Leute von heute

Die Kandidaten

Ein Plakat der PFF vor dem Vereinsgelände des FC Eupen an der Judenstraße. Spitzenkandidat Karl-Heinz Klinkenberg (links) mag halt die Farbe Blau... Foto: OD

Es bleibt noch gut ein Monat Zeit bis zu den Gemeinderatswahlen vom 14. Oktober, aber voller Ungeduld haben vielerorts Kandidaten bereits damit begonnen, sich mit Wahlplakaten auf Bäumen oder Masten zu verewigen.

Das Wahlkampffieber ist also ausgebrochen und wird sich in den nächsten Wochen weiter ausbreiten. Natürlich sind die Kandidaten darauf erpicht, dass ihr Plakat an den besten Stellen zu hängen kommt – vor allem dort, wo man glaubt, viele potenzielle Wähler zu haben.

Das gilt zum Beispiel für den Eupener PFF-Spitzenkandidaten Karl-Heinz Klinkenberg, der natürlich an der Judenstraße in unmittelbarer Nähe des Vereinsgeländes seines FC Eupen, dessen Sekretär er ist, Passanten und Autofahrer anlächelt. Ob in der Politik oder im Fußball: Der Mann ist halt durch und durch ein Blauer…

Natürlich nutzen auch viele Kandidaten Facebook als zusätzliche Plattform. Ob es was bringt, wird man am 14. Oktober sehen.

 

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern