Leute von heute

Drei Schwestern

Schwester Edmunda, Schwester Monique und Schwester Marianne (v.l.n.r.) feierten gemeinsam ihr 50-jähriges Ordensjubiläum. Foto: Gerd Comouth

Mit einem Dankgottesdienst und einem Empfang im Seniorenzentrum St. Franziskus in Eupen haben die drei Ordensfrauen Marianne, Edmunda und Monique am Samstag ihr goldenes Ordensjubiläum gefeiert. Der Gottesdienst in der St. Nikolaus-Pfarrkirche wurde vom Cäcilienchor an St. Nikolaus unter der Leitung von Hans Wollenweber mitgestaltet.

Die Festansprache hielt der Eupener Dechant Helmut Schmitz. Anwesend waren zahlreiche Mitschwestern, Weggefährten und Weggefährtinnen der drei Ordensschwestern.

Am 8. Dezember 1962 waren Marianne Jungbluth, Irène Huynen und Elske Emonds-pool in Dolhain in das damalige Noviziatshaus der belgischen Provinz der Franziskanerinnen von der Heiligen Familie eingetreten und feierten deshalb auch ihr Ordensjubiläum gemeinsam.

„Damals vor 50 Jahren war es sicherlich einfacher als heute, als die Zeit noch vom Glauben geprägt war“, meinte Dechant Schmitz, der die Ordensfrauen dazu aufrief, „Wegweiser und Zeichen für ein glückliches und gelungenes Leben mit Gott zu sein“.

 

4 Antworten auf “Drei Schwestern”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern