Leute von heute

Kattrin Jadin

PFF-Präsidentin Kattrin Jadin (hier mit PDG-Präsident Alexander Miesen). Foto: Christian Willems

Schon seit vielen Jahren feiern in Belgien auch die Liberalen den 1. Mai. Der Tag der Arbeit soll ihrer Meinung nach kein Monopol der Sozialisten sein. So unterstrich kürzlich PFF-Präsidentin Kattrin Jadin in einem Zeitungsbeitrag die Bedeutung des 1. Mai und rief für diesen Tag zu einer Kundgebung in Eupen auf. Diese fällt jetzt aber flach.

„Wir sollten nicht vergessen, auf diejenigen stolz zu sein, die arbeiten, Arbeit suchen oder gearbeitet haben – sei es als Arbeiter, Angestellter, Beamter oder Selbstständiger. Um all dies und all diese zu würdigen und unsere Freiheiten zu feiern, organisiert die Partei für Freiheit und Fortschritt am 1. Mai 2013 ab 15 Uhr in der Bergstraße 28 eine entsprechende Kundgebung“, so die Botschaft von Kattrin Jadin in dem besagten Zeitungsbeitrag.

Nicht mehr „Kundgebung“, sondern „Frühlingsfest“

Jedoch wird es die Kundgebung der Liberalen am 1. Mai nicht geben. Gefeiert wird jetzt am 19. Mai – und es ist nicht mehr von „Kundgebung“ die Rede, sondern von „Frühlingsfest“.

Jadin auf die Frage von „Ostbelgien Direkt“, weshalb denn die PFF nicht am 1. Mai feiere, wo doch dieser Feiertag für die Liberalen so wichtig ist: „Unser Frühlingsfest ist, in der Tat, auf den 19. Mai verschoben worden, da dieses Datum mehr Mandataren und Mitgliedern der PFF und der MR die Möglichkeit geben wird, an besagtem Fest teilzunehmen, was meinerseits logischerweise wünschenswert ist. Charles Michel, Vorsitzender der MR, wird ebenfalls am 19. Mai zugegen sein.“

7 Antworten auf “Kattrin Jadin”

  1. Unser Frühlingsfest ist, in der Tat, auf den 19. Mai verschoben worden, da dieses Datum mehr Mandataren und Mitgliedern der PFF und der MR die Möglichkeit geben wird, an besagtem Fest teilzunehmen, was meinerseits logischerweise wünschenswert ist.
    Ja,ja WIR feiern!Ist doch egal,wie die paar Protzent Arbeitslose und
    (Früh) rentner, mit ihrem Geld auskommen.
    Wie,kann man da ruhig, solch eine Feier(Frühlingsfest) abhalten?das zeigt
    uns wieder mal,das unsere Politiker nur an sich Gehalt,Wohlbefinden,usw.
    denken.
    Na,dann FEIERT mal schön.

    • So ist es

      Vergessen Sie nicht: die Liberalen haben was zu feiern. Schließlich sind die in all ihren Ausgeburten auf regionalen, nationalen und internationalen Ebenen in höchstem Maße für die stattfindende Umverteilung von unten und aus den Staatskassen in die Hände einer zynischen Elite verantwortlich. Schlussendlich ist das deren einzige Funktion im System. Un die nehmen sie mit Bravour wahr. Also wenn das kein Grund zum feiern ist, dann weiss ich auch nicht;

  2. Hurra, Liberalen-Bashing. Feste druff!
    Was, bitte schön, ist so verwerflich daran das eine Partei sich feiert? Man kann ihre Politik, so man nicht damit einvestanden ist, kritisieren. Auch die Ausrichtung einer Partei bietet Andersgläubigen Angriffsfläche. Aber ein Fest? Politiker haben keine Freunde und wenn ich die Kommentare auf OD so lese nichts zu lachen. Lasst sie doch mal unter Gleichgesinnten fröhlich sein. Der Ernst des Lebens holt sie schnell genug wieder ein.
    Im Übrigen soll man die Feste fallen lassen wie man sie feiern will.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern