Nachrichten

Ex-Abiturientinnen feierten Wiedersehen nach 50 Jahren

Die ehemaligen Abiturientinnen beim Gruppenfoto mit Lehrerin Regine Zimmermann (vordere Reihe links). Foto: privat

Ihr vor 50 Jahren erlangtes Abitur feierte eine Gruppe von ehemaligen Schülerinnen des Heidberg-Instituts.

Im Jahre 1972 absolvierten 22 junge Mädchen aus Eupen und Umgebung ihr Abitur am Institut Maria Verkündigung, wie das Heidberg-Institut damals genannt wurde. 17 von ihnen fanden sich vor dem Heidberg-Kloster ein, um dieses Ereignis – gemeinsam mit ihrer früheren Lehrerin Regine Zimmermann – gebührend zu feiern.

Mehrere Teilnehmerinnen erschienen mit einem grau-weißen Kurzhaarschnitt, andere mit einer leichten Balayage, um die Zeichen der Zeit zu kaschieren. Regine Zimmermann hatte nicht einmal eine einzige Gesichtsfalte mehr als ihre ehemaligen Schülerinnen.

Foto: Pixabay

Die Atmosphäre war von Anfang an herzlich, entspannt und unkompliziert. Nach einem kurzen Besuch des alten Klosters taten der Aperitif Crémant d‘Alsace und feine elsässische Weißweine ihr Übriges. Die Zungen lockerten sich. Es stellte sich schnell heraus: Selbst nach 50 Jahren hatten sie sich im Wesentlichen keine Spur verändert.

Nach einer kräftigen Gemüsesuppe, zubereitet von Chefkoch Stan, begab sich die Gruppe unter der Führung von Lieve Deckers auf die Spuren des heiligen Lambertus. Im Anschluss an eine Stippvisite zur Bergkapelle erlebten die Teilnehmerinnen das Atelier Kunst und Bühne aus nächster Nähe. Die Stadt Eupen war plötzlich attraktiver als je zuvor.

Die Feier endete mit einem festlichen Dinner: italienische Antipasti, danach Kalbsbraten, geschmorter Fenchel und Gratin dauphinois, dazu ein köstlicher Côte-du-Rhône. Mini-Verrinen mit Schokoladenmousse, Tiramisu und Johannisbeerpüree rundeten das Festmahl ab. „Ein magisches Erlebnis! Ein erfrischender Austausch! Ein ganz liebes DANKESCHÖN an das Organisationskomitee: Maria, Lieve, Edith und Brigitte“, hieß es zum Schluss.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern