In eigener Sache

Der Neue

Zum Vergrößern Bild anklicken. Zeichnung: Robert Maaswinkel

Bei der Besetzung der wichtigsten Ämter durch ProDG, SP und PFF gibt es nur ein neues Gesicht: Antonios Antoniadis (SP) wird Minister für Soziales.

Der „Grieche“, wie man den 28-Jährigen nennt, obwohl er selbst gar kein Grieche ist, tritt damit in die Fußstapfen von Karl-Heinz Lambertz.

Siehe auch Artikel „Die TOPS und FLOPS der Wahlen: Paasch der große Wahlsieger und ProDG trotzdem Wahlverlierer?“

Siehe auch „Antonios Antoniadis, SP-Präsident und künftiger Sozialminister der DG“

Siehe auch „Standpunkt“-Artikel „Wahlkrimi hinterlässt einiges an Frust“

Siehe auch „Standpunkt“-Artikel „Porträts der Partner der vier DG-Minister: Grober Verstoß gegen die Fairness“

———————-

Die bisher von “Ostbelgien Direkt” in der Rubrik “Alles nur Satire” veröffentlichten Beiträge finden Sie auf der Startseite in der oberen Leiste unter “Themen/Alles nur Satire” oder unter folgendem Link:

https://ostbelgiendirekt.be/category/alles-nur-satire

 

12 Antworten auf “Der Neue”

  1. Ich persönlich empfinde Antoniadis als sehr angenehm und durchaus kompetent. Doch wie auch bei Alexander Miesen zeigt sich auch in seinem Fall, dass du es in der DG sehr schnell zu etwas bringen kannst. Du brauchst keine große Berufs- und Lebenserfahrung zu haben. Wenn du etwas Glück hast und zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort und in der richtigen Partei bist, geht alles von selbst.

  2. Marc Van Houtte

    Kam grade über eine gewöhnlich gut informierte Quelle. Bei de nächsten Wahl gibt es eine Artikelreihe über die Haustiere der Minister.

    Danach werden die Nachbarn befragt und bei der übernächsten Wahl die Mittschüler und die Teilnehmer der Kommunion.

  3. Zitat

    Danach werden die Nachbarn befragt und bei der übernächsten Wahl die Mittschüler und die Teilnehmer der Kommunion.

    Zitatende

    ….. und wen fragen wir wenn der Kandidat kein Kommunist ist? :-)

  4. Wäre die SP nicht in der Mehrheit, wäre der bisherige Kabinettsmitarbeiter Antoniadis wahrscheinlich arbeitslos. Da die SP aber immer noch mit im Boot sitzt, wird er jetzt Minister. Das ist die DG von heute. Wenn du die richtigen Verbindungen hast, kannst du hier Karriere machen. Siehe auch Jadin, Weykmans – jetzt eben Antoniadis.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern