Nachrichten

USA: Erstmals über 50.000 Neuinfektionen pro Tag

01.07.2020, USA, Santa Clarita: Eine Barkeeperin trägt eine Schutzmaske und mixt ein Getränk in einer Bar. Kalifornien reagiert auf den Anstieg der Coronavirus-Neuinfektionen mit einer Rücknahme von Lockerungen. In 19 stark betroffenen Bezirken müssen Restaurants ihre Innenbereiche wieder schließen. Foto: Marcio Jose Sanchez/AP/dpa

Während in Europa die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus immer weiter gelockert werden, ist die Entwicklung in anderen Teilen der Erde eine ganz andere. In den USA zum Beispiel sind erstmals seit Beginn der Pandemie mehr als 50.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus an einem Tag verzeichnet worden.

Damit haben die Infektionszahlen einen neuen Höchststand erreicht, wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität vom Donnerstagmorgen hervorgeht. Den Zahlen zufolge sind am Mittwoch rund 50.700 Neuinfektionen gemeldet worden. Die „Washington Post“ zählt sogar rund 52.800 Fälle.

Seit einer Woche melden die USA regelmäßig mehr als 40.000 Neuinfektionen am Tag und liegen damit über den Zahlen vom bisherigen Höhepunkt der Pandemie im April und Mai. Die US-Staaten Kalifornien und Michigan nahmen am Mittwoch Lockerungen zurück, Pennsylvania führte eine Maskenpflicht ein.

US-Präsident Donald Trump glaubt indes weiter an das Verschwinden des Virus. Seit Beginn der Pandemie haben sich in den USA über 2,6 Millionen Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert. Mindestens 128.000 sind an oder mit dem Virus gestorben. (dpa/cre)

40 Antworten auf “USA: Erstmals über 50.000 Neuinfektionen pro Tag”

  1. Ist doch alles „Fake News“ ! Fragen Sie mal die meisten der Kommentatoren hier auf OD. !!
    Für mich war es immer interessant die Entwicklung in den USA zu verfolgen, denn da hat man auf einen Blick viele unterschiedliche Länder.
    So schimpften andere Staaten über die New-Yorker, weil sie aufgrund des Lock Downs in die Nachbarstaaten reisten.
    Man hätte hoffen können, dass Europa schlauer ist -was aber aufgrund der Urlaubszeit und der Öffnung der Grenzen offensichtlich nicht der Fall ist.

  2. Vielen Dank für den Tipp !
    Es ist interessant zu verfolgen, wie tief Menschen „sinken“, die apostolisch den Fantasten auf Youtube, Facebook oder anderen Medien folgen.
    Man könnte ja sogar über Donald Trump lachen, wäre er nicht Präsident der USA. „Sein“ Land wird sich nie von seinen Kapriolen erholen.
    Um meinem Umfeld, meinen Freunden, meinen Kindern und Enkelkindern bei einem Neustart in die Zukunft zu helfen, halte ich mich lieber an die Fakten.

    • Joseph Meyer

      OK, @5/11, Jeder entscheidet sich frei – für die Freiheit oder die Sklaverei …
      Auch das gesprochene Wort sind „Fakten“: Hören Sie was Prof. John Ioannidis von der Stanford University School of Medicine, immerhin der renomierteste Epidemiologe der Welt, sagt:

      • Herr Meyer, ich weiss nicht in welchem Umfeld oder mit welchen Wahnvorstellungen Sie leben.
        Falls Sie die Situation, vor Allem in unserer westlichen Welt, als Sklaverei ansehen, tun Sie mir leid.
        Die Vorteile und Rechte in einer gesunden Gesellschaft geniessen, bedeutet die Rechte und die Integrität der anderen Menschen zu respektieren.

    • Sind SIE Arzt?

      Aha… und verbreitet denn den gesamten Hype? Die MSM, die FBs und co, die Doxa. Sie sind erkrankt, fragen Sie den Arzt (immer hin ist Dr. Meyer Arzt, Sie wohl nicht) oder Apotheker. Es sind genau diejenigen, die sie beschuldigen, die eben nicht erkrankt sind und dazu gehört auch Trump.
      Mit Krankheit meine ich nich Covid, nein.

  3. @Joseph Meyer: Mittlerweile haben sich weltweit 11 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein. Die Frage ist nun: Wie hoch wäre die Zahl, wenn die Menschen sich nicht an den von den Regierungen angeordneten Hygiene- und Abstandsregeln halten würden und wenn weiterhin tagtäglich Großveranstaltungen stattfinden würden? Mit anderen Worten: Wenn nichts dagegen unternommen worden wäre. Mit Sicherheit würden die Fallzahlen in die Höhe schnellen und der Gesundheitssektor stünde garantiert vor einem Kollaps. Wäre das die Lösung, Herr Meyer?

    • Joseph Meyer

      @Logisch
      Sie haben Sich ein gutes Pseudonym gegeben, so kann ich Ihr logisches Denken ansprechen.
      1) Wissen Sie wie viele von den 11 Millionen „Infizierten“ tatsächlich auch an dem Coronavirus erkrankt sind, und wie viele Erkrankte tatsächlich an der Corona-Lungenerkrankung verstorben sind, also „an“ und nicht „mit“ dem Coronavirus? Wurde bei allen verstorbenen Patienten bei denen als Ursache Covid-19 angegeben wurde, eine Autopsie durchgeführt? Die erste Corona-Welle ist vorbei, da werden auch Sie sicher den vielen (unter j-meyer.be) angegebenen unabhängigen Experten recht geben. Es war nicht die angekündigte „Riesenwelle mit 63 Millionen Toten weltweit“, sondern es war eher wie eine mittelschwere Grippe, denn „Grippe +Corona“ in 2020 war weniger tödlich als die Grippe alleine in 2017/2018, wobei natürlich jeder Verstorbene für die Angehörigen ein schwerer Verlust ist. Aber wir reden hier ja von Zahlen und Statistiken um feststellen zu können, ob die Lockdown-Maßnahmen gerechtfertigt waren bzw. ob die Maßnahmen die noch immer getroffen werden gerechtfertigt sind! Z.B. die Verpflichtung Gesichtsmasken sogar draußen im Freien zu tragen, denn Gesichtsmasken sind eindeutig ungesund (!), oder das Verbot von Großveranstaltungen, weil man verhindern will, dass die Menschen sich „infizieren“, damit sie nicht erkranken? oder doch weil man verhindern will dass sie sich „kontaminieren und dabei immunisieren“? Könnten Sie Sich vorstellen, dass die neuen Medikamente und der neue Impfstoff – immerhin ein Big-Business von über 1 Billion Dollar – etwas mit dieser
      „Angst – Aufrechterhaltung“ zu tun haben könnten, so wie das bei der“Pandemie“ der „Schweinegrippe H1N1“ in 2009 ja der Fall war? siehe

      • Sind SIE Arzt?

        Es geh nicht nur um das Geld, das damit gemacht wird, sondern auch um das flüssige Chippen. Der M.I.T. hat im Dezember verkündet, daß dies jetzt möglich ist; im November hat die GATES FOUNDATION dem M.I.T. eine halbe Million Dollar für die PR- und Lobb-Arbeit bei Politikern überwiesen.
        HAt aber alles nichts mit nichts zu tun, nee, klar.

      • @Joseph Meyer: Sie haben meine Frage nicht beantwortet: Wäre es Ihrer Ansicht nach zu einem Zusammenbruch des Krankenhauswesens gekommen, wenn die Regierungen keine Maßnahmen (wie Hygiene, soziale Distanzierung oder das Verbieten von Großveranstaltungen) ergriffen hätten? Ja oder nein?

        • Joseph Meyer

          @Logisch
          Prof. John Ioannidis von der Stanford University School of Medicine, der renomierteste Epidemiologe der Welt, hat schon Mitte April gesagt, dass Sars-Cov-2, also das Coronavirus, die Gefährlichkeit eines mittelschweren Grippevirus aufweist. Sehr viele, von der Pharma-Industrie unabhängige Wissenschaftler, weltweit, sagten das Gleiche! Siehe unter j-meyer.be . Heute, im Nachhinein, stellen wir fest an Hand der Erkranktenzahlen und an Hand der Verstorbenenzahlen durch Covid-19, dass diese Wissenschaftler recht hatten, und dass die Lock-Down-Maßnahmen unnötig und sogar das Gegenteil von Beschützen bewirkt haben! Das wussten wir allerdings auch schon seit dieser Zeit auf Grund der Krankenhauseinweisungen und der zunehmenden NICHTBELEGUNG der Krankenhäuser und der Intensivstationen! Wachen Sie auf! Das Durchschnittsalter der Verstorbenen lag bei 82 Jahren! In die Todesstatistik zu Covid-19 wurden in Belgien ALLE Verstorbenen aufgenommen, nur um überhaupt in etwa auf die „notwendigen“ Zahlen für die Panikmache zu kommen …

          • Cui bono?

            Herr Dr. Meyer, wir wissen doch, daß die Preisfrage „Cui bono?“ lautet, oder? Was wird mit Covid-19 (20 küt…), bzw. dem Umgang mit der Pathologie angestrebt.
            Sie werden die Toten nicht wiederbeleben können. Damit meine ich diejenigen, die NICHT wissen wollen, was tatsächlich ist. Es ist vergebens.

          • Besorgte Mutter

            Sehr geehrter Herr Dr. Meyer, ich bin schon ein wenig verwundert darüber, dass Sie hier in der Covid19 Geschichte genau auf meiner Linie sind. Denn wenn es um die frei erfundene Klimahysterie geht, dann sind Sie doch auf der Seite der Panikonkels. Denn auch diese Panik läßt sich selbsfinanzierende und florierende Unternehmen in den Abgrund stürzen und durch subsidiertes Scheinheiligtum ersetzen, oder?

            • Dr. Joseph Meyer

              05.07.2020:
              Die Sprecherin der WHO, Dr. Maria Van Kerkhove hat jetzt gesagt, dass gesunde, asymptomatische Menschen, die einen positiven Coronatest aufweisen, die Krankheit NICHT übertragen bzw. sehr selten übertragen! Also die Gesichtsmasken sind auch für die WHO jetzt Unsinn! Im Internet einsehbar unter Angabe des
              https://www.thesun.co.uk/news/11816007/asymptomatic-coronavirus-dont-spread-who/
              Zu den Gesichtsmasken ein Beitrag von mir der nicht veröffentlicht wurde:
              Gesichtsmasken: Unnütz, ungesund und undemokratisch!
              Wenn man die offiziellen Stellungnahmen der offiziellen Experten und der Regierungsmitglieder
              Anfang März 2020 in Bezug auf “Gesichtsmasken”, – siehe unter https://www.youtube.com/watch?v=E64bdnWYTOo&feature=youtu.be -, mit den heutigen Aussagen derselben Leute vergleicht, dann hat bei ihnen eine 180° Kehrtwende stattgefunden, und das obschon klar geworden ist, dass die ganzen Kontaktbeschränkungen und die Maskenpflicht unnötig waren: Das beweisen die, im Vergleich zu den Zahlen der Grippepatienten 2019 und 2018, relativ geringen Zahlen an Erkrankten durch das Coronavirus und auch die Zahl der, nicht nur mit, sondern tatsächlich an dem Virus verstorbenen Patienten. Auch Corona erinnert uns daran: Wir Menschen sind leider nicht unsterblich!
              Die Gesichtsmasken sind unnütz, weil sie einfach nicht dicht genug sind um die winzigen Viren aufhalten zu können, dazu müssten sie so dicht sein, dass man daran erstickt! Aber die Masken sind ungesund, weil sie durch die Atmung ein feuchtes und warmes Milieu schaffen, in dem schon nach kurzer Zeit eine Kultur von Bakterien und Pilzen stattfindet die dann immer wieder eingeatmet werden, abgesehen vom eigenen CO2, welche ebenfalls in immer höherer Konzentration eingeatmet werden muss. Und die Masken sind undemokratisch, weil sie ein Zeichen der bedigungslosen Unterwerfung unter diktatoriale Befehlsgeber bedeuten, dann nämlich, wenn feststeht, dass die Masken dem Träger schaden und den Mitmenschen nicht nutzen! Ein erschreckendes Schauspiel einer erschreckenden Diktatur bot da der chinesische Zentralkongress am 30.06.2020: Die Abgeordneten, alle mit Gesichtsmaske, und die Regierungsmitglieder, alle ohne Maske!
              Joseph Meyer, Klosterstrasse, St.Vith

            • Dr. Joseph Meyer

              @Besorgte Mutter
              Vielleicht ist Ihnen die Parallelität bei der Anzahl der Experten entgangen? Bei der Warnung vor den dramatischen Folgen des von uns Menschen durch die Verbrennung der fossilen Energieträger in wenigen Jahrzehnten verursachten sehr schnellen stärkeren Treibhauseffekts, so schnell, dass die Erde sich nicht anpassen kann, bei dieser Warnung sind die überwiegende Mehrheit der Experten eindringliche Klimawarner und nur sehr wenige Experten, die oft in Kontakt stehen mit der atomar-fossilen Lobby, sind Klimaleugner … ; bei der angeblich so hochgefährlichen Covid-19-Pandemie ist die überwiegende Mehrzahl der Experten der Meinung, dass die Lock-Down Maßnahmen übertrieben bis vollkommen kontra-produktiv bis hin zu tödlich sind, nur sehr wenige „Regierungs-Experten“, die aber allesamt mit der Pharma-Industrie bzw. deren Großaktionären in Verbindung stehen, und die mächtigsten Regierungspolitiker sowie die bestimmenden Leute bei den Massenmedien machen weiter Panik, halten das Sars-Cov-2 Virus so zu sagen „am Leben“ bis die Medikamente und der Impfstoff verkauft wurden, und bis noch so einiges Andere passiert ist … Ich gehe auch noch immer davon aus, dass sie die zweite Welle, überall in so genannten Hot-Spots, ausrufen werden, obschon Niemand mehr krank ist! Und ich befürchte, dass unsere „Homo sapiens Gesellschaft“ das dann wie eine brave Schafsherde mitmachen wird …

  4. Appel an Herrn Berens

    Hallo Herr Berens,

    ….und was meinen Sie denn so von Ihrem VORBILD aus den USA??? Nach wie vor der tolle SUPERMAN??
    Ziemlich gesunken, die Stimmung um ihn, waaa?
    Er ist zu einem Muster OHNE Wert degradiert!

  5. Guido Scholzen

    Einblick:
    Ohne Infektion kann der menschliche Organismus keine Immunität entwickeln!
    (ich war und bin für Hygiene-Gebote und spezifische Kontakt-Verbote von Anfang an, damit wir uns hier nicht falsch verstehen)
    Mehr Infizierte bedeutet auch, dass immer mehr Menschen eine Immunität gegen dieses Corona-Virus entwickeln, und nicht, dass es in Zukunft immer mehr Tote täglich gibt. Infektion ist kein Todesurteil, noch nicht einmal eine Erkrankung. Oder wird in den Presseartikeln (absichtlich?) Infektion mit Erkrankung verwechselt oder gar gleichgesetzt?
    Bei Corona-Toten denke ich vor allem an die ältere Generation, jedoch Kinder und Jugendliche haben gut funktionierende Immun-Systeme zum Selbstschutz. Bei Altenheimen und Krankenhäusern ist ein Schutz verständlich; Schliessungen von Schulen haben wenig Sinn.

    Rückblick:
    Auch in Ländern ohne Lockdown gibt es prozentual nicht mehr Tote als anderswo mit Lockdown. Seit Mai schon konnte ersichtlich sein, dass dieser Corona-Virus einen gesellschaftlichen Effekt hat wie eine schwere Grippe-Epidemie, und mehr nicht.
    Tatsache ist, dass die Letalität von SARS-2 so groß ist wie einer Grippe und dass es dieselben Menschen trifft, die sonst von einer Influenza betroffen wären. Das weiss man seit Monaten.

    Ausblick:
    Machen wir bei der nächsten Grippewelle auch einen Lockdown?
    „Lockdown-Politik“ wird zukünftig genutzt werden, um Klimaschutz-Politik durchzusetzen.
    Wir sind ja dran gewöhnt, nicht wahr?
    Wir sollten uns an die Anwesenheit des Virus gewöhnen (auch ohne Impfstoff), nicht an realitätsfremde und letztlich unmenschliche Politik.

    • Joseph Meyer

      Ich empfehle allen die hier diskutieren die Stellungnahmen der drei Ärzte des anzuhören! Wir wurden nämlich und werden seit der Einsetzung der Lock-Down Maßnahmen Mitte bis Ende März 2020 durch die meisten Regierungen in der Welt massiv betrogen, das muss man nach den Stellungnahmen der renomiertesten Wissenschaftler der Welt, die aber von den Regierungen und von den „Main-Stream-Medien nicht nur ignoriert sondern sogar diskreditiert werden, schlussfolgern! Wir müssen wach werden und dürfen uns diesen Betrug nicht länger gefallen lassen, wenn wir die Freiheiten unserer – bisher noch – demokratischen Grundordnung auch weiterhin für unsere Kinder und Kindeskinder erhalten wollen! Denn in Kurzform: 1. Covid-19 ist wie eine mittelschwere Grippe, und 2. Covid-19 ist abgeklungen, das Virus ist abgeschwächt oder mutiert, 3. Der Corona-Test, PCR-Test, von Kary B. Mullis, einem US Biochemiker, erfunden – dafür bekam er in 1993 den geteilten Nobelpreis für Chemie – dieser Test, von dem der Erfinder selber gesagt hat, er sei NICHT für den Einsatz bei Infektionskrankheiten geeignet, ermöglicht es durch die Steigerung der Anzahl der Untersuchungszyklen des genetischen Materials, also durch Amplifikation, immer mehr „positiv Getestete“ zu erhalten, durch weniger Zyklen bei der Testmaterial-Untersuchung auch wieder weniger „positiv Getestete“, also je nach Gutdünken der Leute die bestimmen können, wo und wie intensiv getestet werden soll … 4. Die Menschen bei denen jetzt ein positives Testergebnis erhoben wird sind in überwältigender Mehrheit NICHT erkrankt, die Regierungsvirologen, die Regierungspolitiker, die TV-Reporter und sogar die Journalisten lokaler Zeitungen suggerieren aber immer wieder, „positiv-getestet“ = „infiziert“ = „krank“ = „behandlungsbedürftig“ = „zur Quarantäne gezwungen“. 5. deshalb sagen uns unsere Regierungsmitglieder, dass jetzt der generelle Nasen-Mundschutz notwendig ist, ein absoluter Irrsinn! 6. Sie haben es in der Hand durch mehr Corona-Tests und mit mehr Untersuchungszyklen wieder eine sehr große Anzahl von „Corona-Kranken“ zu suggerieren, und dann eine zweite Welle auszurufen um wieder partielle Lockdowns zu verordnen womit das „Virus“ aktuell bleibt, bis die Medikamente z.B. „Remdesivir“ und dann der riskante Corona-Impfstoff „vergoldet“ wurden, die Wirtschaft weltweit darnieder liegt, eine große Anzahl der Bevölkerungen in die Arbeitslosigkeit und in die staatliche Abhängigkeit geraten ist, wodurch man dann das „System“ erhalten kann … Ich kann gar nicht laut genug betonen, wie sehr ich hoffe, dass ich mich täusche … . Aber eins ist auch sicher: Wenn wir alles hinterfragen, wenn wir fordern, dass alles offen gelegt wird, dass kontroverse Wissenschaftlerstimmen öffentlich angehört werden, müssen, dann können wir den Wahnsinn stoppen!

      • Cui bono?

        Da träumen Sie, Herr Dr. Meyer. Wie viele Skandale gab’s denn nicht inzwischen, überhaupt (nicht nur was den Virus angeht)? Schauen Sie sich zBsp die E.U. doch, deren Kopf: Von der Leyen. Ein Name reicht… Nichts wird sich ändern.

      • Herr Meyer,
        man könnte Ihnen ja vielleicht noch „folgen“, wäre nicht der gesamte Globus betroffen. Schauen Sie Sich Russen und Amerikaner, Israelis und Iraner, Chinesen, Japaner oder Australier an. Alle sind dem neuen Gott Bill Gates verfallen ???
        Erfreuen Sie Sich an Ihrer Überzeugung, alles wäre Lug und Trug, weltweit.
        Ihr Nachbar wird trotzdem dankbar sein, wenn Sie auf Distanz bleiben oder einen Mundschutz tragen. Nur so, zum Spass-wie die Jecken im Karneval…

        • Dr. Joseph Meyer

          @5/11
          Bedenken Sie, dass in den Spitzenämtern der Parteien und der Regierungen sehr oft „Psychopathen“ zu finden sind, d.h. Menschen ohne moralische Bedenken, siehe dazu das Buch „Political Ponorology“, Menschen die sich durch Lügen in der Öffentlichkeit nach oben gepuscht haben, sie lügen wenn sie der Meinung sind, dass man ihnen diese Lüge nicht sofort nachweisen kann, was ja nur sehr selten auf die Schnelle möglich ist – deshalb die vielen „Fakten-Checks“ in den TV-Talkshows(!). Diese Leute kennen nur ihren eigenen Vorteil! Und in der Politik verführt neben Geld Nichts so sehr wie Machtausübung – und dazu braucht es eine Machtpyramide, Diktaturen sind dafür ideal …

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern