Nachrichten

Kindermord von Herne: Tatverdächtiger stellt sich – Eine weitere Leiche

Teddybären, Blumen und Kerzen liegen am Mittwoch in Herne vor einem Haus in einem Vorgarten. Foto: dpa

Die Polizei hat den mutmaßlichen Kindermörder Marcel H. am Donnerstag in Herne gefasst und ist dabei auf einen weiteren Toten gestoßen. „Der Festgenommene hat sich bei der Polizei gemeldet und Hinweise auf einen Brand in Herne gegeben“, teilte die Polizei auf Twitter mit. Am Brandort wurde eine Leiche gefunden (nicht zwei Leichen, wie die Polizei anfangs mitgeteilt hatte).

Der 9 Jahre alte Jaden war am Montagabend in Herne erstochen im Keller des Nachbarn Marcel H. gefunden worden. Nach Angaben der Polizei verbreitete der 19-Jährige Fotos im Internet, die ihn blutverschmiert neben dem toten Kind zeigen. Seither gab es eine Großfahndung nach ihm. Der Festgenommene werde nun vernommen, teilte die Polizei mit.

Schlagzeile von bild.de von Donnerstagabend.

Ein Polizeisprecher erklärte, ein Mann habe am Abend einen Imbiss in Herne betreten. In dem Imbiss habe die Person gesagt: „Ich bin der Gesuchte. Bitte rufen Sie die Polizei.“ Die Person habe sich dann auch festnehmen lassen.

Die Untersuchungen hinsichtlich der Identität des Festgenommenen liefen zunächst noch. Aus Polizeikreisen verlautete, die Ermittler gingen davon aus, den Gesuchten zu haben.

In der Wohnung in Herne, die im Zusammenhang mit der Festnahme von Marcel H. untersucht wurde, wurde eine Leiche gefunden. Zunächst hatten die Ermittler von zwei Toten gesprochen. Dies sei „nicht korrekt“, hieß es. (dpa)

 

  1. Ostbelgien Direkt

    AKTUALISIERUNG – In der Wohnung in Herne, die im Zusammenhang mit der Festnahme von Marcel H. untersucht wurde, ist nur eine Leiche gefunden worden. Das teilte die Polizei am Abend mit. Zunächst hatten die Ermittler von zwei Toten gesprochen. Dies sei „nicht korrekt“.

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern