Politik

Ecolo-Fraktion will beantragen, dass auch die DG so schnell wie möglich den „Klimanotstand“ ausruft

04.06.2019, Berlin: Besucher halten während der Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung ein Transparent mit der Aufschrift "Klimanotstand Ausrufen, jetzt!". Immer mehr Städte in Deutschland rufen den Klimanotstand aus. Foto: Michael Kappeler/dpa

Nach einer Vielzahl von Gemeinden in Deutschland und dem Europaparlament will auch Ecolo Ostbelgien erreichen, dass auch in der DG der „Klimanotstand“ ausgerufen wird.

Die Erklärung des Klimanotstands beinhaltet, dass der Wandel des Klimas einer Krise entspricht und dass die bisher ergriffenen Maßnahmen nicht ausreichen, um diese befriedigend zu begrenzen. Mit dem Beschluss werden Regierung und Verwaltungen beauftragt, Maßnahmen zum Klimaschutz auszuarbeiten, die über den derzeitigen Stand hinausgehen.

Freddy Mockel (Ecolo) bei seiner Eidesleistung im Juni 2019 im PDG. Foto: Gerd Comouth

Die Ecolo-Fraktion kündigte an, einen Resolutionsvorschlag im DG-Parlament hinterlegen zu wollen. „Wir werden konkrete Forderungen stellen, die in der Deutschsprachigen Gemeinschaft umgesetzt werden können, sollen und ganz besonders auch müssen“, heißt es dazu in einer Mitteilung der ostbelgischen Grünen.

„In diesem Jahr wurden die Ressourcen, die unser Planet jährlich produziert, bereits am 29. Juli erschöpft. Von diesem Zeitpunkt bis zum 31. Dezember werden die Bewohner der Erde auf Kredit leben. Dieser Earth-Overshoot-Day rückt Jahr für Jahr vor, was unseren Überverbrauch und damit die Gefahren für den Planeten verdeutlicht“, betonen die drei Ecolo-Fraktionsmitglieder Andreas Jerusalem, Freddy Mockel und Inga Voss.

Nur wenn jeder die Beiträge, die er leisten könne, auch tatsächlich leiste, habe unser Planet eine Chance. Außerdem habe das Parlament eine Vorbildfunktion und sollte alle Entscheidungen auf Nachhaltigkeit prüfen, so die Grünen. Die Ausrufung des Klimanotstands habe nicht nur einen symbolischen Charakter, sie beinhalte auch ganz konkrete Verpflichtungen, an denen sich vergangene Wahlkampfversprechen und kommende Taten messen lassen müssten. (cre)

96 Antworten auf “Ecolo-Fraktion will beantragen, dass auch die DG so schnell wie möglich den „Klimanotstand“ ausruft”

  1. „In diesem Jahr wurden die Ressourcen, die unser Planet jährlich produziert, bereits am 29. Juli erschöpft.
    ////
    Welche Ressourcen produziert denn unser Planet – die am 29. Julie aufgebraucht waren?

  2. Marcel scholzen eimerscheid

    Ein Blick nach Zimbabwe genuegt, um zu sehn, was passiert, wenn man die Konsumgesellschaft abschafft.

    Ecolo will Angst schueren und Politisch Kapital draus schlagen. Es waere besser, wenn sich der PdG sich im Konsens fuer vernuenftige und konkrete Massnahmen des Umweltschutzes aussprechen wuerde.

    Klimanotstand gibt es nicht. Ist pure Propagande zwecks Panikmache.

    • Gute Besserung

      Die Ecolohasser schlagen wieder zu. Und wenn sie bis zum Kongo und nach Simbabwe ausholen müssen, um „Argumente“ zu finden!
      Ich wünsche den Schozenbrothers ein Weihnachtsfest, an dem sie in sich kehren und mal zur Ruhe kommen und von ihrem Klima- und Grün-Chauvinismus gesunden.
      Gute Besserung

      • Marcel scholzen eimerscheid

        Das Problem ist nicht der Klimawandel, den gibt es und hat es immer gegeben. Das Problem sind so Leute wie von Ecolo, die Panik verbreiten, Angst schueren und so politisch Einfluss gewinnen wollen. Und sowas lehne ich ab.

      • Marcel Scholzen eimerscheid

        Das ist die Logig von Ecolo :

        Kritiker = Hasser

        Auch darum bekommt auch nicht jeder Journalist die Moeglichkeit, ein Interview mit den gruenen Majestaeten zu fuehren. Nur wer lieb und brav ist, darf das.

        • Tagebuch der Bescheuerten und Bekloppten.

          „Ecolo-Fraktion will beantragen, dass auch die DG so schnell wie möglich den „Klimanotstand“ ausruft“

          Auf den „Klimanotstand“ folgen dann als logische Folge die Klimanotstandgesetze mit,
          als einzige politische Maßnahme die Einführung einer sog. CO2-Steuer; ist in der benachbarten Billig-Republik ja schon beschlossene Sache! Wie gesagt, dass einzige was der Politik in diesem Zusammenhang einfällt, sind weitere Gebühren und Steuern für das verarschte gemeine Volk! Kein Gramm, bzw. kein Prozent WENIGER Schadstoffemissionen wird es dadurch geben! Im Gegenteil : Berichten zufolge hat beispielsweise der Flugverkehr 2019 (bisher, denn der Weihnachtsurlaub steht noch vor der Tür), allein für Urlaubsziele um 5-6 Prozent zugenommen, für 2020 rechnet man mit einer noch höheren Steigerung! Einziger Profitör ist der Staat, denn sie generiert noch mehr Einnahmen durch die Erhöhung der Preise für die Flugtickets!
          Übrigens, die meisten Viel-Flieger sind Politiker, allen voran die Grünen-Heuchler!

  3. Polarlicht

    Frei nach dem Motto: wenn alle den Klimanotstand ausrufen, dann wir auch!!! Schlimmer geht nimmer!
    Ihr Klimaleuchten, EUROPA hat schon den Klimanotstand ausgerufen, da gehört die DG zu! Also zu Europa,ne

  4. Die Menschheit bewegt sich immer schneller auf den Abgrund zu. Der menschengemachte Klimawandel tötet schon heute Menschen und ist eine zunehmende Ursache für Migration. Die Ressourcen schwinden. Eine Ende des Öls ist in Sicht und unbelehrbare Zeitgenossen schwafeln noch immer von der nicht beherrschbaren Atomenergie.

    Dumm, dümmer, Klimawandelverleugner, Hetzer.

  5. Pensionierter Bauer

    Bekloppt, bekloppter am beklopptesten!
    Ich erwarte von allen anderen Parteien, dass sie sich diesem Unfug entgegenstellen!
    Sollten die das nicht tun, dann ist es kurz vor zwölf um eine neue Partei der Vernunft hier in Ostbelgien zu gründen.

  6. Horst Emonts-pool

    Noch nie sind die Menschen so alt geworden wie jetzt. Bei der heutigen Generation sollen viele die Chance haben Hundert Jahre alt zu werden. Anstatt glücklich zu sein, suchen sie nach Probleme. Wenn wirklich mehr Elektroautos gebaut werden, werden Länder wie Bolivien, Brasilien, und zahlreiche weitere, von der Landkarte verschiedenen. Die Umweltministerin Boliviens hat sorgen um ihre Heimat, wegen dem Lithium Abbau. Was haltet ihr Weltverbesserer davon? Einen von Menschen gemachten Klimawandel gibt’s nicht. Nur solche Pessimisten die sowas gerne glauben. Früher glaubten auch alle das die Sonne um die Erde kreiste. Weil sie es so eingetrichtert bekamen. Es wurden Kriege gewonnen ohne Kämpfe, wegen einer Sonnenfinsternis, da man glaubte der Gegner könne Zaubern. Wenn man den Fernseher einschaltet, sieht man nur Weltuntergang. Klimawandel, Meteoriten die die Erde treffen, China hat Atomwaffen, unheilbare Infektionskrankheiten,und,und,und. Das ist reine Gehirnwäsche. Die können mich alle male .

    • Besorgte Mutter

      Herr Emonts-Pool, sie treffen meine Meinung auf den Punkt genau.Es macht mir Hoffnung, hier zu sehen, dass noch nicht alle durchgeknattert sind.In deren Anfangszeit habe ich noch an die Ecolo Partei geglaubt. Jetzt so glaube ich, sind die nur noch dauerbekifft, genau wie deren Ostbelgische Regionalabgeordnete.

    • Horst Emonts-pool

      Finanznotstand 👍 Das trifft in Europa eher zu. In Deutschland müssen Rentner Flaschen sammeln, damit sie nicht obdachlos werden. Ich bin noch nicht in Rente. Aber wenn für sorgenfreie Rente demonstriert wird, bin ich sofort dabei.

  7. Ecolo hat Gott sei Dank die anderen Parteien aufgrüttelt so dass die réagieren müssen.
    In Ostbelgien sind die Menschen wach geworden, nur auf diesem Forum sind so viele Menschen blind. Aus Angst, es können ihnen irgendein Luxus verloren gehen.

  8. https://www.welt.de/vermischtes/article204094148/Martha-s-Vineyard-Fuer-11-75-Millionen-Dollar-Obamas-kaufen-Luxus-Strandvilla.html
    Gerüchte gab es schon lange. Nun beweisen Einträge im Grundbuch, dass ein Luxusanwesen am Strand der Insel Martha’s Vineyard prominente neue Besitzer hat: Die Obamas haben das 640-Quadratmeter-Haus erstanden.
    ////
    Dann ist ja alles gut, kein steigender Meersspiegel zu befürchten wenn selbst Obama an den Strand zieht. Ach ja, der Diesel soll 70 €ct/L teurer werden, mindestens, um den „Klimawandel“ zu verhindern. Na ja, wer sich ein Häuschen für 11.750.000 $ leisten kann, kommt dann auch mit dem „nachhaltigen“ Spritpreis zurecht…..

    • Christophe PONKALO

      Wie, Sie wussten nicht, dass die Ecolos die Rennstrecke in Zandvoort bauen? Sie wussten nicht, dass Ecolo da geheime Rennen für die Parteimitglieder organisiert? Sie wussten sicher auch nicht, dass Ecolo bald in Eupen im Schorrberg eine Downhillstrecke plant für alle PDG-Mitglieder? Nee, nee, nee … wo gehen wir hin, wenn Sie das nicht wussten?

  9. Bürger II

    „Klimanotstand “ , wenn ich schon sowas höre . Schaut mal oben links auf dem Bild die zwei Frauen mit ihren Handys , und wie sind die dahin gekommen , warscheinlich zu Fuss . Der beste Grüne , ist ein t.t.. Grüne

    • Christophe PONKALO

      Na, na … Meinungen in aller Ehre … aber dem anderen den Tod wünschen, nur weil er eine andere Meinung hat … Ich dachte, es handele sich um ein demokratisches Forum, wo Meinungen ausgetauscht werden. Oder geht es nach dem Motto: Alles, was nicht passt, wird passend gemacht? Ich wünsche einen besinnlichen 2. Advent.

  10. Horst Emonts-pool

    Ach ja. Wenn der Diesel 70 Cent teuerer wird , kommt kein Klimawandel? Ach, die Erde hört auf die Dieselpreise? Es ist genauso mit dem Rauchen oder Alkohol. Es kommen immer mehr Steuern drauf. Aber es wird weiter geraucht und gesoffen. Das wissen die Minister auch. So ist es auch mit allen anderen Dingen. Darum rauf mit den Steuern. Die machen so lange weiter, bis eine große Revolution kommt. Wenn die geld nötig haben sollten sie es nicht mehr zum Fenster raus werfen. Zum Beispiel die verlogenen Klimaforscher, die uns etwas weiss machen wollen, damit sie weiterhin Milliarden aus den Staatskassen rausholen können.

    • Boris B.

      Jawohl Müller sie haben das letzte Wort. Und was halten sie davon – hätten sie wohl dabei schreiben können. Wenn ich sehe was hier manche Dummköpfe schreiben.Die Scholzen-Brüder an erster Stelle, Emontspool uva. Ihr wollt es nicht kapieren, bis ihr es am eigenen Leib spürt .Natürlich Klimawandel hat es immer gegeben, aber die Abgase die wir heute in die Atmosphäre stoßen, hat es noch nie gegeben.

      • Maria Heidelberg

        Die Abgase, die schädlich sind…..

        CO2 ist nicht schädlich. Aber wichtig ist, dass Du glaubst, dass es schädlich ist.

        Hat ja nicht nur bei Dir funktioniert. Ecolo weiss auch, dass es nicht schädlich ist, aber die haben einen Auftrag zu erfüllen. Der Auftrag beinhaltet ein globales Ziel und wer Macht und Einfluss anstrebt, muss mitschwimmen, oder geht unter. Herzlichen Glückwunsch an Ecolo, the highway to hell is your! :-)

        Fastzinierend ist also eigentlich, was unsere Politiker und ihre gekauften Marionetten mit Hilfe von Sprache an Abgasen produzieren. Ich bin so genervt, von diesen Schwindlern, Halunken, Schlitzohren und es ist mir schleierhaft, wie man solchen Menschen noch hinterherlaufen kann, mit einem Kreuz auf einem Wahlschein seine eigene Verantwortung an solche Leute abgeben kann und dann auch noch der Meinung ist, dass man in einer Volksherrschaft lebt…… Unglaublich….

        Unglaublich…

        Unglaaaaaublich……

          • Maria Heidelberg

            Ich muss hier nicht wählen, @Nachbar.

            Es ist demnach für mich im Bezug auf Wahlrecht oder -pflicht irrelevant, wo ich wohne.

            Welcher Teil von der „Volksherrschaft“ hat eigentlich entschieden Wahlen als Pflichtprogramm einzuführen?

            • Walter Keutgen

              Maria Heidelberg, die Wahlpflicht in Belgien ist wohl mit dem allgemeinen Wahlrecht eingeführt worden. Man wollte verhindern, dass Arbeitgeber auf Arbeitnehmer Druck ausübten, nicht wählen zu gehen. Übrigens hier macht man keine Kreuze auf die Wahlzettel, sondern schwärzte ein kleinen, weißen Kreis in einem schwarzen Quadrat. Dann verwendete man einen roten Stift, weil die Auszählung dann leichter war und jetzt wird das alles auf einem Computerbildschirm abgebildet.

    • In China laufen aktuell ca. 3390 Kohlekraftwerke. Deutschland plant die Abschaltung von ca. 30 Kohlekraftwerken – um damit die Welt zu retten. Allein dieses Zahlenverhältnis zeigt den Irrsinn der Deutschen „Klimapolitik“. Aber wer versteht schon Zahlen, das „gute Gefühl“ ist doch viel wichtiger….

      • Dummer DAX

        Selbst die einfachsten Zusammenhänge verstehen sie nicht, oder wollen sue nicht verstehen.
        Deutschland will mit seinen Maßnahmen nicht die Welt retten, sondern seinen Beitrag leisten, die im Pariser Klimaprotokoll von der internationalen Staatengemeinschaft (außer USA, Syrien und Nicaragua!) festgelegten Ziele zu erreichen. Nur wenn jeder Staat seinen Verpflichtungen nachkommt, kann es zu einem Ergebnis kommen. Ihr Kommentar ist – mal wieder – von Ignoranz und Blindheit und Dummheit geprägt.

  11. Klimanotstand oder kollektiver Wahnsinn?

    In Europa scheint der kollektive Wahnsinn ausgebrochen zu sein – jetzt hat er auch OB erreicht!

    Von einem vernünftigen heran gehen an die Klima-Problematik, was ich für sinnvoll halte, ist keine Rede mehr. Die Chaoten haben das Ruder an sich gerissen und bringen uns in eine sehr gefährliche Lage!

    Liebe Grünen, wir sitzen alle im selben Boot und sollten es nicht versenken, bevor wir nicht ein neues besseres haben!

    • Grüner Wahnsinn!

      „Liebe Grünen, wir sitzen alle im selben Boot und sollten es nicht versenken, bevor wir nicht ein neues besseres haben!“

      Nein, lasst diese Spinner allein ins Boot steigen!….

  12. Klimanotstand heisst genau

    Einschränkung von Grundrechten
    Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis (Art. 10 GG) dürfen durch ein Gesetz zum Schutz der freiheitlich-demokratischen Grundordnung in der Weise beschränkt werden, dass dagegen kein Rechtsweg gegeben ist (wie ihn Art. 19 Abs. 4 GG sonst vorschreibt), sondern eine alleinige parlamentarische Kontrolle stattfindet (sog. G-10-Gesetz).
    Die Freizügigkeit (Art. 11 GG) darf auf Grundlage eines Gesetzes nun auch unter Notstandsbedingungen eingeschränkt werden.
    Naturkatastrophen; besonders schwere Unglücksfälle

    Bei Naturkatastrophen und besonders schweren Unglücksfällen können nach Art. 35 GG neben der Polizei auch die Bundespolizei und die Bundeswehr eingesetzt werden. Bei länderübergreifenden Katastrophen kann die Bundesregierung den Ländern Weisungen erteilen.

    Nach Art. 87a GG darf die Bundeswehr von der Bundesregierung unter bestimmten Bedingungen auch eingesetzt werden „zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand oder die freiheitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes“. Auf Verlangen des Bundestages oder Bundesrates ist der Einsatz einzustellen. Art. 9 Abs. 3 GG (Koalitionsfreiheit) bestimmt, dass sich eine solche Maßnahme „nicht gegen Arbeitskämpfe richten“ darf.

    • 1. es ist nicht meine Bundeswehr oder Bundesregierung. Ich bin Belgier.
      2. Glauben Sie das Notstandsgesetz gilt in Belgien bzw in der Dg nicht ähnlich wie in der DDR oder BRD.
      3. Sag ich doch, wie in der DDR
      4. Ich verdeutliche mit mein Post, was Notstandsgesetze für Bürger bedeutet. Die Mainstreammedien verniedlichen das Wort, aber in Wirklichkeit hat sowas weitreichende Konsequenzen, und ist der Situation nicht angemessen.
      5.Ich werde meine Meinung kundtun wie ich möchte, das können Sie mir noch nicht verbieten.
      6. Scheinbar ertragen Sie die Wahrheit nur schwer, wenn Sie mich auffordern zu schweigen.

  13. Boris B.

    „Alibaba “ halten sie sich bitte aus dieser Sache raus. Es geht hier um“ die DG“ und nicht um die „BRD“ oder „DDR“, Es geht auch nicht um ihre tolle „Bundeswehr „, „Bundesregierung“, Bundestages oder Bundesrates. Wir sind hier in Belgien!!!

    • Notstandsgesetz in Belgien
      L’état d’urgence est une mesure prise par un gouvernement en cas de péril imminent dans un pays. Certaines libertés fondamentales peuvent être restreintes, comme la liberté de circulation ou la liberté de la presse

  14. Geniale Idee, oder?

    Wir alle sind am CO2-Ausstoss beteiligt. Ich stelle mir daher die Frage, warum die Wissenschaftler und die grünen/roten Klimaaktivisten nicht auf den Trichter kommen, die Erdbevölkerung dazu zu verpflichten, das Ausatmen der Luft zu reduzieren. Wenn die Weltbevölkerung, also wir alle, jede Stunde einmal für 30 Sekunden die Luft anhalten würden, wäre das Problem des schlimmen CO2 Ausstosses ganz bestimmt gelöst. Das man aber bitte jetzt nicht auf die Idee kommt, mich für einen Nobelpreis zu nominieren. Ich mache es nämlich wir Greta. Ich lehne diesen kategorisch ab!

    • Christophe PONKALO

      Das nennt man FakeNews, Angstmacherei und Konspirationismus. Ich dachte, das gäbe nur in Amerika? Ich dachte: Wiir hier in Europa, und erst recht in Deutschland und Ostbelgien, wiiir wissen gaaanz genau, was passiert …

  15. Sonderbar

    Die neue Tunfisch STEUER GREIFT ÜBER
    Erwachsene System Zöglinge .die einem Kind an der Brust hängen.
    Schämt euch beginnt mal selber WIEDER SELBER zu DENKEN:
    UND LASST EUCH DOCH NICHT VON EINEM GESTEUERTEM KIND MANIPULIEREN:
    Das mit dem CO2 IST LUG UND TRUG:

  16. Ob die von ecolo alle zu Fuß oder mit dem Rad zum Parlement gehen? Ihre Klamotten selber gestrickt sind aus Naturwolle? Ob Sie ihre Milch aus Glasflaschen trinken? Ob sie auf Korksandalen gehen? Keine Handys nutzen?
    Das Die erst mal für die eigene Tür kehren.

      • Mithörer

        @Christophe Ponkalo
        Vielleicht denken sie mal etwas genauer über ihren ökologischen Fussabdruck nach den sie hinterlassen. Ich denke, damit haben sie mehr als genug zu tun. Ihre Besserwisserei hier, wie auch in anderen Bereichen, kommt nicht sonderlich gut an.

      • C P: Sie schon wieder, und dann schon wieder dieses dümmliche unterstellen von „Hass“ gegenüber Menschen die einfach nicht Ihrer Meinung sind…
        Kann es sein das Sie weder jemals in Pakistan, Russland und Indien gewesen sind? Aus dem Steuersäckel bezahlte „Luftpumpe“

      • Pensionierter Bauer

        @CP, also ich finde in keinem einzigen Kommentar den HASS!
        Was ich sehr wohl lese, dass ist das der ganze Klimahype von immer mehr Menschen kritisch hinterfragt wird.
        In Kommentaren wie dem Ihrigen hier, wird mir eines klar, die Schwelle etwas als Hass zu betiteln, wird bei einigen Zeitgenossen immer niedriger angesetzt.
        Eins sollte euch aber bitte mal in den Kopf gehen: die FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG ist eines der allergrößten und wichtigsten Güter in der Demokratie.

  17. besserwisser

    Warum hat Ecolo nicht dran gedacht Greta nach Eupen einzuladen um den Klimanotstand in der DG auszurufen?? Das wäre wohl ein Ereignis so zur Weihnachtszeit , verbunden mit dem Heimflug von Madrid, Zwischenlandung und Herzlich willkommen .

  18. ProSecCo

    Habe nun alle Kommentare gelesen und verstehe eigentlich nicht, dass Ecolo soviele Wählerstimmen bekommen hatte. AchGott liegt total daneben. Hans Emonts-Pool bringt es richtig auf den Punkt mit seinem Kommentar. Die armen Familien in Bolivien die für den Lithium Abbau leiden … wieso sprechen die Politiker nicht dadrüber? Sonderbar und Leo. schreiben genau meine Meinung. Alle die, die dieses gesteuerte Kind Greta so toll finden, die sollten direkt auf jede Bequemlichkeiten wie Handy, Auto, vorbereitete Lebensmittel im Supermarkt wie z.B. geschälte und geschnittene Gemüse… verzichten. Verzichtet und kauft diesen China-Schrott nicht mehr. Da liegt das Hauptproblem. Und sich alles im online-Handel bestellen und bis vor die Haustür liefern lassen. Und schaut mal den Energieverbrauch als Beispiel der Grossbäckereien ! Geht und fördert den Bäcker – Metzger .. nebenan ! Da gibt es gesunde Ware ohne Zusatzstoffe, damit das Brot in Plastik verpackt 3 Monate lagerfähig ist ! Da sind unsere Politiker gefragt, endlich normal zu verwalten und sich vernünftig für das Wohl der Bürger einzusetzen und nach vernünftigen Lösungen zu streben. Und nicht nur schönes Auftreten, gut essen und trinken und auch am Ende vom Tag auch noch von sich selbst denken, man habe richtig gute Arbeit geleistet. Liebe Politiker, lasst endlich dieses Gesülze sein und kommt von Wolke auf den Boden der Tatsachen zurück und macht endlich GUTE Politik. Politik für den eigenen Bürger, der jahrelang geschuftet hat, und der es verdient, einen angemessenen Gesundheitsdienst und genügend Rente zu bekommen. Helft den Menschen im Land, die es verdienen und lasst endlich die Wirtschaftsflüchtlinge zurück in ihr Land weisen. Euch Allen ein frohes Weihnachtsfest 🎄

  19. „Klimanotstand“ ist ein Symptom welches auf eine gesellschaftliche Entwicklung hinweist die weit über die wissenschaftlich basierte Klimasituation hinaus geht. Wissenschaftlich nüchtern betrachtet: es gibt keinen „Klimanotstand“. Kurz gesagt, „Klimaschutz“ ist die neue Religion des 21. Jahrhunderts in den post-christlichen westlichen Industriegesellschaften. Die Irrationalität ist der Wesenszug jeder Religion, aus der christlichen Hölle wurde die Klimahölle, die Erbsünde mutiert zur Konsumsünde, die apokalyptischen Reiter aus der Offenbarung des Johannes kommen heute als Stürme, Überschwemmungen und ähnliche Strafen des Klimagottes über die Sünder. Aus den Visionen der vierzehnjährigen Bernadette Soubirous an der Grotte von Massabielle (Lourdes) wurde eine autistische Schwedin die nicht zur Schule geht und trotzdem alles weiß. Und so geht der 400 jährige Kampf der Aufklärung gegen die Religion in die nächste Runde, die Fronten verlaufen jetzt zwischen der Öko-Sekte und den „Klimaleugern“ die sich der Klimasekte verweigern. Und so wie die CSP 50 Jahre lang ihre Vorherrschaft auf den Aberglaube der von den Kanzeln verbreitet wurde stützte, ist es heute der „Klimanotstand“ der den Politikern den Zugang zu den Futtertrögen der Macht sichern soll. Das Spiel ist nicht neu, nur die Kulissen haben gewechselt. Der Gott des 21. Jahrhunderts ist grün geworden….

  20. Weißer Riese

    “ Unser“ Planet regelt alles selber, ob mit oder ohne Klimaschutz spielt keine Rolle, genießt die kurze Zeit der Daseinsberechtigung.
    Es wird kein Erbarmen geben
    Lauft, lauft um euer Leben
    Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
    Wie Stäbchen wird es euch zerbrechen
    Es kommt zu euch als das Verderben

  21. Guido Scholzen

    es ist ja nicht nur so, dass china und indien den groessten zuwachs an kohlekraftwerken haben, sondern die chinesen exportieren diese ja auch noch kräftig. und dass dutzendweise.
    wenn es einen atomwaffensperrvertrag gibt, warum gibt es dann nicht auch einen „kohlekraft-sperrvertrag“?

    zusätzlich ist china steinkohle-exportweltmeister. china exportiert soviel steinkohle wie alle anderen kohle-exporteure zusammen! warum wird der internationale handel mit kohle nicht geächtet?

    warum protestieren die Klimaschützer nicht an chinesischen botschaften für mehr klimaschutz anstatt nur vor deutschen kohlekraftwerken und im hambacher forst?
    weil eben: china wird marxistisch regiert und die grünen sind wie bekannt auch nichts anderes als grün lakierte marxisten.
    EINE KRÄHE HACKT DER ANDEREN KEIN AUGE AUS.

  22. Wahl, Joachim

    Liebe Ecolo-Jünger, wieso stehen eigentlich im Kreisverkehr von Monschau kommend „nicht autochthone Gewächse? Es handelt sich um eine Bepflanzung mit Chinaschilf, das ist nicht eupentypisch. Fangen sie doch erst mal im kleinen an, bevor Sie die Welt mit Ihren Exzessen beglücken. Ihre menschenverachtende Ideologie ist nicht mehr hinnehmbar!

  23. Wie mehrmals schon von mir angedeutet, finde ich das Skandalöse in dieser Sache, das die Politik die Verfassung weiter aushöhlen will. Man möchte den Bürgern die Grundrechte immer mehr entziehen, notfalls mit miltärische Gewalt. Das kann doch kein Klimaaktivist wollen?! Schritt für Schritt in einer Diktatur die uns Bürger an Konzerne versklaven, und die Menschheit schreit Hurra, ohne mal die Fakten unabhängig zu hinterfragen. Unfassbar wie der satte Westeuropäer sich den Schneid abkaufen lässt.

  24. https://www.achgut.com/artikel/wie_co2_neutral_lebten_die_neandertaler
    Es ist der späte Nachmittag des 20. Oktober 30.000 vor Christi Geburt im Neandertal, als Nog Mahmut in der Höhle seiner Sippe zwei Steine aneinanderschlägt und bemerkt, dass sie dadurch Funken schlagen. Schnell schaffen seine Clanmitglieder Reisig und trockenes Holz herbei, das Nog, eifrig mit den Steinen schlagend, dann entzündet. Soeben haben die Menschen das erste Feuer entdeckt. Falls man Neandertaler als Menschen bezeichnen will.

    Es ist der Abend des 20. Oktober 30.000 vor Christi Geburt, als sich Gog, Nogs älterer Schwager nähert und erklärt: „Na klasse, schön, dass Du es durch das Feuer hier so warm hast – Aber hast Du auch an die Umwelt gedacht? Durch den Rauch des Feuers fallen hinten in der Höhle die Fledermäuse in ihr Guano.“
    ……….

  25. DG-Klimaforscher

    Falls es denn zum Ausruf des Klimanotstandes in der DG kommt, dann möchte ich konkret diesen 10-Punkte Aktionsplan vorschlagen:

    1. Das Brennen von Wachskerzen auf Adventskränzen ist mit sofortiger Wirkung einzustellen.
    2. Weihnachstbeleuchtungen jeglicher Art sind mit sofortiger Wirkung außer Betrieb zu nehmen, mit Ausnahme der nachweislich mit Solarenergie direkt betriebenen Beleuchtungen.
    3. Auf den Weihnachtsmärkten ist die öffentliche Stromzufuhr abzuschalten. Jede Weihnachtsbude muss autark über ein Solarpanel versorgt werden.
    4. Auf den Weihnachtsmärkten ist Glühwein nur noch kalt zu servieren, da sein Erwärmen erheblich zur Erwärmung der Atmosphäre beiträgt.
    5. Sämtliche Nikoläuse dürfen sich nur noch in elektrobetriebenen Fahrzeugen fortbewegen. Auch die Fortbewegung mit der Kutsche ist nicht mehr tragbar, da die Pferdefurze erhebliche CO2-Mengen freisetzen.
    6. Kinder bis 12 Jahren haben nur noch Anrecht auf 2 Geschenke, diese sollten unverpackt sein.
    7. Jugendliche von 12 bis 18 Jahren haben nur noch ein Anrecht auf ein Geschenk, dieses sollte auch unverpackt sein.
    8. Erwachsene ab 18 Jahren haben kein Anrecht mehr auf ein Geschenk, hier soll ein deutliches Zeichen gegen unsere Konsumgesellschaft und die Klimazerstörung gesetzt werden.
    9. Von den 4 Feiertagen (Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtstag, Sylvester) ist es nur erlaubt an einem Tag ein Festessen einzunehmen, die anderen 3 Tage gibt es Wasser und Brot. Auch hier soll ein deutliches Zeichen gegen unsere Konsumgesellschaft und die Klimazerstörung gesetzt werden. Auch werden bei den nach Festessen typischerweise auftretenden Blähungen erhebliche Mengen an CO2 freigesetzt.
    10. Das Nuten von Smartphones und Tablets ist vom 24.12 bis 31.12 einschließlich untersagt, was Fotos, Videos, SMS und Postings angeht. Es darf jedoch noch telefoniert werden.

  26. Klartext für mit Ideologie infizierte Träumer

    Das CO2-Problem ist gelöst.
    Es gibt einen neuen von Bosch entwickelten vollsynthetischen Dieselkraftstoff, der in jeden Diesel getankt werden kann, der nicht stinkt und der die CO2-Emissionen auf einen Schlag um 65% senkt.
    Das Umweltbundesamt (Genau, DIESE CO2-Taliban), verweigert seine Zulassung, weil es auf E-Karren setzt.
    https://www.youtube.com/watch?v=wIm8bR2B3zc
    Ab Minute 13:45
    Deutlicher Kann man das Lügengespinst nicht demaskieren.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern