Politik

„Warum sind Sie noch auf Ihrem Posten?“ – Christliche Gewerkschaft fordert Rücktritt von Maggie De Block

Maggie De Block ist nicht die einzige Gesundheitsministerin in Belgien - es gibt noch acht andere. Foto: epa

Die Christliche Gewerkschaft CSC (Öffentlicher Dienst) fordert in einem offenen Brief, der am Dienstag auf der Website des Magazins „Le Vif“ veröffentlicht wurde, den Rücktritt der Gesundheitsministerin Maggie De Block (Open VLD).

„Warum sind Sie noch auf Ihrem Posten?“, fragt die CSC Öffentlicher Dienst, die auf mehrere Vorfälle bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie (Covid-19) hinweist, die sie als „Fehler“ bezeichnet.

„Ihr völliger und rücksichtsloser Mangel an Voraussicht nach der Nichtverlängerung des strategischen Vorrats an FFP2-Masken gefährdet in Wirklichkeit sowohl die Beschäftigten an der Front als auch die Patienten“, stellt die CSC fest.

Wenige Monate vor Beginn der Coronakrise hatte die belgische Regierung auf Veranlassung von De Block aus Kostengründen sechs Millionen derzeit dringend benötigter Schutzmasken zerstören lassen – ohne für Nachschub zu sorgen.

13.02.2020, Belgien, Brüssel: Die belgische Gesundheitsministerin Maggie De Block nimmt an einer Sondersitzung der europäischen Gesundheitsminister zum Thema Coronavirus-Krise teil. Zu diesem Zeitpunkt begrüßte man sich noch per Handschlag, wie die Geste der Ministerin auf diesem Bild vermuten lässt. Foto: Shutterstock

Weiter heißt es in dem offenen Brief der CSC Öffentlicher Dienst: „Nach diesem schweren Fehler, für den Sie immer wieder die Schuld von sich gewiesen haben, mussten wir auch die Episode der Bestellung von ‚angeblich fehlgeschlagenen’ Masken in Kauf nehmen, weil Ihr Dienst Öffentliche Gesundheit (FÖD) vermutlich nicht bezahlt hat (…) Während dieser ganzen Zeit waren die Menschen an der Front schlecht geschützt, und leider haben sich einige Beschäftigte mit dem Coronavirus angesteckt und dieses auf die Patienten übertragen.“

Die Christliche Gewerkschaft prangert auch „einen Mangel an Transparenz gegenüber der Welt der Wissenschaft an, weswegen sich die Epidemiologen beim Wissenschaftlichen Institut für Volksgesundheit (Sciensano) beschweren mussten, um über Daten zu verfügen, die für die Fortführung ihrer Arbeit unerlässlich sind“.

Die CSC wirft der Ministerin auch mangelnde Voraussicht vor, wie insbesondere die sehr späte Registrierung des Domainnamens info-coronavirus.be erst zum 30. Januar 2020 deutlich mache.

„Ihr Rücktritt ist mehr als erwünscht! Sie, die Sie ein liberales Modell befürworten, wären, wenn Sie nicht Ministerin wären, im privaten Sektor schon längst entlassen worden“, schließt der CSC.

Der offene Brief wird von Véronique Sabel, der nationalen Sekretärin für den öffentlichen Dienst der Gewerkschaft CSC, unterzeichnet. (cre)

Zum Thema siehe auch folgende Artikel auf OD:

71 Antworten auf “„Warum sind Sie noch auf Ihrem Posten?“ – Christliche Gewerkschaft fordert Rücktritt von Maggie De Block”

    • Muss definitiv weg. Definitiv!
      Alle wissen es, fast alle, nur sie selbst und ihre Clique weiß es nicht. Aber der Bogen wird weiter massivst überspannt. Und das kennen diese Personen ja bestens, um nur sich zu bereichern.

    • Ewald Stoffels

      Haben wir denn in Belgien keine Gesundheitsministerin die auch Gesundheit repräsentiert?
      Diese Frau kümmert sich ja nicht mal um ihre eigene Gesundheit
      sie ist ein schlechtes Beispiel, was Gesundheit anbelangt

      • meinemeinungdazu

        @Ewald Stoffels
        Woher wissen sie, das die belgische Gesundheitsministerin sich nicht um ihre Gesundheit kümmert? Urteilen sie nur nach dem äusseren Aussehen? Haben sie sich selbst schon mal im Spiegel geschaut? Und gefallen sie sich? Wenn ja Respekt. Mein Tip an sie, informieren sie sich mal über gewisse Krankheiten ehe sie hier ihren Müll zum besten geben.

  1. Von Bock zu Bock

    Diese Gesundheitsministerin ist nicht erst seit der Seuchen-Bekämpfung eine Zumutung.
    Stets provozierende Entscheidungen, dies immer im arroganten Ton, oft an den sensiblen
    Fakten brüskiernd vorbei, auch für ostbelgische Grenzprobleme.
    Genug, Mevrouw, ziehen sie sich in Quarantäne zurück!

  2. Als zuständige Staatssekretärin für Asylpolitik sorgte Maggie De Blockvor einigen Jahren für weniger Zuwanderung und war deshalb nach Umfragen die beliebteste Politikerin des Landes. Ist doch komisch, oder doch nicht?

    • karlh1berens

      @Arzt : 6 Millionen Schutzmasken vernichten, ohne VORHER für Nachschub gesorgt zu haben; bestimmte wichtige Medikamente während einem Zeitraum von 5 bis 6 Monaten insgesamt 4,5 Monate (eine Periode von 2 Monaten und eine von 2,5 Monaten) nicht vorrätig zu halten, qualifiziert also den Experten ?
      Herr Dokter, Sie heißen nicht „zufällig“ de Block ?

  3. Schluss! Sonst kommt’s noch dicker...

    Zu Beginn eine „Macherin“ mit neuem politischen Stil, ist sie sehr rasch zum GAU (Größten anzunehmenden Unfall) der belgischen Gesundheitspolitik geworden… das System erst kaputt sparen, dann die Risiken des Coronavirus klein reden und jetzt noch dumme Sprüche klopfen… Rücktritt! Ihre Politik ist so ungesund, wie Sie aussehen!

  4. Maggy wurde immer hochgejubelt und nun auf einmal muss sie weg.
    Sie ist Allgemeinmediziner und braucht sich nicht vor aufgebalsene Heinis zu profilieren.
    Was wollt ihr denn ? In Eupen hat man sicher einen Experten der aus Germany kommt; der wird es richten, glaubt mir…Ne PDB Jong

  5. Die Maggi scheint schon als Allgemeinmedizinerin nichts auf die Reihe bekommen zu haben. Daraufhin ist sie in die Politik gegangen, Daran sieht man wo im Privatleben gescheiterte Menschen mit wenig Kompetenz noch gut dotierte Pöstchen bekommen. Wirklich kapable Politiker sind die Ausnahme, da fällt mir spontan jetzt nur unsere momentane Premierministerin ein.

  6. Corona2019

    Weshalb sollte De Block zurücktreten ?
    Soviel ich weiss gibt es für Mehrfachen Mord mindestens 15 Jahre Haft .
    Dann kann sie ja versuchen vom Gefängnis aus weiter Ihre Aroganz weiter auszubauen .

  7. Ja, es stimmt: das Gesundheitssystem in vielen Ländern wurde in den letzten Jahren kaputt gespart, auch in Belgien. Das hat also nicht direkt etwas mit Maggie de Block zu tun. Schuld, dass die Kosten im Gesundheitswesen explodieren und kaum noch finanziell zu tragen sind, sind die Ärzte und Patienten. Die Ärzte schicken ihre Patienten zu zig Spezialisten, Vorsorge-Untersuchungen und sonstigen Tests, die in den meisten Fällen nichts bringen. Schuld sind natürlich auch viele Patienten, die für jede Kleinigkeit zum Arzt rennen. Warum das grösstenteils überflüssig ist, sieht man jetzt in der Coronakrise. Alle Praxen sind geschlossen und nicht dringende Untersuchungen und Interventionen verschoben. Auch die Notaufnahmen, die seit Jahren chronisch überlaufen sind, sind plötzlich so gut wie leer. Ist doch komisch, dass auf einmal kaum noch Menschen unser Gesundheitssystem beanspruchen. Plötzlich sind alle gesund und keiner braucht mehr zum Arzt oder in die Klinik. Ich will damit nicht behaupten, dass alle Untersuchungen, Operationen und Interventionen unnötig wären. Aber ein Grossteil schon. Deshalb wäre es an der Zeit, die Coronakrise zum Anlass zu nehmen, um das Gesundheitssystem auch nach der Krise nicht unnötig zu überlasten. Denn eines ist sicher: Der Gesundheitssektor belastet die Steuerkasse mehr, als diese verkraften kann. Und nur deshalb werden die Politiker dazu genötigt, drastische Sparmassnahmen anzuwenden. Wir haben es also selber in der Hand diese zu verhindern, wenn wir und die Ärzte verantwortungsvoll mit dem Gesundheitswesen umgehen.

    • Taratata

      @Logisch, bin vollkommen bei Ihnen. WIR sind Schuld an der Misere im Gesundheitswesen und auf keinen Fall der eine oder andere Minister. Wenn wir unser Verhalten ändern würden hätten wir die Probleme nicht.

    • karlh1berens

      Die Politiker hätten die Probleme auch anders lösen können – Stchwort : das Kind mit dem Bade ausschütten.
      Aber wenn auf allen Posten nur Schulabgänger (oder Schulgänger=Lehrer) sitzen, die das Wort „Problemlösung“ nur aus dem Wörterbuch kennen, kannst Du’s vergessen !

    • Der einarmige Bandit

      @ Logisch , hier haben sie absolut und vollkommen recht , das Gesundheitssystem ist bis zum letzten Tropfen ausgenutzt worden von den meisten Staatsprofiteuren , die vorn und hinten alles beigeschustert bekamen von unserm maroden Staat . Nehmen wir nur die Krankenhausversicherung , ein kleiner einfacher Arbeiter hatte meistens keine , oder musste diese aus seiner eigenen Tasche zahlen . Diese Staatsprofiteuren konnten diese kostenlos voll in Anspruch nehmen , ja schamlos nutzten diese Helden dieses System aus und konnten ihre Wohlstandswämpse immer auf Kosten der Allgemeinheit pflegen lassen .

    • Da ist schon etwas wahres dran, aber unvollständig. Es gibt wesentlich mehr Stellschrauben, schauen sie mal nach Schweden!
      Und wenn ich krank werde, Schnupfen mit Fieber, muss ich zum Arzt sonst verliere ich meinen Job. Momentan sind 250.000 Menschen in Kurzarbeit, da braucht es kein Attest um meinen Heuschnupfen zu kurieren

  8. Akneverkäufer

    Also ich bin auch der Meinung, dass Maggi nen guten Job macht. Sie hat ja auch Gesetze und Vorgaben die sie einhalten muss. Ich denke dass bei jedem anderen Gesundheitsminister egal welcher Partei dieselben „Zustände“ herrschen würden. Ich habe Respekt vor ihrer Arbeit, und vor allem sich jeden Tag das Gelaber anhören müssen, von Leuten die von der ganzen Materie nicht viel Plan haben. In anderen Ländern werden Atemschutzmasken auch nach Ablaufdatum vernichtet. Und da werden bestimmt auch nicht mal flott 6 Mio neue bestellt, wenn nix gravierendes anliegt. Falls das doch gemacht wird, schreien wieder viele warum das denn nötig sei. Das Geld würde man doch besser in die Krebsforschung investieren, oder ähnliches… Wie man es macht ist es verkehrt, man soll doch froh sein, dass es noch Leute gibt heutzutage die sich um den ganzen Mist kümmern…

  9. mehrWUTStropfen

    Ja ja, wie sagen diese Liberalen Marktfreunde immer: „Der Markt regelt alles!“

    Spätestens jetzt wo jedem klar wird, dass der Markt in Bereichen wie GESUNDHEITSWESEN nichts verloren hat, dürfte diesem neoliberalen Gesindel und den dazugehörigen Konzernlobbyisten das Lachen vergangen sein!

    Ich kann an dieser Stelle nur meinen Post vom 06/03/2020 (siehe Link) wiederholen. (Trifft 1 zu 1 auf Belgien zu)
    https://ostbelgiendirekt.be/dg-parteien-zum-coronavirus-241383#comment-273816

    Die Infiziertenzahlen steigen, die Börsen bibbern, aber Präsident Trump bläst die Backen auf und erklärt sein Amerika für „gut vorbereitet“. Dabei hat auch er — wie seine Vorgänger Clinton, Bush und Obama — das US-Gesundheitssystem weiter verkommen lassen.

    Auch er brauchte die knappen Steuergelder, um reiche Nichtstuer und fette Unternehmen — darunter sich selbst — noch reicher zu machen.

    Bei uns warnen Jens Spahn, eine Ministerkonferenz und der Städte- und Gemeindetag vor Panik. Kaum etwas kann die Menschen jedoch schneller beunruhigen, als wenn Behörden vor Panik warnen.

    Viele fragen sich jetzt: War es wirklich so schlau, die Krankenhäuser massenweise zu privatisieren, sie „effizienter“ zu machen und Betten abzubauen?

    War es wirklich schlau, wegen ein paar geschenkten Steuergroschen die Neoliberalen zu wählen? Ob nun FDP oder Grüne. Letztere privatisierten mit den Neidgelben um die Wette, schufen ÖPP, marktgerechte Öffentlich-private Partnerschaften.

    Union und SPD nicht minder: Die CDU ist dabei mit Friedrich Merz einen Blackrock-Manager an ihre Spitze zu holen, die SPD dackelt hinter Mutti Merkel her.

    Die AfD? Simuliert Opposition, tarnt ihren Neoliberalismus mit rassistischer Hetze gegen Migranten.
    Alle wollen, ganz im Sinne ihrer reichen Parteispender nur eins: die Menschen davon abhalten links zu wählen.

    Corona bringt die Krankheit dieses morschen Systems ans Licht.

    Neoliberalismus ist die Seuche
    Mehr als unter allen neuen Killer-Keimen leidet unser Gesundheitswesen unter der Ideologie des Neoliberalismus.
    Der Medizinreformer und deutsche Urliberale Rudolf Virchow (1821 bis 1902) würde sich im Grabe umdrehen, wüsste er, welche Lumpenbande sich heute das Wimpelchen „liberal“ anheftet.

    Nicht nur in Deutschland, auch in der ganzen westlichen Welt werden unter der Finanz- und Mediendiktatur des Neoliberalismus Gelder aus der Medizin in das Finanzwesen umgeleitet.

    In dramatischem Ausmaß werden die Mittel für Krankenhäuser, Behandlung von Armen, Medikamente und medizinische Forschung beschnitten, um sie per Steuersenkung in die Taschen reicher, nutzloser Möchtegerneliten umzulenken.

    Dieses neoliberale Verbrechen an der Menschheit könnte sich schneller rächen, als die Diebe des Gemeingutes Gesundheit gedacht hatten.
    Ihre absurden Ideen von einer zwanghaften Effizienz anstelle gesunder Effektivität — insbesondere der Krankenhäuser — kosten immer mehr Menschen Leben und Gesundheit. Kostensparen an der Gesundheit ist Sparen am falschen Platz. Eine gesunde Quote an freien Betten in unseren Hospitälern kostet zwar, aber kann im Fall einer Epidemie lebensrettend sein.
    Stattdessen wird nötiges Geld aus den Kranken herausgepresst, um es in explodierenden Luxuskonsum einer parasitären Finanzelite zu transferieren — angeblicher Grund: leere öffentliche Kassen. Was Wunder, wenn die fetten Millionäre sich vor ihrer Verantwortung drücken und immer weniger Steuern zahlen.

    Diesmal mit Link
    https://www.rubikon.news/artikel/der-virale-kapitalismus

  10. Corona2019

    Wer es nicht schafft
    Innerhalb von 3 Monaten
    Für Die Bevölkerung des Landes Masken zu Besorgen bzw ,Ärzte und Pflegekräfte ausreichend mit schützendem Material zu versorgen
    Der Lebt in einer Zeit vor der Erfindung von Schiffen , Bahnschienen , LKW, und Flugzeugen . Und ein Bischen zukunft orientiertes Denken hätte wohl allen Gesundheits-
    Minister in Europa nicht geschadet .
    Im Falle der Corona Katastrophe kann man leider überhaupt keinen Respekt haben für Die Skandalöse Schlamperei die Hier Veranstaltet wurde .

    • ProSecCo

      Bin ich ganz Deiner Meinung. Aber was ist mit dem Verfalldatum ? Auf WDR wurden abgelaufene Lebensmittel getestet. Die Gurken waren nach 26 Jahren noch essbar – nur nicht mehr so knackig 🙃 nee. Ist kein Aprilscherz 😉

  11. Akneverkäufer

    Es wird immer alles beim Alten bleiben. Die Leute mit den besten Ratschlägen und der meisten Ahnung, bleiben immer schön zu Hause, und kritisieren vom Laptop aus. Anstatt dass diese Leute mal ne eigene Partei gründen, oder sich bei einer klassischen Partei einbringen, da kann man ewig drauf warten. Da ist einfaches Meckern über Internet, in der Kneipe labern oder einfach den VIVANT-Phrasen Recht geben, doch mehr simpel und weniger zeitintensiv. Auch wenn Wahlen sind, werden immer die Leute gewählt, die man schon seit Jahren kritisiert, weil die neuen Grünschnäbel ja eh keine Ahnung haben und mal besser ein paar Jahre arbeiten sollen, bevor man in der Öffentlichkeit seine Meinung kundtut. So, wie es jetzt läuft, sind wir doch alle dran Schuld. Oder etwa nicht? Ja gut, viele sagen: Wen soll man denn noch wählen? Ja dann gebt euch doch selbst ne Alternative und engagiert euch!!! Die nächsten Wahlen kommen bestimmt. Oder sollen es wieder die richten, die es die letzten Jahre auch sooooo schlecht gemacht haben? Ich finde Maggies Arbeit super. Und ich glaube wenn sie nicht grade vom Umfang her soooo enorm wäre, wäre der Hass gegen sie auch nicht so enorm. Es ist ja immer einfacher nen Dicken zu mobben, als sich selbst um ein dickes Problem zu kümmern.

    • mehrWUTStropfen

      @Akneverkäufer

      Ich würde sagen @karlh1berens hat es weiter oben (01/04/2020 10:52) mit „Typisch ostbelgiendeutscher Kadavergehorsam !“ genau auf den Punkt gebracht!

      Akneverkäufer Sie schreiben:

      „So, wie es jetzt läuft, sind wir doch alle dran Schuld. Oder etwa nicht?…
      …Ich finde Maggies Arbeit super.“

      – Also ich bin nicht dran Schuld, ich habe nie Liberale oder Christliche Parteien gewählt (aka: Neoliberale)
      Wenn Sie Maggies Arbeit super finden, dann sind SIE mit dran schuld! Nicht WIR!
      Denn Sie scheinen ja ein begeisteter Liberalenwähler zu sein!

      „Und ich glaube wenn sie nicht grade vom Umfang her soooo enorm wäre, wäre der Hass gegen sie auch nicht so enorm. Es ist ja immer einfacher nen Dicken zu mobben,…“

      – Ablenkung auf Aussehen, Herkunft, Religion, Behinderung,… einer Person, ist der klassische Versuch von berechtigter Kritik (und Kritikern) abzulenken, und diese Kritik ins Lächerliche zu ziehen oder zu diffamieren!

        • karlh1berens

          Partei ≠ „DIE PARTEI“

          ABER : Die Libertarier ist schon was anderes als die (Neo)LIBERALEN. Die „Liberalen“ sind ja nicht mal mehr liberal. Waren die früher mal. Ich verstehe nicht, warum die echten Liberalen das jetzige Personal zugelassen haben. Waren wohl zu sehr in ihren Betrieben eingespannt.

    • @Akneverkäufer: „Wen soll man denn noch wählen?“

      Das ist gerade das Dillema. Würde ein Politiker die wahren Gründe für die Kostenexplosion im Gesundheitswesen benennen, dann würde er nicht gewählt. Im Gegenteil, er würde gesteinigt, wenn er den Leuten sagen würde, dass sie mit dem Rauchen, Trinken und Drogen aufhören sollen und sich stattdessen gesund ernähren und mehr bewegen sollen. Die Wahrheit will nämlich gerade diese Klientel nicht hören.

  12. Corona2019

    Zu Akneverkäufer
    Sie können ja am Ende Zusammen mit den
    Tausenden Trauernden Angehörigen auf einer Pressekonferenz Ihrer Maggie
    Für Ihre hervorragende Arbeit Danken . Überreichen sie Ihr doch dann als Preis eine Goldene Maske . Sollte Ihnen Diese zu Teuer sein , Fragen sie einfach die Überlebenden Erben .

    • @Corona2019: Es ist richtig, dass wir Abstand halten und uns regelmässig die Hände gründlich waschen, wenn wir auswärts waren. Eigentlich müsste das reichen, um keine weiteren Personen mit dem Virus anzustecken. Deshalb gehen mir die jetzigen Massnahmen zu weit. Wenn die Menschen nämlich wochen- oder monatelang vom Arbeiten abgehalten werden und Unternehmen reihenweise bankrott gehen, werden die wirtschaftliche Kollateralschäden mehr Tote verursachen als das Virus. Und das ist ja auch nicht gerade schlau, oder?

      • Corona2019

        Zu Logisch
        Den Kolateralschaden haben Politiker am 25-02-2020 schon Lange verursacht . Jetzt kommen die Partei Genossen und wollen uns erzählen das es womöglich noch unsere Schuld ist . Das klingt Logisch .

        • @Corona2019: Sie verstehen da was falsch. Ein Kollateralschaden kann erst nach den getroffenen Massnahmen entstehen. Dass heisst im Corona-Fall, dass zunächst Todesfälle wegen des Virus zu beklagen sind und anschliessend Todesfälle, die durch die Massnahmen (Ausgangssperren und Wirtschafttsschaden) entstehen. Die Kollateralschäden kommen also noch. Wie hoch sie sein werden, weiss niemand. Deshalb ist es besser, den Ausnahmezustand nicht zu lange anhalten zu lassen, zumal die Virologen davon überzeugt sind, dass nur eine Durchseuchung der gesamten Menschheit durch die Grippe das Virusproblem lösen kann. Die Schweden machen das jetzt schon so.

          • Corona2019

            Zu Logisch
            Ach ? Man muss also laut einem Virologen Die Gesamte Menschheit Durchseuchen , und dann sind alle Probleme gelöst ? So , so
            Da sie ja ein Begeisteter Anhänger des Mannes sind , der ja eigentlich auch nur sein Buch verkaufen möchte , würden sie wahrscheinlich auch seinem Ratschlag Folge leisten wenn er behauptet , beim Sprung eines 20 Stökigen Hauses aus der 20. Etage nehmen Sie Gesund 10 kg ab . Glückwunsch , sie haben alles verstanden .

            • Corona2019: „Der Direktor der Virologie der Charité, Christian Drosten, und Andreas Gassen von der Kassenärzlichen Bundesvereinigung gehen davon aus, dass eine Durchseuchung der Gesellschaft im Maße von 70 Prozent der Bevölkerung unausweichlich sei, sogar perspektivisch gut. Drosten sagt, das Virus werde sich erst dann nicht weiter verbreiten, wenn zwei von drei Menschen zumindest vorübergehend immun seien, weil sie die Infektion schon hinter sich hätten. Die Politik aber strampelt sich ab, diese Durchseuchung zu vermeiden. Da scheint ein Widerspruch vorzuliegen.“

              Quelle: https://www.lokalkompass.de/rheinberg/c-politik/corona-strategie-richtig-und-wir-eine-herde-hinterherlaufender-schafe_a1327176

              • Corona2019

                Zu Logisch
                Ich behaupte nicht das Virologen einen schlechten Job machen . Jeder von den Leuten hat aber seine Eigene Meinung .
                Einig wahren sich aber die Meisten das Das Virus sich nicht überall gleichzeitig verbreiten Darf, um zu verhindern das es in Krankenhäusern zur Katastrophe kommt. Genau Das Gegenteil ist aber Praktiziert worden . Man läst einfach Grenzen offen die Geschlossen hätten weden sollen , man schließt danach Andere Grenzen die offen bleiben könnten .
                Nachdem man den Fehler bemerkt hat wahr man noch nicht einmal in der Lage Ärzte und Pflegekräfte mit der Richtigen Schutzausrüstung zu Versorgen , will schweige den mit Normalen Masken für die Bevölkerung , um zu verhindern das sich alle gleichzeitig Anstecken weil die Krankenhäuser mit der Zeit auch überlastet werden .
                Als man Diesen zweiten verheerenden Fehler bemerkt hat . Ausgangs Sperre ! Schließung der Geschäfte , ausser Lebensmittel !
                Dann stellt man plötzlich Fest das es so ja wirtschaftlich Bergab geht . Gut erkannt, böses Spiel -3 Zu 0 für das Virus . Und die Virologen ?
                Der eine So der Andere wie er Möchte . Voraussagen des Einen , Hat Man das Virus schon Gehabt und ist wieder gesund bekommt man es Nie Wieder . Aussage des Anderen
                Für 3 Monate kann man sicher sein das Jemand der Es gehabt hat und Gesund ist es in Dieser Zeit auch bleibt .
                Den Leuten mit Existenz Ängsten kann ich Sagen das unmittelbar nach Ostern die Arbeit wieder Aufgenommen muss , da bei Aldi und Lidl usw…… Die wahre nicht im Geschäft wächst und nach Ostern nichts mehr Angeliefert werden kann , auch weil es Teilweise nichts mehr zu liefern geben wird . Und völlig egal wie dann die Zahlen aussehen werden wird man dann auch noch behaupten , das mit der Ausgangs Sperre wahr eigentlich nicht Nötig .
                Das wird dann das 4 zu 0 für Corona . Die Frage ist dann nur noch Zeit bedingt welche Trauer Rede sich man dann überlegt wenn die Todes Zahlen wieder steigen werden.
                Und sie werden dann wieder Steigen .5 zu 0- Peinliche Situation wenn man bedenkt das man das Virus schon Ende Februar stark eindämmen konnte.
                Die wichtigste Frage , Die auch noch kein Virologe beantworten kann ist aber , wielange bleibt man Gesund nachdem man alles überstanden hat .
                Und da können alle nur hoffen
                Das es Nie zum 6 zu 0 kommt
                In diesem Sinne, Bleiben Sie Gesund.

              • Walter Keutgen

                Logisch, Corona2019, Christian Droste von der Charité habe ich in einigen deutschen Fernsehsendungen gesehen. Seine Argumentation war tatsächlich die der Durchseuchung und, dass es wenige freie Krankenhausbetten besonders Intensivbetten gab. Es muss also die Infektion verlangsamt werden. Wenn man sie so verlangsamen kann, dass keine Triage nötig wird, dauert die gewünschte Durchseuchung 1½ Jahre. So lange können wir uns die einschneidenden, aktuellen Maßnahmen nicht leisten. So lange würde auch ohne Außerkraftsetzung von Testregeln die Entwicklung von Impfstoffen dauern. Wie lange es für Medikamente dauert, weiß man nicht, aber derzeit werden existierende getestet.

                Also entweder man isoliert nur die zu schützenden Gruppen, die offenbar nicht im Produktivleben stehen, oder aber man annulliert jedes Mal die Maßnahmen, wenn es keine Todesfälle mehr gibt, damit die Wirtschaft wieder läuft, und wenn Corona wieder kommt, fängt man von Neuem an bis es Gegenmittel gibt. So hat es für die Spanische Grippe funktioniert.

                Wie lange ein Covid-19-Patient vor und nach Ausbruch der Krankheit ansteckend ist, scheint man nicht genau zu wissen. Ebenso wie lange die Immunität, die der Körper aufgebaut hat dauert. Sollte dieses nur ein paar Monate sein, dann sehe ich auch für Impfungen schwarz.

                • Corona2019

                  Zu Walter Keutgen
                  Also bei der angeblich Durch Virologen empfohlenen Durchseuchung darf es aber nicht sein das in Krankenhäuser Pflegekräfte und Ärzte ohne Schützenden Hilfsmittel ihren Dienst verrichten sollen , und sich noch bei den Patienten anstecken um es den Nächsten Patienten weiter zu geben . Das nennt man dann wohl eher grob fahrlässig ,an stelle von Hilfe für den Patienten genauso wie für das Personal.
                  Sollte eine Durchseuchung also geplant gewesen sein hat man einfach unverantwortlich und ohne jeglichen Plan gehandelt .
                  Oder hat man den Tot Älterer Ärzte und Pflegekräfte in den Todesurteil Plan mit einbezogen ?

                  • Walter Keutgen

                    Corona2019, zu angeblich: Den Virologen habe ich persönlich in deutschen Fernsehsendungen gesehen. Ihre restlichen Schlussfolgerungen sind ebenso falsch. Herr Droste hat ausdrücklich eine Verlangsamung der Infektionen gefordert, ohne im Einzelnen Maßnahmen dazu zu fordern, das ist nämlich Aufgabe der Politik. Im Übrigen steht Deutschland jetzt in Sachen Krankenhaus- und Intensivbetten besser da. Auch hat das Personal dort die nötige Schutzkleidung. Den Vergleich der Todeszahlen zwischen Belgien und Deutschland nicht außer Acht lassen! Also entweder macht Deutschland es besser oder die Pandemie ist einige Tage später dort angekommen.

                    Sie haben, wenn ich mich nicht irre, hier mehrmals rückwirkend die Schließung der italienischen Grenze verlangt. Nun, die Knoten aus denen die Infektion nach hier gebracht worden ist, sind eine kleinere Stadt in Bayern mit Kontakten nach Wuhan, Südtirol, aber auch Tirol insbesondere Ischgl. Dort haben noch Après-Schi-Schuppen mit mehr als 500 Gästen und internationalem Publikum, das das Virus in ganz Europa verteilt hat, offen gehalten. Die Infektionen in Gangelt haben auf Karnevalsveranstaltungen, die hätten man verbieten sollen, stattgefunden. Karnevalsveranstaltungen gab es massenhaft hier und im Rheinland – Glück gehabt. Nachher ist man immer schlauer.

                    • Corona2019

                      Zu Walter Keutgen
                      Lesen Sie bitte zuerst meine Beiträge , und schreiben Sie nicht alles von Mir ab ,wie Sie es schon in letzter Zeit des öfteren gemacht haben wenn sie dann etwas gelesen haben
                      Die Durchseuchung mag ja von Virologen vorgeschlagen worden sein .
                      Das gibt der Politik noch lange nicht das Recht Diese auf Kriminelle Art und Weise umzusetzen .

  13. Fritte Martha

    Ich persönlich war nie liberal, obwohl ich weiß, dass unsere Gesellschaft diese Spezies braucht um den Laden am Laufen zu halten.Ein echter Liberaler ist für mich jemand, der eine Geschäftsidee hat und die dann umsetzt…, mit dem Risiko auf die Schnauze zu gehen. Diese Art von Liberalen verdienen unser aller Bewunderung. Mit diesem Bild des Liberalen haben viele Politiker dieser Partei nichts zu tun. Sie leben von Steuergeldern und erzählen liberalen Müll, haben aber nicht mal eine Frittenbude geführt. So eine Spezies ist zum Beispiel der Herr Senator, Herr Miesen: er fährt acht mal pro Jahr ins „Senatsmuseum“ mit seinen Polstersesseln, sitzt dort seine Zeit ab und kassiert das fünffache Monatsgehalt eines ehrlichen Arbeiters. Unternehmertum sieht anders aus. „Liberaler Senator“ ist ein Oxymoron.

    • Hausmeister

      Was an einem Herrn Miesen liberal sein soll, erschließt sich mir auch nicht. Laut Wikipedia (immerhin!) ist er Inhaber eines Bachelor-Diploms in Rechtswissenschaften und danach war er Berater oder Mitarbeiter von irgendwem.

      • Der einarmige Bandit

        @ Hausmeister , dieser Miesen ist ein Profiteur dieses Systems , genau so wie noch einige dieser blauen Sorte . Lassen wir mal ehrlich Klartext reden , diese blaue Ministerin ist wirklich überflüssig in diesen Zeiten wo alles herunter gekommen ist . Die Gelder welches dieses Kabinett verschlingt , wären besser anderswo angelegt . Wenn man nur nachträglich bedenkt , wieviele Profitören sich noch bei dieser Dame bereichert hatten , dann kommt einem einfach die Kotze hoch .

  14. Akneverkäufer

    zur Erklärung, sind ja nicht alle so gebildet wie Fritte Martha. Oxy·mo·ron
    Zusammenstellung zweier sich widersprechender Begriffe in einem Kompositum oder in einer rhetorischen Figur (z. B. bittersüß, eile mit Weile, christlicher Politiker))
    aha
    würde das denn besser passen auf christlich? sozial? sozialistisch? grün? grau? oder andere?
    christlicher Senator? Die Verbindung christlich und funffaches Gehalt passt natürlich besser. Das wäre ja ein Job für Colin Kraft. Das würde ja viel besser passen. Populistischer-Senator? Ja die Frau Stiel? Sie würde ja sicher auch auf das Geld verzichten. Und man bedenke noch dass der Herr Arimont in seiner christlichen Art für noch mehr Geld grade die EU gegen die Wand fährt. Da meckert natürlich keiner… Ist ja christlich. Oder die Frau Voss? Ja klar, sie würde das Geld wahrscheinich in den Kauf eines neuen E-Autos investieren. Oder in viele neue Hochbeete.
    Jetzt mal ehrlich? In welche gewählte Partei würde denn ein Senator reinpassen?

  15. @Akneverkäufer, diese Corona-‚Situation,‘ ist nicht von einem/r Gesundheitsminister/in zu lösen. Hier sollten die Verantwortlichen wesentlich mehr auf die Wissenschaft, auf Virologen hören, die schon vor geraumer Zeit vor Pandemien gewarnt hatten und entsprechende Maßnahmen empfohlen hatten.
    Diese wurden nicht nur in Belgien geflissentlich ignoriert…
    Was Sie an “Maggies Arbeit super“ finden, erschließt sich mir nicht. Daß ihr “Umfang so enorm ist, ze

  16. karlh1berens

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: „Ich bin der Faschismus“. Nein er wird sagen: „Ich bin die Pandemie“

    Angst und Panik hat mittlerweile in der breiten Bevölkerung vollkommen den Geist in Beschlag genommen. Kritisches Denken, Logik, Vernunft und Verstand sind vollkommen abhanden gekommen. Teils hatte ich Hoffnung. Doch die aktuelle Lage hat mir leider mehr als verdeutlicht, daß die Menscheit mehrheitlich nicht mehr ist als ein Haufen Lemminge.

    Ich glaube auch, daß es, wie so oft, zu spät ist. Zu spät dafür, daß die Medien zurück rudern. Damit würden sie ja offenlegen, daß sie uns verarscht haben oder sich zumindest an der Nase haben herumführen lassen. Dann würde der Narrativ, daß ja nur andere Fake-News verbreiten, nicht mehr haltbar sein.
    Genauso ist das in der Bevölkerung: Man müsste sich ja eingestehen, daß man sich hat an der Nase herumführen lassen. Ich glaube bevor das passiert friert die Hölle zu…“

    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Das-ist-keine-Krise-sondern-eine-Katastrophe/Re-COVID-1984/posting-36408985/show/

    • Fritte Martha

      Was soll dieser Link uns sagen? Dass irgendein Typ in Quarantäne sich langweilt, sich intelligenter vorkommt als alle anderen und den Rest der Menschheit ein bisschen beleidigen will. Erzählen Sie mal den tausenden Kranken in den überfüllten Hospitälern oder den Angehörigen der Opfer was von Fake-News…
      Das Virus ist real, auch wenn man es nicht sehen kann, auch wenn ein Herr Dichter hier Preisausschreiben mit Goldmünzen, die er nicht mal hat, lanciert und sich dabei besonders schlau und womöglich lustig vorkommt.
      Dass ein solcher schreibender Windbeutel, eine derartige hohle Luftnummer, die sich erdreistet, alle anderen als Lemminge zu bezeichnen Ihnen gefällt, wundert mich gar nicht.

  17. Corona2019

    Nach der Corona Katastrophe Empfehle ich allen Angehörigen,
    Der Nachweislich durch den Virus Verstorbenen , sich einer Europäischen Sammelklage anzuschliessen,
    In der die Politischen Entscheidungsträger vom 25-02-2020 Die Grenzen von und zu Italien nicht zu schliessen ,
    Wegen Unterlassener Hilfeleistung zur Rechenschaft gezogen werden

  18. Gemein(d)e

    Ich glaube den Medizinern wäre es lieber abgelaufene Masken zu haben als gar keine , wenn man sowas macht, bestellt man erst neue , wenn man die dann hat , DANN und erst dann kann man die anderen in den Müll werfen.

  19. Corona2019

    Gibt es hier eigentlich auch Leute mit einer eigenen Meinung ?- Fast Jeder verweist hier auf einen oder mehrere Berichte , wo manche so Alt von sind , zu Zeiten wo Virologen noch behauptet haben Das Corona Virus ist Harmloser als eine Grippe . Von Dieser Meinung ist aber schon der Grosse Teil der Virologen in gegenteiliger Aussage geflüchtet . Zum Glück . Und der Rest sind eben Leute die sich Virologen nennen , es aber Nie waren .

  20. Marc Van Houtte

    Sie hat gemacht was ihr aufgetragen worden ist. Sparen was das Zeug hält.
    Während dem Kalten Krieg hatten alle Länder Vorräte, die man in Krisenzeiten braucht.
    Danach kam der Kardinalfehler zu denken es gibt keine Bedrohung mehr.
    Seit längerer Zeit war ab zu sehen das Pandemien im Vormarsch sind, aber Niemand hat reagiert.
    Fast alles wird heute in China produziert, weil es schlicht billiger ist also Geiz Ist Geil.
    Ist der normale Bürger anders? Nein sonst würde halb Ost Belgien nicht im Kaufland einkaufen.
    Das in solchen Zeiten vieles sich als Fehler rausstellt ist klar und einfach.
    Heute erreichte mich ein Brief, um fürs Krankenhaus zu spenden, verständlich es fehlt an vielen Ecken.
    Andererseits den Gesundheitssektor kaputt sparen sich aber 6 Regierungen in dieser Zeit zu leisten, zeigt das die Prioritäten in unserm Land falsch gesetzt wurden. Leider werden die Politapparate noch weiter ausgebaut, vor allen unserer.
    Es ist allerhöchste Zeit am Richtigen Ende zu sparen und nicht ein Parlament für 25 Mio.€ zu bauen oder den MP Sitz für Unsummen zu renovieren. Im Parlamentsgebäude sind nicht mal Steckdosen an den Meeting Tischen. Die gesparte Summe falls der PP auch gleichzeitig Senator ist käme dem Krankenhaus wohl gelegen.

  21. Krisenmanagement

    Auf change.org wurde eine Online Petition gestartet, die den Rûcktritt von Maggie de Block fordert. Vielleicht zu recht. Das Gesundheitswesen kaputtgespart .. Masken vernichtet … Hier der Link für die Online Petition. Ein Umdenken in der Gesundheitspolitik in Belgien muss her. Demission de Block http://chng.it/6MVhPMjCLH

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern