Leute von heute

Andrea Tilgenkamp

Andrea Tilgenkamp, Prokurator des Königs am Gericht Erster Instanz Eupen. Foto: BRF

Kürzlich wurde in Eupen die Vereinigung der deutschsprachigen Magistrate gegründet. Amtierende Präsidentin ist Andrea Tilgenkamp, Prokurator des Königs am Gericht Erster Instanz Eupen.

Dem Gründungsvorstand gehören zudem Gerd Rosewick, Gerichtsrat am Appellationshof Lüttich, Cissy Ortmann, Vorsitzende des Polizeigerichts Eupen, sowie Claudia Kohnen und Marc Lazarus, beide Richter am Gericht Erster Instanz in Eupen, an.

Die Vereinigung der deutschsprachigen Magistrate bezwecke „eine geordnete Vertretung der beruflichen Interessen und Anliegen der deutschsprachigen Magistrate auf allen Ebenen und insbesondere beim Beirat der Magistratur, dem der Präsident der Vereinigung der deutschsprachigen Magistrate von Rechts wegen angehört“, heißt es in einer am Donnerstag verbreiteten Pressemitteilung.

Deutsche Sprache ungenügend berücksichtigt

Mitglied der Vereinigung kann jeder aktive oder ehrenhaft aus dem Dienst geschiedene Berufsrichter, Staatsanwalt oder stellvertretende Richter werden, der an den dem Gerichtsgesetzbuch unterworfenen Gerichten und Gerichtshöfen tätig ist und die Sprachenprüfung für die Zulassung zu einem deutschsprachigen Magistratenamt erfolgreich abgelegt hat.

In einer ersten Phase beabsichtigt die Vereinigung der deutschsprachigen Magistrate eine Übersicht der spezifischen Herausforderungen der deutschsprachigen Gerichtsbarkeiten zu erstellen und die zuständigen Stellen entsprechend zu sensibilisieren. Dazu zählen beispielsweise die eingeschränkten Aufstiegschancen des Verwaltungspersonals aufgrund von sprachlichen Hindernissen bei den entsprechenden Prüfungen oder aber die nicht oder nur ungenügend vorhandene Berücksichtigung der deutschen Sprache bei der Erstellung der justizspezifischen Informatiksysteme.

Eine Antwort auf “Andrea Tilgenkamp”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern