Leute von heute

Belgier Lukebakio und Boyata Torschützen beim Derbysieg von Hertha BSC [VIDEO]

22.05.2020, Berlin: Der Belgier Dodi Lukebakio von Hertha BSC geht vor seinem Tor zum 2:0 an Unions Torwart Rafal Gikiewicz vorbei. Foto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa

AKTUALISIERT – Nach dem 3:0-Sieg in Hoffenheim ein 4:0-Erfolg im Berliner Stadtderby gegen Union: Die Hertha hat unter ihrem neuen Trainer Bruno Labbadia einen fulminanten Re-Start hingelegt. Und zwei Belgier hatten daran einen wesentlichen Anteil.

Hertha BSC hat das Hauptstadtderby gegen den 1. FC Union Berlin klar gewonnen und sich damit auch für die 0:1-Niederlage im Hinspiel revanchiert. Sechs Tage nach dem 3:0 bei 1899 Hoffenheim entschied die Mannschaft des neuen Trainers Bruno Labbadia am Freitagabend das Geisterspiel gegen den Aufsteiger mit 4:0 (0:0) für sich.

Vedad Ibisevic (51. Minute), Dodi Lukebakio (52., siehe Video unten), Matheus Cunha (61.) und Dedryck Boyata (77., siehe Video unten) erzielten zum Auftakt des 27. Spieltags der Fußball-Bundesliga im Olympiastadion die Tore für die Herthaner, die sich mit 34 Punkten vorerst auf Platz zehn verbesserten. Union ist mit 30 Zählern aktuell Tabellen-Zwölfter.

22.05.2020, Berlin: Herthas Dodi Lukebakio (l-r) bejubelt sein Tor zum 2:0 mit seinem Landsmann Dedryck Boyata und Jordan Torunarigha. Foto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa

DORTMUND IN WOLFSBURG: Der zweite Geister-Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Samstag fortgesetzt. Vor dem Liga-Gipfel in Dortmund empfangen die Bayern Eintracht Frankfurt. Das 1:5-Debakel im Hinspiel Anfang November kostete Trainer Niko Kovac den Job. Sein damaliger Assistent Hansi Flick übernahm und führte den Rekordmeister zurück an die Spitze. 2020 sind die Bayern ungeschlagen. Das Ziel lautet: Warmschießen für den BVB.

Die Dortmunder glauben vor dem Auswärtsspiel in Wolfsburg fest an ihre Titelchance. „Wenn du nicht weit vom Ersten entfernt bist, musst du natürlich versuchen, mit aller Macht noch vorbeizukommen“, sagte Nationalspieler Julian Brandt angesichts von vier Punkten Rückstand auf die Bayern. Emre Can betonte, er sei nicht zum BVB gewechselt, um den zweiten Platz hinter dem Rekordmeister zu festigen.

BECKENBAUER UND HOENESS IM STADION: Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß schauen sich das erste Heimspiel des FC Bayern München nach dem Re-Start in der Bundesliga im Stadion an. Nach Angaben der „Bild“ (Freitag) gehören die beiden Ehrenpräsidenten dem auserwählten Personenkreis für das erste Geister-Heimspiel der Münchner gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (18.30 Uhr) an.

WER ÜBERTRÄGT DIE SPIELE IN BELGIEN? Der Sportsender Eleven Sports ist der Rechtehalter der Bundesliga für Belgien. Eleven Sports zeigt sieben Spiele der 1. Bundesliga live (siehe Tweet unten).

29.04.2020, Nordrhein-Westfalen, Mönchengladbach: Pappaufsteller von Fans von Borussia Mönchengladbach stehen in der Nordkurve im Borussia-Park. Foto: Marius Becker/dpa

FANS: Wie schon am vergangenen Wochenende finden die Spiele ohne Stadion-Zuschauer statt. In Mönchengladbach konnten Fans Pappaufsteller von sich im Borussia-Park anbringen lassen. „Das ist fantastisch. Man hat tatsächlich das Gefühl, dass man nicht allein ist, wenn man im Stadion trainiert“, sagte Borussias Trainer Marco Rose zu der Aktion des Fanprojekts. Lautstarke Unterstützung werde die Pappkameraden aber auch nicht liefern können.

DIE BUNDESLIGA ALS VORREITER: Fußball Made in Germany steht auch dank des DFL-Hygienekonzepts wieder für Wertarbeit. „Wir haben als erste wieder angefangen, aber das kann auch eine Motivation für die anderen Länder sein“, sagt Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge. Das Ausland blickt mit Respekt und noch mehr Hoffnung auf die Liga. „Es sieht so aus, als ob es bald wieder möglich wäre – und in Deutschland ist es schon möglich – ohne Zuschauer zu spielen“, sagt Liverpool-Trainer Jürgen Klopp. (dpa/cre)

Nachfolgend die beiden Treffer von Dodi Lukebakio und Dedryck Boyata beim 4:0-Derbysieg von Hertha BSC:

5 Antworten auf “Belgier Lukebakio und Boyata Torschützen beim Derbysieg von Hertha BSC [VIDEO]”

  1. Fußballkritiker

    Stellt Euch vor: Es ist Bundesliga, und keiner geht hin.
    Die Mannschaften gewinnen und verlieren auch ohne Zuschauer.
    Und es werden auch Tore ohne Fans erzielt und von den Spielern bejubelt.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern