Leserbrief, Leute von heute

LESERBRIEF – Joseph Meyer: Omikron eine große Chance für Geimpfte?

Foto: Shutterstock

Gemäß der Datenbank EudraVigilance sind in der EU, bis Ende November 2021, in Relation mit den Corona-Impfungen bereits 2.890.600 schwere Nebenwirkungen und 31.014 Verstorbene zu beklagen. Dabei müssten gemäß der Einschätzung des bekannten Lungenfacharztes Dr. Wolfgang Wodarg diese Zahlen mit dem Faktor 33 multipliziert werden.

In Deutschland zeigen die Daten des Statistischen Bundesamtes für die Kalenderwoche 48 (vom 28.11. bis 5.12.2021) eine Übersterblichkeit von 28 Prozent gegenüber dem Mittel der Vorjahre 2017-2020. Der israelische Arzt Kobi Haviv teilte mit, dass 95% aller an einer Infektion schwer erkrankten Patienten und 85-90% der Krankenhausaufnahmen voll geimpft sind. In den USA sind 80% der mit einer “Omikron-Infektion” im Krankenhaus aufgenommenen Patienten voll geimpft.

So weit die schlechten, dann aber die guten Nachrichten: Nur sehr wenige Omikron-Patienten werden schwer krank! Die süd-afrikanische Ärztin, und Entdeckerin der Omikron-Variante, Dr. Angelique Coetzee, sagt sie sei schockiert über den Alarmismus in Europa: Mit einer frühzeitigen Behandlung zu Hause müsse Niemand mit Omikron ins Spital, und sie warnt eindringlich davor, die Chance auf Immunität durch Omikron, vor allem für die Geimpften, jetzt durch Lockdowns zu verspielen!

Dort wo die mRNA- und Vektor-Impfprodukte eine Schwächung der natürlichen Immunabwehr bei den Geimpften bewirkt haben, besteht durch die weitgehend ungefährliche Infektion mit der Omikron-Variante die große Chance auf eine Erholung der so wichtigen körpereigenen zellulären Immunität.

Wie es aus dem, sehr wahrscheinlich nicht so beabsichtigten, Alarmruf von Cornelia Leszinski, der ärztlichen Direktorin im Vincentius-Krankenhaus in Speyer, herausklingt: „Das ist eine ganz ernste Lage. Denn die Patienten hatten überwiegend keine Krankheitssymptome.”

Alle, die Verantwortung tragen, die bemächtigten Regierungspolitiker, die beratenden Experten, die informierenden Journalisten und Reporter sollten alles daran setzen, um den Panikmodus in der Bevölkerung zu durchbrechen und um den Menschen wieder den Glauben an die eigenen natürlichen Abwehrkräfte zurück zu geben!

04.01.2022 Joseph Meyer, St. Vith

189 Antworten auf “LESERBRIEF – Joseph Meyer: Omikron eine große Chance für Geimpfte?”

  1. Kritiker

    Bei Omikron gibt es zumeist einen milderen Verlauf als bei Delta – vor allem für dreifach Geimpfte. Die Variante Omikron ist aber wesentlich ansteckender, und bei der extremen Fülle von Infizierten könnte es auch zu mehr Hospitalisierungen kommen. Und das ist das Übel bei Omikron: Es droht eventuell eine sanitäre Katastrophe. Darüber hianus könnten relevante Systeme (Polizei, Feuerwehr, Energieversorgung usw.) in der Gesellschaft zusammenbrechen.

    • Erate humanes Geäst

      „Die Variante Omikron ist aber wesentlich ansteckender, und bei der extremen Fülle von Infizierten könnte es auch zu mehr Hospitalisierungen kommen.“
      Das ein Virus ansteckender ist, sagt aber nichts über seine Virulenz („Gefährlichkeit“) aus. Ein Schnupfenvirus ist ausgesprochen ansteckend, aber für Gesunde eben keine Gefahr.
      „Bei Omikron gibt es zumeist einen milderen Verlauf als bei Delta – vor allem für dreifach Geimpfte.“
      Wo steht das?
      Im Leserbrief steht:
      „Der israelische Arzt Kobi Haviv teilte mit, dass 95% aller an einer Infektion schwer erkrankten Patienten und 85-90% der Krankenhausaufnahmen voll geimpft sind. In den USA sind 80% der mit einer “Omikron-Infektion” im Krankenhaus aufgenommenen Patienten voll geimpft.“

  2. Vernunft

    Es ist schon schlimm, dass ein solcher Leserbrief hier ohne jeglichen Kommentar der Plattform OD veröffentlicht wird. Es ist noch schlimmer, dass der Vivant-Arzt hier Zahlen veröffentlicht und schreibt, dass über 31.000 Tote in Relation mit der Impfung zu beklagen seien, um damit zu suggerieren, dass es 31.000 Tote durch Impfungen geben würde. Diese Art der irreführenden und missbräuchlichen Kommunikation findet sich auf allen Querdenker Kanälen. Sie wurde hundertfach und in allen Sprachen in Faktenchecks widerlegt. Jeder kann dies tun und findet zahlreiche Artikel dazu in Netz, die diese Zahlen richtig einordnen und die auch aufzeigen, dass es nur ganz wenige Todesfälle in direktem Verband (und dieses Kriterium ist entscheidend) mit den Impfungen gibt. Das Vivant-Kartenhaus und deren Erbauer und Träger müssten eingestehen, dass von ihren Thesen nichts bleibt, wenn sie wissenschaftlichen Erkenntnissen folgenn und vertrauen würden. Man vertraut aber lieber Nachrichten und Informationsquellen, die von der AFD veröffentlicht werden. Wo endet das noch?

    • Gerhard Schmitz

      @Vernunft,

      „die diese Zahlen richtig einordnen und die auch aufzeigen, dass es nur ganz wenige Todesfälle in direktem Verband (und dieses Kriterium ist entscheidend) mit den Impfungen gibt.“

      Ihnen ist schon aufgefallen, dass im Falle der Impfnebenwirkungen KEINE systematischen und großflächigen Recherchen gemacht werden, sondern man sich lediglich auf „freiwillige Verdachtsmeldungen“ verlässt. Bis heute warte ich darauf, dass Sciensano den Impfstatus ALLER seit Beginn der Impfkampagne registrierten Todesfälle öffentlich macht. Was letztendlich aus den Geimpften wird, scheint niemanden wirklich zu interessieren. Von den Geimpften, die ich kenne, musste noch niemand irgendeinen Fragebogen bzgl. irgendwelcher „merkwürdiger“ Vorkommnisse ausfüllen. Und ich weiß von zwei Todesfällen zeitnah zur Impfung, die ebenfalls nicht als Verdacht gemeldet wurden, „zu aufwendig“ und vielleicht auch zu „beschämend“.

    • Erate humanes Geäst

      Vernunft ^o^
      Dann geh doch mal bitte auf die Seite der WHO, dort gibt es ein Melderegister zu den unerwünschten Wirkungen des Covid-19 Impfstoffes, zumal ich nicht denke, dass du diese Seite für eine Verschwörungsplattform hältst.
      Nicht zu vergessen, dass ich sich hierbei um einen experimentellen Impfstoff handelt, der die üblichen 8-10 Jahre der Forschung nicht vollzogen hat, sondern innerhalb eines Jahres entwickelt wurde.

  3. Joseph Meyer

    @Kritiker
    Die süd-afrikanische Ärztin, und Entdeckerin der Omikron-Variante, Dr. Angelique Coetzee, sagt sie sei schockiert über den Alarmismus in Europa: Mit einer frühzeitigen Behandlung zu Hause müsse Niemand mit Omikron ins Spital!
    Auch ihr süd-afrikanischer Kollege, Dr. Shankara Chetty, sagt das Gleiche und er bezeugt, er könne es an Hand seiner Erfahrung mit 8000 eigenen Praxispatienten, von denen keiner im Krankenhaus behandelt werden musste und von denen keiner verstorben sei, auch beweisen.

    • Sie lügen, Herr Meyer !

      Frau Dr. Cotzee, die übrigens nicht die „Entdeckerin“ der Variante ist, hat sich in der Presse entschieden gegen die falschen Informationen gewehrt:
      „il serait absolument faux d’interpréter (mes) propos comme le fait que la maladie induite par ce variant serait «particulièrement peu dangereuse» ou que les cas de Covid sévères seraient moins sévères avec ce variant.“

      Dr. Chetty ist effektiv ein Impfgegner, der ankündigt, dass an der Impfung eine Milliarde Menschen sterben werden. Aber mit Zahlen nimmt er es nicht so genau:
      Seine Behauptung, als Allgemeinmediziner 8000 Patienten erfolgreich in seiner Praxis behandelt zu haben, scheint mir doch sehr zweifelhaft.

      • Joseph Meyer

        @5/11
        Gleichzeitig mit den Informationen die ich hier im Forum weiterleite, teile ich auch immer die Quelle, beziehungsweise die entsprechende Originalveröffentlichung, mit! Dann hat Jede/Jeder der hier mitdiskutiert die Möglichkeit die Beiträge zu lesen, zu analysieren und zu kommentieren: Den Überbringer der Nachricht dann als Lügner zu bezeichnen ist, finde ich, ein starkes Stück … Hier einige Sätze der Ärztin Dr. Coetzee: “ … Die südafrikanische Ärztin Dr. Angelique Coetzee meldete den ersten Omikron-Fall und behandelte diesen auch. In einem Artikel in der britischen Tageszeitung “Daily Mail” zeigte sich die Medizinerin überrascht über die übertriebene Reaktion auf die Variante in Europa. “Lassen Sie mich klarstellen: Nichts, was ich an dieser neuen Variante gesehen habe, rechtfertigt die extremen Maßnahmen, die die britische Regierung als Reaktion darauf ergriffen hat”, ist Coetzee schockiert. …“

        Und Sie bezweifeln auch den Wahrheitsgehalt der Mitteilungen von Dr. Cheetty. Waren SIE in Süd-Afrika und haben Sie Sich also vor Ort informiert? Oder genügt Ihnen die Information, Dr. Cheetty wäre ein „Impfgegner“, um ihm Unredlichkeit vorzuwerfen?! Dr. Cheetty führt aus, dass er immer und immer wieder die massgeblichen Gesundheitsämter, Gesundheitsorganissationen und Ärzteverbände weltweit, händeringend darum gebeten hat, seine Vorgehensweise zu prüfen um sie bei positiven Ergebnissen dann zu übernehmen: Es kam von Niemandem eine Reaktion! Toll nicht wahr, wenn wir jetzt wissen, dass irgendwann, wie viele Monate später weiss ich nicht, auch die Ärzte der westlichen Staaten gecheckt hatten, dass sich der Zustand der schwer erkrankten Covid-Patienten unter einer Kortison-Therapie verbesserte … und dass die Verabreichung dieses Medikaments auch zu Hause oder im Pflegeheim erfolgen könnte OHNE Krankenhaus und Intensivstation!

        • Corona2019

          @ – Joseph Meyer 14:171

          Selbst wenn Ihre Information stimmen würde, was man nach allen Informationen die sie im Netz verbreiten verständlicherweise bezweifeln darf, ist eine Behandlung durch Medikamente auf Dauer keine Lösung.

          Im Moment könnte es eine Lösung sein , um die Krankenhäuser nicht zu überlasten, vorausgesetzt diese Medikamente ersparen dem Patienten einen schweren Verlauf, der bei einer Variante mit dem Omicron Virus tatsächlich gelingen könnte.
          Auf Dauer aber ist es keine Lösung.

          Was wir jetzt brauchen ist ein Impfstoff der eine Ansteckung der Omikron Variante verhindert. Zaubern kann in der Pharmaindustrie aber niemand, deshalb wird es noch einige Zeit dauern bis es soweit ist.
          Würde dieser Impfstoff zu früh auf den Markt kommen, kenne ich jemand der dann wieder behauptet, der Impfstoff sei nicht ausreichend getestet worden.

          Wenn es dann soweit ist, können sie ja mit gutem Beispiel vorangehen, und sich impfen lassen.
          Der Cremer ist dann sicherlich bereit ein paar Fotos ihrer Impfung hier bei Ostbelgien direkt als Schlagzeile ins Netz zu stellen, mit der Überschrift:
          – Herr Meyer geht mit gutem Beispiel voran –

          • Robin Wood

            @Corona2019
            „… ist eine Behandlung durch Medikamente auf Dauer keine Lösung.“

            Wieso nicht? Wäre es nicht besser – sollten Medikamente helfen und bei den ersten Symptomen eingesetzt werden -, nur die Kranken zu behandeln? Diese könnten zuhause behandelt werden, sofern kein schwerer Verlauf durch Vorerkrankungen vorliegt.
            Es ist doch sinnvoller, nur die Kranken zu behandeln als ALLE Gesunden impfen zu lassen (die zum grossen Teil über ein gutes eigenes Immunsystem verfügen) mit einem Wirkstoff, der mehr als fragwürdig ist und wo die Abschlussberichte zu Wirkung und Nebenwirkungen von den Pharma-Firmen noch bis Ende 2023 bei der EMA eingereicht werden können.

            Einen Impfstoff gegen Omikron zeitnah herzustellen wird wohl nicht möglich sein, denn Covid ist wie die Grippe ein Corona-Virus. Auch bei der Grippe können die Wissenschaftler nur vermuten, wie sich die Mutanten in der kommenden Grippe-Saison entwickeln. Daher wirkt die Grippe-Impfung bei vielen Menschen auch nicht. Es sterben ja auch zig Tausend Menschen in Belgien an der Grippe, auch manche, die geimpft waren.

            • Corona2019

              @ – Robin Wood 15:54

              Ja, an der Grippe kann man auch sterben.
              Bekannt ist, das Menschen die sich zu spät gegen die Grippe impfen gelassen haben, und im Moment der Impfung schon die Grippe hatten , oftmals große Probleme bekommen haben.
              Persönlich habe ich mich aber nie gegen die Grippe impfen lassen, weil diese nicht vergleichbar ist mit einer covid Erkrankung.

              Ich sehe keinen Vorteil da drin dass man jetzt alleine arbeitsmäßig wegen der Grippe oder einer Erkältung zweimal im Jahr ausfällt, und zusätzlich zwei bis dreimal im Jahr wegen der Omikron Variante, je nach Immunsystem oder Anfälligkeit des Körpers.

              Alleine deshalb ist ein Impfstoff der das gegenseitige anstecken verhindern könnte schon erforderlich.
              Gelingt es nicht einen solchen Impfstoff auf den Markt zu bringen, würde die Einnahme von Medikamenten für wohlhabende vielleicht Sinn machen , die Krankenkassen werden auf Dauer die Kosten sicherlich nicht übernehmen, wenn Impfstoffe zur Verfügung stehen.

              Wenn durch die Impfung der angepassten Impfstoffe weiterhin die Erkrankung selbst verhindert wird , bzw man sich nicht krank fühlt, sehe ich eher einen Vorteil in den Impfstoffen.

        • @Joseph Meyer:
          Ihre Referenzen kann ich weder in Ihrem Brief, noch in Ihrer Antwort wiederfinden.
          Haben Sie Sich noch nicht gefragt, wie ein Hausarzt es schaffen soll, 8.000 Covid Patienten erfolgreich zu behandeln ? Und darunter nicht einen „schweren“ Fall, aber erwiesene Corona-Fälle ? Also Untersuchung, Test, Behandlung, Kontrolle, usw. ?
          Lächerlich !
          Vielleicht mit dem Prinzenwagen durch die Slums, und statt Karamelle, Hydrocloclodingsbums geworfen ?

    • Erate humanes Geäst

      „Forschende der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) weisen im renommierten Journal of Infection darauf hin, dass die Ergebnisse von RT-PCR-Tests allein eine zu geringe Aussagekraft haben, um damit Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung zu begründen. Gemäß ihrer Untersuchung beweisen positive Testergebnisse nicht hinreichend, dass mit SARS-CoV-2 Infizierte andere Personen mit dem Coronavirus anstecken können. Zusammen mit Wissenschaftler:innen der Universität Münster und dem MVZ Labor Münster hatten sie zuvor etwa 190.000 Ergebnisse von mehr als 160.000 Menschen dahingehend ausgewertet.“
      https://medecon.ruhr/2021/06/pcr-ergebnisse-allein-ungeeignet-als-entscheidungsgrundlage-fuer-pandemie-massnahmen/
      Der Faktenchecker des Tagesspiegel ist das Papier nicht wert, auf dem er gedruckt ist. Propaganda, die neuste wissenschaftliche Erkenntnisse einfach ignoriert. Peinlich.

  4. Erleuchtung Jean

    „Die süd-afrikanische Ärztin, und Entdeckerin der Omikron-Variante, Dr. Angelique Coetzee, sagt sie sei schockiert über den Alarmismus in Europa“
    Schockiert?
    Alarmismus ist der Normalzustand.
    Wenn nicht mehr alarmiert und gewarnt wird, ist Europa tot, kein Leben mehr – da bewegen sich nur noch die Windmühlen.

  5. „Datenbank EudraVigilance FAQ“
    Wenn auf dieser Website eine Web-Report über ein Arzneimittel veröffentlicht wird, bedeutet das, dass das Arzneimittel gefährlich ist und dass ich es nicht länger nehmen sollte?

    Nein. Wenn ein Arzneimittel zur Anwendung im EWR zugelassen ist, dann bedeutet das, dass sein Nutzen die Risiken überwiegt, wenn es der Zulassung entsprechend angewendet wird. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis wird nach sorgfältiger Bewertung des Nutzens und der Nebenwirkungen des Arzneimittels bestimmt.

    Die in einem Web-Report, einer Tabelle oder einem Einzelfallbericht enthaltenen Informationen umfassen vermutete Nebenwirkungen, die u. U., aber nicht notwendigerweise mit einem Arzneimittel oder einem Wirkstoff in Zusammenhang stehen oder von ihm verursacht wurden. Daher sollten die Informationen in einem Web-Report nicht so interpretiert werden, als würde das Arzneimittel oder ein Wirkstoff eine bestimmte Nebenwirkung hervorrufen.

    Um das Nutzen-Risiko-Verhältnis für ein Arzneimittel korrekt abzuschätzen, dürfen die Informationen nicht isoliert betrachtet werden.

  6. Erate humanes Geäst

    Impfhochburg ist auch Corona-Hotspot – wie kann das sein?
    Unter obigem Titel ist am 3.1. auf tagesspiegel.de zu lesen: Es liegt am wilden Testen in Bremen.
    Die Erklärung, daß Omikron sich in der Hansestadt besonders heimisch fühlt, klingt eher verwegen:
    »Mit einer aktuellen Inzidenz von 468,6 hat der Stadtstaat Bremen am Montag den bisherigen Spitzenreiter Thüringen (404,2) auf Platz zwei verwiesen.
    Dass das kleinste Bundesland nicht nur bei der Impfstatistik vorne liegt (doppelt Geimpfte: 83,1 Prozent /Berlin: 71,8), sondern auch bei den Ansteckungen, dürfte einen speziellen Grund haben: die hochansteckende Corona-Variante Omikron. Dies hat der Leiter des Bremer Gesundheitsamtes, Jörn Moock, jüngst gegenüber dem Radio-Bremen-Fernsehmagazin „Buten & Binnen“ erklärt.
    Die hohe Inzidenz liegt auch daran, dass Bremen in einem weiteren Punkt Vorreiter ist: Während in anderen Bundesländern erhebliche Lücken bei der Erfassung und Meldung der Corona-Erkrankungen bestehen, galt für das Land Bremen auch zwischen den Feiertagen: Es wird getestet, was das Zeug hält.«
    https://www.corodok.de/impfhochburg-corona-hotspot/#more-29140

  7. Joseph Meyer

    @Daniel,
    das Nutzen-Risiko Verhältnis bei dem Medikament „Corona-Impfstoffe“ konnte leider zu keinem Zeitpunkt festgestellt werden, weil man diese -experimentellen- Wirkstoffe nicht auf Langzeitnebenwirkungen geprüft hat, und das bei einem Corona- Risiko von 0,01% Sterberisiko und einem durchschnittlichen Todesalter der Covid-19 Verstorbenen über dem durschnittlichen Sterbealter in der Bevölkerung…

    • Die „berühmten“ Langzeitnebenwirkungen hätten schon längst bestätigt werden müssen.
      Eine Impfung ist kein Medikament.Sie bekommen die Impfung einmal, bzw wenige Male und nicht täglich. Ein Impfstoff ist nach ca. 2 Tagen abgebaut. Entweder hat man ein Problem nach einigen Tagen oder eventuell Wochen aber es dauert keine Monate bzw Jahre. Das wissen Sie auch.

      • Robin Wood

        @Daniel
        Es gibt „berühmte“ Langzeitnebenwirkungen zu Impfstoffen.
        Bei der Schweinegrippe stellte sich nach ungefähr einem Jahr heraus, dass der Impfstoff Narkolepsie verursachen kann. Der Impfstoff wurde eingestellt.

        Beim Aids-Impfstoff stellte sich nach 18 (!) Monaten heraus, dass Geimpfte sich zu 50% mehr infizierten als Ungeimpfte.
        Da wurde der Impfstoff abgesetzt.

        Was, wenn ähnliche Nebenwirkungen auch beim Corona-Impfstoff auftreten? Oder andere? Wir WISSEN es alle nicht, weil erst seit knapp einem Jahr geimpft wird.
        Daher sollte jeder für sich entscheiden, ob er sich impfen lässt oder nicht.
        Darum finde ich es gut, dass hier auf OD jeder Impfkritiker seine Meinung sagen kann sowie auch jeder Impfbefürworter.

        • @Robin Wood
          Danke für Ihre Antwort.
          Finnland hatte schon wenige Wochen nach der Impfung gegen Schweinegrippe eine erhöhte Anzahl an Narkolepsie Erkrankungen bei jungen Menschen entdeckt.
          Die Bestätigung der Diagnose von Fachleuten hat Monate gedauert.
          Besonders ein Impfstoff hat durch Wirkverstärker diese Krankheit ausgelöst.
          Da gibt es noch soviel zu erzählen

          Zu dem HIV Impfstoff: es gibt ihn nicht. Viele Versuche und das schon seit 40 Jahren. Zur Zeit wird an dutzende Impfstoffe gearbeitet und getestet aber es ist leider, immer noch nicht gelungen (680.000 Tote im Jahr 2020)
          Im Süden Afrikas wurde vor kurzem ein Impfstoff getestet der gegen mehrere Varianten schützen sollte. Abgebrochen: Unzureichend. Ich nehme an dass Sie diesen Versuch meinen.

          Und Sie haben Recht: wir wissen es nicht. Und ich teile Ihre Meinung: wer will der macht es und wer nicht will, der macht es nicht. Ich freue mich auch wenn man sich nicht gleich beleidigen muss oder droht dem anderen an die Gurgel zu gehen.

          • Robin Wood

            @Daniel
            Auch danke für Ihre Antwort.

            Den Aids-Impfstoff, den ich meinte, der wurde relativ kurz nach dem Aids-Ausbruch ausprobiert und 18 Monate getestet, dann leider – aufgrund der gravierenden Infektionen der Geimpften – wieder abgesetzt.
            Seitdem wird – meines Wissens – immer wieder geforscht und erprobt und das bestätigt auch Ihre Aussage.

            Zu Ihrem Satz:
            „Und Sie haben Recht: wir wissen es nicht. Und ich teile Ihre Meinung: wer will der macht es und wer nicht will, der macht es nicht. Ich freue mich auch wenn man sich nicht gleich beleidigen muss oder droht dem anderen an die Gurgel zu gehen.“

            Genau so sehe ich es auch. Vielen Dank.
            Jeder hat seine Sorgen und Ängste. Auf alle Ängste sollte man Rücksicht nehmen und Verständnis haben.

            • Walter Keutgen

              Daniel, Robin Wood, AIDS ist aber auch eine ganz fiese Krankheit, weil das HIV-Virus die T-Lymphozyten angreift. Sollte eigentlich aus dem Grund nicht zu Vergleichen herangezogen werden.

              • Robin Wood

                @Walter Keutgen
                Ja, das stimmt. Die Krankheit Aids mit Corona zu vergleichen ist nicht meine Absicht.
                Es ging mir darum aufzuzeigen, dass es Langzeitnebenwirkungen von Impfungen gibt bzw. geben KANN. Bei der Aids-Impfung traten diese ja erst nach 18 Monaten auf, worauf der Impfstoff ausgesetzt wurde.

    • Scharlatan

      So, wie Ihre „Informationen“ zur Impfung völlig absurd und manipulativ sind, ist auch die Aussage zum Sterberisiko bei Covid19 falsch und irreführend.
      Während bei Influenza die IFR (Sterblichkeitsrate) zwischen 0,1% und 0,17% liegt ist sie bei Corona wesentlich höher, nämlich zwischen 0,27% und 0,68%. Also 1,6 bis 6,8 x höher.
      Die von Ihnen angegebene 0,01% entspringen allein Ihrer Fantasie.
      Hinzu kommt, dass ohne die weitreichenden Maßnahmen und insbesondere die Impfung, die Sterblichkeitsrate mit Sicherheit noch wesentlich höher liegen würde.
      Die Fallsterblichkeit liegt übrigens zwischen 2-8%.
      Aber was kümmert dies schon einen unbelehrbaren in seine Blase schwurbelnden Scharlatan.

    • Erate humanes Geäst

      Indem weiter Testverfahren zugrunde gelegt werden, die mittlerweile nachweislich nicht geeignet sind, das Infektionsgeschehen zu erfassen.
      „Ein positiver RT-PCR-Test allein ist nach unserer Studie kein hinreichender Beweis dafür, dass Getestete das Coronavirus auf Mitmenschen auch übertragen können“, erklärt Andreas Stang, Erstautor der Untersuchung und Direktor des Instituts für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) des Universitätsklinikums Essen. Der klinische Epidemiologe schließt daraus für die Politik:
      Die am Ende errechnete Zahl von SARS-CoV-2 positiv Getesteten sollte daher nicht als Grundlage für Pandemiebekämpfungsmaßnahmen, wie Quarantäne, Isolation oder Lockdown, benutzt werden.
      Andreas Stang“
      Heise- Artikel
      Hier der Link zur aktuellen Studie
      https://medecon.ruhr/2021/06/pcr-ergebnisse-allein-ungeeignet-als-entscheidungsgrundlage-fuer-pandemie-massnahmen/

    • Maria Heidelberg

      Unrecht und Irreführung aller Art, das sind Attribute Satans, @Frittewelch. Du bist die jenige, die sich von Satanisten verführen läßt und deswegen bist du es auch, die dem Herrn Meyer nichts Gutes wünscht. Du wirst alles verlieren, nicht Herr Meyer, weil du die Wahrheit nicht sehen willst. Deshalb schickt Gott auch dir einen Geist der Verblendung, und nicht dem Herrn Meyer. Einen Geist, der dich dazu bringt, der Lüge Glauben zu schenken. Deine Vorbilder sind Gesetzlose.

      Glaubst Du nicht?!

      Die Pandemie steht und fällt mit einem PCR Test.
      Jetzt fang mal an, dich über dieses Ding zu informieren. Danach kannst du dich beim Herrn Meyer und deinem Schöpfer entschuldigen.

      • Ach Maria

        Auch Falsch. Die Pandemie steht und fällt mit der Überlastung der Krankenhäuser und dem zusammenfall des öffentlichen Lebens durch Einsetzen von Infektionswellen, sprich der gleichzeitigen Infizierung und dem anschließenden Krankschreiben von Menschen. Und Herr Meyer ist und bleibt ein Verdreher und Sie wollen wohl die feministische Antwort auf Jesus sein. Ihr great Reset fängt ja schon bei der Neuinterpretation des alten Testamentes an.

        • Maria Heidelberg

          Bla Bla bla

          „Und es wird seien, wie zu Zeiten Noahs….“ Dann studier mal das alte Testament und informiere mich bitte über deine Interpretation. Vielleicht kann ich ja noch etwas lernen.

              • Maria Heidelberg

                Ihr glaubt echt, die Pandemie ist so eine Art biologische Naturkatastrophe, oder? Organisch gewachsen. Die komplette Natur bleibt verschont, nur der Mensch nicht. Genial, diese Viren. Viren springen übrigen immer mal gerne von einem Tier auf den Menschen. Deswegen ist die Natur auch ganz böse. Hat Frau Merkel schon bemerkt.

                Vertraut euren Führungskräften, vertraut den Medien. Da seit ihr in guter Gesellschaft.

                Wenn das, was hier verkündet wird, die Wahrheit wäre, wüsste ich das. Weil so eine echte Pandemie geht nicht spurlos an einem vorbei.
                Also, ich seh das so:
                Ich bin ein Nebendarsteller in einem Film, den sich die Elite fährt. Diese Elite ist leicht schizophren und sie lieben es so zu sein. Schaut euch an, was man mit euch alles machen kann. Ihr läuft dem Gott der Wissenschaft hinterher, als sei er euer Jesus. Ich glaub, das ist das Ziel. Man könnte meinen, der Vatikan hat dieses System, seine neue Religion, erschaffen, gegen sein eigenes ausgetauscht, um von sich abzulenken. Im Ergebnis scheint es aber aufs Selbe hinauszulaufen, nur das man jetzt freiwillig auf den Scheiterhaufen geht, um sich „verkohlen“ zu lassen.

  8. Unverantwortlich

    Wie kann man die Veröffentlichung eines solchen „Leserbriefes“ von einem Scharlatan wie Dr. Meyer verantworten? Das Schreckenszenario über die Impfung, die Scharlatan Meyer hier und seit Monaten verbreitet, ist nichts anderes als Desinformation der Bevölkerung, die mit der Realität nichts zu tun hat. Sie wurde bereits zigfach in allen möglichen Faktenchecks widerlegt und dennoch wird sie von Meyer immer wieder aufs neue wiederholt.
    Jemand wie Meyer, der sich genüsslich aus allen denkbaren Agitations- und Verschwörungsquellen bedient (von Reitschuster bis RT) und einem unzurechnungsfähigen Antisemiten wie Bhakdi an den Lippen hängt, trägt an der rel. niedrigen Impfquote in der DG bei und ist eine Gefahr für die Volksgesundheit.
    Wann legt man diesem Querdenker im Arztkittel das Handwerk?

    • Kritiker

      Zu Unverantwortlich: Genau. Sie treffen den Nagel auf den Kopf. Die Leserbriefe von Joseph Meyer sind corona-leugnend und unverantwortlich. Wir sollten die neue Variante weder verharmlosen noch dramatisieren. Omikron ist präsent, wütet überall und könnte zu schlimmen Folgen führen.

  9. Krisenmanagement

    Corona des Wuhantyps ist nicht vergleichbar mit Corona im Januar 2022. Keiner leugnet Corona! Jede Familie hat mittlerweile ihre Fälle gehabt. Omikron verläuft wesentlich milder, wie die Vorgänger-Varianten. Das ist bei Viren normal. Aber die Gedanken des Joseph Meyers sind wahrscheinlich zu positiv. Die Politik versetzt die Menschen in Angst und Schrecken und glaubt die Krankheit bleibt gleich gefährlich. Die schnellen Ansteckungen sind wirklich ein gutes Zeichen; Wer da noch immer eine Zwangsimpfung fordert ist auf dem Holzweg. Man schiesst mittlerweile mit Kanonen auf Spatzen. Manche Menschen leugnen die massiven Nebenwirkungen, die auftreten und noch auftreten werden. Manche Menschen sind vielleicht schwer erkrankt und bringen ihre Erkrankung nicht mit der Impfung zusammen. Aber es gibt diese Fälle. Dann kommt noch hinzu, MRNA Impfstoffe, wenn man sie so überhaupt nennen darf, sind nicht aktuell. Die Viren mutieren, auch provoziert durch die einseitige Impfung. Die Impfstrategie, wie sie jetzt verfolgt wird ist ein Teufelskreis, der nicht zum Vorteil der Menschen ist. Wie viele Booster hält ein Mensch aus? Die Spalter der Gesellschaft sitzen in der Politik. „Wir müssen die Menschen überzeugen…“ Als sei der Mensch unmündig. Es wird geschimpft auf die ach so bösen und auf die rücksichtslosen Ungeimpften eingeprügelt. https://brf.be/regional/1561254/ (Das ist eines Ministerrpäsidenten aller Bürger Ostbelgiens unwürdig) Oder ich nenne den Bürgermeister in Büllingen mit seiner Neujahrsmitteilung, die nur so trifft von Hass und Verunglimpfung, obwohl dieser Mann im Gegensatz zu Herrn Meyer keine Kompetenz in der Medizin hat. Gerade dieser Professor Wodarg hat auch bei der Schweinegrippe vieles aufgedeckt. Es wäre vermessen diesen Mann als inkompetent darzustellen.
    Viele politische Parteien sind leider nicht neutral, weil sie erheblich Mittel von den Pharmariesen bekommen. Damit sind die politisch Verantwortlichen alle samt nicht fähig unabhängige Entscheidungen zu treffen. Anders kann man sich das politische Umfallen der Deutschen Liberalen nicht erklären. So geschieht es auch jeden Tag in Belgien.
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=78885;
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=78940;
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=78989

    • deuxtrois

      „Omikron verläuft wesentlich milder, wie die Vorgänger-Varianten. Das ist bei Viren normal. Aber die Gedanken des Joseph Meyers sind wahrscheinlich zu positiv. “

      Ganz im Gegenteil: Die Nachrichten sind voll von Bewertungen, dass Omikron eventuell sogar die Pandemie beendet.

      Der einzige der jetzt noch Ängste schürt, ist Herr Meyer mit der Behauptung, die Impfung verursache 31.000 Todesfälle – aber nennt keinen einzigen Beleg dafür, ausser wirren Aussagen von anderen Schwurblerärzte wie ihm, deren Zahlen bereits in der Luft zerrissen wurden.

      In der Tat ist Omikron soetwas die Rettung der Ungeimpften – genauso wie die jährliche Grippe die „Rettung“ für alte, immunschwache Menschen ist, die sich auch nicht geimpft haben lassen (nur mit dem Ergebnis, dass die Vakzine gegen die Grippe Kombinpräparate sind und in Vergangenheit keine so hohe Effizienz hatten).

  10. Joseph Meyer

    @Scharlatan,
    die offiziellen Todeszahlen für die Jahre 2020 und 2021 liegen vor: In beiden Jahren findet sich KEINE Pandemie-Übersterblichkeit welche die von unseren Regierungen getroffenen Massnahmen, vor allem gegen die Bevölkerungsgruppen unter 65 Jahren, in irgendeiner Weise rechtfertigen würde!
    Dann gab es in 2020 noch überhaupt keine Impfungen, und zu Ihren “2-8% Fallsterblichkeit”, auch so ein Täuschungsmanöver!, würde ich gerne Ihre Quellen erfahren, aber bitte keine Faktenchecker oder Faktenfüchse!

    @B. Alter,
    ich schlage vor, wir vergessen den Test, ja klar, weil er keine spezifischen Infektionserreger und also keine spezifische Infektion feststellen kann, sondern nur das Vorliegen von gewissen Bruchstücken von Ribonukleinsäureketten – und die finden sich bei allen möglichen Viren oder auch noch in bereits totem Material. So kann dieser Test nicht zwischen Sars-Cov-2 und Influenzaviren unterscheiden, das gibt das US-amerikanische Gesundheitsamt, CDC, jetzt zu! Hinzu kommt noch der Betrug mit den viel zu hohen Amplifikationszyklen.
    Zu Ihrer Frage: Zwei gesunde Personen treffen sich in der Wallonie, ohne Maske, und geben sich wie dort üblich, einen Begrüssungskuss. Der Eine ist Träger der Omikronvariante, und er gibt dem Anderen bei der Gelegenheit das Virus weiter, aber ohne ihm eine Krankheit weiter zu geben, denn dafür konnte er nicht genug Viren übertragen, er war ja selber nicht krank. Jetzt hat er aber zur Bildung der natürlichen Herdenimmunität in der Gesellschaft beigetragen. Das nennt sich offensichtlich “Die stille Feiung”. Wäre er krank gewesen mit Schnupfen, Husten, usw. dann hätte er dem Bekannten, zusammen mit der genügend hohen Virenlast, vielleicht auch die Krankheit übertragen …

    @Unverantwortlich
    Das Schreckenszenario über die RNA- und Messenger-Impfpräparate gegen Covid-19 wird ja nicht von mir “erfunden”, und das wissen Sie offensichtlich, sondern es stammt von langjährig tätigen, angesehenen Professoren, weltweit anerkannten Wissenschaftlern, Experten und Ärzten! Ich muss Ihnen die Namen nicht alle aufzählen, Bhakdi, Wodarg, Hockertz, Ioannidis, Perrone, Montagnier, Haditsch, McCullough, usw., aber ich bin erschrocken über die Unverfrorenheit mit welcher Sie einen ehrlichen, grossen Wissenschaftler wie Prof. Sucharit Bhakdi in den Dreck ziehen – einfach unsäglich!
    Was die Impfung angeht, da muss jede/r Erwachsene selber entscheiden was er für richtig hält, das Mainstream-Narrativ hört man ja nun jeden Morgen im BRF und jeden Abend bei ARD-ZDF-RTBF oder EEN, da kann man, finde ich, nicht oft genug auf die ganz andere Meinung von tausenden Wissenschaftlern und Ärzten weltweit hinweisen!
    Derjenige, der hier vollkommen unverantwortlich vorgeht sind SIE! Denn Sie tragen mit Ihrem Unwissen und Ihrer Aggression zur Teilung in unserer Gesellschaft bei und helfen dadurch den Kräften welche die “Pandemie” benutzen um ihre Agenda des “Great Reset”, die Versklavung der 99%, Punkt für Punkt zu verwirklichen!

    @Kritiker
    Welche medizinische Expertise besitzen Sie um, wie ein eminenter Professor, verkünden zu können: “Wir sollten die neue Variante weder verharmlosen noch dramatisieren. Omikron ist präsent, wütet überall und könnte zu schlimmen Folgen führen.”
    Sie haben schon mitbekommen, dass Omikron zwar sehr ansteckend aber auch sehr ungefährlich ist, oder?! Siehe die Mitteilung von Dr. Shankara Chetty aus Süd-Afrika: 8000 von ihm behandelte und geheilte Omikron-Patienten – OHNE Krankenhausaufnahme und OHNE Todesfall!
    Diese unverantwortliche (!) Panikmache kotzt mich inzwischen so was von an, “WÜTET” überall und “KÖNNTE” zu schlimmen Folgen führen: Das geht nun schon seit März/April 2020 auf die gleiche Art und Weise und auf allen Kanälen so weiter! Es ist genug, hört endlich auf damit, verda… noc.…!!

    • Paxlovid

      Herr Meyer, haben Sie schon etwas über das anscheinend sehr vielversprechende Medikament Paxlovid gehört? Ich stelle mir die Frage, ob dieses Medikament kurzfristig nicht die ganze Impferei ersetzen könnte?

      • Kritiker

        Zu Joseph Meyer: Es ist schon schlimm, wie sehr sie die neue Variiante Omikron verharmlosen. Omikron, höchst ansteckend, könnte erneut die Krankenhäuser überlasten und relevante Systeme (Feuerwehr, Polizei, Energieversorgung usw.) teilweise lahm legen. Ihr Leserbrief ist einfach unverantwortlich. Ich bin derzeit froh, dass meine Frau und ich dreifach geimpft sind. So werden wir bei einer eventuellen Omikron-Infektion wahrscheinlich wenig Symptome haben.

        • derboblo

          @ Kritiker
          Meine Schwägerin ist 3x geimpft. Booster Impfung vor za. 75 Tagen.
          Sie liegt im Krankenhaus seit 4 Tagen. Intensiv behandelt aber nicht intubiert. Ansteckung in der Familie : 3-jährige Enkel (>Tagesmutter).

          Meine Frau und ich sind nicht geimpft und unsere 4 Enkelkinder sind regelmäßig bei uns. Unsere 8 jährige Enkelin ist in der Schule 2x positiv getestet worden (aber nicht krank).

          Schlussvolgerung ?

          • deuxtrois

            Schlussfolgerung: Seien Sie froh für Ihre Schwägerin, ohne Impfung könnte sie nun gestorben sein. Seien Sie froh, dass Sie die Infektion so gut überstanden haben, falls sie überhaupt daran erkrankt sind.

  11. Joseph Meyer

    @Paxlovid
    Nein, nicht wirklich, es soll ziemlich viele Nebenwirkungen verursachen?
    Davon abgesehen, gibt es inzwischen Ivermectin und Hydroxychloroquin, zwei Substanzen die in vielen Ländern – in Kombination mit Vitamin D3 und C hochdosiert sowie Zink – zu sehr guten Ergebnissen geführt haben und die weitgehend ungefährlich sind!
    Außerdem schätze ich die Erfahrungen und Ausführungen des süd-afrikanischen Arztes Dr Chetty als ungemein hilfreich ein! Während der ersten Woche handelt es sich, so sagt er, um einen Grippezustand der dann auch so zu behandeln wäre. Bei Risikopatienten kann es zu einem schweren Verlauf der Erkrankung kommen und, so schildert es Dr. Chetty, bei ca.20% dieser schweren Erkrankungen kommt es zu Atemwegsproblemen ab dem 8ten Tag nach Beginn der Krankheit, mit den bekannten Lungenverschattungen im Röntgenbild: Hierbei handelt es sich dann gemäß Dr. Chetty um eine allergische Inflammation der Lunge, welche dann sofort mit Cortisonpräparaten und Antiallergika behandelt werden müsste. Dr. Chetty gibt an, dass er mit dieser Vorgehensweise 8000 Covid19 Patienten ohne Krankenhausaufnahmen und ohne Todesfälle geheilt hat.
    Die Notwendigkeit einer Impfung erschließt sich mir auch deshalb nicht, weil es sich um ein Virus handelt, das sehr schnell mutiert, wodurch praktisch jeder Impfstoff zu spät kommt.
    Bei diesen für uns Menschen vollkommen neuartigen Impfverfahren kommt noch hinzu, dass Sie in keinster Weise lege artis geprüft wurden! Auf korrekte Tierversuche wurde komplett verzichtet und die klinischen Testphasen wurden teleskopiert, d.h. die erste Phase war noch nicht abgeschlossen, da wurde schon mit der zweiten begonnen usw. Und wie gesagt, korrekte Langzeitstudien erfordern Untersuchungen über eine Dauer von 6 bis 8 Jahren oder länger! Bei diesen mRNA- und Vectorimpfprodukten passierte Alles innerhalb eines Jahres … Übrigens hätte die große Anzahl an schweren Nebenwirkungen inklusive Todesfällen, die offiziell im Zusammenhang mit den Impfungen gemeldet wurden, schon längst zum sofortige Abbruch dieses Impfexperiments (!) führen müssen!
    Und ein Letztes: Wir sollten nicht aus den Augen verlieren, dass Menschen unter 65 Jahren ohne Begleitrisiken und sogar Menschen unter 80 Jahren ohne schwere chronische Leiden, so gut wie keine Gefahr laufen ernsthaft an Covid19 zu erkranken. Warum das nicht von den MSM und von den Politikern kommuniziert wurde, das sollten diese beiden Verantwortlichen für die Panikmache uns einmal erklären!

    • Joseph Meyer

      @Im Eimer,
      stecken Sie weiter Ihren Kopf „in den Eimer“ bzw. in den Sand wenn Sie das möchten, aber, bitte, tun Sie nicht so, als hätten SIE das Wissen und die Expertise um hier Stimmung für eine tödliche experimentelle Massenimpfkampagne machen zu können!
      Auch Sie wären gut beraten, wenn Sie Sich nicht nur vom GrenzEcho, BRF, ARD, ZDF, RTBF, EEN, usw. (des)informieren lassen, sondern sich gleichzeitig auch die Meinung von wirklichen Experten anhören, welche beschwörend vor diesen Corona-Impfpräparaten warnen.
      12.12.2021
      DR. BOSSCHE: STOPPT DIE TÖTUNG UNSERER KINDER
      Es ist erwiesen, dass die genetische Spritzung des Covid-Giftes das natürliche Immunsystem des Menschen vernichtet. D.h., es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Menschen geradezu an allen möglichen Krankheiten öffentlich, zuhause und in den zugestopften Krankenhäusern krepieren. Die Überfüllung unserer Intensivstationen ist genau darauf zurückzuführen. Die Impfschäden sind so gewaltig, dass man schon von Tötungsfolgen in einer Größenordnung ausgehen kann, wie sie dieser Planet noch nicht erlebt hat. Da auch kein Infektionsschutz durch die Giftspritze gegeben ist, werden derzeit die Gespritzten massenhaft mit Covid-Infektionen in die Krankenhäuser eingeliefert. Die schweren Fälle überwiegen und werden von Tag zu Tag schlimmer. Denn die Spritzung bewirkt Mutationen, die wir auf dieser Erde noch nicht gekannt haben. Genau deshalb wollen sie an unsere Kinder ran. Sie wollen unsere gesunden Kinder tödlich krankmachen. Aber die Aufstände überall könnten diesem tötenden Treiben vielleicht bald den Garaus machen, und zwar weltweit. Sie haben das Virus herstellen lassen, um es mit dem Giftserum erst richtig scharf machen zu können. Sie wussten, dass es durch die „Impfungen“ zur Ausrottungs-Pandemie kommen würde. Denn wenn dieses Virus auf das Impfgift trifft, das hat sogar der neue Gesundheits-Vernichtungsminister, der völlig pharma-korrupte Lauterbach zugegeben, wird daraus eine tödliche Pandemie. Kämpft um das Leben eurer Kinder, kämpft um das Leben auf diesem Planeten überhaupt. Schickt die Spritzer zur Hölle.
      https://www.bitchute.com/video/4GiBKyQHEi9f/

      • Im eimer

        Sie haben also das Wissen- nehmen sie für sich in Anspruch..
        Ich will nicht über ihre Lebensleistung urteilen aber..
        .. diese Links, mit denen die ihr „wissen“ erklären, von fragwürdigen Webseiten übrigens,
        .. dem Bullshit den sie seit vielen Jahren publizieren,
        .. auch wenn ihre, immer kleiner werdende, Messdienerschar noch so lautstark keifert
        all das sagt mir das ihre Thesen aus einem höchst fragwürdigem Weltbild heraus entstehen.
        Selbstverständlich dürfen sie diese in irgendwelchen Foren äußern.
        Ernst zu nehmen oder seriös sind diese Meinungsäußerungen nicht.

      • absoluter Bullshit!
        der besagte Dr. Geert Vanden Bossche ist ein Veterinärmediziner, der auch einen Doktortitel in Virologie hat. Auf seiner eigenen Seite bezeichnet er sich fälschlicherweise als „independent virologist and vaccine expert“, gibt als Referenz „formerly employed at GAVI and The Bill & Melinda Gates Foundation“ an, wobei Gavi ihn lediglich als Koordinator (nicht Forscher oder Entwickler) eines Ebola-Impfprogramms bezeichnet. Mit der Entwicklung von Impfstoffen habe er nichts zu tun gehabt (vgl. 2.ter link).
        Akademische Veröffentlichungen von ihm gibt es bis 1995 – ähm… etwas arg lang für jemanden, der sich anmaßt, die aktuelle Situation zu beurteilen und Antibiotikaresistenz und impfstoffbedingte Immunflucht gleichsetzt. Nachzulesen unter anderem hier: https://www.higgs.ch/der-weltuntergang-gemaess-geert-vanden-bossche/41988/
        Ist der auf ähnlichen Apokalypse-Seiten herumirrende und daraus zitierende Josef Meyer einer seiner der Gehirnwäsche erlegenen Jünger oder einfach nur dumm im Geiste?
        Achtung: der von J. Meyer gelobte Veterinär propagiert eigene von ihm entwickelte Impfungen mit s.g. Killerzellen, worüber er seit mehr als 10 Jahren (scheinbar ergebnislos) forscht
        auch hierzu ein link: https://correctiv.org/faktencheck/2021/04/21/beguenstigen-impfungen-corona-mutationen-wissenschaftler-widersprechen-den-behauptungen-von-geert-vanden-bossche/
        Ein Schelm, wer Böses denkt…..

        • Mithörer

          @idc
          Danke für die Recherchen. Einfach genial, die Quellen, die dieser Querdenker hier immer wieder veröffentlicht und sich damit immer wieder selbst ans Bein pinkelt. Gott sei Dank darf diese „Koryphäe“ kein Skalpell mehr in die Hand nehmen.

        • Nun der Herr Geert Vanden Bossche hat mehr Kompetenz in Impfstoffen als so mancher Biostatistiker der unsere Regierung berät. Dazu kommt dass er keinerlei finanziellen Interessen hat und eine große Erfahrung mit Impfungen und Impfstoffen. Dafür braucht er den Impfstoff nicht selber zu erfinden oder herzustellen. Ich denke mal Verstappen baut sein Auto auch nicht selbst, oder?

          • deuxtrois

            “ Dazu kommt dass er keinerlei finanziellen Interessen hat und eine große Erfahrung mit Impfungen und Impfstoffen.“

            Ich bin Autofahrer und habe große Erfahrung in der Herstellung von PKWs. Finde den Fehler.

            Finanzielle Interessen?

            Muss man nicht haben.

            Manche suchen auch nur zwangsweise die Aufmerksamkeit, oder erhoffen sich Wählerschaft durch eine Partei, in der sie aktiv sind. Da Herr Meyer, sind Sie doch in guter Gesellschaft mit diesem angeblichen „Experten“.

  12. Erate humanes Geäst

    »Gürtelrose als Folge der Corona-Impfung?
    In der Schweiz und Israel ist bei mehreren Personen, die eine COVID-19-Impfung erhielten, Gürtelrose festgestellt worden. Welche Zusammenhänge bestehen und warum nur bestimmte Menschen betroffen sein können.
    Erhebungen aus der Schweiz und Israel zeigen, dass neben den bekannten schweren Impfreaktionen des Corona-Impfstoffs wie Thrombosen oder Gesichtslähmungen auch Gürtelrose eine mögliche Folge der Impfung sein kann.“
    https://www.corodok.de/pfizer-biontech-kooperationsabkommen/#more-29229
    https://www.corodok.de/guertelrose-corona-impfung/

    • Ach Erate humanes Geäst

      solang Sie in den Argumenten, Wörter wie „Möglich“ Anerkannter Mediziner“ benutzen halte ich es mal wie Sie. Ich kenne einige, die an Corona gestorben Sind und keinen der an der Folge der Impfung gestorben ist. Jetzt Sie wieder mit Statistiken aus Israel, Afrika, Australien, unsw…

  13. Rote Linie überschritten

    Der Vivant Arzt Meyer zitiert einen Dr Bossche und ruft dazu auf, „die Spritzer zur Hölle zu schicken“! Geht es noch ? Wie weit darf Vivant noch gehen ? Das ist ein Aufruf zur Gewalt! Wird denn demnächst auf das Haus eines Arztes, der Impfungen durchführt, ein Brandsatz geworfen? Wieso veröffentlicht OD sowas? Hier wird (erneut) eine rote Linie überschritten. Ganz, ganz schlimm, was hier geschieht.

    • Joseph Meyer

      @Rote Linie überschritten
      Ich denke Sie sollten vielleicht von Ihrem hohen Ast herunter kommen! Ich hoffe schon, daß Sie Sich das Video angehört haben?! Dann wissen Sie auch, dass Herr Vanden Bossche in englischer Sprache gesprochen hat: Im Film hört man Nichts von dem besagten Ausdruck, aber wenn er das gesagt hat, dann wäre es „send them to hell“, was korrekt ins Deutsche übersetzt bedeutet „schick sie zum Teufel“ oder „sag ihnen sie sollen sich zum Teufel scheren“.
      Wie Sie hieraus einen Aufruf zur Gewalt machen, und dann auch genau vorgeben was Sie Sich praktisch darunter vorstellen, Das, und nur Das ist für mich wirklich sehr, sehr schlimm! Vor Allem wenn man im Auge behält worum es hier geht, nämlich die Gesundheit und das Leben unserer Kinder!
      Und klar doch, der Hinweis auf Vivant darf auch nicht fehlen, elendig ist das, schmierig, was Sie hier machen mit Ihrer heuchlerischen Empörung und niederträchtigen Diffamierung! Anonym na klar! Da sage ich Ihnen jetzt mit Überzeugung: „Gehen Sie doch zum Teufel!“…

    • Kritiker

      Zu Rote Linie überschritten: Genau, so ist es. Es ist einfach unverantwortlich, was dieser Dr. Joseph Meyer vom Stapel lässt. Er sollte unbedingt mal auf eine Covid-Intensivstation gehen oder den kompetenten Chefarzt Dr. Uwe Janssens in Eschweiler (nicht weit von Ostbelgien entfernt) kontaktieren.

  14. Journalistische Verantwortung

    Journalistische Sorgfaltspflicht besteht nicht nur darin, seine Fakten zu prüfen, sondern auch die Wirkung dessen, was man schreibt, zu bemessen.
    Wenn ein Journalist ein Forum wie dieses hier betreibt, sollte er auch die Wirkung dessen hinterfragen, die die Kommentare seiner Leser hervorrufen.

    Wenn die Kommentare von einem Arzt stammen, der von allen guten Geistern verlassen seit 2 Jahren gegen alle Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wettert, ist die journalistische Verantwortung umso größer. Schlimmer noch, Meyer hat in den zahllosen Beiträgen die Pandemie geleugnet (Test- und Laborpandemie), er hat behauptet, die normale Grippe sei nur in Corona umgetauft worden und er hat die Impfung immer wieder mit falschen Behauptungen bis hin zu 500.000 Impftoten in den USA zu diskreditieren versucht und tut dies weiterhin. Wäre er noch praktizierender Arzt, wäre er wie andere seiner Kollegen zurecht dafür belangt worden.

    Sind Sie wirklich der Meinung, Herr Cremer, dass Sie Ihrer journalistischen und gesellschaftlichen Verantwortung durch die Veröffentlichung der Fake-News und Propaganda eines unzurechnungsfähigen Scharlatans im Arztkittel gerecht werden?

    • Erate humanes Geäst

      Journalistische Verantwortungslosigkeit
      Du diskreditierst alle, die an den Folgen der Impfung nachweislich erkrankt oder gestorben sind. Siehe beispielsweise WHO und CDC. Du diskreditierst alle Menschen die an den Corona- Maßnahmen nachweislich erkrankten.
      Und du diskreditierst den freien Meinungsaustausch!
      Wie schon Luther festhielt, aus einem verzagten Ar… kommt kein fröhlicher Furz.

  15. Aprikose

    @ j.V., Recht hast du.
    Aber ehrlich, wer, ausser der Hand voll unkritischer Unterstützer, nimmt diesen Herrn noch ernst..
    Von daher: lass irre Hunde heulen.. , heißt es im Liedtext der Winterreise

  16. Joseph Meyer

    @Journalistische Verantwortung
    also wirklich, wenn Sie gegenüber Herrn Cremer so „auf Seriös“ machen und versuchen ihn unter Druck zu setzen, dann sollten Sie auch „mit offenem Visier“ antreten! Für mich jedenfalls ist Jemand der anonym diffamiert, so wie Sie das bei mir machen, nicht seriös!
    Ansonsten scheinen Sie überhaupt kein Hintergrundwissen (1) zu besitzen und Sie urteilen offensichtlich nur auf der Basis dessen, was Ihnen in den Main-Stream-Medien mehrmals am Tag vorgekaut wird! Z.B. wissen Sie wahrscheinlich nicht, dass das gesamte Konstrukt der Impffirmen und ihrer Anteilseigner normalerweise ab 01.01.2022 zusammengebrochen ist, weil das US-amerikanische Gesundheitsamt, CDC, den PCR-Test als Diagnosemittel bei Covid19 zurück gezogen hat – der Grund, dieser Test könne nicht zwischen Coronaviren und Influenzaviren unterscheiden … da müssten Sie Sich nun schon ein erstes Mal bei mir entschuldigen!
    Es gab nie die Überlastung unserer Krankenhäuser, nie die extrem hohe Anzahl an effektiv Erkrankten, nie die extrem hohe Anzahl an Verstorbenen – keine wesentliche Übersterblichkeit in 2020 und in 2021! (2) – um von einer Pandemie sprechen zu können, oder um die gesamte Gesellschaft lahm zu legen, so wie es von unseren Regierungen und fast allen Regierungen weltweit, zeitgleich, unter dem Diktat von externen Mächten, aufgezwungen wurde! Zweiter Grund für Sie Sich bei mir zu entschuldigen, also jedenfalls meine Meinung!
    Die schweren Nebenwirkungen im direkten Zusammenhang mit den Impfungen gehen, je nachdem wie hoch man die Fehlerquote bei den Meldungen annimmt, x10 bis zu x100, in die viele Millionen (3). Sehen Sie Selber in den offiziellen Melderegistern nach, in Deutschland beim Paul-Ehrlich-Institut, in Belgien dem Institut Sciensano, in den USA dem „Vaccine Adverse Event Reporting System“ (VAERS) | CDC, usw.
    Eine Gruppe von Holocaust Überlebenden spricht am 22.09.2021 von einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit, ja von Völkermord (4):
    „Erklärtes Ziel ist es, die weltweite Impfung von 7,9 Milliarden Menschen in mehr als 190 Ländern durchzusetzen, gefolgt von der Einführung eines digitalisierten Impfpasses… Gemäß der neuesten offiziellen Zahlen sind in der EU, dem Vereinigten Königreich und den USA zusammen ungefähr 40.666 Todesfälle und 6,6 Millionen unerwünschte Ereignisse gemeldet worden. Aber nur ein kleiner Teil der Opfer oder der Familien der Verstorbenen wird den mühsamen Prozess der Meldung von impfstoffbedingten Todesfällen und unerwünschten Ereignissen an die nationalen Gesundheitsbehörden durchlaufen. Die bisherigen Zahlen sind mindestens zehnmal höher als die offiziell gemeldeten Fälle. Somit ist von 410.000 Todesfällen und 66 Millionen Geschädigten auszugehen – bei einer Bevölkerung von etwa 850 Millionen.“ So beschreibt Prof. Michel Chossudovsky den aktuellen Stand der Impfkampagne – die Langzeitwirkungen noch nicht berücksichtigend. „Die nationalen Gesundheitsbehörden können nicht sagen: Wir haben es nicht gewusst. Sie können auch nicht sagen, dass das Ziel darin besteht, Leben zu retten. Dies ist ein tödlicher Impfstoff. Und das wissen sie auch.“ Das schreibt Michel Chossudovsky bezugnehmend auf einen Appell, den Holocaustüberlebende und deren Nachfahren an die EMA richten und in dem es heißt: „Wir, die Überlebenden der Gräueltaten, die während des Zweiten Weltkriegs an der Menschheit begangen wurden, fühlen uns verpflichtet, unserem Gewissen zu folgen. Ein weiterer Holocaust größeren Ausmaßes findet vor unseren Augen statt. Wir fordern Sie auf, dieses gottlose medizinische Experiment an der Menschheit sofort zu beenden. Es ist ein medizinisches Experiment, auf das der Nürnberger Kodex angewendet werden muss.“
    Wachen Sie auf, @Journalistische Verantwortung, es geht den „Globalistischen Parasiten“, dem 1% (Vanguard-Group, Black-Rock, etc. lassen grüssen) nicht um Ihre oder meine oder die Gesundheit der 99% der Weltbevölkerung, es geht diesen Psycho- und Soziopathen um die Kontrolle der
    Weltbevölkerung und die Versklavung der Menschen die überleben dürfen! Wollen Sie mit dazu beitragen das ihnen das gelingt, oder wollen Sie mithelfen, das zu verhindern? Jede/Jeder von uns muss sich entscheiden, aber bitte schnell!
    (1) https://www.allesaufdentisch.tv/index.html | Videos für alle Fakten
    https://www.wissenschaftstehtauf.de/#video
    https://corona-ausschuss.de
    https://clubderklarenworte.de
    https://www.achgut.com
    https://reitschuster.de
    https://apalut.net
    https://demokratischerwiderstand.de
    https://nachdenkseiten.de
    https://aerzte-stehen-auf.de/
    https://doctors4covidethics.org/blog/
    https://www.mwgfd.de/
    (2) de.rt.com/inland/115900-statistisches-bundesamt-aktuell-keine-uebersterblichkeit-trotz-pandemie/
    (3) https://corona-transition.org/mit-einsetzen-der-booster-impfungen-steigt-die-ubersterblichkeit-markant-an
    (4) https://nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27655

    • Schwurbelseiten

      Danke für die fast lückenlose Auflistung Ihrer Informationsquellen.
      Das Who is Who der Schwurbler und Verschwörungstheoretiker von Reitschuster bis Russia today ist alles vertreten, was in der rechten und Querdenkerszene Rang und Namen hat. CQFD
      Bravo für die Offenheit oder Dummheit zu dokumentieren, wie dick die Wände Ihrer Bestätigungsblase sind. Da Sie ja um offene Worte selbst nicht verlegen sind, kann man Ihnen nur attestieren, dass Sie … „einen an der Klatsche haben“.

      • Joseph Meyer

        @Schwurbelseiten
        da hatte ich doch tatsächlich noch einige, meine Beurteilung!, sehr gute Informationsquellen, vergessen! Hier extra für Sie, damit Sie Sich während der nächsten Wochen nicht langweilen .. :
        – Januar 6, 2022
        Verlängern COVID-Impfungen die Pandemie? (1)
        Mercola.com ° Die Stigmatisierung von Ungeimpften ist ungerechtfertigt
        ° Heute Mensch, morgen nicht mehr Mensch
        ° COVID-Impfungen halten die „Pandemie“ am Laufen
        ° Mattias Desmet on our grave situation – The monster that devors its own children

        – 10. Oktober 2021
        Pathologie-Konferenz: “Die meisten Geimpften ahnen nicht, wie krank sie jetzt sind” (2)
        Man will Menschen, die infolge der Corona-Impfung beeinträchtigt sind, helfen und entsprechende Therapien entwickeln. An der rechtlichen Tragweite der Geschehnisse lässt der Anwalt keinen Zweifel: „Was wir hier erleben, nennt sich als Verbrechen gegen die Menschlichkeit Auslöschung. Hier werden Menschen ausgelöscht.“

        (1) https://uncutnews.ch/verlaengern-covid-impfungen-die-pandemie/
        (2) https://report24.news/pathologie-konferenz-die-meisten-geimpften-ahnen-nicht-wie-krank-sie-sind/

        • B. Alter

          @Meyer, in Ihren ganzen Theorien zur Bevölkerungsreduzierung verstehe ich nicht welche dunkle Macht ein Interesse daran haben könnte, ein Land zu regieren, dessen Bevölkerung nur noch aus revolutionären Impfgegnern besteht. Alle anderen sind ja dann tot.

    • Sink posi-tief

      Zu spät, Herr Meyer !
      1) Da das CDC zeitig mitgeteilt hat, keinen PCR-Test mehr zu produzieren, hatten die geldgeilen Impfer 6 Monate Zeit, sich vorzubereiten.
      2) Da die Vogelgrippe im Anmarsch ist, wird Covid im Vergleich bald wirklich zum Schnüpfchen.

    • Renegade

      „Für mich jedenfalls ist Jemand der anonym diffamiert, so wie Sie das bei mir machen, nicht seriös!“ Ok, warum schreiben Sie denn gerade hier auf OD, dessen Markenkern das anonyme Herumstänkern unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit ist?

      Wider besseres Wissen verbreiten Sie hier ständig Falschmeldungen. Z.B. hat das CDC nicht den, sondern hat einen PCR-Test zurückgezogen, den es selbst Anfang 2020 entwickelt hatte, da es inzwischen neue, bessere PCR-Tests gibt.
      Das CDC hat selbst einen sogenannten Multiplex-PCR-Test entwickelt, der im August 2021 eine Zulassung der FDA erhalten hat. Er erlaubt einen gleichzeitigen Nachweis von SARS-CoV-2 und einer Differenzierung von Influenza A oder Influenza B. So kann man mit nur einem Test sehen, ob eine Person mit Krankheitssymptomen das Corona- oder das Grippevirus hat. Vorher waren dafür zwei separate Tests nötig. So etwas nennt man lediglich technischer Fortschritt.

      Ihre Beiträge sind nichts weiter, als eine Aneinanderreihung von kruden Internetgerüchten. Ihre Experten erweisen sich oft als abgehalfterte Personen, die in Wissenschaftskreisen nur belächelt werden, da ihre Thesen keiner wissenschaftlichen Prüfung standhalten.
      Den Rest ihres Textes habe ich mir geschenkt. Warum? Sie kennen doch sicher die Fabel vom Hirtenjungen und dem Wolf^^.

      • Joseph Meyer

        @Renegade
        ich erkläre es Ihnen gerne!
        Der weltweit eingesetzte Standard-Test um bei einem positiven Ergebnis, egal ob die/der Getestete krank oder vollkommen gesund war/ist, war in 2020 und meines Wissens bis Ende des Jahres 2021 – da dürfen Sie mich aber gerne korrigieren, der Corman-Drosten PCR-Test, den das CDC ab 01.01.2022 zurück gezogen hat. An Hand der Testergebnisse mit DIESEM, und nichtt mit irgend einem anderen verbesserten Test, sondern mit DIESEM, für die Diagnose einer Infektion ungeeigneten Testverfahren haben die Regierungs- Pharmaexperten und die Regierungen – weltweit – die unsäglichen Corona-Massnahmen gerechtfertigt und uns allen aufgezwungen und damit unendlich viel Elend verursacht!
        Das können Sie nicht leugnen!
        Auf den Rest Ihrer beleidigenden Bemerkungen und vor allem auf Ihre Respektlosigkeiten gegen angesehene Professoren und weltweit anerkannte Wissenschaftler gehe ich nicht weiter ein, nur die Anregung, dass Sie Sich einmal fragen, warum so viele Top-Wissenschaftler, und auch Staatschefs!, sobald sie das Impf-Credo der Pharma-Lobby in Frage stellen, einem so genannten Shit-Storm ausgesetzt werden und ihren Job, manchmal sogar ihr Leben verlieren!

        • B. Alter

          @Meyer, vielleicht habe ich es im Grenz-Echo überlesen, aber wann nochmal stand „Meyer verrecke“ auf dem Triangel und wann wurde der Brandsatz auf das Haus von Gerhard Schmitz geworfen? Oder waren das doch nur Paasch und Arimont?

          Sie und ihresgleichen müssen sich jetzt wirklich nicht über einen Shitstorm beschweren. Davon bekommen Sie viel zu wenig und verteilen viel zu viel.

          • Joseph Meyer

            B. Alter
            es geht, angesichts meines Alters, für mich persönlich natürlich nicht um Leben oder Tod, sondern es geht darum, dass ich Alles tue was mir, mit friedlichen Mitteln (!) und auf der Basis unserer Verfassung, möglich ist, damit meine Kinder und Enkelkinder, und alle Kinder der Welt, so leben können, wie ich das grosse Glück hatte leben zu dürfen! Das ist legitim!

            – Das was nun schon seit mehreren Jahrzehnten von einer kleinen Gruppe von unendlich reichen psychopathischen Menschen (1) geplant und jetzt, vor unseren Augen, Schritt für Schritt mit Hilfe einer künstlichen sanitären Krise über ein Massenpanik-Phänomen verwirklicht wird, wäre das gerade Gegenteil von dem, was wir unseren Kindern wünschen sollten!

            – Ich empfehle deshalb allen LeserInnen die brisante Diskussion in der jüngsten Sitzung des „Corona-Ausschussess“! (2)
            Meine Güte, @B. Alter, da diskutieren keine Schwurbler, sondern das sind Menschen die ihr Leben riskieren weil sie mutig entgegen dem „politisch Korrekten“ recherchieren, informieren und versuchen allen Menschen die Rückgrat zeigen zu helfen die grosse Gefahr für uns Alle, die Zerstörung unserer demokratischen, freiheitlichen und solidarischen Gesellschaft, abzuwenden!

            – (1) COVID Revealed – Monopoly Who owns the World?
            By Tim Gielen
            StopWorldControl.com – http://www.TimGielen.com

            – (2) Corona-Ausschuss Sitzung 85 Neudenken – Hier einige Stichwörter::
            – Systematische Toxizitätsüberprüfung verschiedener Chargen des Pfizer Impfprodukts – Nicht alle Chargen sind gleich – Einige sind toxischer (tödlicher) – Toxische Chargen folgen nicht zufällig – Sie treten meistens gehäuft auf – Es sind periodische Häufungen erkennbar – Dazwischen liegen harmlose Chargen. – Die Toxizität erscheint nicht zufällig, sie erscheint nach Chargen geordnet. –
            Sie wurde stufenförmig linear abgesenkt. – Es sieht so aus, als wollten sie die richtige Dosis herausfinden, ab wann die Leute sterben. – Bei Johnson&Johnson gab es eine schreckliche Konzentration von Todesfällen bei bestimmten Chargen.
            Füllmich: “Mike Yeadon hat gesagt es gibt eine Chance von 1 zu 200, dass man eine gefährliche Charge erwischt. Das ist wie russisches Roulette, die 1te Spritze ist OK, die 2te ist OK aber irgendwann erwischt es Einen.” – Nein, das ist kein russisches Roulette, das ist geplant, das ist ein Versuch. Die Chargen werden registriert und gezielt irgendwo hingeschickt, manchmal mit einer regionalen Konzentration, manchmal landesweit. Und was wir auch gefunden haben ist, wenn eine Firma z.B. Biontec etwas macht, dann halten die Anderen die Füsse still und machen keine Experimente, danach legt die nächste Firma los. Sie wechseln sich ab bei dieser Experimentierreihe. Die Ärzte wissen gar nicht was passiert, die werden missbraucht für einen Riesenversuch. Die Firmen haben Patente auf die Produkte und demzufolge starten sie ihre Versuche. Jetzt sollen noch ungefähr 20 neue Präparate auf den Markt kommen die sie ausprobieren wollen und jetzt können sie es machen, denn die Menschen müssen alle mitmachen – Das ist schlimmer als Nürnberg, was wir gerade erleben, da sind tausende Mengeles am Werk, die wissen genau was sie machen, die bringen die Menschen absichtlich um. Das ist eine koordinierte Aktion der verschiedenen Firmen, und es ist sehr einfach das festzustellen, was bedeutet, dass es allen wichtigen Firmen und Instituten, wie WHO, CDC, FDA, PEI, RKI, Sciensano, usw. bekannt sein muss, und weil sich alle an dem Verbrechen beteiligen, machen alle, einer nach dem anderen, mit. Wenn Vorsatz besteht, dann ist auch Schadenersatz von den Geschädigten zu fordern und zu erhalten. Creck Pardecopper {Rechtschreibung?}, ein Statistiker und Analyst, hat das herausgearbeitet, es ist eine riesige Studie der wir alle unterzogen werden. Wir müssen sofort die Unterlagen vom PEI bekommen. Das macht es für jeden Anwalt so viel einfacher den Vorsatz nachzuweisen; hier werden absichtlich unterschiedliche Dosierungen angewendet mit Koordination untereinander damit es keine Überlappungen gibt und jede einzelne Firma genau sehen kann was in einer bestimmten Zeitspanne mit ihrem Produkt bewirkt wird.
            In der EU wird alles dafür getan, damit schädliche Nebenwirkungen nach den Impfungen nicht bekannt werden, auch die Ärzte werden diesbezüglich unter Druck gesetzt, und viele Geschädigte trauen sich nicht etwas zu sagen aus Angst sie würden lächerlich gemacht. … 1:48:00 …
            (1) https://vrevealed.com/c19/monopoly
            (2) https://corona-ausschuss.de

        • Renegade

          Noch einmal zum mitschreiben! Der alte PCR Test konnte nur eine Infizierung mit SARS_CoV-2 Feststellen. Der neue Test kann zusätzlich zu SARS-CoV-2 gleichzeitig auch Influenzaviren nachweisen. Mehr ist an dieser Meldung nicht dran, die in Schwurblerkreisen so hoch geputscht wird!

          • Joseph Meyer

            @Renegade
            Der RT-PCR-TEST von Corman-Drosten kann definitiv nicht zwischen Coronaviren und anderen bakterielle und viralen Erregern unterscheiden! Und er kann auch nicht feststellen, ob eine Infektion vorliegt weil er nur qualitativ und nicht quantitativ testet!

    • Tja, vor Omicron war die Welt noch in Ordnung.
      Übrigens:
      Einführung zu Corodok.de:
      „Es sind die gleichen Experten und Regierenden, die gestern unser Gesundheitssystem planmäßig (nicht etwa nur fahrlässig) ruiniert haben, die uns jetzt vorschreiben, was richtig und was verboten ist. Und Vorsicht: Die Grundhaltung ist links, auch wenn hier merkwürdige Positionen in der Linken befragt werden. Übersetzungen aus dem Englischen sind oft holprig, weil mit dem Google Übersetzer (inzwischen deepl.com) vorgenommen.“

      • Erate humanes Geäst

        für eine grobe Übersetzung, die den Inhalt nicht verfälscht reichts. Ist ja nur für die Muttersprachler. Der Rest sollte das Original lesen – womöglich^^
        Corodok schätze ich, weil die unfassbar gut recherchieren. Nachrichten die sonst in der Versenkung verschwinden ans Tageslicht befördern. Und die sind nicht unwitzig.
        Ich habe auch keine Angst vor Grundhaltungen^^

        • Boah nee...

          Geäst’s (unser OD Musterschüler!) heutiger Leistungsnachweis: 
          – 10:13 von Erate humanes Geäst zu
          – 10:18 von Erate humanes Geäst zu
          – 10:26 von Erate humanes Geäst zu
          – 10:37 von Erate humanes Geäst zu
          – 10:42 von Erate humanes Geäst zu
          – 10:50 von Erate humanes Geäst zu
          – 10:51 von Erate humanes Geäst zu
          – 10:55 von Erate humanes Geäst zu
          – 11:54 von Erate humanes Geäst zu
          – 11:59 von Erate humanes Geäst zu
          – 12:19 von Erate humanes Geäst zu
          – 12:38 von Erate humanes Geäst zu
          – 12:44 von Erate humanes Geäst zu
          – 12:45 von Erate humanes Geäst zu
          – 13:16 von Erate humanes Geäst zu
          – 13:33 von Erate humanes Geäst zu
          – 13:46 von Erate humanes Geäst zu
          – 16:15 von Erate humanes Geäst zu
          – 16:46 von Erate humanes Geäst zu
          – 17:39 von Erate humanes Geäst zu
          – 17:41 von Erate humanes Geäst zu
          – 17:54 von Erate humanes Geäst zu

          Ganz braver und fleissiger Junge. 10/10!
          Du darfst für heute Schluss machen, da du deine 20 Aufgaben mittlerweile (über)erfüllt hast!
          Schade nur und ungerecht ist, dass deine Beiträge auf so wenig Gegenreaktion stoßen! Macht nix, dass wird irgendwann mal. Trotzdem, weiter so! :-) ^^

        • „eine grobe Übersetzung, die den Inhalt nicht verfälscht“ : ????
          „Es ist wirklich wichtig, dass wir alle geimpft sind, denn wir sind nicht alle geschützt, bis alle geschützt sind.“
          Passt zu „Darf ich Sie dutzen ?“

  17. Joseph Meyer

    @5/11
    Der für Alle vorgesehene „Schutz“ hat versagt, die vermeintlich „Geschützten“ sind ungeschützt! Jetzt sollen sich Diejenigen die sich bisher noch nicht hatten schützen lassen mit dem „Schutz“ geschützt werden, der bei den vermeintlich „Geschützten“ versagt hat… Toll!
    Im Ernst, seit Ende 2020 gibt es eine über 90%-ige natürliche Herdenimmunität gegen Sars-Cov-2 und seine Varianten! Der „Game- Changer“, leider in die falsche Richtung, ist der „Schutz“ der als Schutz versagt hat, der aber trotzdem über die vielen neuen Krankheiten die Kasse bei den „Schützern“ klingeln lässt…

  18. Krisenmanagement

    Es bezieht sich im weitesten Sinne zum Leserbrief. Ich mache mir doch sehr grosse Gedanken, welche Folgen die Impfung haben kann. Wenn man dann mal ins Gespräch kommt mit Menschen draussen. Da hört man doch so einiges. Diese Folgen kann man nicht unbedingt direkt der Impfung zuschreiben. Oder ist einfach der angespannten Situation geschuldet?
    Zur Impfpflicht: Warum will man jetzt auf die Schnelle die Impfpflicht durchdrücken? Bei Omikron werden alle Geimpften schwer enttäuscht sein. Viele denken nicht, dass die Viren immer wieder mutieren…..Warum soll man sich impfen lassen, was nicht mehr, wie ein Schnupfen ist… Warum wird die natürliche Immunität komplett ignoriert?

  19. Joseph Meyer

    5/11
    Hätten die Regierungen auf diese Mitteilung von anerkannten Forschungszentren gehört und ALLE unsäglichen Corona-Maßnahmen ab dem 1.1 2021 gestoppt, d.h. keine Tests mehr, keine AHA-REGELN, keine Lock- und Shutdowns mehr, keine Schließungen von Schulen, kein erzwungenes Homeoffice, und natürlich keine „Impfspritzen“ mehr, Corona wäre dann nur noch eine böse Erinnerung an massive Übergriffe der Politik, an eine furchtbare Hörigkeit der Medien, an beratende Ärzte die ihre Seele an den Mammon verkauft hatten, uvm. Wir würden dann, jetzt in 2022, allmählich anfangen die Geschehnisse aufzuarbeiten unter der Führung von integren Wissenschaftlern. Gesundheitlich hätten wir endlich unsere saisonale Grippewelle wieder, und da gäbe es dann auch wieder die bekannten schweren Verläufe, aber mit, zum Glück, wahrscheinlich sehr viel weniger Verstorbenen weil die Menschen nach Corona wesentlich gesundheitsbewusster geworden sind bezüglich der eigenen Immunabwehr, der Mittelstand würde sich erholen, die Schüler würden ihre Ängste überwinden, usw. usw.

  20. Joseph Meyer

    B.Alter
    Wie hoch ist doch gleich der Anteil von Covid Patienten in den Krankenhäusern und auf den Intensivstationen? Es sind denke ich erschreckende 5% aller Patienten… so wie, da staunt man, bei jeder Grippewelle der letzten Jahre, vor Corona, auch!

    • Wegen der Maßnahmen, Herr Meyer, der Maßnahmen! Deshalb hat auch jede Fußballmannschaft eine Verteidigung. Sonst würde es Gegentore hageln. Und jeder Stausee hat einen Damm, sonst wäre die Stadt dahinter überflutet. Und Menschen treffen Maßnahmen beim Geschlechtsverkehr, sonst würde es zuviele von unserer Sorte geben. Kurz: Maßnahmen helfen, die Kontrolle nicht zu verlieren. Egal in welchen Bereichen.

      • Corona2019

        @ – Logisch 9:42

        ……Da bin ich ganz ihrer Meinung.

        Und @ – Joseph Meyer
        Vergessen Sie Ihre FFP2 Maske nicht wenn sie das Haus verlassen.
        Es wurde festgestellt dass die Omikron Variante sich schnell verbreitet, ein Schutz durch eine FFP2 Maske jedoch um ein Vielfaches höher ist, als bei den bis jetzt bekannten Varianten.

        Das bedeutet z.b. das bei der Delta Variante durch eine FFP2 Maske ein Schutz vorhanden gewesen ist, dieser Schutz der Maske aber nicht so effektiv gewesen ist wie bei der derzeitigen Omikron Variante.

        Man sollte also drüber nachdenken die FFP2 Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften verpflichtend zu tragen, wenigstens im Moment um so Ältere Menschen zu schützen.

        • Erate humanes Geäst

          „Man sollte also drüber nachdenken die FFP2 Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften verpflichtend zu tragen, wenigstens im Moment um so Ältere Menschen zu schützen.“
          Wozu?
          Wenn ältere Menschen sich schützen wollen, können sie doch eine Maske tragen.

          • Corona2019

            @ – Erate humanes Geäst 11:51

            Das Prinzip des Schutzes einer Maske während der Pandemie bleibt natürlich gleich.
            Was ich meinte ist das Tragen der FFP2 Maske verpflichtend für alle, auch für ältere Menschen natürlich.
            Sie schützen sich so selber, und ihr gegenüber.
            Wenn jetzt die einen oder die anderen auf den Schutz verzichten, ist das Resultat natürlich nicht das gleiche.
            Eine Doppelverglasung hält ja schließlich auch mehr Kälte ab als nur eine Scheibe, wie sie früher im Fensterrahmen eingesetzt wurde.

            • Erate humanes Geäst

              „Was ich meinte ist das Tragen der FFP2 Maske verpflichtend für alle“
              Wozu?
              Mit WHO und RKI wissen wir, dass 80% aller Infizierten weltweit keine oder nur leichte Symptome haben.
              Und warum sollte eine Durchseuchung überhaupt behindert werden?

              • Corona2019

                @ – Erate humanes Geäst 18:03

                Weil angeblich! jetzt doch in Südafrika immer mehr Menschen an der Omikron Variante sterben.
                Man rätselt noch weshalb es bei dieser Variante zu solchen Verzögerungen gekommen ist.

                • Corona2019

                  Nachdem was ich jetzt gelesen habe, könnte der Grund für die Verzögerung sein, das dort die Verstorbenen viel später in der Statistik erfasst werden , bzw die Statistik viel später bekannt gegeben wird.

                • Erate humanes Geäst

                  Ja, und weil Omikron sooo brandgefährlich ist, verabschiedet sich Schottland aktuell von sämtlichen Corona- Maßnahmen:
                  „Premierministerin Nicola Sturgeon hat angekündigt, dass alle Covid-Beschränkungen, die zur Bewältigung der Omicron-Welle in Schottland eingeführt wurden, ab kommenden Montag aufgehoben werden – einschließlich der Beschränkungen für das Gastgewerbe.“
                  https://www.corodok.de/schottland-omikron-einschraenkungen/#more-29840

                  • Corona2019

                    @ – Erate humanes Geäst 9:34

                    Es gab in der gesamten Zeit der Pandemie unterschiedliche Maßnahmen , in unterschiedlichen Ländern ,um zu sehen wie sich die Lage dort entwickeln wird.
                    Schottland ist natürlich keine schlechte Idee, um das Experiment zu wagen.
                    Man darf gespannt sein, was bei diesem Experimente rauskommt.

                    Am Anfang habe ich mir oft die Frage gestellt, weshalb die Maßnahmen Europaweit nicht gleich sind.

                    Die Lockerungen , und im Anschluss das zurücknehmen der Lockerungen zeigte aber dass man selber nur immer wieder versuchen konnte aus der Situation schlau zu werden.

                    Dann hoffen wir mal das es nur bei der Omikron Variante bleibt, und durch Experimente nicht wieder neue gefährlichere Varianten entstehen werden.

                    Eigentlich spielt es aber keine Rolle wo neue Varianten entstehen.
                    Durch die Globalisierung erreichen neue Variante irgendwann jeden Kontinent.
                    Selbst bei den Chinesen ist ja letzten Endes Omicron auch angekommen.

                    Im Moment bin ich mir nicht sicher wann man Lockerungen zustimmen sollte.
                    Bei der Omikron Variante sehe ich es eigentlich nicht so dramatisch wenn man Lockerungen seitens der Politik machen würde.

                    Die Frage bleibt dann trotzdem, welche Gefahren bringt eine solche Lockerung für die Zukunft mit sich.
                    Persönlich weiß ich es nicht , und habe auch das Gefühl das selbst Experten das nicht im Voraus beurteilen können.

                    Die Leute die schon immer gegen maßnahmen gewesen sind, und die Pandemie für nicht existierend erklären wollten ,aber erst recht nicht.

                    • Erate humanes Geäst

                      Covid-19 ist längst endemisch geworden!
                      Und, ich wiederhole es gerne, haben wir es hier mit einer Infektion zu tun, bei der 80% aller Infizierten keine oder nur leichte Symptome davontragen.
                      Du kannst dein Horrorszenario ruhig beibehalten, aber die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat aktuell bekanntgegeben, dass die Kassenärzte in Deutschland die Impfpflicht nicht durchsetzen werden. Punkt.
                      PS^^ Wahrscheinlich alles Schwurbler für dich, diese 100.000 niedergelassenen Kassenärzte.

      • Erate humanes Geäst

        „Maßnahmen helfen, die Kontrolle nicht zu verlieren.“
        Woher lässt sich nachweislich wissen, dass auch nur irgendeine Maßnahme geholfen hat?
        Wir wissen aber, dass durch die Corona- Maßnahmen die häusliche Gewalt um 300% angestiegen ist.
        Wir wissen, dass durch die Maßnahmen die psychischen Erkrankungen um 500% anstiegen.
        Wir wissen, dass das soziale Elend der breiten Masse durch die Maßnahmen stark angestiegen ist, während sich das Vermögen der 10 reichsten Menschen verdoppelt hat.
        Wir wissen, dass eine Impfung nicht vor Ansteckung schützt.
        Wir wissen, dass der experimentelle Impfstoff schwerwiegende Nebenwirkungen hervorruft.
        Wir wissen, dass die Herzbeutelentzündung bei Sportlern um 500% angewachsen ist.
        Wir wissen, dass der PCR- Test kein geeignetes Instrument ist, die Maßnahmen zu rechtfertigen.
        Wir wissen, dass 80% aller Infizierten weltweit keine oder nur leichte Symptome haben.

    • Wie, so wenig? Wir wissen doch schon seit Monaten von führenden Köpfen der OD-AKADEMIE, dass ALLE Geimpften drei, spätestens fünf Jahre nach der Impfung daran gestorben sind! Ich suche mir demnächst einen Sarg aus, bevor die Dinger knapp werden.

        • Abgesehen davon, dass 5 der 6 verstorbenen Kinder erhebliche Vorerkrankungen auswiesen, ist der Tod jedes Kindes selbstverständlich tragisch.

          Tragisch ist auch der Tod der 41 Kinder, die in Deutschland bisher an/mit einer Covid19-Erkrankung gestorben sind. Von der Erkrankungen und Long-Covid-Schäden ganz zu schweigen.

          Wieviele Kinder und Jugendliche müssen denn noch sterben, um deine Aufmerksamkeit zu erregen, inhumanes Gewächs?

          • Erate humanes Geäst

            Woher weißt du, dass die Kinder schwere Vorerkrankungen hatten?
            Und was ist mit den 2777 Kinder und Jugendlichen, die nachweislich durch die Impfung erkrankten, 25% davon sogar schwer?
            Und woher weißt du, dass die 41 toten Kinder nicht schwere Vorerkrankungen hatten?
            Was weißt du überhaupt, relativ Nahtod?

          • @Relativ
            Beachten sollte man dann schon das noch nicht soviele kranke Seelen Ihre Kinder zur Schlachtbank geführt haben. Sobald sich die Impfquoten der Kinder sich erhöht, wird die Todesraten auch schnell wachsen. Es gibt keine plausibele Begründung ein Kind zu impfen, außer fürs Restaurant und den Urlaub. Kinderimpfung gegen Covid19 ist einfach nur ein perverser Akt der Kategorie De Kock.
            Meinem persönlichen Empfinden nach ist jeder der seine Kinder zur Impfung schickt, jeder der Kinderimpfung empfiehlt, jeder der diese Kinderimpfung durchführt, jeder der diese Impfung aufzwingt ebenso verabscheuungswürdig wie die Taten eines Kindsmörder bzw eines Kindesmißhandler.

            • @Alibaba: Heute habe ich die nächsten zwei Verimpften gehabt, einer hat Gürtelrose (man bedenke Pfizer hat auch eine Impfung dagegen) und der andere Herzprobleme, Verengungen, ihm wurde zum Bypass geraten.
              Krasse Scheiße ist das.
              Der mit der Gürtelrose, sieht auf einem Auge nix mehr.
              Ich hoffe für die zwei, dass die Symptome der Boosterung zurück gehen.
              Also beide nach Booster.
              Und beide fanden ihre Nr. hier drin:
              https://howbadismybatch.com/pfizerforeigndeaths.html

              • Erate humanes Geäst

                Sprinterin Sarah Atcho: Herzbeutelentzündung nach Booster-Impfung
                >>„Am 22. Dezember erhielt ich meine Auffrischungsimpfung, weil ich mich zu Beginn der Saison nicht damit herumschlagen wollte. Mir wurde gesagt, dass es sicherer sei, Pfizer zu nehmen, um kardiale Nebenwirkungen zu vermeiden“, schreibt die Schweizer Hallenmeisterin im 200-Meter-Lauf. Und weiter: „Am 27. Dezember spürte ich ein Engegefühl in der Brust und mir wurde schwindlig, als ich die Treppe hinaufging.“ Nachdem ihr noch einige weitere Mal schwindlig geworden sei, habe sie einen Kardiologen aufgesucht. Dieser habe eine Perikarditis, also eine „Entzündung der dünnen Membran, die das Herz umgibt“, diagnostiziert…<<
                https://www.corodok.de/sprinterin-sarah-atcho/

              • Walter Keutgen

                Schland, Gürtelrose ist doch kein Problem mehr. Dagegen gibt es ein Medikament, das sie in weniger als zwei Wochen beseitigt. Es gibt auch eine Impfung, die muss man natürlich vorher machen. Dazu rät aber kein Arzt, nicht die Mühe wert.

  21. Im Bekanntenkreis ist ebenfalls eine Dame an der Impfung verstorben. Sie hatte schon bei der 2. Spritze ein Blutgerinsel im Kopf knapp überlebt, und diese gewissenlose Kreaturen boostern Sie trotzdem noch. Unfaßbar! :(
    Ich wünsche den Betroffenen eine schnelle Genesung! Sind die Geschädigten über deren erlittenen Nebenwirkungen genügend aufgeklärt worden bevor sie die Spritze erhielten? Es geben ein paar gewiefte Rechtsanwälte. Zwar sind Klagen momentan relativ aussichtslos, können aber in naher Zukunft wertvoll sein . Schließlich sollten die sich für alle ihre Taten rechtfertigen müßen;) Die Verantwortlichen sollen jeden Geschädigten ins Gesicht schauen.

    • Corona2019

      @ – Alibaba 18/01//22 23:29

      Die Mehrheit in unserem Lande ist geimpft, nehmen wir an es sind nur 70%.
      Wenn einer dieser 70% im Moment ein Problem hat, oder einer der 70% verstirbt ,ist das in den Augen der alles Gegner aufgrund der Impfung zurückzuführen.
      Die Impfung verspricht weder dass man nie mehr andere Krankheiten bekommen kann , noch das ewige Leben.
      Ich habe wenigstens nirgendwo gelesen dass man nach der Impfung unsterblich sein soll.

      • Erate humanes Geäst

        „Wenn einer dieser 70% im Moment ein Problem hat“
        Absolute Frechheit! Mehr noch, das ist eine menschenverachtende Aussage!
        Was ist mit den 2777 Kinder und Jugendlichen in Deutschland, die nachweislich durch die Impfung erkrankten, 25% davon sogar schwer?
        Und was ist mit den sechs toten Kindern und Jugendlichen, die nachweislich durch die Impfung verstarben?
        Und was ist mit den neun Kindern, die nachweislich durch die Impfung bleibende Schäden erlitten?
        Und was ist mit den unzähligen Sportlern, die durch die Impfung eine Herzbeutelentzündung bekamen?
        Und was ist mit den 100 Tausenden Menschen, deren Impf- Nebenwirkungen bei der WHO gesammelt werden?

        https://www.corodok.de/paul-ehrlich-institut-9/

        • Alter Schwede

          Was ich nie verstehen werde ist, warum man sich die Infos vom PEI nicht auf der Internetseite vom PEI besorgt sondern auf corodok.

          Vielleicht hängt es damit zusammen, dass die Satzschnipsel, die die eigene Meinung bestätigen, auf corodok so wie man es braucht aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Oder es ist einfach so, dass die Lektüre des Gesamtberichtes einen einfach intellektuell überfordert.

          • Corona2019

            @ – Erate humanes Geäst 11:23

            Wenn ihre Behauptung stimmt, ist das Impfen von Kindern ja sicherlich heute eingestellt worden.
            Wenn es nicht eingestellt worden ist, dann stimmt ihre Behauptung nicht.
            So einfach ist das.

            Und Frechheit dass sie nicht an den Toten denken, die ums Leben gekommen sind, als es noch keine Impfstoffe gegeben hat, oder mal an ihre Kollegen denken die sich nicht impfen lassen wollten, und aufgrund dessen verstorben sind.

            Zu den gesammelten Daten von Nebenwirkungen zählt auch nach der Impfung etwas Schmerzen im Arm ?.

            • Erate humanes Geäst

              Nicht ich behaupte dass Kinder und Jugendliche durch die Impfung nachweislich gestorben oder schwer erkrankt sind, sondern das Paul Ehrlich- Institut hat das erfasst.
              2777 Kinder und Jugendliche sind nachweislich betroffen. 9 Kinder sind nachweislich an den Folgen der Impfung gestorben.
              Nun, wenn selbst der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung sagt, dass er seine Kinder nicht impfen lassen würde, dann sollte Eltern das zu denken geben!
              Hier eine klitzekleine Auswahl der unerwünschten Wirkungen der Covid-19- Schmutzimpfung:
              Todesfälle
              Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort
              Erkrankungen des Nervensystems
              Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes
              Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
              Gastrointestinale Störungen
              Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums
              Infektionen und parasitäre Erkrankungen
              Herzerkrankungen
              Erkrankungen des Fortpflanzungssystems und der Brust
              Gefäßerkrankungen
              Psychische Störungen
              Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems
              Augen- und Ohrenerkrankungen
              PS^^ Selbst das RKI musste zugeben, dass die nicht wissen, wer überhaupt an Covid verstorben ist. Komisch ist, dass du das weißt.
              In Hamburg sind nachweislich nur Menschen an Covid gestorben, die schwerste Vorerkrankungen hatten, ihr Ableben war nur eine Frage der Zeit war. Und das wissen wir, weil die Leichen alle obduziert wurden.

          • Walter Keutgen

            Alter Schwede, „ist einfach so, dass die Lektüre des Gesamtberichtes einen einfach intellektuell überfordert“. Solche Berichte sind auch in der Tat sehr lang. Wenn man zeitnah jedem Andersdenkenden auf OBDirekt widersprechen muss, dauert die Lektüre zu lange. Außerdem tendieren die Autoren dazu, es lang zu machen. Vielleicht glauben sie, ihre Firma würde pro Seite bezahlt. Bundeskanzler Kohl hat dem ein Ende bereitet, von einem Tag an hat er keine Berichte mit mehr als vier Seiten mehr gelesen. Richtig so!

          • Erate humanes Geäst

            Krass! Und wo hast du das gelesen?
            Wusste auch nicht, dass es dazu schon wissenschaftliche Studien gibt.
            Wahrscheinlich sind die neun toten Kinder und Jugendlichen, die nachweislich an den Folgen der Impfung gestorben sind, nur Simulanten gewesen… Perverser gehts nicht!

            • Corona2019

              @ – Erate humanes Geäst

              Das Negative dieser Pandemie herauspicken um sich interessant zu machen kann jeder.
              Und alle Leute die sich dieses negative herauspicken zum Hobby gemacht haben, hängen dann noch immer mehr dramatische Schlagzeilen von anderen pickern mit dran, ohne zu überprüfen ob diese auch korrekt sind.
              So fixiert ihr euch immer mehr auf sachen die bei dieser pandemie nicht erfolgreich gelaufen sind .
              Ihr verliert aber leider durch eure fiktion auch die Erfolge die durch die Maßnahmen entstanden sind.
              Und diese Erfolge, werden in euren Köpfen ausgeblendet, weil es darüber logischerweise keine Schlagzeilen gibt.
              Wie viele Menschen durch die Impfung gerettet wurden steht ja schließlich nirgends .
              Im übrigen sprechen Sie jedes Mal über Kinder, obwohl ich schon vor langer Zeit meine Meinung hier geäußert habe, dass ich seit der Omicron Variante nicht zwingend für das impfen von Kindern bin.
              Und ebenfalls wird ja immer verdreht, dass ich für eine Pflichtimpfung sein würde , obwohl ich oft genug betont habe, dass es wohl mit den jetzigen Impfstoffen wenig sinnvoll ist, und erst mit Impfstoffen die eine Ansteckung verhindern zur Pflicht werden sollte.
              Bei Leuten die anderer Meinung sind als eurer eigenen, neigt ihr dazu immer eine übertriebene Unwahrheit in euren Kommentaren mit einzubauen.
              Es ist aber eine Kunst, die ihr ja auch sonst praktiziert , und mich im Laufe der Zeit auch darüber nicht mehr wundern kann.

              • Erate humanes Geäst

                Die Pandemie steht und fällt mit einem PCR- Testverfahren, das nachweislich nicht dazu geeignet ist, die Corona- Maßnahmen zu rechtfertigen. Punkt.
                Wenn Grundrechte, Meinungs- und Bewegungsfreiheit massiv eingeschränkt werden, Kinder ihrer gesetzlichen Schulpflicht nicht nachgehen können, dann muss sich wohl jeder Gedanken machen!
                Laut WHO/ RKI tragen 80% aller Infizierten keine oder nur leichte Symptome davon. Wieso dennoch an den ganzen Maßnahmen festgehalten erscheint doch mehr als fragwürdig.

                PS^^ Wozu brauchen wir überhaupt einen experimentellen Covid- Impfstoff, wenn wir bereits über Medikamente verfügen, die Risikopatienten erfolgreich helfen konnten?
                Für Gesunde ist Covid eh kein Problem, wahrscheinlich stärkt es noch das Immunsystem für kommende Mutationen, wie aus Wiki ersichtlich wird.
                Grippewellen kommen und gehen von ganz alleine und daran wird die Menschheit nicht zugrunde gehen – wohl aber an den Maßnahmen.

                • Corona2019

                  @ – Erate humanes Geäst 16:59

                  Ihre Denkweise basiert jetzt auf der Omikron Variante.?

                  Ohne maßnahmen ist das Risiko größer das neue Varianten entstehen, eben weil die Impfstoffe nicht für diese Variante gemacht wurden.

                  Wenn die impfstoffe dann angepasst sind , bzw auf den Markt gebracht werden dürfen, und keine gravierenden Varianten in dieser Zeit hinzugekommen sind, und dann auch noch alle mit den neuen Impfstoffen versorgt werden, bin ich ja mit ihren gesamten Lockerungen einverstanden.
                  Vorausgesetzt die neuen impfstoffe
                  Verhindern dann auch eine Ansteckung.

                  Das Hauptproblem in dieser Pandemie, ist das Fehlen der Geduld, das wiederum dazu führen könnte dass die Situation sich wieder verschlimmern wird.

                  Die ganze Sache am Ende mit einer Grippe zu vergleichen, zeigt aber dass sie allgemein ihre Informationen aus unzuverlässigen Quellen entnehmen.

                  Ein Teil der Lockerungen mögen ja im Moment möglich sein, wobei man sich sehr gut überlegen muss welchen Teil man lockert.

                  Für gesunde ist covid kein Problem?zeigt schon wieder dass sie sich was an den Haaren herbeiziehen, auch wenn sie auf Wiki verweisen,
                  Überlegen Sie mal wer das wohl angeblich bei Wiki geschrieben hat.

                  • Erate humanes Geäst

                    „Die ganze Sache am Ende mit einer Grippe zu vergleichen, zeigt aber dass sie allgemein ihre Informationen aus unzuverlässigen Quellen entnehmen.“
                    Corona- Viren werden wissenschaftlich zu den Influenza-Viren gezählt.
                    Mit der Harvard- Studie handelt es sich bei Covid-19 ganz konkret um eine Mutation vom Influenzavirus von 1918.
                    Mag ja sein, dass die Virologie, die Harvard- Universität und Wikipedia für dich Verschwörungskollektive sind. Aber das würde zumindest erklären, dass du die Maßnahmen für gerechtfertigt hältst.

      • Corona2019
        Ich weiß nicht ob Sie den Unsinn bewusst schreiben oder einfach keine Ahnung haben.
        40000 Tote ( ohne Dunkelziffer, weil noch nicht erforscht)an der Impfung alleine in Europa ist kein Einzelfall sondern Maßermord den Sie durch Ihre Inkompetenz mit unterstützen. Sie haben keine Ahnung und plappern den Dünnpfiff vom Märchenonkel aus Funk und Tv nach. @Corona2019 Forest Gump hat Elvis nicht das Tanzen beigebracht. Es war nur eine Fiction.

        • Corona2019

          @ – Alibaba 12:430

          Ich bin erstaunt ,das ich den Massenmord überlebt habe.
          Ob man mir eventuell etwas anders gespritzt hat ?
          Vielleicht war ja bei den drei impfungen nicht genügend impfstoff auf lager , und man hat nur so getan als hätte man mich geimpft.
          Gespürt habe ich jedenfalls nichts.
          Sollten sie auch mal versuchen .

  22. Joseph Meyer

    @Aberhallo
    ich habe dieses Gespräch angehört und die interessanten Aussagen niedergeschrieben.
    Aber Vorsicht: „Nichts glauben, Alles hinterfragen, Selber denken“!
    17.01.2022
    INSIDE CORONA –
    Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)

    – Es gab vier Phasen bis zur “Corona-Pandemie”
    1. Phase: Vorbereitung zur “Schweinegrippe-Pandemie”. Diese war der erste Versuch alle Menschen in die Impfung zu treiben, um damit viel Geld zu verdienen. Das hatte nicht geklappt.
    2. Phase von 2009 bis 2015: Fehleranalyse: Warum hat es nicht geklappt? Die Antwort lautete: Nur die Propaganda in den Medien alleine genügt nicht, es muss sozialer Druck dazu kommen, damit die Leute merken, spüren, dass tatsächlich etwas los sein muss, also Lockdowns, Grenzschliessungen, Masken, AHA-Regeln, Home-Office, Quarantänen, Schul-Kindergarten-und KITA-Schliessungen, usw.
    Das wurde in vielen Planspielen unter den Drahtziehern und den Medien ausgeklügelt.
    3.Phase ab 2016-2017: Umsetzung dessen was man in der Fehleranalyse gelernt hatte und Vorbereitung auf die nächste Pandemie
    4. Phase ab 2020: Umsetzung des Gelernten in der echten “Plandemie”

    – Die Geldgeber: NGO´s, Wohltätigkeitsorganisationen, Stiftungen
    Die Wichtigsten im Gesundheitswesen:
    *Gates: Die Spinne im Netz, vor allem im internationalen Gesundheitswesen, als der grösste Geldgeber und Bestimmer der Agenda der Organisationen, und es lohnt sich für ihn! Er gründet wohltätige Organisationen, gibt z.B. 500 Millionen und kassiert über die gestiftete Organisation Milliarden Zuschüsse von den Staaten für sich. Von Gates 250-350 Millionen direkte Zuwendungen an die Medien. Siehe der “Spiegel” und es steht im Begleitschreiben des Vertrags, welche Ziele besonders durch die Berichte zu erreichen sind.
    *Welcome Trust: eine Foundation, gehörte zur Pharmaindustrie, heute ist es Glaxo-Smith-Klein
    *WWF : Gates ganz eng mit Klaus Schwab: GAVI, CEPI wurden auf dem WWF gegründet
    *Rockefeller: Ein Imperium – verschleiert sein Geld über Stiftungen wird Geld eingesammelt und dann verteilt ”Black Money”.

    – Die notwendigen Spieler
    Es brauchte in diesem Fall nicht sehr viele Leute! Leute die sie seit Jahrzehnten bezahlen haben sie in Schlüsselpositionen platziert bei GAVI, CETI, WHO, Regierungen (welche dann ihre Entscheidungen auf Grund der Aussagen dieser Experten treffen), Gesundheitsministerien: Z.B. Margret Hamburg (= die Schlimmste!), EU-Kommission, Neopoldina, RKI, usw. Z.B. Peter PIOT: Vorher UNO, seit 2009 von Gates bezahlt, verheiratet mit Heidi Larson (Lobbyorganisation um Leute zur Impfung zu treiben), Piot ist persönlicher Covid-Berater von Ursula Von der Leyen (“Thank you for your leadership, Bill!), Mitglied Leopoldina, CEPI. Alles was die EU zahlt für Tests, Masken, Kittel, Impfungen, geht an Gates. Dieser Milliardär will sein Geld vor der Steuer retten, Einfluss gewinnen und immer reicher werden. Alle Medien gehören Stiftungen: Bertelsmann Stiftung, Axel-Springer Stiftung, Spiegel-Stiftung, Burrough- Stiftung (?). Z.B. Peter Daszak, Chef der Stiftung welcher mit dem Geld von Fauci (in 2014 Geld bei der US-Regierung locker gemacht für Gain-of-Function Research um “Viren von Tieren gefährlich zu machen für Menschen”) nach Wuhan gereist ist und dort mit einer chinesischen Forscherin daran gearbeitet hat.
    Elizabeth Cameron …
    Das Ziel des Ganzen?
    1. Geld verdienen mit mRNA-Impfstoffen
    2. Machtübernahme durch die Konzerne, PPP (Öffentlich-Private-Partnerschaften: Stiftungen machen Pläne und die Regierungen geben das Geld um sie umzusetzen, d.h. Verteilung des Geldes von den Steuerzahlern an die Konzernchefs – die “Stakeholders”)
    S.D.G: Sustainable Developmental Goals, Nachhaltige Entwicklungsziele
    Es geht um die Abschaffung der Demokratie, der Parlamente, Vernetzung der Menschen durch KI, Basisdemokratie, Umsetzung des Willens der Einzelnen direkt ohne Parlament, ein Computerprogramm stellt fest was du wollen könntest ohne dich zu fragen und setzt es um, Computer-Programm = Bill Gates
    Die Booster-Zeiten werden verringert werden, die Impfpflicht wird kommen, sie wollen die Menschen daran gewöhnen ständig Medikamente nehmen zu müssen.
    https://www.youtube.com/watch?v=iR_NS2s5sO4

    • Verblendung

      Sie sind in Ihrer Echokammer derart verblendet, dass Sie jegliche Fähigkeit einer objektiven Sichtweise auf die Pandemie eingebüßt haben.
      Sich allein die Mühe zu machen, die absurden Darlegungen eines nachgewiesenen Verschwörungstheoretikers und Fake-News-Verbreiters niederzuschreiben, sagt viel über Ihren Zustand aus.
      Schauen Sie sich einmal den Werdegang des „kritischen Journalisten“ Thomas Röper an.
      Ihnen fällt nichts auf? Habe ich mir gedacht, denn Ihr Urteilsvermögen lässt dies einfach nicht mehr zu. Bedauernswert und gefährlich, Herr Meyer.

      https://www.psiram.com/de/index.php/Thomas_Röper

      • Erate humanes Geäst

        Verblendung
        Auf der Webseite der B&M Gates Foundation gibt es eine Such-Funktion zu den getätigten Investitionen. Du brauchst nur selbst zu recherchieren, wohin die Gelder geflossen sind.

        Ja, der Röper unterstützte sogar die AFD, mag vielleicht auch überhaupt eine suspekte Person sein, aber seine Recherchen zu Inside Corona sind sehr gut.

    • Erate humanes Geäst

      >>„Jetzt in Innovationen zu investieren ist der beste Weg, um unsere Reaktionsfähigkeit gegenüber Gesundheitskrisen zu verbessern, wo auch immer sie auftreten, und um sicherzustellen, dass eine Pandemie wie Covid-19 nie wieder vorkommt“, schreiben Gates und Kyriakides. <<
      Dabei waren und sind die drakonischen Corona- Maßnahmen nachweislich schlimmer als das Virus selbst!
      An dieser Stelle noch mal Dank der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, dass die 100.000 Kassenärzte in Deutschland eine etwaige Impfpflicht NICHT umsetzen werden!
      https://www.corodok.de/kassenaerzte-chef-impfpflicht/
      https://www.corodok.de/hallo-welt-was/
      https://www.corodok.de/bill-gates-pandemie/
      https://www.corodok.de/wird-uschis-pfizergate/

      • Hans Eichelberg

        Zur Impfpflicht in Deutschland, von Gabor Steingart, Morningbriefing:
        „Die Arbeiten von Olaf Scholz und Karl Lauterbach für eine gesetzliche Impfpflicht in Deutschland sind im Grunde gescheitert, auch wenn die beiden Akteure das offiziell nicht einräumen wollen. Zwei wichtige Mitspieler versagen ihnen die Gefolgschaft.

        Verweigerer Nr. 1: Der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko) Thomas Mertens hat sich gegen eine gesetzliche Pflicht ausgesprochen, weil sie mutmaßlich nur die Polarisierung verschärfen und nicht die Impftquote im Lande verbessern würde: „Das spaltet die Gesellschaft, da wird zu viel Druck aufgebaut, “ sagte er den beiden Stuttgarter Lokalzeitungen.

        Verweigerer Nr. 2: Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Andreas Gassen würde eine solche gesetzliche Pflicht nicht umsetzen:
        „Wir werden unseren Ärzten nicht zumuten, eine Impfpflicht gegen den Willen der Patienten zu exekutieren.“

    • Verblendung

      Hier auch noch Informationen über „Stein Zeit-TV“ und dessen Herausgeber Robert Stein.
      Muss Sie in Ihrer Verblendung aber nicht weiter stören, Herr Meyer. Schließlich bedienen Sie sich ja fast ausschließlich auf Verschwörungskanälen, Fake-News-Platformen und rechten bis rechtsextremen oder manipulativen Medien.
      Die Liste ist lang und reicht von Russia Today, über Reitschuster, Tichy jetzt bis zu Robert Stein und Thomas Röper. Sie sind wirklich in allerbester Gesellschaft, Herr Meyer.
      Ihre Kritikfähigkeit versagt offensichtlich bei diesen Medien, und Sie machen sich zum Handlanger demokratiezersetzender, durchgeknallter Verschwörungsapostel.

      https://www.psiram.com/de/index.php/Robert_Stein

  23. Gelinde Andlerberg

    Hallo Herr Meyer,
    Sie schreiben, die erste Phase war die „Vorbereitung zur Schweinegrippe-Pandemie”. Diese war der erste Versuch alle Menschen in die Impfung zu treiben, um damit viel Geld zu verdienen. Das hatte nicht geklappt.“
    Meine Frage: Das Schwein spielt in muslimischen Staaten keine Rolle. Wie hat man denn dort die Phase Eins eingeläutet, so ganz ohne Schweine? Die Phase Zwei, die Fehleranalyse fiel dort logischerweise auch aus…Aber jetzt sind Staaten wie der Iran voll in der Pandemie involviert , mit Impfung und so, obwohl das Schweinekapitel ganz überschlagen wurde. Wie ist das möglich? Warum klappt das dort auf Anhieb so gut, obwohl die Gottesstaaten sich sonst vom Westen oder von Herrn Gates u.a. nichts vorschreiben lassen und obwohl die Schweinegeschichte dort nicht stattgefunden haben kann?
    Danke im Voraus für Ihre geschätzte Antwort.

    • Robin Wood

      @Gelinde Andlerberg
      Ihre Frage zu den musliminschen Ländern: Egal welches Virus, in Zeiten von Flugzeugen und Vielreisenden verbreiten sich alle Viren sehr schnell.
      Das Virus hat nicht direkt nur mit dem Schwein zu tun.
      Ich habe mal gegoogelt:
      https://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=20238&edit=0
      https://www.sueddeutsche.de/wissen/schweinegrippe-fragen-und-antworten-1.399758
      Ein kurzer Auszug aus dem Artikel:
      „In der Vergangenheit ist die Erkrankung immer mal wieder vom Schwein auf den Menschen übertragen worden.
      Der erstmals in Mexiko entdeckte Erreger ist allerdings eine neue Variante des Virus und wird von Mensch zu Mensch weitergegeben. Bei Schweinen wurde das Virus bisher nur in Kanada gefunden; dort hatten sich die Tiere bei einem kranken Menschen angesteckt.
      Die neue Grippe hat daher wenig mit der eigentlichen Schweinegrippe zu tun. Experten halten deshalb die Bezeichnung Schweinegrippe für falsch.“
      Zum Thema, dass die Schweinegrippe nicht in muslimischen Ländern stattgefunden hat:
      https://www.welt.de/wissenschaft/article4353231/Schweinegrippe-schraenkt-Muslime-ein.html
      Ein kurzer Auszug aus dem Artikel:
      „Unter dem Eindruck der Schweinegrippe hatten sich Gesundheitsminister der arabischen Länder im Juli auf Einschränkungen für die Pilgerreisen verständigt. Generell wurde empfohlen, Kindern, Älteren, Schwangeren, sowie chronisch Kranken die Pilgerreise zu untersagen. Zudem wird zu rechtzeitigen Impfungen geraten. Zur Vorsorge richtete Saudi-Arabien an den Flughäfen Quarantänestationen ein und bestellte Impfstoff in hoher Menge. „

        • Maria Heidelberberg

          In dieser Welt werd ich wuschig, wenn ich sehe, wie hoch intelligente Menschen einem antichristlichen System verfallen sind. Lassen sich von ihrem „programmierten Verstand“ lenken, obwohl der Instinkt ihnen etwas ganz anderes rät. Ich werde wuschig, weil die Menschen sich selbst nicht mehr trauen, ihr erbärmlichen Leben schützen, unter dem Deckmantel des Allgemeinwohls.

          Gerlinde, die Menschen gehorchen. Brave Sklaven verteidigen das System, aber nicht um dich zu retten, sondern um sich selbst zu retten. Hier herrscht sogar bei dem Weg eine Lösung zu kreieren der totalitäre Selbstbetrug. Aber sieht hübsch aus, wie die Menschen sich selbst verraten. Sehr hübsch.

          Verblendet, total verblendet sind die Menschen.

          Übrigens: Man sagt, die Rotschilds seien die „Hüter des Vatikanschatzes“.

          In der Bibel steht, dass Satan Jesus den Himmel auf Erden versprochen hat. Geld, Land, Macht, Reichtum ohne Ende. Ein Leben, wie Gott in Frankreich. Er konnte widerstehen, was auf viele Menschen in verantwortungsvollen Berufen leider nicht zutrifft. Deswegen läuft es auch so, wie es gerade läuft. Und es wird nicht besser werden.

          Gott sieht alles! Jeder bekommt das, was er verdient. Der eine früher, der andere später.

          • Maria Heidelberg

            Denn sie haben als König über sich den Engel des Abgrunds. Sein Name ist auf hebräisch Abbadon und im griechischen hat er den Namen Appolyon.

            Auch Apollo genannt…

            Oh, wie sie lügen……

            Kennst Du die Geschichte in der Bibel in der in Ägypten Plagen gesendet wurden und alle die das Siegel Gottes trugen, denen ist nichts passiert?

            Karma nennt man das. Du solltest mal aufhören so zickig zu mir zu sein, ich bin nicht dein Feind. Aber wenn Du irgendwann mal erkennst, wer es ist, sag Bescheid….

  24. B. Alter

    @Meyer, die Pandemie wurde also nur erfunden um Geld mit mRNA-Impfstoffen zu verdienen.

    Ihrer Meinung nach, wie kann man am einfachsten reich werden:

    a) man erfindet ein Telefon ohne Tasten und nennt es iPhone

    b) man gründet ein „soziales“ Netzwerk und nennt es Facebook

    c) man baut einen Internet-Versandhandel auf und nennt ihn Amazon

    d) man baut Elektroautos und schreibt Tesla drauf

    e) man studiert Medizin, macht seinen Doktor, fängt an an Impfstoffen zu forschen, baut sich ein weltweites Verschwörungsnetzwerk auf, klüngelt ein bisschen mit WHO und Konsorten, sucht sich korrupte Mitspieler an allen möglichen Schlüsselpositionen und bezahlt diese, macht misslungene Generalproben mit Schweinegrippe usw, lässt aus einem chinesischen Labor ein Virus entwischen, führt weltweit alle Virologen und Politiker hinters Licht, macht weltweit getürkte Zulassungsstudien, muss zwischendurch noch alle möglichen Medien bestechen, und schafft es dann nach 15 Jahren Impfstoffe zu verkaufen, immer mit dem Risiko dass irgendein dahergelaufener Totimpfstoff das Geschäft versaut.

    Danke im Voraus für Ihre geschätzte Antwort.

  25. Joseph Meyer

    @B.Alter
    „führt weltweit alle Virologen und Politiker hinters Licht“:
    Bei diesem Satz ist Ihnen zu widersprechen! Jetzt passen Sie auf, jetzt kommt´s, uh, Verschwörungstheorie, uh, ganz schlimm …
    Die Virologen die wir in den MainStreamMedien hören dürfen, Drosten, Lauterbach, Wieler, Van Ranst, Van Gucht, usw. und die Regierungschefs die uns regieren dürfen, Macron, De Croo, Scholz, usw. und die vorher zum persönlichen Eignungstest bei den „Bilderbergern“ und auf der Jahrestagung des WWF in Davos antreten durften, diese Menschen musste man nicht „hinters Licht führen“! Das sind Menschen die sich enger Seelen-Verwandschaft mit den Psycho- und Soziopathen Bill Gates, Klaus Schwab und ihren vielen Billionärsfreunden befinden! Z.B., noch etw

  26. Joseph Meyer

    @B.Alter
    z.B. … und noch etwas Werbung für ein Buch: (1)
    „Die Rothschilds – Eine Familie beherrscht die Welt“
    Tilman Knechtel . 294 Seiten.

    Dann aber zurück zu Omicron und der „Pandemie der Geimpften“ (warum der Geimpften, weil Geimpfte nach wenigen Monaten ja „Nichtgeimpfte“ sind, und weil die tatsächlich Nichtgeimpften durch ihre zelluläre Immunabwehr geschützt bleiben).
    Dazu eine interessante Aufstellung von Mitteln zur Vorbeugung und Therapie – aber Vorsicht, immer in Abstimmung mit dem Hausarzt!
    13. Januar 2022
    Prävention und frühe Behandlung von Covid-19
    Wie jeder seinen Körper stärken kann – zur Abwehr der Krankheit und der negativen Folgen der Geninjektion. (2)
    Menschen mit einem positiven Corona-Test werden mit der Warnung vor Kontakten in Quarantäne geschickt. Weitere Ratschläge oder medizinische Infos gibt es von offiziellen Stellen bis zum heutigen Tag nicht. Das ist ein Skandal.
    Es ist seit langem klar: Entscheidend für die Schwere des Krankheitsverlaufs ist die Vorbeugung und die richtige frühe Behandlung. Deshalb sollte man nicht untätig warten, ob es eventuell von alleine besser wird.
    Viele Mittel können gleichermassen zur Vorbeugung (ohne Krankheitssymptome) – oder zur Frühbehandlung (bei ersten Krankheitssymptomen oder eventuell schon mit positivem PCR-Test) empfohlen werden.
    Die hier vorgestellten Mittel machen auch nach einer «Impfung» Sinn. Erstens verursachen die – durch die Geninjektionen hervorgerufenen – Spikeproteine ähnliche Probleme wie das Virus selbst. Und zweitens besteht das Immunsystem aus mehr als nur Antikörpern.

    (1) https://ia802901.us.archive.org/31/items/tilman-knechtel-die-rothschilds.-eine-familie-beherrscht-die-welt-j-k-fischer/Tilman%20Knechtel%20-%20Die%20Rothschilds.%20Eine%20Familie%20beherrscht%20die%20Welt-J%20K%20Fischer.pdf
    (2) https://corona-transition.org/pravention-und-fruhe-behandlung-von-covid-19?var_mode=calcul

    • Robin Wood

      @Joseph Meyer
      „Menschen mit einem positiven Corona-Test werden mit der Warnung vor Kontakten in Quarantäne geschickt. Weitere Ratschläge oder medizinische Infos gibt es von offiziellen Stellen bis zum heutigen Tag nicht. Das ist ein Skandal.“

      Genau das finde ich auch unglaublich und es widerspricht dem hipokratischen Eid, den die Ärzte geleistet haben.
      Wenn die Menschen sofort behandelt würden, würden viele Krankenhausaufenthalte überflüssig.
      Da man die Menschen aber OHNE Behandlung und OHNE Untersuchung zuhause in Quarantäne lässt, bis die Krankheit so weit fortgeschritten ist, dass der Patient ins Krankenhaus und oft sogar auf die Intesntivstation muss, ist unverständlich. Kein Wunder, dass das Gesundheitswesen so überfordert wird.

    • Mensch Meyer!

      Werbung für ein Buch?
      Ja, und was für eines:
      Zum Autor und zum Buch:
      „Tilman Knechtel geb. 1987 in Filderstadt, der für die auf die Verbreitung von Verschwörungstheorien spezialierte schweizerische „ExpressZeitung“ schreibt. Knechtel ist Autor von Werken wie Die Rothschilds – Eine Familie beherrscht die Welt (2012), Die Rockefellers – Ein amerikanischer Albtraum (2014) und Schwarzbuch Alternative Lügenpresse: Wie die alternativen Medien uns in eine sozialistische Weltregierung treiben (2015). In seinem Werk Die Rothschilds – Eine Familie beherrscht die Welt (2012) stellt Knechtel Behauptungen zu Juden auf, die einen Satan verehrten und Ritualmorde begehen würden. Zur Absicht „kabbalistischer Juden“ zitiert der Autor: „In der Talmudschule Ateret Kohanim werden Rabbiner als zukünftige Hohepriester des Dritten Tempels Salomon ausgebildet. Nach der Einkehr des antichristlichen Messias sollen in Salomons Tempel wieder Menschenopfer und satanische Rituale zelebriert werden.“ Die von ihm gemeinten kabbalistischen Juden sollen nach Knechtel aus Transsilvanien stammten, also der Heimat von Dracula. Zu Juden werden in abgeschwächter Form uralte Verschwörungstheorien zitiert, zu Brunnenvergiftungen oder „Ritualtötungen kleiner Kinder“. Knechtel behauptet auch dass Adolf Hitler mit der Familie Rothschild verwandt wäre.“
      Der Verlag: J.K.Fischer, nicht zu verwechseln mit dem S.Fischer Verlag.
      „Der J.K. Fischer Verlag ist ein Kleinverlag in Gelnhausen-Roth in Hessen,[1] der auf – häufig rechtsorientierte – Verschwörungstheorien spezialiert ist. Gründer ist Jan Karl Fischer (geb. 22. Oktober 1968). Bis 2011 war zeitweilig Dennis Haberschuss (Sohn von Toni Haberschuss) im Verlag tätig. Später distanzierte er sich Psiram gegenüber jedoch von Fischer und dessen Verlag.
      Angeboten werden Werke wie 8. Mai 1945 – Ein Tag der Befreiung? von Alfons Hueber, Deutsche und europäische Geistesfreiheit der NS-Größe Alfred Rosenberg, antisemitische Hetze von General Ludendorff Antisemitismus gegen Antigojismus, Schriften der Holocaustleugner David Irving und David Hoggan, Das 3. Reich von Moeller van der Bruck und Das deutsche Jahrhundert von Michael Winkler.
      Über die angeschlossene Versandbuchhandlung werden auch Produkte anderer Verlage verkauft, zum Beispiel aus dem Kopp Verlag oder Videos von NuoViso, aber auch Bücher renommierter Verlage wie Rowohlt, Kiepenheuer & Witsch oder Springer. Ab 2011 wurde außerdem der „Lebensfeldstabilisator“ angeboten, ein pseudomedizinisches Gerät des Esoterik-Autors Dieter Broers. Beworben werden Artikel aus dem J.K. Fischer Verlag unter anderem von Infokrieg TV.“
      Aha, der Kopp-Berlag, auch einschlägig bekannt. Unter den Autoren, der auch von Herrn Meyer zitierte Thomas Röper mit haarsträubendem Unsinn. Mensch Meyer, kann man da nur sagen.

      • Erate humanes Geäst

        Mag ja alles sein, aber der Lobbyismus von Milliardären, der Wirtschaft ist doch nicht von der Hand zu weisen.
        Inside Corona von Röpert ist sehr gut recherchiert, mag seine Person auch fragwürdig sein.
        Dass wir im Zeitalter der Informationskriege leben, bezeugen doch Fake- News und Mainstream. Selbst das RKI jongliert nach Gutdünken mit Zahlen. Kritische Stimmen werden diskreditiert. Weite Teile der Weltbevölkerung wird der Zugang zu Innovationen und Bildungsmöglichkeiten verwehrt, und das nicht erst seit gestern.
        Und überhaupt eine grundsätzliche Frage, warum ist es verwerflich, wenn Rechtsliberale Bücher veröffentlichen, oder Verlage gründen?

        • Mensch Meyer!

          Ja, wie immer ist in solchem Geschreibsel auch ein Körnchen Wahrheit.
          Wer aber die 90 % Unsinn schluckt, dem ist ein Platz im Himmel gewiss.
          Heißt es nicht: Selig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich.
          Röper sehr gut recherchiert??? Was der Herr Meyer da bringt, ist doch purer Schwachsinn.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern