-bei-ungeimpften/
          – Wissenschaftliche Standards wurden ignoriert
          https://heidelberger-aerzteerklaerung.org/de/
          – Kein Nutzen durch die Maske
          https://www.cochrane.de/news/cochrane-review-zum-nutzen-von-masken-gegen-atemwegsinfektionen
          – Maskenpflicht, Schulschliessungen ohne wissenschaftliche Evidenz
          https://www.berliner-zeitung.de/coronavirus/corona-die-lockdown-files-geleakte-chats-belasten-britischen-ex-minister-schwer-li.323724
          – Durch die Maske kränker als ohne
          https://www.youtube.com/watch?v=sKu7G4_QNlM&list=UULF44EGa9fuj0AsoBqQNjn4VA
          – Wirkung der Maskenpflicht nicht belegt
          https://www.tagesspiegel.de/eindammung-von-covid-wirkung-der-maskenpflicht-ist-nicht-belegt-9276099.html
          – Kein Effekt des Maskentragens auf das Infektionsgeschehen
          https://www.nachdenkseiten.de/?p=95057#more-95057
          – Maskenpflicht in ÖPNV und Arztpraxen ist rechtswidrig!
          https://www.youtube.com/watch?v=sKu7G4_QNlM&list=UULF44EGa9fuj0AsoBqQNjn4VA
          – Mit Absicht Angst schüren um Gefügigkeit zu erzeugen.
          https://mail.google.com/mail/u/0/#all/FMfcgzGrcrvhcvzxtTZmttGSmGXnXnPC
          – Offizielle Statistiken – Schwere Nebenwirkungen und Todesfälle nach der Impfspritze
          Übersterblichkeit in 2021 und 2022
          – PCR-Test
          https://cormandrostenreview.com/report/
          – Können 100 Ärzte lügen? Die komplette Doku #Aufarbeitung
          https://www.bing.com/videos/riverview/relatedvideo?q=“Können%20100%20Ärzte%20lügen?”&mid=5DDB4361021229F20BBB5DDB4361021229F20BBB&ajaxhist=0
          – Masken: Die Nichtevidenz war bekannt
          Nach der ersten Aufregung um die freigeklagten RKI-Protokolle ist es an der Zeit, die Dokumente einer wissenschaftlichen Analyse zu unterziehen. Was etwa sagen sie über den Sinn der Maskenpflicht? Zwei ausgewiesene Experten haben sich die Protokolle angeschaut – und kommen zu einem verheerenden Ergebnis.
          EIN GASTBEITRAG VON PROF. DR. OLIVER HIRSCH UND DR. KAI KISIELINSKI am 27. März 2024
          https://www.cicero.de/kultur/rki-protokolle-corona-nichtevidenz-masken

          18.10.2022
          Ein Gespräch mit dem Erbsenzähler Marcel Barz, der im August 2021 mit seinem Video „Die Pandemie in den Rohdaten“ heraus kam. Wirtschaftsinformatiker und Datenanalyst, findet diese Pandemie bis heute nicht.
          https://www.youtube.com/watch?v=IJ-2_7Oxsj4
          https://www.youtube.com/watch?v=XCZgIJcqCAg

          24.04.2024
          Interview durch Prof. Homburg
          Photo Kriesenstab RKI – OHNE Maske 4:17
          https://transition-news.org/vorsicht-satire-lothar-wielers-rechte-hand-packt-aus

          27.03.2024
          Corona-Protokolle des RKI veröffentlicht – Unterlagen zeigen Zweifel an 3G und FFP2-Maskenpflicht
          https://www.fr.de/panorama/maskenpflicht-3g-regelung-protokolle-rki-krisenstabs-veroeffentlicht-brisante-passagen-diskussion-lockdowns-zr-92912675.html

          – RKI-Protokolle: Wie die Behörde sich von Politikern und veröffentlichter Meinung zur Maskenempfehlung drängen ließ
          13. 06. 2024 | Eine Auswertung der Protokolle des RKI-Krisenstabs im Hinblick auf dessen Haltung zum Mund-Nasen-Schutz (MNS) lässt den Übergang vom Abraten vom Maskentragen zu einer generellen Maskenempfehlung an alle sehr gut nachvollziehen. Es ist kein schönes Bild der Behörde, das sich da zeigt. Besonders verräterisch ist das Protokoll vom 31. März 2020.
          https://norberthaering.de/news/rki-protolkolle-masken/

          250 EXPERTENSTIMMEN ZU CORONA
          https://www.nichtohneuns.de/virus/

          Corona: Das eigentliche Ziel der Angstmache
          Dr. Gunter Frank
          Corona – das größte Staatsverbrechen aller Zeiten? Heute spreche ich mit Dr. Gunter Frank, einem Arzt und Buchautor, der zur Corona-Zeit seine kritische Stimme erhoben hat. In seinem Buch „Das Staatsverbrechen“ geht es um die Machenschaften der großen Institutionen und die drohende Gefahr von Totalitarismus. Wir sprechen heute im Interview über sein Buch und er enthüllt, worum es bei Corona seiner Meinung nach wirklich ging.
          https://www.youtube.com/watch?v=0gscf2j6u4o

          • Verschwörungsverbreiter Meyer

            Mal wieder das Who is Who der Internet-Verschwörungsseiten.
            Hier eine objektivere Publikation mit wissenschaftlichen Erhebungen:

            https://www.dguv.de/ipa/publik/ipa-aktuell/ipa_aktuell_02_2020/index.jsp

            Sie Meyer, haben selber in der Gerichtsverhandlung gegen Sie erklärt, gegen das Tragen von Masken zu sein, da das Tragen von Masken eine Herdenimmunität verhindert oder erschwert. Mit anderen Worten:

            MASKEN VERHINDERN INFEKTIONEN!

              • Erklärung

                Das könnte natürlich eine Erklärung für die verstörenden Aussagen von Meyer sein.
                Hier führt er mit dubiosen Quellen einen Feldzug gegen das Tragen von Masken, u.a. weil Masken für den Infektionsschutz nichts taugen und gesundheitsschädlich seien und vor Gericht erklärt er, das Tragen von Masken würde eine Herdenimmunität verhindern. Dies tun sie jedoch nur, wenn sie effektiv Infektionen verhindern! Diesen Widerspruch hat Meyer wohl selber nicht verstanden und erklären kann er ihn auch nicht. Passt zu diesen verstörenden Auftritten.
                Offensichtlich versteht Meyer selbst nicht mehr, was er sagt, vor allem aber weiß er gar nicht mehr, was er bezweckt, außer Verschwörungserzählungen zu verbreiten. Seine Zeugen und die verlinkten Internetseiten ist die versammelte Crème de la Crème der Corona Leugner und Rechtspopulisten.
                Unter seines Gleichen fühlt er sich besonders wohl.

            • Joseph Meyer

              @Verschwörungsverbreiter Meyer 01/07/2024 10:23
              Ich habe Ihre Quelle gelesen, letztendlich wird in der von Ihnen genannten Publikation ein wirklicher Schutz vor einer Ansteckung nur durch eine Kombination von Massnahmen erkannt, insbesondere von Abstandhalten. Letzteres ist logisch, und, ja, Maskentragen führt zu einem grösseren Abstandhalten, und das sollte man sicher gefährdeten Personen, also insbesondere sehr Betagten mit Begleiterkrankungen, anraten, Abstand zu halten, aber man sollte sie nicht zwingen eine Maske zu tragen!

              Dann das Thema “Herdenimmunität”. Sie, und Andere hier:
              1. verwechseln bakterielle mit viralen Infektionen: Bakterien werden vom Maskengewebe abgefangen, zumindest teilweise, Viren nicht, die sind auch im Aerosol zu klein und schweben durch die Maschen auch von FFP2 Masken hindurch! Chirurgen tragen Masken, weil Masken dann bakterielle Kontaminationen des OP-Feldes verhindern werden/sollen (was im Übrigen wissenschaftlich nicht vollkommen gesichert ist!). Und Sie und Andere hier
              2. schmeissen und Mitmenschen in einen Topf! Wer waren denn die übergrosse Mehrheit der “Infizierten”, der “Corona-Fälle”?! Es waren PCR-Positive, die ansonsten vollkommen gesund waren! Diese gesunden Mitmenschen haben nicht die Virenmenge zur Verfügung um infizieren zu können oder um (normalerweise) selber krank zu werden! Nur wirklich symptomatisch kranke Mitmenschen, also mit Husten, Schnupfen, Fieber, … verfügen über die Virenmenge um dann Andere direkt anstecken zu können, deshalb sollten diese Mitmenschen sich zu Hause 1-2 Tage ins Bett legen, oder mehr wenn notwendig, bis der Husten und der Schupfen etc. abgeklungen sind.
              3. Die Masken bewirken, dass gesunde Mitmenschen einen grösseren Abstand zu anderen gesunden Mitmenschen einhalten, und dass sie so nicht die kleine Menge an Viren abbekommen, welche zu einer symptomlosen “Infektion” mit Ausbildung der Immunität gegen das Virus führen würde. Während der Influenza-Epidemie passiert genau das jedes Jahr und es kommt auf diese Weise zur Herdenimmunität. Dadurch wird dann das Grippevirus gezwungen zu mutieren und sich, in aller Regel, dann abzuschwächen. Genau diesen Vorgang hat mit mit der generellen Maskenpflicht bei gesunden Mitmenschen verhindert.

              Ein Satz noch zu Ihrem “Who is Who der Internet-Verschwörungsseiten”:
              Lässt es Sie völlig kalt, und auch die anderen Kritikaster und Neunmalklugen hier im Forum, wenn die tausende Wissenschaftler und ordentlichen Professoren, die VOR Corona national und international überall ein hohes Ansehen hatten, jetzt plötzlich, weil sie anderer Meinung waren als die Regierungs, -Pharma, und Medienexperten, zu Schwurblern, Verschwörungstheoretikern, zu Scharlatanen oder sogar zu Antisemiten geworden sind?!

              • Skrupellos

                Mal wieder nichts verstanden, Meyer?
                Viren schweben nicht einfach so durch die Luft sondern sind an Tröpfen oder Atemluft und Aerosolen gebunden. Diese gebundenen Viren können sehr wohl von FFP2-Masken „abgefangen“ werden. Möglicherweise nicht zu 100% aber zwischen 30 und 70%. Zur Pandemiebekämpfung im Verbund mit anderen Maßnahmen (Distanz, Hygiene, Kontaktbegrenzung, Impfung) ein wirkungsvoller Schutz.
                Von jemandem, der wie andere Verschwörungstheoretiker die Pandemie geleugnet hat, kann man allerdings nicht erwarten, dass er diesen Aspekt objektiv bewertet. Glücklicherweise gibt es verantwortungsbewusste Ärzte und Fachleute, die dies tun.
                Sie haben sich von anfang an – ohne dass zu diesem Zeitpunkt viel über das Virus bekannt war – auf die Seite der Leugner und Verschwörer gestellt.
                Sie nehmen nicht zur Kenntnis, wie Pandemie die Gesundheitssysteme an den Rand des Kollapses gebracht haben (die Bilder aus Bergoma, New York, Madrid,… nicht gesehen oder nur verdrengt) und Sie machen sich schuldig, wenn Menschen bei einer künftigen Pandemie mit einem möglicherweise gefährlicheren Virus, jegliche Maßnahmen ablehnen, da sie Ihnen auf den Leim gehen.
                Die Menschheit wird möglicherweise nicht durch ein Virus ausgerottet, obwohl die Gefahr dafür real ist, sondern durch ihre eigene Dummheit und die Skrupellosigkeit unzurechnungsfähiger Propagandisten.

          • Masken verhindern Infektionen

            Diese ganzen hier von Verschwörungs-Meyer verlinkten Seiten sollen verdeutlichen, dass Masken zur Infektionsvermeidung nicht taugen.
            Sie taugen in der Tat nichts, wenn man sich ALLEIN darauf verlässt und sonst keine Hygienemaßnahmen berücksichtigt. Wahrscheinlich sind sie dann auch kontraproduktiv. Dies wird und wurde auch überall so vermittelt.
            Dass Masken nützlich sind sollte Herr Meyer aus dem OP wissen, wo Masken neben strengen Hygienemaßnahmen Infektionen bei Patienten verhindern helfen. Logisch, oder?
            Dass sie auch bei Infektionskrankheiten im Verbund mit anderen Maßnahmen helfen (laut Studien zwischen 30% bis 70% Infektionsvermeidung, je nach Dauer der Exposition) weiß auch Meyer ganz genau, hat er doch vor Gericht betont, er sei gegen Masken zur Infektionsvermeidung, weil dadurch aus gesamtgesellschaftlicher Sicht, eine Herdenimmunität „verhindert“ wird.
            Nochmal, Meyer versucht mit teils dubiosen und einseitigen Quellen zu beweisen, dass Masken nutzlos sind (der arme Remco!) und sagt, dass vor Gericht, dass Masken Herdenimmunität verhindern. Aber wie können sie das, wenn sie doch völlig nutzlos sind?
            Dies ist die schizophrene Welt, eines zum skrupellosen Scharlatan mutierten Arztes.

            • Joseph Meyer

              @Masken verhindern Infektionen 01/07/2024 16:40
              Ihre Sätze:
              – „Dass Masken nützlich sind sollte Herr Meyer aus dem OP wissen“: Siehe meine Antwort an @Verschwörungsverbreiter, dort steht meine Replik auch an Sie!
              – „er sei gegen Masken zur Infektionsvermeidung, weil dadurch aus gesamtgesellschaftlicher Sicht, eine Herdenimmunität „verhindert“ wird.“: Idem, das Gleiche!

              Und obschon also NICHTS, rein GARNICHTS in Ihrem Post stimmt, trauen Sie Sich mich mit dem unsäglichen Satz „Dies ist die schizophrene Welt, eines zum skrupellosen Scharlatan mutierten Arztes.“ zu beleidigen! Sie wissen schon, dass ich Sie auf z.B. 1000€ verklagen könnte, oder!!

        • Joseph Meyer

          @Walter Keutgen
          Sehr lustig … . Sorry, aber leider, war und ist die ganze „Fake-Pandemie“ Tod ernst – wirklich!
          Und auch sehr ernst ist das Versäumnis der Regierungspolitiker die Coronakrise aufzuarbeiten! Denn jetzt kommen sie sehr wahrscheinlich schon bald mit einer neuen „Pandemie“ um die Ecke!

          13.06.2024
          Dr. McCullough sur la grippe aviaire : « Une tempête parfaite se prépare
          Dr. McCullough sur la grippe aviaire : « Une tempête parfaite se prépare » 
          Après nous avoir avertis pendant des mois que 2024 pourrait être le théâtre d’une nouvelle pandémie mortelle, le corps médical et les organisations sanitaires gouvernementales tirent la sonnette d’alarme au sujet de la grippe aviaire.
          Non seulement ils établissent des comparaisons avec le COVID-19, mais ils affirment en fait que la grippe aviaire pourrait être 100 fois plus mortelle !
          Mais devons-nous vraiment nous inquiéter de la grippe aviaire ?
          Le Dr Peter McCullough s’exprime à ce sujet : 
          ………. Si le Dr McCullough estime que le H5N1 ne représente actuellement qu’une faible menace pour l’homme, il souligne néanmoins qu’une pandémie de grippe aviaire mutante servirait plusieurs des objectifs des mondialistes. Vous vous souvenez de la maladie X ? 
          ……… Bien sûr, il y a un vaccin qui attend dans les coulisses 
          Le Dr McCullough met également en garde : 
          ………. Comment se préparer ?
          Que la grippe aviaire soit réellement préoccupante ou non, nous devons nous préparer de multiples façons. Nous devons nous souvenir de ce qui s’est passé pendant Covid : fermetures, vaccins obligatoires, étagères vides, problèmes de chaîne d’approvisionnement… Ce fut un désastre à plusieurs niveaux.
          Selon le Dr Kelly Victory, chef du service de médecine d’urgence et de catastrophe du TWC Chief Medical Board, la grippe aviaire est un signal d’alarme qu’ils déclenchent dès le début de la crise 
          ……. Préparez-vous à un peu de déjà-vu…
          …… N’oubliez pas que ce n’est pas toujours la maladie, mais le prétendu remède qui présente un risque. 
          https://fr.sott.net/article/43692-Dr-McCullough-sur-la-grippe-aviaire-Une-tempete-parfaite-se-prepare
          Source : https://www.theorganicprepper.com/bird-flu-perfect-storm/ 

          26.04.2024
          USA forcieren Produktion von Vogelgrippe-Impfstoffen
          Die Regierung lagert bereits drei von der FDA zugelassene Impfstoffe, die vor einer möglichen Pandemie schützen sollen. Zudem entwickeln die Pharmariesen Sanofi, GSK, CSL Seqirus und Moderna neue Präparate. Kritiker warnen vor deren Nebenwirkungen und halten die Panikmache für unangemessen
          https://transition-news.org/usa-forcieren-produktion-von-vogelgrippe-impfstoffen

          2024-04-22
          Grippe aviaire, censure et vaccins en 100 jours : 7 prédictions pour la prochaine pandémie 
          Joseph Stroberg
          QUAND CELA SE PRODUIRA-T-IL ? 
          Probablement pas avant l’hiver, je dirais janvier 2025 au plus tôt, pour deux raisons : 
          1. Ils ont besoin que ce soit la saison de la grippe pour pouvoir intégrer les décès saisonniers normaux dans leur discours sur la « pandémie ». 
          2. Je pense qu’ils voudront attendre la fin de la « grande année électorale » pour que de nouveaux gouvernements soient en place. 
          ………. 
          Des vaccins plutôt que des blocages 
          … Il y aura donc plus {davantage} de tests, plus de masques et plus d’ obligations vaccinales… et/ou des camps de quarantaine pour les personnes non vaccinées……. 
          ……. 
          La vitesse, la vitesse, la vitesse 
          La prochaine fois, ils savent maintenant qu’ils devront être plus rapides. C’est ce qu’a déclaré Bill Gates lors de la conférence sur la sécurité qui s’est tenue à Munich en 2022. Il faut que la maladie soit éradiquée, que les décès soient évités et que les vaccins soient administrés avant même que les gens ne réalisent ce qui s’est passé. D’où le plan « Vaccins en 100 jours » 
          ……. 
          La liberté d’expression est dangereuse 
          ……. 
          Ce qui implique fortement qu’ils vont agir pour contrer ces « fake news » avant que la « prochaine pandémie » ne commence. 
          ……. 
          Qu’est-ce que je prédis officiellement pour la « prochaine pandémie » ? 
          1. Elle ne sera pas lancé avant les grandes élections de cette année, parce qu’ils veulent de nouveaux visages politiques non ternis par la Covid. 
          2. Il s’agira probablement de la grippe aviaire ou d’une autre maladie respiratoire, lancée en hiver pour détourner à nouveau la vraie saison de la grippe. 
          3. La maladie choisie s’inscrira dans un ou plusieurs programmes préexistants, soit qu’elle ait un impact sur l’alimentation, soit qu’elle provienne d’un lien forcé avec le « changement climatique », soit les deux. 
          4. Ils iront plus vite, produisant des « vaccins » en 100 jours pour empêcher les gens de se rendre compte de la supercherie, comme ils l’ont fait avec la Covid. 
          5. Ils essaieront d’éviter les fermetures, mais les utiliseront comme une menace pour appliquer plus rigoureusement les obligations en matière de vaccination. 
          6. Ils s’attaqueront plus durement à la « désinformation » avant de lancer le nouveau récit. 
          7. La prochaine pandémie aura un angle de multipolarité pour établir un faux binaire. 
          C’est ainsi que je vois les choses. N’hésitez pas à mettre ce billet dans vos favoris pour vous y référer ultérieurement. 
          Même si je me trompais dans les détails, il ne fait aucun doute qu’ils prévoient de lancer une nouvelle pandémie dans un avenir proche, une suite covidienne qui tire les leçons des erreurs passées. 
          Si, à certains égards, elle sera probablement pire que la Covid, la bonne nouvelle est que, cette fois, nous pouvons nous y préparer. 
          https://off-guardian.org/2024/04/19/bird-flu-censorship-100-day-vaccines-7-predictions-for-the-next-pandemic/ 
          https://nouveau-monde.ca/grippe-aviaire-censure-et-vaccins-en-100-jours-7-predictions-pour-la-prochaine-pandemie/ 

          • Die Fake-News Seiten des Dr. M.

            – Off-guardian.org
            – nouveau-monde.ca
            – Transition-news.org
            – fr.sott.net

            Allesamt Internet-Seiten die als Fake-News verbreitende unseriöse Publikationen eingestuft werden. Der Gründer von Transition-News, Christian Pfluger, hat behauptet, das Corona-Virus habe es nie gegeben.
            Da geht einem verurteilten Masken-Arzt natürlich das Herz auf.
            Warum lässt OD all dies durchgehen?

            • Joseph Meyer

              @Die Fake-News Seiten des Dr. M.
              Also, manchmal verzweifelt man tatsächlich am Mangel an Überlegung seiner Mitmenschen! Welche Medien haben denn während der Corona-Jahre nichts als Fake-News (die „Pandemie“), als Lügen (die Zahlen von „Corona-Infizierten“, von PCR-Test-Kranken, von „Corona-Verstorbenen“), als Panikmache (60 Millionen Corona-Verstorbene, Kinder als Tod bringend für ihre Grosseltern), als verantwortungslose Propaganda für einen experimentellen, giftigen, und in gewissen Chargen hochgefährlichen „Impfstoff“ gebracht?!

      • Dr. Fauci…

        Dr. Fauci – im Gegensatz zu Ihnen Dr. Meyer, ein renommierter Virologe – hat in dem Untersuchungsausschuss des US-Kongresses gesagt, dass die anfangs empfohlene Distanz von 2 Metern, um Tröpfcheninfektionen zu verhindern, sich im Nachhineinen als unzureichend herausgestellt hat, da Covid insbesondere in Innenräumen über Aerosole übertragen wird, die sich im Raum verteilen. Die Wirksamkeit von Masken hat Dr. Fauci nie bestritten, im Gegenteil. Masken, Distanz, Hygiene und Einschränkung von Kontakten gehören zu den grundlegenden Maßnahmen bei einer Pandemiebekämpfung.

        Remco Evenepoel hat dies verstanden, Sie Herr Meyer nicht.

        Bei der Gerichtsverhandlung gegen Sie, haben Sie u.a. behauptet, Sie seien gegen das Tragen von Masken, da dadurch eine Herdenimmunität verhindert wird. Damit geben Sie doch selber zu, dass Masken dazu beitragen, Infektionen zu verhindern. Kann man sein Lügengerüst eigentlich noch besser zum Einsturz bringen. Sicher nicht.

        Ihr Verhalten Meyer ist wirklich nur noch dadurch zu erklären, dass Sie weder Skrupel noch Gewissen haben, die Menschen zu desinformieren, zu manipulieren und letztlich ihre Gesundheit zu gefährden.
        Dass OD ihre Desinformation veröffentlicht ist allerdings mindestens so unverständlich und fragwürdig, da das Recht auf freie Meinungsäußerung kein Recht beinhaltet, Desinformation und Lügen zu verbreiten, zumal wenn diese die Gesundheit oder gar das Leben von Menschen gefährden.

        Remco Evenepoel, der letztes Jahr den Giro wegen einer Covid-Erkrankung aufgeben musste, möchte diese erfolgreich Tour zu Ende fahren und ergreift dafür die notwendigen Maßnahmen. Eine Covid-Erkrankung mit starker gesundheitlicher Einschränkung hat Sepp Kuss daran gehindert, die Tour zu bestreiten. Vielleicht hat er auf einen Scharlatan wie Sie, Meyer, gehört, statt sich entsprechend zu schützen.

        • Joseph Meyer

          @Dr. Fauci… 01/07/2024 09:57
          „Die Wirksamkeit von Masken hat Dr. Fauci nie bestritten, im Gegenteil.“
          Sie sind nicht informiert! Es gibt eine e-mail in welcher er einer Freundin rät die Maske nicht zu tragen, weil das Maskentragen infektionsmässig nichts bringen würde! Wenn Sie Belgier sind, dann müssten Sie wissen, dass im März/April 2020 von den belgischen Regierungs-Epidemiologen das Maskentragen als unwirksam verworfen wurde – es gab zu dem Zeitpunkt keine Masken in Belgien. Dann, Wochen später waren sie vorhanden, und oh Wunder, plötzlich waren sie das NonPlusUltra der Vorbeugung …
          Auch die RKI-Files zeigen das gleiche verantwortungslose Spiel:
          RKI-Protolkolle: Wie die Behörde sich von Politikern und veröffentlichter Meinung zur Maskenempfehlung drängen ließ
          13. 06. 2024 | Eine Auswertung der Protokolle des RKI-Krisenstabs im Hinblick auf dessen Haltung zum Mund-Nasen-Schutz (MNS) lässt den Übergang vom Abraten vom Maskentragen zu einer generellen Maskenempfehlung an alle sehr gut nachvollziehen. Es ist kein schönes Bild der Behörde, das sich da zeigt. Besonders verräterisch ist das Protokoll vom 31. März 2020.
          Die wissenschaftsfreie Kehrtwende des RKI zu Masken und die in den Protokollen gut dokumentierte Einflussnahme der Regierung liefern sehr nützliche Beweise für die fehlende Unabhängigkeit und Vertrauenswürdigkeit des RKI. Diese können bei der nächsten sogenannten Pandemie angeführt werden, sowohl gegenüber der Öffentlichkeit, als auch gegenüber Richtern. Diese können dann kaum noch naiv bleiben oder sich dumm stellen und so tun, als könnten bloße Verlautbarungen einer nachgeordneten Behörde einschneidende Maßnahmen der Regierung rechtfertigen.
          https://norberthaering.de/news/rki-protolkolle-masken/

          Das Maskentragen war das Symbol für „Todesgefahr durch ein tödliches Monstervirus“, und deshalb hat das generelle Maskentragen einerseits zur Aufrechterhaltung der Angst wenn nicht sogar der Panik beigetragen, UND dazu beigetragen, dass gesunde Menschen grösseren Abstand von einander gehalten haben! DADURCH kam es dann nicht zur Weitergabe einer kleinen Menge des Virus von einem gesunden zum nächsten gesunden Mitmenschen, und DADURCH wurde die Entstehung der Herdenimmunität hinaus gezögert, WODURCH dann wiederum geschädigte Mitmenschen länger gefährdet waren!
          Die Weitergabe der Aussagen von ehrlichen, von der Pharmaindustrie unabhängigen Wissenschaftlern ist für Sie also skrupellos, gewissenlos, gelogen, die Gesundheit und das Leben gefährdend, „ein Scharlatan“, usw.
          Anonym, und so unwissend wie Sie sind, und dann beleidigen, toll!

          • Schwachsinn

            Wissen Sie eigentlich noch, welchen Schwachsinn Sie hier verbreiten. Das ungehinderte Verbreiten des Virus hätte nicht nur die Gesundheitssysteme zum Kollaps gebracht, sondern auch weitere Millionen Tote gefordert. Auch unter der vulnerablen Bevölkerung. Es galt eine Pandemie unter Kontrolle zu bringen und nicht sie zu befördern. Was genau verstehen Sie eigentlich daran nicht. Die natürliche Herdenimmunität konnte ohne massive Opfer an Menschen und gesellschaftlichen Schäden nicht erreicht werden. Dazu gab es genügend Berechnungen, die Sie offensichtlich nicht zur Kenntnis genommen haben, da sie nicht in Ihre Leugnungssicht passte.
            Wie können Sie überhaupt damals auf OD behaupten, es habe gar keine Pandemie gegeben und dann von Herdimmunität faseln? Was stimmt mit Ihnen nicht?

            • Joseph Meyer

              @Zuhörer
              Da lehnen Sie Sich sehr weit aus dem Fenster, und die Virologen werden mit Sicherheit nicht einverstanden sein mit Ihnen …! Wo Sie recht haben bei Sars-Cov-2, dem verantwortlichen Virus der Erkrankung „Covid-19“, ist, dass man dieses Virus nie isoliert hat und auch nie die Koch´schen Postulate zur Ursachenabsicherung des Virus für diese Erkrankung eingesetzt hat … .
              Stattdessen hat man behauptet, man könne Covid-19 mit einem PCR-Test diagnostizieren, obschon der Erfinder dieses Tests, Kary Mullis, sich festgelegt hatte, dass sein Test keine Infektionskrankheit diagnostizieren könne! Im Interview ging Herr Mullis hart ins Gericht mit Dr. Antoni Fauci, dem Topvirologen der US-Regierung, er meinte, diese Leute hätten eine Agenda und würden direkt in die Kamera lügen … : Verständlich, dass Herr Mullis seitdem „umstritten“ ist!
              https://www.bing.com/videos/riverview/relatedvideo?q=kary+mullis+pcr&mid=E42E230BDA52C21E0295E42E230BDA52C21E0295&FORM=VIRE

            • Joseph Meyer

              @Schwachsinn 02/07/2024 12:20
              Sie schreiben:
              „Die natürliche Herdenimmunität konnte ohne massive Opfer an Menschen und gesellschaftlichen Schäden nicht erreicht werden. Dazu gab es genügend Berechnungen, die Sie offensichtlich nicht zur Kenntnis genommen haben, da sie nicht in Ihre Leugnungssicht passte.“

              Also gut, bitte nennen Sie die Quellen, die Links mit den „Berechnungen“, die ich, wie Sie mir vorwerfen, offensichtlich nicht zur Kenntnis genommen hätte!

              Sollten Sie keine Quellen angeben können, erwarte ich, dass Sie Ihre Beleidigungen zurück nehmen!

  5. Zuhörer

    Gegen 21 Uhr bekamen wir SMS. Eine Warnung nach der anderen, vom KMI, Angst schüren noch und noch. Ich habe mein ganzes Leben keine Wetterwarnungen gebraucht. Was mit Corona nicht funktioniert hat wird mit Klima -Angst weiter versucht.

    • Es gibt in der BRD neuerdings auch „Superzellen“ und oft „Tornados“. Man weiß da auch im Voraus das Hagelkörner mit 6 cm Durchmesser fallen „können“. Jedoch die Genauigkeit der Wettervorhersage lässt in letzter Zeit allgemein zu Wünschen übrig.
      Unfassbar was da in den Medien abgeht.

      • Ob die unmittelbar betroffenen Menschen auch so denken wie Sie? Zum Beispiel gingen allein bei der Notrufzentrale in der Provinz Luxemburg in der Nacht zum Sonntag rund 400 Anrufe wegen der schweren Unwetter ein, die den äußersten Süden der Provinz heimsuchten. Der heftige Regen führte zu Überschwemmungen, wobei das Wasser an einigen Stellen bis zu einem Meter hoch stand. Auch Menschen mussten gerettet werden. Die haben garantiert nicht so gut geschlafen, wie die ewigen Nörgler hier.

        • Es gibt Gewitterzellen mit Hagel oder Graupel und Starkregen auch bei uns. Das gab es hier schon immer, mal mehr, mal weniger.
          Jedoch sind diese nicht mit jenen wie z.B. im mittleren Westen der USA zu vergleichen.
          In den Medien treten laufend Übertreibungen auf um dem Narrativ der Klimaerwärmung und des Klimawandels (den es immer gibt und geben wird) genüge zu tun.

            • braves Lämmchen

              Man wird jeden Tag 10 mal gewarnt. Wofür? Damit wir ANGST haben und still bleiben. Ansonsten gibt es keinen Grund dafür. Sie sind ein braves Lämmchen! Aber kein helles Lämpchen…

        • Zuhörer

          @.Logisch.
          Früher gab es nicht bei jedem Gewitter Unwetter Warnungen. Wir haben es trotzdem überlebt. Jetzt wird gewarnt, gewarnt und gewarnt. Wir müssen doch am Klimawandel glauben. Vor 50 Jahre, hatte ich in Stollberg gearbeitet, da war nach einem Gewitter die Stadt ein Meter unter Wasser. Vier Jahre später das gleiche. Damals nannte man es Schwere Gewitter, denn Unwetter war was ganz anderes.
          Heutzutage ist es schon ein Unwetter, wenn es über 23 Grad wird.

          • Daunenjacke im Sommer

            Ich frage mich wieso wir nicht vor der herrschenden Kälte gewarnt werden, denn diese ist nicht normal: Daunenjacke nötig am 2. … Juli!
            Ich hab’s! Diese Erderwärmung! Diese Verwüstlichung… ;-))

  6. Robin Wood

    Selbst die RKI-Protokolle sagen aus, dass Masken unnötig waren und PCR-Tests NICHT zur Diagnose geeignet sind. Da müsste man auch Masken bei Grippe tragen. In den RKI-Protokollen ist auch vermerkt, dass die Grippe tödlicher als Corona war. Scheint aber nicht viele zu interessieren.

    • Robin doof?

      All dies sagen die RKI-Protokolle nicht aus! Ja, man könnte auch gegen eine Influenza-Infektion eine Maske tragen. Bei Covid19 handelte es sich jedoch um eine weltweite Pandemie mit einem virulenteren und tödlicherem Virus als das Influenza-Virus.
      Das Verhalten von Evenepoel ist vorbildhaft. Ihr Geschwätz nur dumm!

      • @ – Walter Keutgen 09:16
        Mit dieser Beobachtung sind Sie nicht alleine gewesen .
        Der Japaner scheint also allgemein etwas mehr Respekt vor seinen Mitmenschen zu haben , als der Rest der Welt.
        Verpflichtend war das Tragen der Maske bei einer Erkältung schließlich auch in Japan , vor der Pandemie nicht .

      • Joseph Meyer

        @Walter Keutgen
        Menschen die Husten und Schnupfen haben sollten, wenn immer möglich zu Hause bleiben und sich am besten ins Bett legen. Wenn sie aber unbedingt nach draußen müssen, z.B. zum Einkaufen, dann ist es sicher richtig eine Maske zu tragen, obschon die Maske die Viren nicht aufhalten kann, denn die Maske signalisiert den gesunden Mitmenschen „Halte Abstand!“, und Abstandhalten verhindert / vermindert die Ansteckungsgefahr.
        Das gibt aber, meines Erachtens, einer Regierung NICHT das Recht der ganzen Bevölkerung eine Maskenpflicht aufzuzwingen, auch nicht, da hat @Anoroc recht, den direkt Betroffenen. Die besonders Gefährdeten tragen für sich ja wohl auch eine Verantwortung zum Abstandhalten in
        der Öffentlichkeit, ja oder nein! Nochmals, Abstandhalten verzögert die schnelle Ausbildung der Herdenimmunität in der Bevölkerung und deshalb den effektivsten Schutz für die besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen!
        Und für uns alle, das sollten wir durch Corona gelernt haben: Das Wichtigste ist die eigene, starke Immunabwehr!

      • Zuhörer

        @. Walter Keutgen. in Asien laufen die Menschen schon Jahrzehnte mit Masken herum, um sich vor dem einatmen des Staubs zu schützen. wer einmal in einer Asiatischen Großstadt war, meint Paris, Brüssel oder Berlin wären Luftkurorte.

        • War auch mein erster Gedanke. Smoke bzw. Staub wird der Hauptgrund für das Tragen der Masken in asiatischen Großstädten sein aber sicher auch der Glaube, das die Masken vor mehr schützen könnten.

  7. Aunderstädter

    Warten wir mal H5N1 ab. Der Birus hat in den USA schon min. 132 Rinderherden erwischt, Katzen und Mäuse sterben, schon min. 3 Menschen infiziert. Noch gibt es keinen Beleg dafür, dass sich H5N1 von Mensch zu Mensch verbreiten kann. Das klingt beruhigend, aber andererseits gilt auch: Sobald es so wäre, stellte dies eine internationale Notlage dar, die womöglich Grenzschließungen nach sich zöge. Eine desaströse Pandemie könnte die Folge sein, denn kaum jemand hat bisher Immunität gegen H5N1. Auch frühere Grippeschutzimpfungen nutzen wohl wenig gegen diesen neuartigen Erreger.

    • Pandemie

      Sollte es zu einer weiteren Pandemie mit einem möglicherweise virulenteren und tödlicherem Virus kommen, wird sich zeigen, was die Menschheit aus Sars-Cov2 gelernt hat. Wenn die Propaganda z.B. eines Joseph Meyer und seiner Verschwörungsgemeinschaft verfängt, die die Pandemie leugnen und alle Maßnahmen zu deren Bekämpfung mit allen Mitteln torpediert haben, wird dies ein böses Erwachen geben. War Sars-Cov2 die Generalpobe für eine künftige Pandemie, haben wir sie sauber in den Sand gesetzt. Zumindest solange Individuen wie Meyer ihre zerstörerische Propaganda ungebremst verbreiten.

      • Joseph Meyer

        @Pandemie
        Frage: Haben Sie, vielleicht bedingt durch Ihre panische Angst, Garnichts mitbekommen?! Oder schreiben Sie hier im Auftrag einer Regierungs-, Pharma-, oder Medien-, FaktencheckerNGO?
        Sie sollten wissen, dass „Corona“ insgesamt nicht gefährlicher war als eine mittelschwere Grippe, 99,5% der Bevölkerung und mehr haben Covid-19 überlebt; in 2020, dem Jahr mit den allermeisten Infektionszahlen, gab es so gut wie KEINE Übersterblichkeit im Vergleich zu den Vorjahren! Ein Anstieg der Sterberate setzte erst nach der ersten Impfkampagne ein, ab Frühjahr 2021, und sie stieg dann parallel zu den „Impfungen“ kontinuierlich weiter an!
        Sind wir alle so geschockt, dass wir nicht mehr die einfachste Rechnung (1+1=2) hinbekommen, bzw. so blind, dass wir den riesengroßen Elefanten mitten im Raum nicht sehen können, oder ist es, weil wir ihn nicht sehen wollen?! Der „Elefant“ sind die „Impfspritzen“, wovon einige Chargen äußerst giftig und tödlich wirken, aber alle Chargen die Immunabwehr der Gespritzten angreifen. Ich spare Ihnen die weltweiten Zahlen der Schwergeschädigten! Auch hier: Wie verantwortungslos kann man als Regierungsmitglied sein, wenn man diese Situation nicht aufklärt, damit dann für die Betroffenen Behandlungslösungen entwickelt werden können!!

    • Hier ein interessanter Artikel über das, was sich zur Zeit in den USA abspielt.

      https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/vogelgrippe-h5n1-us-behoerden-scheitern-an-aufklaerung-neue-pandemiegefahr-a-dc6cc5cd-6e39-47a3-95ec-2b3c6b39f240

      Viele werden jetzt von Angstmache reden und die Verschwörungsgurus um Meyer und Co. ihrem dreckigen Geschäft nachgehen. Diese Entwicklung und potentielle Gefahr nicht zur Kenntnis zu nehmen würde jedoch bedeuten, dass wir aus der Corona-Pandemie nichts gelernt haben. Es ist zu befürchten, dass die Weigerung zu akzeptieren, dass Viren die größte Gefahr für das Überleben des Homo Sapiens darstellen, letztlich zum Auslöschen unserer Spezies führen wird.
      Hier geht es nicht um Panikmache sondern Gefahrenabwehr.

      Wer sich jedoch gegen Masken zur Wehr setzt und sich stolz auf die Schultern klopft, Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung verhindert zu haben, wird bereits bei H5N1 oder künftigen potentiell gefährlichen Erregern ein böses Erwachen erleben.

      Meyer und Co. sind sicher schon dabei ihr Propagandamaterial zu ordnen.

      • Joseph Meyer

        @H5N1
        Sie haben wirklich Mut, hier dieses Lügenpresseorgan „Spiegel“ zu zitieren. Sie wissen schon, dass sich der Spiegel für den Judaslohn von ca. 2,5 Millionen € an Bill Gates verkauft hat? Und dass also seitdem von diesem verlogenen Presseprodukt nur Pharmapropaganda zu erwarten ist?!
        Und dann schießen Sie wirklich den allerfettesten Vogel an Blödsinn ab mit Ihrem Satz, dass „Viren die größte Gefahr für das Überleben des Homo sapiens darstellen“: Auch SIE würden nicht sehr lange überleben ohne die tolle Arbeit der ca. 1,5 KG schweren billionenfachen Menge an Bakterien und Viren im Mikrobiom des Darmes, auf der Haut und den Schleimhäuten des Körpers! Hören Sie bitte auf die Menschen in Ostbelgien für dumm zu verkaufen!

        • Viren harmlos?

          Klar, der Spiegel ist ein Lügenpresseorgan und all die von Ihnen bis zum Exzess konsumierten und verlinkten Fake-News Medien sind vertrauensvoll. (Bill Gates ist doch der, der Menschen durch die Impfung einen Chip einpflanzen wollte, oder?) Sie sind derart aus der Realität entrückt, dass man schon fast Mitleid hat. Warum prüfen Sie eigentlich Ihre Quellen nicht, bevor Sie am laufenden Band Müll verlinken?

          Viren haben also nicht das Potential, eine Spezies zu gefährden? Und das sagt ein ehemaliger Arzt? Da wundert einen nichts mehr!
          Hier sind einige der Viren mit den höchsten Sterblichkeitsraten beim Menschen. In der Tierwelt wurden ganze Population durch Viren stark dezimiert (Pferdepest, Rinderpest, Vogelgrippe,…)

          1. Tollwut: Unbehandelt hat das Virus nahezu eine 100% Mortalitätsrate nach dem Auftreten der Symptome. Eine rechtzeitige Impfung nach der Exposition kann jedoch Leben retten.

          2. Marburgvirus: Gehört zur gleichen Familie wie das Ebola-Virus und verursacht hämorrhagisches Fieber. Die Mortalitätsrate kann bis zu 88% erreichen.

          3. Ebolavirus: Ebenfalls ein Virus, das hämorrhagisches Fieber verursacht. Je nach Ausbruch variiert die Mortalitätsrate zwischen 25% und 90%.

          4. Hantavirus: Verursacht das hantavirus pulmonary syndrome (HPS) in Amerika und das hämorrhagische Fieber mit renalem Syndrom (HFRS) in Eurasien. Die Mortalitätsrate für HPS kann bis zu 38% betragen.

          5. Nipahvirus: Verursacht schwere Atemwegserkrankungen und Enzephalitis. Die Mortalitätsrate variiert zwischen 40% und 75%.

          6. Lassa-Virus: Verursacht Lassa-Fieber, mit einer Mortalitätsrate von etwa 1% bei infizierten Personen, aber bis zu 15-20% bei hospitalisierten Patienten.

          7. Variola-Virus (Pocken): Historisch gesehen hatte das Variola major Virus eine Mortalitätsrate von etwa 30%. Die Pocken wurden jedoch 1980 weltweit ausgerottet.

          (Pocken wurden übrigens durch Impfstoffe (!!!!!) ausgerottet. Impfen, gegen das sie tollwütige Propaganda betreiben, Meyer. Durch diese Antiimpfpropaganda sind auch die Masern wieder auf dem Vormarsch. Ist ihnen aber wohl egal, Meyer.)

          Bei Dr. Meyer und in seinem Verschwörungsuniversum gelten nur die wahnvollen Ergüsse von durchgeknallten meist rechten Verschwörungstheoretikern und abgedrehten Gurus, à la Bhakdi und Co.
          Glücklicherweise findet er nur in OD ein Medium, das seine gefährlichen Theorien veröffentlicht.

          Eine weltweite Pandemie mit einem virulenten Virus mit hoher Mortalitätsrate hat das Potential, auch das Überleben des Homo Sapiens zu gefährden. Dagegen war Corona dann wirklich nur ein Kindergeburtstag, trotz der 7 Millionen Opfer und der zahlreichen Menschen mit Long-Covid oder anderen Folgeerkrankungen (klar, alles Folge der Impfung).
          Nur nicht in Meyers Universum. Dort herrschen andere Naturgesetze, vor allem aber Verschwörungstheorien.

          Hören Sie bitte auf, die Menschen in Ostbelgien für dumm zu verkaufen! Als verurteilter „Maskenarzt“ sollten Sie etwas demütiger sein.

          • Viren sind nicht harmlos. Die Covid Impfung war es aber auch nicht!
            Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, bin wurde früher z.B. gegen Tollwut , Collera und wie viele andere auch, gegen Tetanus geimpft.
            Mit zweifelhaften Experimentalimpstoffen lasse ich mich aber ums Verr… nicht impfen.

          • @Virenkasper + die ganzen anderen Namen welche sie sich geben:
            Aus welcher Anstalt hat man sie entlassen?
            Medienhörig ist schon eine arg schlimmer Virus.
            Mit Leuten wie sie, habe ich trotzdem kein Mitleid.

            @Joseph Meyer:
            Mit Ihrer Meinung gehe ich konform.
            👍

            • Tavistock und Bertelsmann

              Wer heute noch das Corona-Märchen glaubt, dem ist nicht zu helfen. Vermutlich Flatearthers, Hollowearthers, oder ganz einfach Klimablinde. Denn die Corona-Schlucker sind auch die Klimawandel-Schlucker, idR. Wir haben den kältesten und nassesten Sommer überhaupt und sie pochen immer noch auf Erwärmung und Verwüstlichung (ach, ja, in Nord-Indien und Pakistan ist es verdammt heiß, ja – wie jedes Jahr…).
              Die Drahtzieher sind verwundert! UNSERE PROPAGANDA WIRKT NOCH 1.000mal BESSER ALS ERWARTET!

  8. Gastleser

    Den erhobenen Zeigefinger bitte sonstwo hin stecken.
    Dann mit dem freien Finger im Internet nach zugelassener Schutzkleidung im Abc Bereich suchen und bestellen.
    Ich ziehe ums verrecken keine Maske mehr an, diesmal könnt ihr zu Hause bleiben und der Rest lebt sein Leben weiter.
    Könnt ja rauskommen wenn die Luft wieder rein ist…

  9. Joseph Meyer

    @Viren harmlos
    Nach Ihrem Post frage ich mich welcher der 130 Faktenchecker-Organisationen in 50 Ländern Sie angehören?! Deren „heilige“ Aufgabe ist es, Kritik an den Regierenden zu verhindern… .Finanziert werden diese übrigens vom US-Aussenministerium, der Bill & Melinda Gates Foundation, der Open Society Foundation, Google, Facebook, usw.
    Harte Zahlen, in diesem Fall die offiziellen Statistiken der verschiedenen westlichen Länder zur nicht vorhandenen Übersterblichkeit in 2020 – ohne Impfung, und mit den höchsten Infektionszahlen – und die offiziellen Zahlen der ansteigenden Übersterblichkeit seit den Impfkampagnen in 2021 bis heute(!), trotz geringerer Infektionszahlen und mutierten und abgeschwächten Virenstämmen, sind also Fake-News für Sie? OK.
    Ich denke aber, dass Sie in Ihren Faktenchecker-Unterlagen eine passende Antwort finden werden., oder?!

    An alle weiblichen und männlichen OD-Leser:
    Bitte informieren Sie Sich unbedingt AUCH auf alternativen Internetseiten zu den Planungen des Komplexes WHO + Pharmakonzerne + US-Regierung + EU + MSM + Investoren … bezüglich einer neuen ankommenden „Plandemie“ und teilen Sie Ihre Erkenntnisse mit Anderen soviel sie können! Noch haben wir, denke ich, die Möglichkeit in freien Wahlen den Totalitarismus, der sich während der Corona-Krise gezeigt hatte, für die Zukunft abzuwenden! Sie erkennen aber auch hier auf OD, wie Jemand der eine andere Meinung vertritt, in diesem Fall meine Person, diskreditiert und fertig gemacht werden soll und wie sogar der Talkmaster unter Druck gesetzt wird, meine Posts nicht mehr zu veröffentlichen! Das ist dann keine Demokratie mehr sondern ein Kennzeichen von Versuchen zum Totalitarismus. Es gereicht OD zur Ehre dass dies – im Gegensatz zu anderen ostbelgischen Medien, nicht geschehen ist!

    • „Einige Viren haben in der Geschichte der Menschheit zu besonders hohen Todeszahlen geführt. Hier sind die bedeutendsten Beispiele:

      1. **Influenza**:
      – Die Spanische Grippe (H1N1) von 1918-1919 ist eine der tödlichsten Pandemien der Geschichte, die schätzungsweise 50 bis 100 Millionen Menschen weltweit getötet hat.
      – Weitere Influenza-Pandemien, wie die Asiatische Grippe (H2N2) von 1957 und die Hongkong-Grippe (H3N2) von 1968, haben ebenfalls Millionen von Todesfällen verursacht.

      2. **HIV/AIDS**:
      – Seit dem Ausbruch der HIV/AIDS-Epidemie in den 1980er Jahren hat das Virus weltweit über 32 Millionen Menschenleben gefordert.

      3. **Pocken**:
      – Pocken, verursacht durch das Variola-Virus, haben im Laufe der Geschichte Millionen von Menschen getötet. Vor der Ausrottung der Krankheit durch eine weltweite Impfkampagne im Jahr 1980 starben jährlich etwa 300-500 Millionen Menschen daran.

      4. **Masern**:
      – Vor der Verfügbarkeit eines wirksamen Impfstoffs in den 1960er Jahren verursachten Masern weltweit jährlich etwa 2,6 Millionen Todesfälle. Auch heute noch sterben jedes Jahr etwa 140.000 Menschen an Masern, hauptsächlich in Entwicklungsländern.

      5. **Tuberkulose (TB)**:
      – Obwohl Tuberkulose durch ein Bakterium (Mycobacterium tuberculosis) und nicht durch ein Virus verursacht wird, wird sie häufig in Diskussionen über Infektionskrankheiten erwähnt. Sie bleibt eine der tödlichsten Infektionskrankheiten weltweit, und die Ko-Infektion mit HIV verschärft das Problem.

      6. **Malaria**:
      – Auch Malaria wird durch Parasiten (Plasmodium spp.) und nicht durch Viren verursacht. Sie führt jährlich zu über 400.000 Todesfällen, hauptsächlich bei Kindern in Afrika.

      7. **COVID-19**:
      – Die COVID-19-Pandemie, verursacht durch das SARS-CoV-2-Virus, hat seit ihrem Ausbruch Ende 2019 weltweit über 6 Millionen Todesfälle verursacht.

      Diese Viren haben in verschiedenen historischen Epochen und geographischen Regionen verheerende Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit gehabt. Dank moderner Medizin (!!!) Impfungen (!!!) und globaler Gesundheitsinitiativen (Hygiene, Masken, Distanz,… !!!) konnten die Auswirkungen vieler dieser Viren jedoch erheblich reduziert werden.“

      CGPT

      • @Virus. Waren Grippeviren bei den 6 Mio. Covid 19 Toten mit eingerechnet? Grippeviren gab es doch plötzlich nicht mehr, was allerdings ein Unding ist. Die o.g. Zahl will ich nicht recht glauben.

    • Totalitarismus

      Der Totalitarismus könnte auch darin bestehen, durch wiederholtes und endloses Verbreiten von Verschwörungstheorien, Fake-News, das endlose Verlinken von russischen oder rechten Propagandaseiten, die Menschen zu manipulieren. Glücklicherweise gibt es Menschen, die Ihre durchsichtige antidemokratische Propaganda aufdecken.
      Es ist bedauerlich, dass OD sich nicht aktiver an der Bekämpfung solcher von wem auch immer gelenkter (oder bezahlter?) Desinformation beteiligt.
      Dass unter den Leugnern der Pandemie, die ja angeblich eine Plandemie war, ausgerechnet auch Putin-Versteher zu finden sind ist kein Zufall, wie die Nähe von AfD-Politikern zum Kreml gezeigt hat.
      Hier versteckt sich der wahre Totalitarismus, den es in der Tat zu bekämpfen gilt. Von Krah bis Meyer.

      • Joseph Meyer

        @ Totalitarismus
        Ja so läuft das, immer das gleiche Muster: Man hat keine echten Gegenargumente, auch keine glaubwürdigen Quellen und keine Aussagen von unabhängigen Experten, und dann greift man die Person, den Verlag oder die Plattform an mit Beleigungen, Unterstellungen, Vermutungen, usw.
        Mir „Totalitarismus“ vorzuwerfen ist ein starkes Stück! Seit 1999, als Mitentwickler von Vivant-Ostbelgien, habe ich immer eine Demokratie nach Schweizer Muster, mit Referenden, zur Kontrolle von Parlament und Regierung auch während der Legislaturperiode, vertreten! Also das genaue Gegenteil von Totalitarismus!

        • vdLiar und ihre SMS

          Lassen Sie die Idioten, Dr. Meyer. Il n’y a pas de plus aveugle que celui qui ne veut pas voir!
          Sie vergeuden Ihre Zeit. Wer heute nicht begriffen hat, daß Corona der größte Betrug aller Zeiten ist, der wird auch noch in Millionen Jahre daran glauben – wollen. Sie wollen doch nicht noch Millionen Jahre Ihre Zeit vergeuden ;-))
          Sie haben wie kein anderer, MIT IHREM FACHWISSEN UND IHRER BERUFLICHEN ERFAHRUNG, in Ostbelgistan versucht, die Leute aufzuklären. Anerkennung!
          Aber wer nicht blind gewesen ist, vom ersten Tag an, der hat, vom ersten Tag an, gewusst, worum es ging: Kontrolle, Betrug, Desinformation.
          vdLiar und ihre SMS… alleine das müsste die selbstgewollten Blinden stutzig machen; aber nein, der Glaube ist stärker als die Realität. Ein starkes Stück! Lassen Sie sie verrotten!

  10. Zuhörer

    Millionen Jahre hat die Erde mit Vieren überstanden. Ausgerechnet jetzt wird die Welt dadurch untergehen.
    Und komisch ist, immer sind wir Menschen in Gefahr ausgerottet zu werden.
    Etablierte Medien berichten fast nur noch vom Ende. Seit Milliarden Jahre existiert unser Planet, und niemand wird jemals das Ende erleben.
    Nur Menschen die keine richtigen Sorgen haben glauben am Weltuntergang.
    Irgendwelche Aufregung braucht der Mensch, ansonsten wird er aggressiv.

      • Zuhörer

        @. Logisch.
        vor 50 oder hundert Jahre auch nicht.❓
        Es sind die letzten 20-30 Jahre, wo immer wieder Panik mit Vieren gemacht wird, und warum? Weil man sie nicht sehen kann. Genau wie beim Klimawandel. niemand kann beweisen dass der Mensch verantwortlich ist. Trotzdem sind wir immer wieder die Schuldigen und müssen mehr (Steuern) bezahlen.
        Angst machen und bezahlen gehören zusammen.

        • Walter Keutgen

          Zuhörer, Logisch hat Recht. Die Viren und auch Bakterien und sonst was verbreiten sich schneller auf dem Globus, weil der Mensch immense Reisemögichkeiten erfunden hat und anwendet. Außer dass Menschen als Transporter dienen, kommen noch welche mit Gütern in den Rümpfen der Schiffe nach hier und egal wohin. Verantwortlich ist der Mensch nur für den Transport. Vielleicht hat bei Sars-Cov2 das chinesische Kriegsministerium nachgeholfen, welche Stadt war das noch? Bei den Viren und Bakterien sind nur einige für den Menschen schädlich oder gar tödlich. Zum Beispiel sind Hühner gesunde Träger von Salmonellen, die bei Menschen eine akute Krankheit und manchmal den Tod verursachen. Wie der ehemalige Rektor der Universität Lüttich, ein Virologe, bemerkte, indem er Covid-19 mit der Chinesischen Grippe Ende der fünfziger Jahre verglich – die Todesrate war ähnlich –, unser Verhältnis zum Tod hat sich verändert. Das liegt am grassierenden Atheismus hierzulande.

          • Zuhörer

            Herr Keutgen. Wieso hatte Coron sich denn so rasant verbreitet, als absolutes Reise Verbot galt? Man durfte nicht einmal vor die Tür gehen. Umso mehr Vorschriften, desto schneller die Verbreitung. Beim Klimaschwindel das gleiche. Immer saubere Autos, Industrie,PV Strom, Windenergie. Egal wozu wir gedrängt werden, angeblich wird es trotzdem immer schlimmer. Es war auch beim Waldsterben und Ozonloch so. Jetzt wo man deutlich sieht das der Wald nicht stirbt, jetzt müssen andere unsichtbare Katastrophen her. Das alles schon mal da war, ist vergessen und zählt nicht mehr.
            Panikmache hoch3.

            • Walter Keutgen

              Zuhörer, es hat kein absolutes Reiseverbot gegeben. Die erste Verbreitung fand surch Reisen statt, ehe man sicher herausgefunden hatte, was da passiert. So gab es also die Herde in Bergamo, Tirol und Heinsberg. Die Maßnahmen kamen von dann an.

              • Zuhörer

                Herr Keutgen .
                Es gab kein Reise Verbot?
                Ich habe einige bekannte die Monate lang im Ausland fest saßen, weil es kein Flug oder Bahnverkehr mehr gab. Sie durften ,genau wie hier, überhaupt nicht mehr raus.
                Schon vergessen?

                • Walter Keutgen

                  Zuhörer, wo gab es denn keinen Flug- oder Bahnverkehr mehr? In China? Die Lieferketten der Grundbedarfsgüter hat weiterhin funktioniert. So weit ich mich erinnere, bin ich mit dem Zug zum Zahnarzt gefahren, nur musste man die Maske anhaben.

    • Die Kröte

      Ich lach mich schlapp. Und einer, der das behauptet, will ernsthaft hier mitdiskutieren? Von wo hast Du denn dein Wissen? Obwohl, Vieren sind tatsächlich eine Erfindung des Mesnschen, Viren hingegen leider nicht. ;-) Geh zurück in den Sandkasten und spiel weiter mit deinen Förmchen!

    • Joseph Meyer

      @Zuhörer
      Da lehnen Sie Sich sehr weit aus dem Fenster, und die Virologen werden mit Sicherheit nicht einverstanden sein
      mit Ihnen …!
      Wo Sie recht haben bei Sars-Cov-2, dem verantwortlichen Virus der Erkrankung „Covid-19“, ist, dass man dieses Virus nie isoliert hat und auch nie die Koch´schen Postulate zur Ursachenabsicherung des Virus für diese Erkrankung eingesetzt hat … .
      Stattdessen hat man behauptet, man könne Covid-19 mit einem PCR-Test diagnostizieren, obschon der Erfinder dieses Tests, Kary Mullis, sich festgelegt hatte, dass sein Test keine Infektionskrankheit diagnostizieren könne! Im Interview ging Herr Mullis hart ins Gericht mit Dr. Antoni Fauci, dem Topvirologen der US-Regierung, er meinte, diese Leute hätten eine Agenda und würden direkt in die Kamera lügen … : Verständlich, dass Herr Mullis seitdem „umstritten“ war, leider ist er verstorben!
      https://www.bing.com/videos/riverview/relatedvideo?q=kary+mullis+pcr&mid=E42E230BDA52C21E0295E42E230BDA52C21E0295&FORM=VIRE

      • PCR Tests und Meyer Märchenstunde

        „Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) wurde von Kary Mullis in den 1980er Jahren entwickelt. Mullis erhielt dafür 1993 den Nobelpreis für Chemie. Kary Mullis starb jedoch im August 2019, bevor die COVID-19-Pandemie begann. Daher konnte er keine spezifischen Aussagen zur Verwendung des PCR-Tests zur Diagnose von COVID-19 gemacht haben.

        Es gibt jedoch einige Missverständnisse und Fehlinterpretationen über die Aussagekraft und Verwendung von PCR-Tests, insbesondere in Bezug auf COVID-19. Hier sind einige wichtige Punkte zur Klarstellung:

        1. **Prinzip des PCR-Tests**: Der PCR-Test ist darauf ausgelegt, spezifische genetische Sequenzen nachzuweisen. Bei COVID-19 wird der Test so kalibriert, dass er das genetische Material des SARS-CoV-2-Virus erkennt.

        2. **Kritikpunkte**: Einige Kritikpunkte, die geäußert wurden, beziehen sich auf die Empfindlichkeit des Tests und die Möglichkeit, dass er auch nicht-infektiöse Virusfragmente nachweisen kann. Dies kann in einigen Fällen zu positiven Ergebnissen führen, auch wenn die Person nicht ansteckend ist.

        3. **Eignung für die Diagnose**: Trotz dieser Kritikpunkte bleibt der PCR-Test das am weitesten verbreitete und akzeptierte Mittel zur Diagnose von COVID-19 aufgrund seiner hohen Empfindlichkeit und Spezifität. Gesundheitsbehörden weltweit, einschließlich der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Centers for Disease Control and Prevention (CDC), empfehlen PCR-Tests zur Diagnose von COVID-19.

        4. **Fehlinterpretationen**: Missverständnisse über Mullis‘ Aussagen könnten darauf zurückzuführen sein, dass er oft kritisch gegenüber der Anwendung seiner Erfindung in verschiedenen Kontexten war, insbesondere in der medizinischen Diagnostik bei chronischen Virusinfektionen wie HIV. Diese Kritikpunkte beziehen sich jedoch nicht spezifisch auf COVID-19 und die spezifische Anwendung des PCR-Tests für diesen Zweck.

        Zusammengefasst ist der PCR-Test ein validiertes und zuverlässiges Werkzeug zur Diagnose von COVID-19, das weltweit erfolgreich eingesetzt wird, um Infektionen zu identifizieren und die Verbreitung des Virus zu kontrollieren.“

        CGPT

        • PCR Tests und Meyer Märchenstunde

          Sie müssen es ja auch wissen….Sie haben sicherlich auch eine fundierte medizinische Ausbildung inklusive Virologie….😂😂 Schon lustig wie die ganzen Experten wieder auftauchen…..Obwohl die meisten Oberschwindler von damals ihren Schwindel schon lange zugegeben haben , springen die Hobbyexperten mit Fachkenntnis aus Medien und TV für diese Schwindler wieder in der Presche …🤣🤣Ich kann nicht mehr…..Es lebe das Klima 😜 w

    • Joseph Meyer

      @Zuhörer
      Eine Bevölkerung welche in Angst und sogar Panik versetzt wurde ist von der Regierung leicht zu manipulieren! Dazu gehören dann die pausenlose Verbreitung von Halbwahrheiten, Fehlinformationen, Lügen, immer über die gleichgeschalteten Massenmedien und sogar handfeste Betrügereien, wie z.B. in Belgien die Angaben der Todeszahlen von Covid-19 Verstorbenen, wo allein schon der mögliche Verdacht auf Kontakt mit einem Corona-PCR-Positiven bei einem Verkehrstoten genügte, um das Kreuzchen bei „Corona-Toter“ bei diesem Verkehrstoten zu machen! Elio di Rupo war da für einmal erstaunlich ehrlich …
      Wer die Rede von Marc Van Ranst im Februar 2019 im Chatham House in London noch nicht gehört hat, der sollte das unbedingt nach holen… !
      Und es gibt eine Agenda des Weltwirtschaftforums, WEF, eines Great Reset, eines Bild Back Better, welche diese Organisation zusammen mit den Vereinten Nationen, der Weltgesundheitsorganisation WHO und den Globalisten/Multibillionären verfolgen. Da hilft es uns nicht, wenn wir uns dann gegenseitig fertig machen als Verschwörungstheoretiker, Schwurbler usw., sondern wir sollte alle gemeinsam recherchieren, diskutieren und dann zum Wohl von ALLEN gemeinsam handeln …!
      Wir sollten der Tatsache Rechnung tragen, dass die Führungsposten der westlichen Regierungen und Verwaltungen von Personen besetzt sind, welche die Schulung des WEF in Davos mitgemacht haben, und von daher keine Politik für die breite Bevölkerung zu erwarten ist. Wir sollten auch berücksichtigen, dass die MainStreamMedien finanziell von den Investment-Billionären abhängen und dass wir deshalb von dort ein gleichgeschaltetes Narrativ zu hören bekommen, welches dazu bestimmt ist, uns cognitiv/emotional zu manipulieren – uns jetzt z.B. wieder in die „Pandemie“-Panik und dann in die entsprechende mRNA-„Impfung“ zu treiben. Wir sollten auch davon ausgehen, dass überall auf allen Sozialen Medienplattformen und in Diskussionsforen, wie hier z.B., Mitarbeiter von Faktenchecker-NGOs unterwegs sind die aufpassen, dass alternative Meinungen radikal unterdrückt werden … , usw. usw., es gibt weltweite Netzwerke, die technischen Möglichkeiten mit Internet, noch schnellerer Datenübertragung jetzt mit Glasfaserkabel, leicht verfasste Datenerstellung mit ChatGPT, machen es den vorerwähnten Organisationen leicht …!
      ABER, diese Erleichterung zum Handeln für das Böse gilt gleichermaßen für das Handeln zum Guten! Das ist UNSERE Chance! Wir sollten Sie ergreifen, für unsere Kinder und Enkelkinder!

      • Zuhörer

        Herr Joseph Meyer.
        Ich habe hier im Forum schon mehrere male auf das Buch; Das System der Angst hingewiesen.
        Beim ersten mal bekam ich schon nach wenigen Stunden eine Antwort, das sei von Querdenker geschrieben worden, und er hätte es schnell mal gelesen. Dies ist nicht möglich, weil man als guter Leser mindestens eine Woche dazu braucht. So ist es nun mal mit den Befürwortern. Nur immer widersprechen, auch wenn sie überhaupt nicht wissen worum es geht.
        Übrigens, dieses Buch ist nicht einfach im Handel zu bekommen, da es in unserer Demokratie verboten ist.
        Schon mehr als 2000 Jahre vor Christi wurde mit dem System der Angst regiert. Ängstliche Menschen sind gefügige Menschen. Bei Corona hat man es gesehen. Die meisten waren immer für alle, ich wiederhole, alle Maßnahmen, weil sie eingeschüchtert waren.
        Dann kommt noch dazu das Menschen lieber an Katastrophen glauben, als an das gute.
        Dieter Nuhr sagte; Wenn ein Fernsehsender einmal keine Negative Meldungen bringen würde, würde bestimmt die meisten Menschen den nicht mehr einschalten. Das ist die Sensationslust der gelangweilten.

  11. Leugner und Querdenker

    Leugner und Querdenker in der Corona-Debatte zeichnen sich oft durch bestimmte Merkmale und Argumentationsmuster aus. Hier sind einige typische Merkmale:

    Merkmale von Leugnern und Querdenkern
    1. Misstrauen gegenüber Autoritäten und Wissenschaft:
    – Sie glauben oft, dass Regierungen, Wissenschaftler und Medien Teil einer Verschwörung sind.
    – Sie vertrauen auf alternative Informationsquellen und soziale Medien.

    2. Verbreitung von Verschwörungstheorien:
    – Behauptungen, dass das Virus absichtlich freigesetzt wurde oder dass die Pandemie erfunden wurde, um Kontrollmaßnahmen durchzusetzen.
    – Verweise auf angebliche geheime Pläne, z.B. zur Bevölkerungsreduktion.

    3. Verharmlosung der Krankheit:
    – Sie behaupten, dass COVID-19 nicht gefährlicher sei als eine Grippe.
    – Ignorieren oder leugnen die hohen Todeszahlen und die schweren Krankheitsverläufe.

    4. Glaube an „natürliche“ Immunität:
    – Sie setzen auf natürliche Immunität und lehnen Impfungen und Masken ab.
    – Sie propagieren alternative Heilmethoden ohne wissenschaftliche Grundlage.

    5. Falschinterpretation von Daten und Studien:
    – Sie nehmen selektiv Studien oder Daten, die ihre Ansichten stützen, und ignorieren den wissenschaftlichen Konsens.
    – Sie verbreiten Fehlinformationen und falsche Zahlen.

    Na Meyer, erkennen Sie sich wieder? Alle diese Merkmale treffen auf Sie zu. Wahrscheinlich nur Zufall.

    • Was schreiben Sie für einen Unsinn zusammen. Man kann so eine Liste auch für die Gutgläubigen , blind und taub bzw. bedingungslos Regierungshörigen zusammenstellen, @Leugner und Querdenker.
      Also was bezwecken Sie damit?

    • Zuhörer

      Leugner und Querdenker.
      Sie haben noch was vergessen. Zeitzeugen. Wenn man selbst etwas erlebt hat, und es wird in den Medien etwas ganz anderes gezeigt und behauptet.

      Ich war vor Drei Jahre, Vierundzwanzig Tage im Koma, “ wegen Corona “
      Ich hatte keinerlei der beschriebenen Symptome. Als ich aufwachte roch es nach Mittagessen. Das sagte ich auch an der Ärztin die bei mir war. Diese Frau war erstaunt dass ich so gut riechen konnte. Ich hatte weder vorher, noch nachher Corona Symptome.
      Während der Corona Auflagen bin ich überhaupt nicht mehr rausgegangen. Meine Frau ging alleine einkaufen und Erledigungen machen.
      Wieso hatte ich Corona? Meine Frau ist mehrere Male getestet worden, als ich ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
      Warum waren ihre Tests immer Negativ? Wenn sie Negativ war, woher hatte ich dann das Virus???
      Wir schlafen in einem Bett. Am Tag der Einliegerwohnung ins Krankenhaus hatten wir noch zusammen unter einer Decke auf dem Sofa gelegen, weil es im April 2021 so kalt war.
      Auch wenn meine nicht krank war, hätte sie aber das Virus haben müssen.
      Was soll man jetzt glauben?

      • Joseph Meyer

        @Zuhörer
        Tatsache ist und war einfach, dass dieser Test nicht für die Diagnose einer viralen Infektionserkrankung geeignet ist, weil er viel zu sensibel ist, und z.B. auch im Körper verbliebene Reste abgelaufenen Infekte als coronapositiv misst! Wenn doch der Entwickler dieses Tests mehrfach und eindringlich bestätigt hat, dass man seinen Test nicht dafür gebrauchen darf, warum hören dann die Politiker nicht auf diesen Mann?!
        Ich habe gerade ein sehr gutes Gespräch auf der Plattform von Marc Friedrich mit der Journalistin Aya Velazquez gehört: „Geheimakte Corona-Expertenrat – Zensierte Seiten, Psy-Ops und Angststrategie“, sehr zu empfehlen!

      • Welche Frage Zuhörer?

        Welche Frage stellen Sie genau?
        Woran Sie erkrankt waren?
        Wie sie sich angesteckt haben?
        Warum Ihre Frau nicht positiv war?
        Für all dies gibt es Erklärungen und man muss nicht auf die Verschwörungsschiene von Meyer geraten.
        Auch meine Frau hatte Corona und wir leben in der gleichen Wohnung. Ich habe es nicht gefangen. Ihre Tests waren positiv und meine negativ. Der einzige Unterschied zu Ihnen ist, dass sie nur leichte Symptome hatte und Sie schwere.
        Meyers Geschwafel vom PCR-Test hat mit Ihren Fragen nichts tu tun und lenken ab.
        Falls die Ärzte Ihnen gesagt haben, dass Sie an einer Covid19-Infektion erkrankt waren und Sie dies nicht glauben, ist Ihnen nicht zu helfen. Sie können sich gleichwo angesteckt haben, das muss nicht durch ihre Frau geschehen sein. Wo ist das Problem?

        • Zuhörer

          @. Welche Frage Zuhörer.
          Wer einen Virus überträgt, der muss ihn auch haben, ob er krank ist oder nicht.
          Wenn ich etwas nicht habe, kann ich es nicht weiterreichen.
          Dann nochmals extra für Sie, ich hatte das Haus schon Wochen lang nicht verlassen. Meine Stromrechnung war in die Höhe gerast, weil ich nur noch am PC, TV und Radio war. Bücher ausleihen ging ja nicht.

          Dann noch etwas. Ich hatte schon immer Sauerstoffmangel. Im Krankenhaus Lüttich wurde mir ein Luftröhrenschnitt gemacht. Dabei sollen laut Ärzte jede Menge schwarze Flüssigkeit aus meiner Lunge ausgelaufen sein. Ich kann mir das nur erklären, weil ich früher Kettenraucher war. Oh Wunder, mein Sauerstoffmangel ist von heute auf morgen verschwunden. Jahrelang war ich von einem Krankenhaus zum anderen gereist, um zu finden was ich hatte. Dank Corona Fehldiagnose bin ich dieses Problem los.
          Meine Frau hatte mich auf Grund meines Sauerstoffmangels damals ins Krankenhaus gebracht.
          Das war mein Problem.
          Sonst keinerlei Horrorsymptome, die immer wieder in den Medien verbreitet wurden.

  12. „Plandemien“ in Geschichte der Menschheit

    Im Laufe der Geschichte gab es mehrere Pandemien, die weltweit erhebliche Opfer gefordert haben. Hier sind einige der bedeutendsten Pandemien und ihre geschätzten Opferzahlen:

    1. Antoninische Pest (165–180 n. Chr.)
    – Erreger: Wahrscheinlich Pocken oder Masern.
    – Opferzahl: Schätzungen gehen von 5 bis 10 Millionen Todesopfern aus.
    – Beschreibung: Diese Pandemie betraf das Römische Reich und führte zu einem erheblichen Bevölkerungsrückgang.

    2. Justinianische Pest (541–542 n. Chr.)
    – Erreger: Yersinia pestis (Bakterium, das Beulenpest verursacht).
    – Opferzahl: Schätzungen reichen von 25 bis 50 Millionen Todesopfern.
    – Beschreibung: Diese Pandemie betraf das Byzantinische Reich und breitete sich schnell durch Europa, Asien und Nordafrika aus.

    3. Schwarzer Tod (1347–1351)
    – Erreger: Yersinia pestis.
    – Opferzahl: Schätzungen liegen zwischen 75 und 200 Millionen Todesopfern.
    – Beschreibung: Der Schwarze Tod ist eine der verheerendsten Pandemien in der Geschichte und führte zu einem massiven Bevölkerungsrückgang in Europa.

    4. Dritte Cholera-Pandemie (1852–1860)
    – Erreger: Vibrio cholerae (Bakterium, das Cholera verursacht).
    – Opferzahl: Schätzungen gehen von über 1 Million Todesopfern aus.
    – Beschreibung: Diese Pandemie hatte ihren Ursprung in Indien und breitete sich weltweit aus.

    5. Spanische Grippe (1918–1919)
    – Erreger: H1N1-Influenzavirus.
    – Opferzahl: Schätzungen reichen von 50 bis 100 Millionen Todesopfern.
    – Beschreibung: Diese Grippepandemie betraf weltweit rund ein Drittel der damaligen Bevölkerung und führte zu einer hohen Sterblichkeitsrate, insbesondere unter jungen Erwachsenen.

    6. Asiatische Grippe (1957–1958)
    – Erreger: H2N2-Influenzavirus.
    – Opferzahl: Schätzungsweise 1 bis 2 Millionen Todesopfer.
    – Beschreibung: Diese Pandemie hatte ihren Ursprung in Ostasien und breitete sich schnell weltweit aus.

    7. Hongkong-Grippe (1968–1969)
    – Erreger: H3N2-Influenzavirus.
    – Opferzahl: Schätzungsweise 1 bis 4 Millionen Todesopfer.
    – Beschreibung: Diese Pandemie begann in Hongkong und führte zu weltweit hohen Infektions- und Todesraten.

    8. HIV/AIDS-Pandemie (seit den 1980er Jahren)
    – Erreger: Humanes Immundefizienz-Virus (HIV).
    – Opferzahl: Bis heute sind über 36 Millionen Menschen an den Folgen von AIDS gestorben.
    – Beschreibung: HIV/AIDS bleibt eine globale Gesundheitskrise mit Millionen von Infizierten weltweit.

    9. Schweinegrippe (2009–2010)
    – Erreger: H1N1-Influenzavirus.
    – Opferzahl: Schätzungen liegen bei etwa 151.700 bis 575.400 Todesopfern.
    – Beschreibung: Diese Pandemie breitete sich weltweit aus, verursachte aber eine niedrigere Sterblichkeitsrate als befürchtet.

    10. COVID-19-Pandemie (2019–heute)
    – Erreger: SARS-CoV-2 (Coronavirus).
    – Opferzahl: Bis Juli 2024 sind weltweit über 6,9 Millionen Todesfälle dokumentiert, wobei die tatsächliche Zahl möglicherweise höher liegt.
    – Beschreibung: Diese Pandemie hat weltweit erhebliche gesundheitliche, wirtschaftliche und soziale Auswirkungen gehabt und führte zu beispiellosen globalen Maßnahmen zur Eindämmung.

    Diese Pandemien zeigen die wiederkehrende Bedrohung durch Infektionskrankheiten und die Notwendigkeit internationaler Zusammenarbeit und Vorbereitung, um zukünftige Ausbrüche zu bewältigen.

    Wahrscheinlich alles nur „Plandemien“ oder es hat sie einfach nicht gegeben, da laut Meyer, Viren für den Menschen nicht gefährlich sind oder es sie nicht gibt.
    So einfach ist die Welt der Leugner und Querdenker in diesem Forum.

    • Joseph Meyer

      Warum bleiben Sie nicht bei der Wahrheit?! Vielleicht weil Sie Sich dann Ihren Kommentar hätten sparen müssen?
      Die Wahrheit ist und das habe ich immer geschrieben:
      Prof. John Ioannidis, der weltweit angesehensten Epidemiologe und Medizinstatistiker von der Standford Universität hat schon im April 2020 in einer internationalen Pressekonferenz das Ergebnis seiner eigenen Studie mitgeteilt, dass nämlich die Gefährlichkeit der Covid-19 Erkrankung derjenigen einer mittelschweren Grippe entsprechen würde, nicht mehr, ABER auch nicht weniger! Und die Sterblichkeitsrate in 2020, dem Jahr mit der höchsten Anzahl von Covid-19 Erkrankten, entsprach genau diesen seinen Berechnungen! Eine deutliche Übersterblichkeit bzw. eine deutlich erhöhte Sterblichkeitsrate gab es erst seit April 2021, und das obschon die Zahlen der Corona-Krankheitsfälle deutlich gegenüber 2020 zurückgegangen waren, und obschon das Virus Sars-Cov-2 mutiert und sich dadurch abgeschwächt hatte. Der große Unterschied zum Jahr 2020 war, in 2021, der Beginn der „Impf“- Kampagnen mit dem experimentellen mRNA-Produkt!

      Warum lügen Sie also?

      Zum Begriff „Pandemie“
      Damit die WHO In 2009 die Grippe H1N1 zur Pandemie ausrufen konnte, wurde kurzerhand das Kriterium der vielen Todesfälle durch die Erkrankung gestrichen, denn H1N1 war zwar sehr ansteckend aber im Vergleich zu anderen Influenzaviren weniger gefährlich. Bei Covid-19 hat die WHO nun auch die Notwendigkeit der symtomatischen Erkrankung als Kriterium entfernt, es genügte ihr jetzt um diese Pandemie ausrufen zu können ein positiver Labortest! Toll!
      Und, ist das für Sie vollkommen in Ordnung?

  13. Wirksamkeit von Masken

    Die Behauptung, dass FFP2-Masken eine COVID-19-Infektion nicht verhindern können, da das Virus durch die Maske hindurchgeht, basiert auf einem Missverständnis der Funktionsweise und Wirksamkeit dieser Masken. Hier sind einige fundierte Argumente, die diese Fehlinformation widerlegen:

    ### 1. Filtrationskapazität von FFP2-Masken
    FFP2-Masken sind speziell darauf ausgelegt, mindestens 94% der Partikel mit einer Größe von 0,6 Mikrometern oder größer zu filtern. Das SARS-CoV-2-Virus selbst ist etwa 0,1 Mikrometer groß, aber:
    – Das Virus verbreitet sich hauptsächlich in größeren Tröpfchen und Aerosolen, die wesentlich größer als 0,1 Mikrometer sind. Diese Partikel werden effektiv von FFP2-Masken gefiltert.
    – Die Masken bestehen aus elektrostatisch geladenem Material, das selbst kleinere Partikel anzieht und einfängt.

    ### 2. Wissenschaftliche Studien
    – Zahlreiche Studien haben die Wirksamkeit von FFP2-Masken bei der Reduzierung der Übertragung von SARS-CoV-2 bestätigt. Beispielsweise zeigt eine Studie im „Journal of the American Medical Association“ (JAMA), dass FFP2-Masken (N95 in den USA) eine hohe Schutzwirkung bieten, insbesondere in risikoreichen Umgebungen wie Krankenhäusern .
    – Eine Studie der „Centers for Disease Control and Prevention“ (CDC) zeigte, dass FFP2-Masken (N95) das Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion signifikant senken, selbst in Bereichen mit hoher Viruslast .

    ### 3. Mechanismus der Übertragungskontrolle
    – FFP2-Masken bieten eine enge Passform um Nase und Mund, was das Risiko von Leckagen minimiert. Dies verhindert, dass infizierte Tröpfchen und Aerosole eingeatmet oder ausgeatmet werden.
    – Die Masken sind so konzipiert, dass sie sowohl den Träger als auch andere Personen schützen, indem sie die Ausbreitung von virushaltigen Tröpfchen in der Umgebung reduzieren.

    ### 4. Richtige Anwendung und Passform
    – Eine korrekte Anwendung und Passform der Maske ist entscheidend für ihre Wirksamkeit. Schulungen und Anleitungen zur richtigen Verwendung der Masken können dazu beitragen, ihre Schutzwirkung zu maximieren.
    – Masken müssen regelmäßig gewechselt werden, um ihre Filtrationskapazität zu erhalten und eine optimale Schutzwirkung zu gewährleisten.

    ### 5. Vergleich mit anderen Schutzmaßnahmen
    – FFP2-Masken sind ein Teil eines umfassenden Schutzkonzepts, das auch Maßnahmen wie Impfung, soziale Distanzierung und gute Hygiene umfasst. Keine einzelne Maßnahme bietet vollständigen Schutz, aber in Kombination bieten sie einen hohen Grad an Sicherheit.

    ### Zusammenfassung
    Die Behauptung, dass FFP2-Masken unwirksam sind, ist wissenschaftlich nicht haltbar. Sie bieten einen nachgewiesenen Schutz gegen COVID-19, insbesondere durch das Filtern von Tröpfchen und Aerosolen, die das Virus enthalten. Es ist wichtig, diese Fehlinformationen zu korrigieren und auf fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse hinzuweisen, um die öffentliche Gesundheit zu schützen.

    **Quellen**:
    1. **JAMA**: [Study on the effectiveness of N95 masks](https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/2762694)
    2. **CDC**: [N95 Respirators and SARS-CoV-2](https://www.cdc.gov/niosh/docs/2021-107/default.html)

  14. Joseph Meyer

    @Wirksamkeit von Masken
    Ja, wirklich toll: Eine Halb- bis Unwahrheit nach der Anderen!
    Haben Sie Ihre angegebenen Studien wenigstens Selber gelesen und verstanden? Der eine Typ von Masken wird nicht für das breite Publikum empfohlen, … der andere Typ ist ungeignet für gesunde Menschen, … Masken schützen nicht vor Ansteckung, … Virus beladenen Aerosole gehen durch den Filter (valve) … usw. Also wirklich!

    • In Bestätigungsblase gefangen

      Sie leben in einer Bestätigungsblase und konsumieren nur Medien und Quellen, die Ihre verblendete Sicht stützen. Jeder Volksschüler verfügt heute über mehr Medienkompetenz als Sie, Meyer.
      Die Wirksamkeit von Masken im Verbund mit den klassischen Maßnahmen zur Verhinderung von Virusinfektionen ist wissenschaftlicher Konsens. Und selbst wenn die Wirksamkeit nur 30% beträgt leistet die Maske einen Dienst.
      Wer dies zumal als Arzt bestreitet kann nicht mehr ernst genommen werden. Und außer Ihre Querdenkergemeinde nimmt sie auch niemand ernst!

  15. Zu Meyers Guru Bhakdi

    Die Behauptungen von Dr. Sucharit Bhakdi und anderen Wissenschaftlern, die die COVID-19-Pandemie leugnen oder Maßnahmen dagegen kritisieren, haben in der wissenschaftlichen Gemeinschaft und in der Öffentlichkeit erhebliche Gegenreaktionen ausgelöst. Hier sind einige der prominentesten Reaktionen auf die Aussagen von Dr. Bhakdi:

    1. Offizielle Stellungnahmen von Fachgesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Immunologie (DGfI)
    – Reaktion: Die DGfI hat sich klar gegen die Behauptungen von Bhakdi ausgesprochen. Sie betonte, dass seine Aussagen wissenschaftlich nicht haltbar sind und die Tatsachen zur COVID-19-Pandemie und den Impfungen verfälschen.
    – Begründung: Bhakdis Behauptungen würden in keiner Weise den wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen und könnten Menschenleben gefährden, indem sie zur Ablehnung von Impfungen und Schutzmaßnahmen führen.

    2. Statements von Universitäten und medizinischen Fakultäten

    Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    – Reaktion: Die Universität, an der Bhakdi tätig war, hat sich von seinen Aussagen distanziert. Sie betonte, dass seine Äußerungen nicht die Position der Universität widerspiegeln.
    – Begründung: Die Universität stellte klar, dass Bhakdi keine aktive Forschung zu COVID-19 betreibt und seine Aussagen nicht auf aktuellen wissenschaftlichen Daten basieren.

    3. Kritik durch prominente Wissenschaftler

    Prof. Dr. Christian Drosten
    – Reaktion: Christian Drosten, ein führender Virologe in Deutschland, hat mehrfach öffentlich die Aussagen von Bhakdi kritisiert.
    – Begründung: Drosten wies darauf hin, dass Bhakdis Einschätzungen zu COVID-19 und den Impfstoffen auf Fehlinformationen und Missverständnissen basieren. Er betonte die hohe Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe sowie die Notwendigkeit von Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.

    Prof. Dr. Hendrik Streeck
    – Reaktion: Hendrik Streeck, ein weiterer prominenter Virologe, hat ebenfalls Bhakdis Aussagen als irreführend und wissenschaftlich unhaltbar bezeichnet.
    – Begründung: Streeck betonte die Gefahren von Fehlinformationen in der Pandemie und die Notwendigkeit, sich auf evidenzbasierte Wissenschaft zu stützen.

    4. Medien und Faktenchecker

    Correctiv und andere Faktencheck-Organisationen
    – Reaktion : Faktenchecker wie Correctiv haben Bhakdis Behauptungen überprüft und als falsch bewertet.
    – Begründung:Diese Organisationen haben detaillierte Analysen veröffentlicht, die aufzeigen, warum Bhakdis Aussagen wissenschaftlich nicht korrekt sind, und haben die relevanten Daten und Studien zitiert, die seine Behauptungen widerlegen.

    5. Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen

    – Reaktion: Mehrere Fachzeitschriften haben Artikel veröffentlicht, die die wissenschaftliche Evidenz zur COVID-19-Pandemie und den Impfstoffen zusammenfassen und Bhakdis Behauptungen widerlegen.
    – Begründung: Diese Publikationen betonen die hohe Wirksamkeit und Sicherheit der COVID-19-Impfstoffe und die Notwendigkeit von Schutzmaßnahmen zur Kontrolle der Pandemie.

    Zusammenfassung

    Die Reaktionen aus der wissenschaftlichen Gemeinschaft auf die Behauptungen von Dr. Sucharit Bhakdi waren überwiegend kritisch und ablehnend. Wissenschaftliche Gesellschaften, Universitäten, prominente Wissenschaftler und Faktencheck-Organisationen haben seine Aussagen als unwissenschaftlich und gefährlich bezeichnet. Sie haben betont, dass die überwältigende Mehrheit der wissenschaftlichen Daten und Studien die Ernsthaftigkeit der COVID-19-Pandemie und die Wirksamkeit der Impfstoffe bestätigt. Diese Gegenreaktionen unterstreichen die Bedeutung einer fundierten, evidenzbasierten Wissenschaft, besonders in Krisenzeiten wie einer globalen Pandemie.

    • Hier noch Correctiv in der Beweislage anzuführen ist an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten ….dafür bekommen Sie ein Looisches🙈🙈🙈😂😂…
      Ich würde behaupten setzen Sie sich Ihre Maske 😷 auf undholen Sie sich Ihre 9. Impfung . Dann sind Sie Ihrer Herzmuskelschwäche wieder einen Schritt näher. Ach nee, laut Impfclown Lauterbach ist die Impfung absolut Nebenwirkungsfrei…🤣🤣🤣😜😜

        • Joseph Meyer

          @In Bestätigungsblase gefangen 07/07/2024 10:39
          Wenn Sie den Mumm hätten hier mit Ihrem echten Namen zu posten, würde ich jetzt auch nur Ihren Familiennamen benutzen!
          Sie haben möglicherweise überhaupt keine Ahnung wie viele tausende Ärzte die Unwirksamkeit von Gesichtsmasken zur Verhütung einer Übertragung der Viren bei einer Infektion der oberen Luftwege bestätigt und das Ende der Corona-Massnahmen gefordert haben?!
          – Gehen Sie dafür auf , da haben 47.705 praktizierende Ärzte und 16.121 Wissenschaftler in Medizin und öffentlicher Gesundheit am 4. Oktober 2020 gegen die Unverhältnismässigkeit der gängigen Covid-19 Massnahmen protestiert.
          – Lesen Sie das Dokument „Global Influenza Programm 2019 der WHO (!), dort steht: Fehlen von zwingenden Beweisen für die Wirksamkeit von Handhygiene und Gesichtsmasken gegen die Influenza-Übertragung. (https://www.int/publications/i/item/9789241515320)
          – Lesen Sie die belgische Initiative , dort fordern am 5. September 2020 in einem offenen Brief an alle belgischen Autoritäten 762 Ärzte und weitere 2932 andere medizinischen Berufstätige das Ende aller Corona-Massnahmen. (https://docs4openddebate.be/een/open-letter/
          – Hören Sie den Präsidenten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung in Deutschland der stellvertretend für ca. 170.000 Kassenärzte in Deutschland die Angemessenheit der Corona-Massnahmen gefordert hat.
          – Usw. usw. und Sie fabulieren von „wissenschaftlichem Konsens“ …?!

          @Zu Meyers Guru Bhakdi 07/07/2024 10:32
          Im Gegensatz zu den Ärzten der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) und der Uni Mainz, im Gegensatz auch zu Drosten, Streeck, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen (welche?) die allesamt mit der Pharmaindustrie und deren Investoren verbandelt sind, ist Prof. Sucharit Bhakdi pensioniert, völlig unabhängig und von daher glaubwürdig. Herr Bhakdi hatte Nichts zu gewinnen sondern nur zu verlieren bei dem was er getan hat um die Bevölkerung vor einer giftigen Spritze zu bewahren!

          @Gerüchte und Spekulationen 07/07/2024 18:04
          Meine Informationsquellen waren und sind , , , , der Verein MWGFD e.V., Dr. Peter Mc. Cullough, Prof. Bhakdi, Prof Hockertz, und viele, viele Andere … . UND ich konsumiere auch die MSM, die Nachrichten, Talkshows, etc., die sehr oft wegen der ständigen Lügerei nur sehr schwer zu ertragen sind!

    • Wieder so ein langer nichtssagender Text. Behauptung und Gegenbehauptung. Keine Argumente zu wissenschaftlichen Sachverhalten. Naja, und Drosten natürlich.
      Die ganze Diskussion hatten wir hier schon mal.
      @DAX hat in seinem Beitrag vom 06.07.2024, 11.12 Uhr die Situation dazu sehr gut beschrieben!

    • Zahlen zählen Fakten

      Correctiv?
      Alleine diese aus Steuergeldern bezahlten Propagandabude zu erwähnen, disqualifiziert Sie absolut vollständig und Sie sind im schlimmsten Fall als feindlichen Agenten einzustufen.

      Was kommt als nächstes? Bellingcat? Steele?

    • Besorgte Mutter

      @Zu Meyers Guru Bhakdi, und Ihr Zittieren und Nachplappern von den in Ihrem Post genannten Organisationen und Gesellschaften, läßt darauf schließen, dass Sie nichts hinterfragen.
      Nur ein Beispiel, in den vergangenen Woche war ich auf verschiedene Veranstaltungen und überall wurde rumgehustet was das Zeug nur so hielt. Scheinbar wurde etliche Leute die auch da waren, positiv auf Corona getestet.
      Nur wir Ungeimpften, die wir wohl alle natürliche Antikörper in uns tragen, haben weder gehustet noch wurden wir krank.
      Statt irgendwelche einseitigen Organisationen nachzuplappern, verlasse ich mich auf das was ich sehe und erlebe.

      • Die Kröte

        Och wie süß. Die besorgte Mutter hat magische Fähigkeiten und kann sehen wer geimpft ist und wer nicht. Zum Glück gibt es so leichtgläubige Menschen, sonst wäre es hier doch richtig langweilig. hahahaha

        • Zahlen zählen Fakten

          Sind doch arg viele Sportler, im besten Mannesalter und statistisch gesehen unwahrscheinlich an irgendwas zu sterben, in den letzten 2 Jahren gestorben, oder?

          Und auffällig viele Leute „plötzlich und unerwartet“, die einen sehr gesunden Lebensstil hatten, im Vergleich zu anderen.

          Sind nicht kürzlich wieder relativ junge Leute auch bei uns plötzlich und unerwartet gestorben? Herzinfarkt, richtig?

          • Gerüchte und Spekulationen

            Schonmal darüber nachgedacht, dass eine Covid19-Erkrankung zu zahlreichen unterschiedlichen Folgeerkrankungen führen kann?
            Aber nein, es war die Impfung.
            Ihr lebt alles in eurer Bestätigungsblase, luftdicht von der Realität getrennt.

              • Die Kröte

                Natürlich ist Long Covid keine Erfindung. In einer Eifelgemeinde (ich nenne zum Schutz der Privatspäre der Person keinen Namen) gibt es eine Ärztin, die war bei der ersten Welle an Covid erkrankt, also einer der ersten Fälle und lange vor den Impfungen. Nachdem sie die Primärerkrankung überstanden hatte, litt sie weiterhin an Herzproblemen und Gedächtnisschwäche. Sie wurde nie wieder richtig gesund und kann ihren Beruf seitdem nicht meht ausüben. Long Covid ist ein Fakt!

                • Kann ich bestätigen. Bin ungeimpft gegen Covid 19, war 2022 im Frühjahr daran, laut PCR Test daran erkrankt. Erkrankung selbst war relativ unproblematisch. Danach etwa ein halbes Jahr starke „Postcovidprobleme“ und jetzt noch sporadisch.

                  • Einbildung?

                    Muss wohl Einbildung sein. Folgeerkrankungen gibt es nur durch die Giftspritze, dem größten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit, laut Meyer.
                    Long Covid ist nur eine Erfindung, um von den Impfschäden abzulenken.
                    So wird es zumindest auf OD vom Meyer-Clan dargestellt.

                    • Zahlen zählen Fakten

                      Ich könnte Ihnen offizielle Untersuchungen von Pfizer selbst geben und Sie würden es noch leugnen, oder?

                      Es gibt ausserdem eine unleugbare Steigerung der Sterblichkeit, die mit der Einführung des „Impfstoffs“ korreliert.

                      Und drittens….schon vergessen wie das mit dem „Impfstoff“ gegen die Schweinegrippe „funktioniert“ hat? Fragen Sie die Kinder Schwedens.

                    • Die Kröte

                      @Zahlen zählen Fakten
                      Au ja. Bitte teilen Sie die offiziellen Untersuchungsergebnisse von Pfizer (mit Link zur Webseite von Pfizer, damit man sie dort in Ruhe lesen kann). Und wenn Sie schon dabei sind, dann bitte auch die Zahlen mit Quellenangabe, die belegen, dass es „eine unleugbare Steigerung der Sterblichkeit, die mit der Einführung des „Impfstoffs“ korreliert“ gibt.

            • Zahlen zählen Fakten

              Sie wissen genauso gut wie ich, dass bei jüngeren Menschen, die plötzlich und unerwartet sterben, in aller Regel recht umfangreiche Untersuchungen geboten sind. Davon ist nun aber nicht mehr die Rede.

              Jüngere Menschen sterben selten an sowas.

              • @ – Alibaba 19:06
                Wenn ich bemerken darf , dass die täglichen Opferzahlen wesentlich höher gewesen sind , kurz bevor der Impfstoff überhaupt auf den Markt gekommen ist.
                Hatte man der Bevölkerung Weltweit , den Impfstoff zu Testzwecken heimlich in die Lebensmittel gespritzt? .-)
                oder wie erklären Sie sich die Tatsache , dass in manchen Ländern hunderte Opfer an einem Tag gestorben sind , bevor es überhaupt zur Impfungen gekommen ist ?
                Eine Unverträglichkeit des Impfstoffs bei einigen Menschen halte ich durchaus für möglich , und hatte traurigerweise bei einigen zu Erkrankungen geführt , im schlimmsten Falle zum Tode.
                Kein Grund das Ferkel wieder durch den Stall zu jagen , auch wenn einige nicht sehen wollen , dass auf der anderen Seite , durch den Impfstoff Millionen Menschen vor einem schweren Verlauf , oder in Folge dessen , vor dem Tode verschont geblieben sind.
                Nachträgliche Opfer lassen sich natürlich immer gut von den Impfgegnern , aufgrund der bösen Impfung präsentieren .
                Das Ende des täglichen Sterbens aufgrund der Erkrankung , hatte aber rapide abgenommen , nachdem die Mehrheit geimpft worden ist.
                Aber Im Tatsachen verdrehen , was die Pandemie betrifft , waren sie ja schon vor der Markteinführung des Impfstoffs ein bemerkenswerter Spezialist .-)

                • Zahlen zählen Fakten

                  Eine „Unverträglichkeit“?
                  Bei jedem, wirklich jedem Medikament mit einer solchen desaströsen Nebenwirkungsquote würde bereits bei 10 Toten der Stecker gezogen. Die VAERS Datenbank, welche, wie selbst zugegeben, nur 5 Prozent aller Fälle erfasst, ist extrem deutlich.

                • Fakten Bitte

                  Niemand verbietet Ihnen Ihre 9. Impfung abzuholen und ein Maulkorb aufzuziehen….würde Sie mal richtig lesen würden Sie feststellen das die Zahlen explodieren von jungen Menschen die plötzlich und unerwartet an Herzversagen versterben. Das es keine Coronaerkrankten mehr gab lag nicht an der Wirksamkeit der Impfung sondern weil man aufgehört hat falsch zu zählen….inzwischen schon längst belegt…

                  • Die Kröte

                    Sie sind so herrlich naiv. Auf der einen Seite werfen Sie den Behörden vor, bei den Covid Fällen falsch gezählt zu haben, und bei den „plötzlich und unerwarteten“ Todesfällen wird von Ihnen ungefiltert alles auf die Impfung geschoben. Merken Sie etwas? Sie widersprechen sich selbst.
                    Ich hatte übrigens 3 Kollegen, die sind innerhalb von 5 Jahren alle im Alter von 40 – 55 Jahren an Herzinfarkt gestorben.

                    • Herr Doktor Viruloge Kröte auch Sie können gerne mit Maulkorb herumlaufen und Ihre 9. Impfung abholen……
                      Echte Virulogen ( keine Tierärzte und keine Impfclowns) mit Referenzen haben diese plötzlich und unerwartet Todesfälle bei jungen Menschen prophezeit. Die Zahlen sind seit Beginn der Impfkampagne tatsächlich explodiert.
                      Ich weiss aus internen Kreisen das die meisten Ärzte und Krankenpfleger im Eupener Krankenhaus z.Bsp sich dieses Gebräu nicht mehr einflössen lassen werden. Die meisten Bürger werden sich ebenfalls nicht mehr von den Regierungen verarschen lassen….;-D Wie geschrieben niemand verbietet Sie sich weiter verarschen zu lassen….Schon Lustig das Sie mir Naivität vorwerfen :-D)))

                  • Zahlen zählen Fakten

                    Ja, belegt ist es.

                    Abgesehen von der Traurigkeit dieser Geschichte hat es doch gezeigt, wie es möglich ist, Leute gegeneinander zu hetzen.

                    Was wollte man noch mit den Leuten machen, die Risiko-Nutzen Rechnungen und Wahrscheinlichkeitsrechnungen machen können?
                    Alles unter Missachtung aller Gesetze:

                    – Ausschluss vom Gesundheitssystem
                    – Rente streichen
                    – Verbot aus dem Haus zu gehen, sogar um Lebensmittel zu kaufen
                    – In Lager sperren
                    – Konten kündigen
                    – verprügeln
                    – ….

                    Viele dieser sogenannten Maßnahmen hätten den augenblicklichen persönlichen Notstand gerechtfertigt und die Regeln, die ein Zusammenleben ermöglichen, über Bord geworfen. Ich würde sogar sagen eine existenzielle Bedrohung.

                    Wahrlich, ich habe viel gelernt….

                    • Robin Wood

                      @Zahlen zählen Fakten
                      Hier ein Interview mit Anwalt Steinhövel zur EU-Demokratie, Cancel Culture, Gründe der Corona-Nicht-Aufarbeitung, Demokratiefördergesetz, RKI-Files, rechtswidrige und von ihm erfolgreich verklagte Faktenchecker u.a.

                      https://www.youtube.com/watch?v=RzMFgv5I9Ss

                      Wenn die Bürger schon bei Corona belogen wurden, wo dann noch?
                      Schon erstaunlich, dass die RKI-Files (deren Protokolle herausgeklagt werden mussten und dennoch teilweise geschwärzt sind, belegen, wie der Bürger belogen und auf „auf Linie gebracht“ wurde und viele diese Wahrheit gar nicht sehen wollen.

          • Übersterblichkeit

            Die Übersterblichkeit nach der COVID-19-Pandemie ist ein komplexes Phänomen, das durch eine Vielzahl von Faktoren erklärt werden kann. Hier sind einige der Hauptgründe:

            1. Direkte Auswirkungen von COVID-19

            – Langzeitfolgen von COVID-19: Viele Menschen, die COVID-19 überlebt haben, leiden an Langzeitfolgen, bekannt als Long COVID. Diese können Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atemprobleme, neurologische Störungen und andere chronische Gesundheitsprobleme umfassen, die die Mortalitätsrate erhöhen können.
            – Unentdeckte und nicht gemeldete Fälle: In einigen Regionen könnten COVID-19-Infektionen nicht korrekt erfasst worden sein, was dazu führt, dass Todesfälle direkt durch das Virus verursacht wurden, aber nicht als solche anerkannt wurden.

            2. Überlastung des Gesundheitssystems

            – Verschobene medizinische Behandlungen: Während der Pandemie wurden viele nicht dringende medizinische Behandlungen und Operationen verschoben, was zu einer Verschlechterung der Gesundheit bei vielen Patienten geführt hat. Chronische Krankheiten und akute Gesundheitsprobleme könnten dadurch schlimmer geworden sein.
            – Eingeschränkter Zugang zu Gesundheitsdiensten: Die Überlastung der Krankenhäuser während der Pandemie führte dazu, dass Menschen mit anderen gesundheitlichen Problemen möglicherweise nicht die notwendige Behandlung erhielten.

            3. Indirekte Auswirkungen der Pandemie

            – Psychische Gesundheit* Die Pandemie hat zu einem Anstieg von psychischen Gesundheitsproblemen wie Depressionen und Angststörungen geführt. Diese können das Risiko für Suizide und andere gesundheitliche Probleme erhöhen.
            – Sozioökonimische Faktoren: Der wirtschaftliche Abschwung, Arbeitslosigkeit und soziale Isolation haben ebenfalls zu einer Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit beigetragen.

            4. Nebenwirkungen der Pandemie-Maßnahmen

            – Lockdowns und Bewegungsmangel: Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Bewegung während der Lockdowns führten zu einem Anstieg von Gesundheitsproblemen wie Fettleibigkeit, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
            – Alkohol- und Drogenmissbrauch: Es gab Berichte über einen Anstieg des Konsums von Alkohol und anderen Drogen während der Pandemie, was zu einer Zunahme von damit verbundenen Todesfällen geführt haben könnte.

            5. Impfstoffbezogene Faktoren

            – Seltene Impfkomplikationen: Obwohl die Impfstoffe sehr sicher sind, gibt es sehr seltene Fälle von schweren Nebenwirkungen. Diese sind jedoch so selten, dass sie die Übersterblichkeit nicht signifikant beeinflussen.
            – Fehlende Impfbereitschaft: In einigen Populationen gab es eine niedrige Impfbereitschaft, was dazu führte, dass diese Gruppen weiterhin einem hohen Risiko für schwere COVID-19-Verläufe ausgesetzt waren.

            6. Andere gesundheitliche Trends

            – *Wandel: Eine alternde Bevölkerung könnte zu einer höheren allgemeinen Sterblichkeitsrate beitragen, unabhängig von der Pandemie.
            – Saisonale Effekte: Grippewellen und andere saisonale Krankheiten könnten nachgelassen haben, könnten jedoch wieder zunehmen und zu einer erhöhten Sterblichkeitsrate beitragen.

            Fazit

            Die Übersterblichkeit nach der Corona-Pandemie ist das Ergebnis eines Zusammenspiels vieler Faktoren, darunter die direkten und indirekten Auswirkungen von COVID-19, die Belastung des Gesundheitssystems, psychische und sozioökonomische Auswirkungen und längerfristige gesundheitliche Trends. Es ist wichtig, diese Faktoren umfassend zu analysieren, um gezielte Maßnahmen zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit zu entwickeln.

            • Renegade

              Wirklich sehr gut zusammengefasst, aber die meisten weniger befähigten Menschen bevorzugen einfache Erklärungen und Lösungen, die sie verstehen und nachvollziehen können und keine komplexen Zusammenhänge zwischen Kausalität und Korrelation, die ihren Horizont überschreiten.

  16. Wie gefährlich ist Sars-Cov2 heute noch?

    Wer jenseits der Verschwörungsmythen von Meyer und Co. einen differenzierteren Blick darauf werfen möchte, was eine Covid19-Infektion (nein, nicht die Impfung) für gesundheitliche Folgen haben kann, sollte nochfolgenden Artikel lesen und sich insbesondere das kurze Interview mit Dr. Putrino anhören. Wer Meyer und seiner perfiden Desinformationskampagne dann noch immer folgt, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen.

    https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/gefaehrlich-sars-cov-2-39850088

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern