EURO 2024

Rad- und Autofahrer unter Drogeneinfluss – Kirchenfenster beschädigt

Foto: OD

Im Bericht der Polizeizone Weser-Göhl am Donnerstag werden mehrere Fälle von Fahren unter Drogeneinfluss erwähnt. Außerdem wurde ein Fenster der Kirche in Hergenrath beschädigt.

Die Polizeimeldungen aus dem Bericht von Donnerstag im Einzelnen:

– Eupen, Textilstraße: Am 13/04 kontrollieren Dienste der Polizei um 13.20 Uhr einen Lieferwagen, der die Textilstraße in Eupen befährt. Dieser ist mit Alteisen beladen. Bei der Kontrolle wird festgestellt, dass die Ladung nicht ausreichend gesichert ist.

Des Weiteren ist die technische Kontrollbescheinigung des Fahrzeugs abgelaufen. Auf Grund des schlechten Zustandes des Lieferwagens wird dieser zur technischen Kontrollstelle gebracht und zwangsvorgeführt. Das Ergebnis lautet, dass der Lieferwagen bis zur Instandsetzung mit einem Fahrverbot versehen wird.

Ebenfalls wird festgestellt, dass der Fahrer (männlich 28 Jahre) unter Drogeneinfluss steht. Ein auferlegter Drogentest fällt positiv aus und sein Führerschein wird eingezogen.

– Kelmis, Moresneter Straße: Am 13/04 befährt die Polizei um 15.15 Uhr die Moresneter Straße in Kelmis. Vor dem Polizeifahrzeug fährt ein Fahrrad. Da der Radfahrer (männlich, 25 Jahre) ein seltsames Fahrverhalten an den Tag legt, hält die Polizei das Rad an. Der Radfahrer beginnt sofort, die Polizisten zu beschimpfen. Er steht sichtlich unter Drogeneinfluss und versucht wegzulaufen, was jedoch verhindert wird. Der Radfahrer wird mit zur Dienststelle genommen. Dort verweigert er alle Drogentests. Sein Fahrrad wird sichergestellt, und es wird ein Protokoll wegen „Fahren unter Drogeneinfluss“ erstellt.

Die Kirche St. Martin in Hergenrath. Foto: Wikipedia

Die Kirche St. Martin in Hergenrath. Foto: Wikipedia

– Kelmis / Hergenrath: Am 13/04 wird der Polizeizone Weser-Göhl um 17.54 Uhr gemeldet, dass eine Fensterscheibe der Kirche in Hergenrath durch unbekannte mit einem Stein eingeworfen wurde.

– Lontzen, Neutralstraße: Am 13/04 kontrollieren Polizisten um 18.25 Uhr einen Pkw auf der Neutralstraße in Lontzen. Es wird festgestellt, dass die Kennzeichen des Fahrzeugs auf einen anderen Pkw zugelassen sind. Des Weiteren besitzt der kontrollierte Pkw keine gültige technische Kontrolle.

Der Fahrer (männlich 20 Jahre) gibt den Polizisten einen Namen an. Im Laufe der Kontrolle stellt sich jedoch heraus, dass es sich bei dem Fahrer um eine andere Person handelt und dass diese keinen Führerschein besitzt. Es werden diverse Protokolle gegen den Fahrer erstellt.

– Lontzen, Neutralstraße: Am 14/04 um 01.15 Uhr halten Polizisten einen Pkw auf der Neutralstraße in Lontzen an. Der Fahrer (männlich 31 Jahre) steht unter Drogeneinfluss. Sein Führerschein wird sofort eingezogen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern