In eigener Sache

Eupener Justiz feierte Jubiläum

Zum Vergrößern Bild anklicken.

Seit 25 Jahren bildet das Gebiet deutscher Sprache einen eigenen Gerichtsbezirk – für die hiesige Justiz Grund zu feiern.

Beim Festakt am vergangenen Samstag hielt der Eupener Historiker Dr. Christoph Brüll einen Vortrag zum Thema „Das Gerichtswesen im deutschsprachigen Belgien seit 1920 – politische Betrachtungen“.

Siehe dazu auch „25 Jahre Gerichtsbezirk Eupen: 1988 hatte die Diskriminierung ein Ende“

————

Die bisher von “Ostbelgien Direkt” in der Rubrik “Alles nur Satire” veröffentlichten Beiträge finden Sie auf der Startseite in der oberen Leiste unter “Themen/Alles nur Satire” oder unter folgendem Link:

https://ostbelgiendirekt.be/category/alles-nur-satire

 

3 Antworten auf “Eupener Justiz feierte Jubiläum”

    • Kopfschüttel...

      Irgendwo in Ovivat, oder? Aber darf man einen wegen schwerer Verfehlungen im Amt rechtskräftig und unter Verlust seiner Pensionsansprüche verurteilten Ex-Magistraten eigentlich Generalanwalt a.D. nennen? Oder ist Verbrecher nicht angebrachter?

    • Nein, werter senfgeber, keine“ Blumen für den Staatsanwalt“. Hatte „kleines dickes“ Generalanwalt nicht sogar sog.Fussfesseln?
      Nun ja, jetzt können wir hier über dieses Ekelpaket scherzen. Wie gesagt, zu dessen
      „aktiven“ Zeiten waren seine Machenschaften alles andere als lustig…

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern