Leute von heute

Die erste partielle Sonnenfinsternis seit Jahren

10.06.2021, Belgien, Roeselare: Schüler der Broeders School betrachten die partielle Sonnenfinsternis. Foto: Kurt Desplenter/BELGA/dpa

AKTUALISIERT – Erstmals seit sechs Jahren gab es am Donnerstag in Belgien eine partielle Sonnenfinsternis für etwa zwei Stunden zu sehen.

In unserem Land konnte man das Naturspektakel im späteren Vormittag bzw. um die Mittagszeit (zwischen 11.16 und 13.25 Uhr) bestaunen. Es tritt dann auf, wenn sich der Mond – von der Erde aus gesehen – vor die Sonne schiebt. Nur ein kleiner Teil der Sonne (etwa 14 Prozent) war am 10. Juni 2021 vom Mond verdeckt.

10.06.2021, Nordrhein-Westfalen, Köln: Nur ein kleiner Teil der Sonne wird bei einer Partiellen Sonnenfinsternis vom Mond verdeckt. Foto: Henning Kaiser/dpa

Der Impakt auf die Stromversorgung wegen des stetig steigenden Anteils der Sonnenenergie an der Stromversorgung würde sich in Grenzen halten, hatte es schon vorher geheißen.

Bei wolkenfreiem Himmel ließ sich die partielle Sonnenfinsternis gut beobachten. Dabei war man gut beraten, seine Augen zu schützen, damit diese nicht geschädigt wurden. Eine normale Sonnenbrille reichte dafür nicht. Sonnenfinsternis-Brillen mit speziellen Filterfolien waren da schon erforderlich. (dpa/cre)

Weitere Infos zur partiellen Sonnenfinsternis vom 10. Juni 2021 unter folgendem Link:

PARTIELLE SONNENFINSTERNIS BELGIEN

2 Antworten auf “Die erste partielle Sonnenfinsternis seit Jahren”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern