In eigener Sache, Nachrichten

Gazprom senkt Lieferung durch Nord Stream 1 auf 20%

ALLES NUR SATIRE - 25.07.2022, Bayern, Bayreuth: Angela Merkel, ehemalige Bundeskanzlerin, und Ehemann Joachim Sauer kommen zu der Eröffnung der Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele. Foto: Daniel Karmann/dpa

Es hatte sich angekündigt. Russland drosselt die Gaslieferungen über Nord Stream 1 weiter. Dabei war die Pipeline gerade erst wieder in Betrieb gegangen.

Der russische Gaskonzern Gazprom senkt die Lieferungen durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 weiter. Vom 27. Juli (Mittwoch) an, um 6.00 Uhr MESZ, würden noch 20 Prozent oder 33 Millionen Kubikmeter Gas täglich durch die wichtigste Versorgungsleitung nach Deutschland fließen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Grund sei die Reparatur einer weiteren Turbine, hieß es.

09.04.2010, Russland, Portowaja-Bucht: Ein russischer Bauarbeiter spricht während einer Zeremonie zum Baubeginn der Nord Stream-Pipeline in der Portowaja-Bucht, etwa 170 km nordwestlich von St. Petersburg. Foto: Dmitry Lovetsky/AP/dpa

Kremlchef Wladimir Putin hatte in der vergangenen Woche angedroht, dass es um den 26. Juli zu einer weiteren Drosselung der Gaslieferungen über Nord Stream 1 kommen könnte. Er hatte dabei auf vom russischen Energieunternehmen verwendete Turbinen verwiesen.

Demnach sei eine Drosselung möglich, wenn eine in Kanada reparierte Turbine nicht rechtzeitig wieder zur Verfügung stehe. Eine weitere Turbine sollte demnach um den 26. Juli herum für Reparaturen verschickt werden.

Erst am Donnerstag waren die Gaslieferungen über die derzeit wichtigste Verbindung nach Deutschland für russisches Erdgas nach einer zehntägigen Routinewartung wieder aufgenommen worden. Bereits im Juni hatte Gazprom die Lieferungen über die Pipeline auf 40 Prozent der Maximalkapazität gedrosselt und auf die zur Reparatur nach Kanada verschickte Turbine verwiesen. Die Bundesregierung hält dies für einen Vorwand. (dpa)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

35 Antworten auf “Gazprom senkt Lieferung durch Nord Stream 1 auf 20%”

  1. Preussens Gloria

    16 Jahre die Deutschland bitter bereuen wird. 16 Jahre nichts getan. 16 Jahre nur für hier und jetzt, nichts für die Zukunft. 16 Jahre fremde Länder unterstützt aber nur das nötigste für die Eigenen. 16 Jahre dem Despoten Putin die Hand gereicht, schlimm!!! Aber selbst keiner Schuld bewusst.

  2. Der kleine Belgier

    Merkel hat es geschaft um aus dem Westen eine DDR zu machen.
    Beispiel:
    -um etwas zu bekommen gibt es jetzt immer mehr Warteschlangen.
    -Regale in Supermärkte sind immer öfters leer
    -Produktionen laufen nicht, da Teile fehlen.
    -immer mehr kauft sich der Staat in Betriebe ein
    -Gas wird demnächst zugeteilt
    usw…….
    Danke Angela und Co.

    • Angela Merkel dafür die Schuld zu geben halte ich eher für naiv. Wer Schuld an unseren Problemen hat wurde hier schon oft genug ausführlich erörtert. Aber wer nicht Hören will muß Fühlen.

      • Der kleine Belgier

        @Mungo,
        Merkel wuchs in der DDR auf und hat dieses System gelernt und gelebt.
        Falls man sich in so einem System nicht anpasst, hat man keine Chance.
        Wie also kann ich von einem Menschen verlangen, dass er von heute auf morgen
        wie der Westen denkt und lenkt.
        Wenn hier einer naiv ist, dann sind Sie das und ich möchte Ihnen sagen,
        träumen Sie gerne weiter.

        • Ein Kanzler ist auch in der BRD nicht allmächtig. Wer sich in unserem System nicht anpasst hat auch keine Chance. Eine Einzelperson hat an egal welchen Entwicklungen kaum eine „Schuld“, sondern auch alle die davon profitieren.

  3. der heilige josef

    Seit 7 Jahren führt unser freundliches Partnerland Saudi Arabien einen brutalen Bombardierungskrieg in seinem Nachbarland Jemen. Bisher so Schätzungen gab es 300000 Tote ganze Landstriche in dem ohnehin armen Land sind zerstört. Tausende Kinder verhungert oder wegen fehlender Medikamente qualvoll verendet. Aber es gab keine Sanktionen und erst recht keinen Boykott saudischen Öls. Deshalb sind die liberalen Demokratien keinen Funken besser als die Anderen. Eine Wertebasierte Politik im internationalem Bereich gibt es nicht und daran hat auch Frau Merkel außer in Sonntagsreden nichts geändert.

  4. Deutschland sollte Putin dankbar sein, so kommen sie ihren Klimazielen doch ein ganzes Stück weit näher wenn die Schornsteine nicht mehr qualmen, Frau Bearbock kann dann die Farbe für Kälte von blau in grün abwandeln.

  5. Preussens Gloria

    Um es klar zu sagen, Schuld ist hier nur einer und das ist der Irre in Moskau!
    Die Ampelregierung muss jetzt die 16 Jahre Merkel ausbaden. Wobei die SPD ja lange genug beteiligt war. Dafür schlagen sich FDP und Grüne wacker. Nicht vorstellbar Laschet wäre jetzt Kanzler und so Typen wie Spahn und Co wären Minister. Übrigens hätten die deutschen genug Gas wenn man Fraking machen würde. Aber da kauft der deutsche lieber bei lupenreinen Demokratien wie Quatar. Naja, dann gibts halt diesen Winter Atomstrom aus Frankreich und Kohlestrom aus Polen. Es wird jemanden geben der in Deutschland bestimmt nicht frieren wird . Angela „ich habe alles richtig gemacht“

    • Joseph Meyer

      @Preussens Gloria
      Deutschland ist eines der Länder welche das russische Gas nicht mit Rubel bezahlen wollen. Sollte Russland Ihrer Meinung nach also sein Erdgas umsonst an Deutschland liefern?
      Dann sind Sie der Meinung, die Grünen würden sich wacker schlagen. Muss man in Ihren Augen dann ein Russlandhasser und Kriegstreiber sein um gute Noten von Ihnen zu bekommen? Gilt für Sie nicht das Gebot „Keine Waffenlieferungen in Kriegsgebiete“, denn wer das macht verlängert das Töten und Sterben und macht sich mitschuldig?!

      • Preussens Gloria

        Einfach gesagt, Frau Merkels Politik war Mist und die Deutschen sollten froh sein das Sie weg ist. Die Grünen habe ich nie gemocht, doch muss man auch einmal zugeben das deren Politik besser ist als die der Vorgänger Regierung. Wahrscheinlich denken in Deutschland das auch, vor allem ex CDU Wähler, sonst hätten die Grünen keine 25% . Plus Punkte bekommt man bei mir nicht wenn man Russen hasst, sondern wenn man Despoten in die Schranken weißt und in diesem Konflikt ist Putin ein lupenreiner…….
        Zum Thema Waffenlieferung, da hält sich Deutschland doch auffallend zurück. Ein Land das auf Platz vier der Rüstungsexporte steht und wahrscheinlich noch deutlich höher platziert sein könnte, wäre sicherlich leicht in der Lage die Ukraine mit reichlich waffen zu bedienen und dann damit die Rote Armee zu blamieren. Passiert aber nicht, weil die Grünen immer noch glauben mit Putin zu verhandeln wäre besser. Typisch Grüne Pazifisten. Helmut Schmidt hätte mit Härte die Kommunisten aus Moskau schon längst gezeigt wo der Hammer hängt. Leider gibts keinen zweiten Schmidt. Alle deutschen machen sich in die Hose vor den Roten Irren aus Moskau.

        • Ach Preussens Gloria

          Sie wollen wirklich Chemie in die Erde pumpen, unter Wohngebieten, um genau wieviel Gas zu erhalten? Wissen Sie wie aufwendig das ist und was der Endpreis für 1m3 sein wird?

          • Ach, denken Sie es ist also besser dieses Gas von anderen zu beziehen, also das bei anderen Chemie in die Erde gepumpt wird? Keine Ahnung ob Sie das wissen aber die EU importiert aktuell Fracking Gas.
            Ansonsten könnten Sie mal die offenen Fragen beantworten im anderen Beitrag.

  6. Schauen wir einmal 20 Jahre zurück. In Deutschland wurden 600 TWh Strom im Jahr verbraucht, ähnlich zu heute. 300 TWh kamen als Grundlast aus Braunkohle und Kernkraft. Der Rest aus Steinkohle und Gas + Pumpspeicherwerke. Es gab keine Versorgungsprobleme. Dann ging es los, die erste Grüne/SPD Regierung plante die „Energiewende“. Laut Trittin sollte diese einer deutschen Familie nicht mehr als den Gegenwert einer Kugel Eis pro Monat kosten. Wind und Sonne schicken ja keine Rechnung. Die grüne Frau mit schwarzem Parteibuch setzte nach der Machtübernahme das grüne Projekt weiter fort. Die Medien waren begeistert, die Bevölkerung glaubte was sie glauben sollte. Wir schaffen das. Kernkraft weg Braunkohle weg, Steinkohle weg, nur Wind und Sonne und – Gas! Einige „ewig gestrige“ hörten nicht auf mit Kritik an dieser „Klimarettung“ in dem sie ständig auf irgendwelche unverständlichen Berechnungen verwiesen die zeigen sollten dass das technisch gar nicht möglich ist was da geplant wird. Die freundlichen Damen und Herren im Fernsehen sagten aber etwas anderes, und die müssen es ja wissen. Auch machen (fast) alle Parteien mit, da kann ja nichts schief gehen. 20 Jahre „Energiewende“ und jetzt haben wir den Salat, den grünen. Das Licht droht auszugehen, die Wohnung bleibt kalt, womöglich ist der Arbeitsplatz futsch. Wer ist schuld? Natürlich Putin! Die grünen Märchenerzähler sind inzwischen Minister und „Mutti“ geniesst den Ruhestand. Wie sagte einmal ein gehbehinderter Deutscher Politiker: „Das Deutsche Volk hat das Schicksal verdient welches es jetzt erwartet, es hat es ja selbst gewählt“. Dem ist nichts hinzu zu fügen…

  7. Was kann man im BRF lesen:
    ////
    Und auch Belgien verlangt jetzt eine Ausnahmeregelung. Das berichten jedenfalls die Zeitungen L’Echo und De Tijd. Die Begründung ist aber rein technischer Natur. Belgien ist ein Transitland für Gas. Hier kommen die Pipelines aus Großbritannien und Norwegen an; und es gibt ja auch noch den LNG-Gasterminal in Seebrügge.

    Nur 25 Prozent des Gases, das in Belgien ankommt, wird auch hier verbraucht. Die restlichen 75 Prozent werden exportiert. Und hier sind die Transportkapazitäten schon zu 100 Prozent ausgelastet. Wenn Belgien also 15 Prozent Gas einsparen würde, dann gäbe es gar keine Möglichkeit, es zu exportieren.
    ////
    Wie ich schon schrieb, Belgien hat kein Gasproblem, Deutschland hat ein Problem. Und das wird ausgehen wie beim ESC – Germany zero points…

  8. Karli Dall

    Auch Strom wird gesichert:
    „Wolodymyr Selenskyj bietet der EU Unterstützung mit Strom aus der Ukraine an.
    Zeichen starker Dankbarkeit und Solidarität mit Europa.
    Strombedarf der Ukraine ist zu 50 Prozent durch Atomstrom gedeckt.“

    Gut wenn man solche Freunde hat.

  9. Karli Dall
    Sie sind bestimmt reich und können es sich leisten den Ökostrom zu kaufen wenn er das 3 Fake kostet
    nur die reichen sind dazu zu Gierig etwas zu kaufen was zu teuer ist
    Und wo kommt der Strom aus Belgien her Atomkraft
    einfach Solarzellen kaufen wenn es bewölkt oder Nacht ist kommt halt viel weniger, aber Solarzellen sind etwas teuer Atomstrom ist preiswerter und Windenergie bei Windstille gibt es nicht

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern