Leute von heute

Joseph Barth

Joseph Barth gehörte 47 Jahre dem Kelmiser Gemeinderat an. Foto: DG-Parlament

Bei der letzten Sitzung des alten Kelmiser Gemeinderates am Montag ist Joseph Barth für seinen langjährigen Einsatz geehrt worden. Der 76-Jährige erhielt zum Dank eine Uhr mit dem Kelmiser Wappen. „Ich hoffe, die tickt noch lange für mich“, zitierte das Grenz-Echo den altgedienten SP-Politiker.

47 Jahre war Joseph Barth Mitglied des Gemeinderates. Der scheidende Bürgermeister Mathieu Grosch sagte laut Grenz-Echo über ihn: „Joseph Barth hat die Geschichte von Kelmis vor und nach der Gemeindefusion miterlebt. Ob in der Opposition oder in der Mehrheit: Er war nie bequem, aber immer fair. Er hat Kelmis immer gut repräsentiert. Er war ein Symbol für Ausdauer und korrekten Einsatz. Joseph Barth hat immer den Unterschied gemacht zwischen der Idee und dem Menschen, der sie vertritt.“

Und Joseph Barth selber sagte: „Früher wurde in der Politik nicht so scharf geschossen wie heute. Es wurde zwar diskutiert, aber danach war wieder alles in Ordnung. Früher war die Nähe zu den Bürgern größer. Durch Handys und andere technische Hilfsmittel wird zwar vieles erleichtert, aber der Kontakt geht auch verloren. Ich bin glücklich und traurig zugleich über den Schlussstrich. Es wird aber Zeit, dass Jüngere das Ruder übernehmen.“

Joseph Barth hatte sich am 14. Oktober nicht mehr zur Wahl gestellt.

 

Eine Antwort auf “Joseph Barth”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern