Allgemein

Biontech/Pfizer und Moderna: Corona-Impfstoffe im Vergleich – Wie gut? Wie oft? Welche Nebenwirkung?

Ein Fläschchen des Corona-Impfstoffs des US-Konzerns Moderna (l) und der Impfstoff von Pfizer/Biontech (r). Foto: Jessica Hill/Stefan Sauer/FR125654 AP//dpa

Nach dem Biontech/Pfizer-Impfstoff darf in der EU künftig auch das Präparat des US-Unternehmens Moderna genutzt werden. Was unterscheidet sie und was haben sie gemeinsam?

Grünes Licht für den zweiten Corona-Impfstoff: Die Europäische Kommission hat nach der Bedingten Zulassung für das Produkt von Biontech/Pfizer auch dem Impfstoff des US-Herstellers Moderna eine solche Genehmigung erteilt. Wo haben die Impfstoffe Unterschiede und wo Gemeinsamkeiten?

Wie sind die Impfstoffe gebaut?

Bei beiden Mitteln handelt es sich um sogenannte mRNA-Impfstoffe. In dem Begriff steht das „m“ für messenger und „RNA“ für ribonucleic acid (Deutsch: Ribonukleinsäure). Vorher wurde noch kein Impfstoff dieser Art für den Menschen zugelassen.

06.01.2021, Belgien, Aalter: Eine medizinische Angestellte bereitet eine Imfpung vor. Foto: Kurt Desplenter/BELGA/dpa

Mit der mRNA enthalten die Impfstoffe die Bauanleitung für einen Bestandteil des Covid-19-Erregers. Auf dieser Grundlage stellen die Körperzellen das Virusprotein her. Gegen dieses entwickelt der Körper seine Immunantwort. Die mRNA wird dabei nicht in das Erbgut des Menschen eingebaut.

Wie gut wirken die Impfstoffe?

Beide Impfstoffe haben bisher hohe Grade bei der Wirksamkeit erzielt. Das US-Unternehmen Moderna hatte Ende November mitgeteilt, dass sein Impfstoff eine Wirksamkeit von 94,1 Prozent besitze – gemessen 14 Tage nach der zweiten Dosis. Der Pfizer-Impfstoff zeigte eine fast identische Wirksamkeit von 95 Prozent – hier waren es sieben Tage nach der zweiten Dosis. Die Zahlen beziehen sich auf die bisher durchgeführten Phase-3-Studien.

Ob die genannten Zahlen auch bei einem massenhaften Einsatz der Impfstoffe zu erreichen sind, wird sich in einigen Monaten zeigen. Unklar ist auch, wie lange die Impfungen genau schützen und ob der Geimpfte das Virus noch weitergeben kann. Optimistisch sind Experten, dass die Impfungen auch bei der Coronavirus-Variante B.1.1.7 funktionieren, die in Großbritannien entdeckt wurde und als besonders ansteckend gilt.

Wie oft wird geimpft?

Auch hier gibt es große Übereinstimmungen. Sowohl der Biontech/Pfizer- als auch der Moderna-Impfstoff erfordern zwei Wirkstoffgaben. Bei Biontech/Pfizer bekommt der Patient im Abstand von etwa drei Wochen jeweils eine Dosis. Beim Produkt von Moderna sind es rund vier Wochen.

20.12.2020, USA, Olive Branch: Kisten, die Corona-Impfstoff des US-Biotech-Unternehmens Moderna enthalten, werden im McKessen-Vertriebszentrum für den Versand vorbereitet. Foto: Paul Sancya/POOL AP/dpa

Der Biontech/Pfizer-Impfstoff muss vor dem Spritzen mit einer Natriumchlorid-Lösung verdünnt werden. Jede Dosis enthält 30 Mikrogramm Impfstoff. Das Produkt von Moderna wird dagegen bereits gebrauchsfertig geliefert und enthält mit 100 Mikrogramm rund dreimal mehr Impfstoff pro Dosis. Gespritzt wird jeweils in den Oberarm-Muskel. Der Wirkstoff könne für einige Stunden im Muskel bleiben und der Körper habe so Zeit, ihn zu erkennen und darauf zu reagieren, erklärt der Rostocker Virologe Andreas Podbielski.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

An der Phase-3-Studie von Biontech/Pfizer beteiligten sich etwa 44.000 Teilnehmer, bei Moderna waren es rund 30.000. Unabhängig vom Präparat gaben viele Studienteilnehmer Schmerzen an der Injektionsstelle, Müdigkeit sowie Kopf- und Muskelschmerzen an. Manche litten auch an Fieber und Schüttelfrost. Im Allgemeinen waren die Nebenwirkungen schwach bis mäßig und klangen nach kurzer Zeit ab. Bei beiden Impfstoffen traten die Begleiterscheinungen öfter bei der zweiten Impfdosis auf. Im Vergleich zu Grippe-Impfstoffen gab es häufigere Nebenwirkungen.

Wer soll nicht geimpft werden?

Der Biontech/Pfizer-Impfstoff ist für Menschen ab 16 Jahren vorgesehen. Der von Moderna ist ab 18 Jahren gedacht, obwohl das Unternehmen kürzlich damit begonnen hat, seinen Impfstoff bei 12- bis 17-Jährigen zu testen. Eine Impfempfehlung für Kinder ist laut Robert Koch-Institut «noch nicht absehbar». Studien dazu seien jedoch geplant.

07.01.2021, Belgien, Landenne-Sur-Meuse: Eine Krankenschwester verabreicht einer Nonne im Pflegeheim CHC Landenne eine Corona-Impfung des Herstellers Pfizer/Biontech. Foto: Francisco Seco/AP/dpa

Einigkeit besteht darin, wer nicht geimpft werden soll. Menschen mit einer allergischen Reaktion auf einen der Inhaltsstoffe oder mit schweren allergischen Reaktionen nach einer vorherigen Dosis.

Wie werden die Impfstoffe gelagert?

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer muss bei minus 70 Grad gelagert werden. In speziell entwickelten Versandboxen kann das Präparat bis zu 15 Tage transportiert werden. Beim Moderna-Impfstoff muss es mit etwa minus 20 Grad Celsius im Vergleich nicht ganz so kalt sein.

Unterschiede gibt es auch nach dem Auftauen: Der Pfizer-Impfstoff kann im Kühlschrank gelagert, muss aber innerhalb von fünf Tagen aufgebraucht werden. Der Moderna-Impfstoff ist 30 Tage bei Kühlschranktemperatur und zwölf Stunden bei Raumtemperatur stabil.

Beide Impfstoffe müssen nach Erstnutzung innerhalb von sechs Stunden verbraucht werden. Eine Durchstechflasche reicht bei Biontech/Pfizer für fünf bis maximal sechs Dosen, bei Moderna für zehn.

Wie teuer sind die Impfstoffe?

Die Preise für die neuartigen mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna liegen wahrscheinlich um ein Vielfaches höher als die von herkömmlichen Mitteln, wie sie etwa Astrazeneca auf den Markt bringen will.

05.01.2021, Belgien, Jemeppe-Sur-Meuse: Eine Krankenschwester impft eine Kollegin im Pflegeheim Ange-Raymond Gilles gegen das Coronavirus mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech. Foto: Valentin Bianchi/AP/dpa

Die belgische Staatssekretärin Eva De Bleeker veröffentlichte die bisher geheim gehaltenen Preise zeitweise auf Twitter. Demnach soll eine Dosis des Moderna-Impfstoffs umgerechnet rund 15 Euro kosten, eine von Biontech/Pfizer 12 Euro, eine von Astrazeneca nur 1,78 Euro. Der Tweet wurde später gelöscht.

Wie viel hat die EU bestellt?

Von Biontech/Pfizer sind für dieses Jahr 300 Millionen Dosen bestellt. Mit dem Hersteller wird zudem gerade über zusätzliche Lieferungen verhandelt. Moderna will 2021 etwa 600 Millionen Impfdosen produzieren, die EU hat sich derzeit davon 160 Millionen gesichert.

Das heißt: Die aktuelle Zulassung dürfte die vorhandene Knappheit zumindest nicht kurzfristig beseitigen. Der Impfstoff von Astrazeneca könnte in der EU – wie in Großbritannien – als nächstes an der Reihe sein. Dessen Zulassung in der EU (400 Mio. Dosen) wäre aus Sicht von Experten ein großer Schritt nach vorn. Beim preiswerten Vakzin reicht im Gegensatz zu Biontech/Pfizer und Moderna eine normale Kühlschranktemperatur für mindestens sechs Monate Lagerung. (dpa)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

47 Antworten auf “Biontech/Pfizer und Moderna: Corona-Impfstoffe im Vergleich – Wie gut? Wie oft? Welche Nebenwirkung?”

    • DerPostbote

      Da haben Sie Herrn Meyer ja schön nachgeplappert…

      Der Mann sagt es schon in der Einleitung seiner Stellungnahme: „Ich verfüge nicht über medizinische Fachkompetenz.“ Genau die ist aber in einem wissenschaftlichen Diskurs über medizinische Themen wichtig.
      Ein Dachdecker urteilt auch nicht über die Arbeit des Elektriker. Aber beide arbeiten auf dem Bau.

      Damit erübrigt sich auch die Brisanz um seinen Austritt vor dem Hintergrund Covid-19.

    • DerPostbote

      Nachtrag: Der Mann ist Geologe… GEOLOGE!
      Und das ganze Gefasel von PCR-Tests und unerprobten Impfstoffen, Lügenmärchen von “schweren Nebenwirkungen”, … ist mittlerweile dermaßen deutlich widerlegt worden, dass es schon fast an Dummheit und Unbelehrbarkeit grenzt, diese Vorwürfe und Behauptungen nach wie vor in den Raum zu werfen.

      Hier wird viel Trubel gemacht, weil ein Geologe aus einem Verein austritt, wegen einer Diskussion, für die er einfach nicht die fachliche Kenntnis besitzt… Und Menschen wie Sie laufen solchen Meldungen noch hinterher…

    • DerPostbote

      Natürlich… Genau, wie es auch dem Chef eines mittelständischen Handwerksunternehmens auch nur um Profit geht. Und trotzdem haben sie alle die Verantwortung, gute Arbeit abzuliefern, da es ihnen sonst an den Kragen geht.

      Und nun?
      Verstehe nicht, was dieses Ausspielen von allem und jedem gegeneinander bringen soll.

    • Dow Jones

      Natürlich… Genau, wie es auch Zuckerberg, Bezos und (in wesentlich erfolgloserem Rahmen) Cremer um Profit geht. Und trotzdem habt ihr alle ein Facebook-Konto, kauft bei Amazon und lest OD. Da bekomme ich bei einer Impfung doch etwas mehr für mein Geld.

      Übrigens war ich gestern Fritten essen. Und soll ich euch was sagen, der Frittenbräter macht das nicht aus Gutmütigkeit oder Hobby, sondern auch nur wegen dem Geld.

  1. Joseph Meyer

    @OstbelDirekt
    Dieser Beitrag ist wegen seiner Neutralität lobenswert! Die Wirksamkeit wird nicht automatisch als optimal dargestellt, nur weil die herstellenden Firmen das in einer Pressekonferenz so gesagt haben. Und die Nebenwirkungen werden angesprochen und es wird gesagt, dass es im Vergleich zu Grippeimpfstoffen häufigere Nebenwirkungen gibt, auch das ist sicher nicht in allen Printmedien oder Diskussionsforen der Fall.
    Es bleibt aber das unwirkliche Gefühl: Einerseits überschlagen sich die Regierungen und die Medien, angefangen bei den öffentlich-rechtlichen wie den privaten Fernsehsendern, über die großen Printmedien bis hinunter zu den kleinen regionalen Tageszeitungen, um übereifrig die Werbetrommel für die Impfungen mit den beiden mRNA-Impfstoffprodukte von Moderna und von Pfizer zu rühren, anderseits ist die Impfbereitschaft in der breiten Bevölkerung mäßig bis schlecht und sie sinkt kontinuierlich je länger die Menschen Zeit haben nachzudenken! Wohl deshalb werden überall in der EU “die Lockdown-Schrauben wieder angezogen”, obschon es dafür objektiv keinen Grund gibt! So surreal wie die ganze „Pandemie“ Covid-19 seit Mai/Juni 2020 wurde, mit immer dramatischeren TV-Nachrichtenmeldungen von exponentiell steigenden „Neu-Infektionszahlen“ obschon wir alle in unserem Umfeld immer weniger tatsächlich schwer Erkrankte erlebt haben, so surreal geht es auch jetzt wieder zu. Es bleibt der Eindruck, dass die Regierungen irgendwie unbedingt die Impfungen, jetzt so schnell wie möglich, am besten noch heute und an die ganze Bevölkerung gleichzeitig, „an die Frau/den Mann“ bringen wollen!
    “Die Wahrheit ist, was wir in unserem Umfeld, auf der Straße erleben, die Medien sind nur Lügen.”, das sagt der bekannte analytische Philosoph Noam Chomsky. Und Dr. Louis Fouché rät: “Schaltet den Fernseher und das Handy aus, hört nicht mehr auf Big-Data. Vernetzt Euch unter Gleichgesinnten und knüpft wieder an mit der realen Welt.”
    Dazu einige Überlegungen zu den beiden Impfstoffprodukten, basierend auf der Expertise von Prof. Sucharit Bhakdi, Prof. Stefan Hockertz, Prof. Christian Perronne, Prof. Jean-François Toussaint, Dr. Wolfgang Wodarg, Dr. Louis Fouché, Prof. John Ioannidis, Dr. Clemens G. Arvay, Prof. Eric Caumes, Prof. Ulrike Kämmerer, und vielen Anderen!
    – Zur Wirksamkeit der Impfstoffprodukte:
    Moderna: „Wirksamkeit von 94,1 Prozent“ Pfizer: Wirksamkeit von 95%
    Es gibt bisher nur die Mitteilungen der Pharmafirmen, es gibt keine wissenschaftlichen Veröffentlichungen, keine unabhängigen wissenschaftlichen Kontrolluntersuchungen über die Vorgehensweisen und die Daten aus den Kontrollphasen. Es ist nicht bekannt wie lange die Impfung wirkt, ob sie vor einer Ansteckung mit einem mutierten Virus schützt, oder ob sie davor schützt, dass das Virus trotzdem weiter gegeben werden kann. Es ist nichts bekannt über unerwünschte Kreuzreaktionen im Zusammenhang mit besonderen Medikamenten, gewissen Vorerkrankungen, altersbedingten Gegebenheiten, in der Wechselwirkung mit anderen Impfungen, usw.
    – Zur Wirkungsweise der neuartigen Impfstoffe
    Hier wurde auf Grund der kurzen Kontrollzeiten nur darauf geachtet, ob durch die Impfung die Produktion von Antikörpern gegen die Virussequenz erreicht wurde, was danach passiert ist vollkommen unbekannt! Unser genetisches Ablesesystem in unseren Zellen deutet die eingeschleusten Gensequenzen des Virus genau so wie die eigenen Gene, welche die Zellen zur Produktion der überall im Körper benötigten Eiweißstoffe anregen. Es hätte viele Jahre, 8-10 Jahre, Forschungsarbeit gebraucht um zu wissen, wie lange dieses manipulierte Ablesen der Virussequenzen andauert, ob dadurch genau die richtige Menge oder auch zu viele Virusproteine gebildet werden können und eine Überstimulierung unseres Immunsystems entstehen kann mit der Gefahr einer Autoimmunreaktion und der Zerstörung unserer eigenen Zellen, und es ist nicht möglich den Vorgang in unseren Zellen zu stoppen.
    Auch die immer wieder zu hörende Behauptung, der Impfstoff würde unsere Gene nicht verändern ist unbewiesen! Es besteht in der Zelle die Gefahr, dass die RNA-Sequenzen des Virus sich zu DNA-Sequenzen umwandeln und dann die DNA-Strukturen im Zellkern verändern – diese Veränderung wäre dann vererbbar. Und die Gensequenzen des Virus können bei diesen Impfstoffprodukten auch in unsere Keimzellen, die Eizellen und die Spermien, eindringen und über diese Zellen würde die hinterlassenen virale Genmanipulation dann vererbt.
    – Zur Unbedenklichkeit der beiden Impfstoffprodukte
    Schon allein der Satz, dass es “im Vergleich zu Grippeimpfstoffen häufigere Nebenwirkungen gibt” genügt eigentlich um zu wissen, dass um so mehr auf sorgfältige Langzeituntersuchungen bei diesen beim Menschen vollkommen neuen Impfungsverfahren geachtet werden muss! Langzeituntersuchungen vor der Anwendung beim Menschen wurden aber noch nicht einmal in Erwägung gezogen! Wie kann das sein? Wie ist es nur möglich, dass die wissenschaftlichen öffentlich-rechtlichen Gremien der Staaten und auch der EU diese Produkte, ohne die unbedingt notwendigen Langzeit-Untersuchungen einfach für die Anwendung am Menschen frei geben, das ist unfassbar! Man erkennt daran, wie sehr auch die gesamte medizinische Wissenschaft im neo-liberalen Kontext inzwischen vom großen Geld privater Investoren abhängt!
    Zur Erinnerung: Für welche unausweichlich-tödliche Krankheit braucht es unbedingt diese Impfungen? 99,985% der Menschen in Europa, in Belgien und in Ostbelgien überleben Covid-19! Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre sind nicht betroffen: Von 7 Millionen Kindern verstarben in Frankreich 3 Kinder an oder mit Corona, 2 Kinder standen unter Immunsuppressiva und beim dritten Kind kennt man die Todesursache nicht. Das bedeutet, dass unsere starke, ich wiederhole “starke”, Immunabwehr problemlos mit diesem Virus fertig wird! Nochmals, 99,985% der Bevölkerung überleben Sars-Cov-2 und werden auch alle auftretenden Mutationen, dank der eigenen starken Immunabwehr, überleben!

    • Langzeit Studien braucht’s heutzutage anscheinend nicht mehr. Fragwürdige Stoffe und fragwürdige Zulassungen, das dumme Volk kniet flehend aus Angst und betet jeden scheiss an .
      Man muss Einwilligungserklärungen unterschreiben damit der Dreck auch ohne juristische Folgen für Hersteller und Staat bleibt.
      All diese Handlungen dienen nur der Verschleierung von rechtlichen Veränderungen in der Gesetzgebung und über unsere kommenden Lebensweisen.
      Contergan war auch harmlos,so dachte man.
      Aber logisches denken fehlt heute bei sehr sehr vielen Menschen, wie auch,das denken übernehmen ja eure treuen elektronischen Helferlein.
      Ach ja,so schlimm können die Viren nicht sein,denn beim Coco test im Mc drive in Eupen wo die 2 Personen die vorher getestet wurden vom Angestellten, welcher dann ohne Handschuhe wechseln oder sich zu desinfizieren, mit seinen verseuchten Handschuhen mir das Teststäbchen reinschreibt .

  2. B. Alter

    Genau, 99,985 % überleben Covid-19, d.h. nur 0,015 % sterben daran.

    Bis heute hat es weltweit 1.886.603 Corona-Tote gegeben. Das sind 0,015 % von 12.577.353.333 Menschen.

    Mit anderen Worten, jeder Mensch auf der Erde hat schon mehr als 1,5 mal Corona gehabt.

    Meyer, merkste was? Rechneste nochmal nach?

      • B. Alter

        Vielleicht sind auch einfach nur die Bevölkerungszahlen weltweit fake, Meyer sprach ja mal von 100.000.000 Toten in Deutschland, da könnten auch 12.500.000.000 Infizierte weltweit stimmen. Vielleicht sind die Menschen einfach nicht richtig gezählt worden und es gibt viel mehr davon. Genau wie die Stimmen für Trump.

        Oder Meyer hat es einfach nicht so mit großen Zahlen, so wie er auch nicht mit Statistiken und Prozenten hat.

        Es ist auch alles nicht so einfach…

        • Meyer zählt die Roboter in Menschengestalt mit, die Bill Gates unter uns gemischt hat und die under cover laufen. Aber nicht für Herrn Meyer, so schnell lässt der sich nicht täuschen. Leider können alle anderen nicht zählen, außer vielleicht der Geologe und die speziellen, lustigen Spezialisten in diesem Forum!

        • Joseph Meyer

          @B.Alter
          Ihr Nachkarten „ehrt“ Sie, da haben Sie ein Knöchelchen zwischen den Zähnen, das Sie wohl so schnell nicht loslassen werden, oder?!
          Deshalb hier Zahlen für Sie und für @B.Alter, @DER., @Oh nein
          die Ihnen hoffentlich die große Angst lindern werden. Aber Vorsicht! Sie wissen schon, wie in Belgien die Verstorbenen durch „Covid-19“ gezählt wurden?! Vielleicht hilft ja auch der Vergleich zwischen Belgien und Schweden!
          Coronavirus (COVID-19) deaths worldwide per one million population as of January 6, 2021, by country
          • COVID-19 deaths per capita by country | Statista
          https://www.statista.com/statistics/1104709/coronavirus-deaths-worldwide-per-million-inhabitants/

          • B. Alter

            Sehr schön, ich habe dann mal direkt die Zahlen von Belgien genommen, die interessieren mich halt am meisten. 19.936 Tote bei 11,48 Mio Einwohnern. Macht 0,174 % und nicht 0,015 %. Also mal eben um eine Zehnerpotenz falsch, ist bei Ihnen wohl das Komma verrutscht. Ist aber nicht weiter schlimm, es sind ja nur die anderen die unwissenschaftlich arbeiten.

            Ihr nächster Denkfehler ist, dass Sie behaupten, es gibt bisher x Tote und daher sterben nur y % der Bevölkerung. Das kann man aber entweder erst wissen, wenn die komplette Bevölkerung infiziert war, oder man muss die jetzigen Todeszahlen mit den jetzigen Infiziertenzahlen vergleichen und dann auf die Gesamtbevölkerung hochrechnen. Mal angenommen, bisher waren 10 % der Bevölkerung infiziert, dann würden bei 100 % Infizierung 1,74 % der Bevölkerung sterben.

            Lassen Sie es einfach bleiben, Zahlen scheinen nicht Ihr Ding zu sein. Und einfach falsche Zahlen immer wieder nachzuplappern hilft niemandem weiter.

    • Frittewelsch

      Die dämliche Rechnung als Argument hab ich noch nie verstanden (unabhängig von dem 12 Milliarden SNAFU). Die ist mir schon mehrmals vorgeschwurbelt worden.

      Anzahl Covid-Tote geteilt durch die Bevölkerungsgrösse. Das setzt voraus, dass auch tatsächlich _jeder_ schon daran erkrankt sei. Wieso steigen dann weiterhin die Fallzahlen? Kann mir das ein Querdenker mal erläutern?

  3. Joseph Meyer

    @Frittewelsch
    „Wieso steigen dann weiterhin die Fallzahlen? Kann mir das ein Querdenker mal erläutern?“

    1. Sie sollten für Sich Selber die Frage beantworten: “Was sind für mich “Fallzahlen”? Sind das “Tatsächlich Erkrankte” und / oder “’Infizierte’, die ansteckend sein können”, oder nur “Positiv Getestete, die Kontakt mit dem Virus hatten, aber immun sind dagegen und deshalb gesund geblieben oder wieder gesund sind ohne viel Symptome gehabt zu haben?

    2. Die “Fallzahlen” steigen deshalb, weil der PCR-Test nicht geeignet ist um eine wirkliche Infektion – d.h. mit Fieber, Husten, Atembeschwerden, usw. – und also eine sehr große Anzahl von Viren festzustellen, sondern nur um festzustellen, ob eine ganz bestimmte Gensequenz vorhanden ist. Hören Sie Sich am besten Frau Prof. Dr. Brigitte König im Interview mit Dr. Jens Freese an (*), mir müssen Sie gar nichts glauben, aber bei dieser Expertin darf man, finde ich, ganz beruhigt hinhören! Das Problem ist, dass der Test diese Gensequenz auch von abgetöteten Viren und von anderen verwandten Coronaviren registriert und dann positiv anschlägt.

    (*) https://www.bing.com/videos/search?q=Was+sind+Gensequenzen%3f&docid=608032464732554653&mid=A56CB1EF3CC0AA5ED328A56CB1EF3CC0AA5ED328&view=detail&FORM=VIRE

  4. B. Alter

    Jens Freese macht laut seiner eigenen Webseite „Unabhängige Beratung für Menschen mit chronischen Gesundheitsstörungen und Sportler zur Ernährungs- und Leistungsoptimierung“ und filmt sich selber nur mit Sonnenbrille (wahrscheinlich um nicht erkannt zu werden). Fängt ja wieder gut an…

    Und dann sollten Sie das Video auch selber mal anschauen. Ab Minute 23 wird klar gesagt, dass die PCR keine Kreuzreaktion mit Grippe oder den harmlosen Coronaviren anzeigt, wenn überhaupt mit dem alten SARS oder dem MERS (die aber beide nicht mehr zirkulieren). Falsch-Positive können, solange die Tests korrekt durchgeführt werden, ausgeschlossen werden.

    Meyer, ist das jetzt Ihre neue Masche? Einfach mal eine Behauptung in die Welt setzen und dann darunter ein Video verlinken, in dem die Behauptung gar nicht behauptet wird? In der Hoffnung man glaubt Ihnen ohne das Video anzuschauen? Sie waren schonmal besser…

    • OB steht auf

      @B.Alter wunderbar :-).
      Meyer und sein Querdumpfbacken Gefolge sind so armseelig, die tun einem mittlerweile schon fast leid.
      Bin schon gespannt auf den nächsten Kommentar mit dem nächsten „Expertenlink“.

    • Joseph Meyer

      B. Alter
      Ich finde es jedenfalls gut, dass Sie Sich das Interview angehört haben, und hoffentlich Ihre Panik ablegen konnten – denn nur Panik kann bewirken, dass Sie so problemlos diffamieren, oder? Ich hatte nicht umsonst gefordert die belgische Zählweise zu berücksichtigen.
      Aber Sie und @Frittewelsch und @OB steht auf – Oh du meine Güte wem schreibe ich hier alles (!), „OB steht auf“, dürfen Sie dieses Pseudonym überhaupt benutzen?! – also, Sie merken schon, dass Sie „auf dem falschen Dampfer sitzen“, oder nicht?! Denn da ist konkret nicht mehr viel, auch wenn noch immer versucht das „Volk“ vor der Glotze dummdreist mit dem PCR-Test und seinen „Neu-Infektionen“ zu täuschen und die Krankenhäuser und die Intensivstationen zu instrumentalisieren. Eigentlich ist das „Spiel“ der Regierenden zu Ende, aber sie müssen jetzt durchhalten, der Absturz wäre zu tief … Wenn jetzt aber von Woche zu Woche die Bereitschaft sich impfen zu lassen sinken sollte, stehen sie ziemlich im Regen, auch das mutierte Virus aus England wird sie nicht retten, mutierte Viren sind eher schwächer als das Erstvirus. Was werden sie sich dann einfallen lassen, man darf gespannt sein!

      • Als nächstes kommt das “ Schaf“ Virus, ist schon weit fortgeschritten, es folgt unaufhaltsam.
        Gefolgt vom „Masked“ Idiots 2020-2023. Experten sind schon auf Panik und rufen bald dazu auf ,die Welt zerfällt durch Viren. Jedes Jahr neue Varianten.
        Jede 10 Sekunden stirbt ein Kind an Unterernährung, ohne die Erwachsenen mit zu rechnen, der alle anderen Krankheiten /Seuchen.Fangt mal an zu rechnen ihr super Mathe Talente . Das sind Weltweit mehr als der Coco Zirkus schaffen wird.
        Gilt das auch als Pandemie ?
        Aber dafür braucht’s kein Impfstoff ,verdient man nicht genug dran.

      • Scharlatan Dr. Meyer

        Eigentlich bin ich von ihrer verantwortungslosen Agitation und ihrem faktenfernen Pamphleten derart angewidert, dass ich sie weder weiter lesen noch ihnen weiter antworten wollte.
        Die Entwicklung der Pandemie und ihre fahrlässige Propaganda rufen jedoch jeden Menschen mit halbwegs intaktem Gewissen und gesundem Menschenverstand auf, Sie in die Schranken zu weisen, wenn OD dazu schon nicht bereit ist.

        Kommt es Ihnen eigentlich nicht merkwürdig vor, dass ganz Europa und fast die ganze Welt in der Bewertung der Pandemie zu ähnlichen Schlüssen kommt und nur Sie und ein paar Außenseiter glauben, die Wahrheit zu kennen?
        Der Bürgermeister von London hat soeben den Notstand ausgerufen, da die Pandemie in seiner Stadt außer Kontrolle gerät. Alles Idioten?
        Ganz Europa ist im Lockdown und in Amerika, Mexico, Brasilien… aber auch Deutschland sterben jeden Tag mehr Menschen an/mit Covid19.
        Die erhebliche Übersterblichkeit ist in all diesen Länder ein nicht zu leugnender Fakt. Die Situation in den Krankenhäusern ebenso.

        Wenn hier jemand irgendetwas „instrumentalisiert“ dann sind Sie es. Sie instrumentalisieren die Unvernunft und die Dummheit mancher Menschen um ihre perfide Propaganda zu betreiben.
        Ihre Haltung und die ihrer verharmleugnenden Mitstreiter ist derart weit weg von jeder Realität, dass man sich fragen muss, was eigentlich noch passieren muss, damit sie aufwachen.
        In wenigen Tagen wird auf OD der/die OstbelgierIn des Jahres gewählt.
        Sie Herr Meyer, sind der verantwortungsloseste Ostbelgier 2020 und dies mit großem Abstand.

        • Joseph Meyer

          @Scharlatan an Dr. Meyer
          schade, ich hatte schon gehofft, Sie hätten aufgegeben …
          Also Herr Scharlatan …
          – Auch das zum PEER-Review, wenn Sie den Originaltext schon nicht akzeptieren!
          Coronavirus Scandal Breaking in Merkel’s Germany. False Positives and the Drosten PCR Test – Global Research – Centre for Research on Globalization
          By F. William Engdahl
          December 11, 2020
          Coronavirus Scandal Breaking in Merkel’s Germany. False Positives and the Drosten PCR Test – (*)
          – Und zu den „Neuinfektionen“ und den registrierten „Corona-Verstorbenen“: Seit dem 1. Oktober 2020 werden in Deutschland 100€ mehr an die Krankenhäuser ausgezahlt, wenn der aufgenommene Patient als Corona-Patient registriert ist. Prompt sind seit dem 1. Oktober 2020 in den deutschen Krankenhäusern die Corona-Fallzahlen in die Höhe geschnellt … Recherchieren Sie es bitte Selber.
          – 27.11.2020
          Corona-Verdächtige: Wie man in deutschen Kliniken ohne Virusnachweis zum Covid-Fall wird (**)
          Die Zahl mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten steigt von Tag zu Tag. Gleichzeitig ist die Zahl der gesamten belegten Intensivbetten jedoch seit Wochen stabil. Zur Klärung dieses Widerspruchs könnte eine groß angelegte Auswertung der Krankenhausdaten durch die Initiative Qualitätsmedizin beitragen, die 500 deutsche Kliniken vertritt. Nach den Zahlen waren drei Viertel der hospitalisierten „Covid-Patienten“ nur Verdachtsfälle. Diese binden Ressourcen und treiben die Statistik in die Höhe. Mitverantwortlich für die zahlreichen „falschen“ Fälle sei, so die Studie, die mediale Präsenz des Themas „Corona“.
          Ein Artikel von Ralf Wurzbacher | Verantwortlicher: Redaktion (***)
          – 08.09.2020
          Weltweites Totalversagen: Studie (****) bestätigt völlige Wirkungslosigkeit aller Corona-Maßnahmen
          Nachdem das CDC in den USA bekannt gegeben hatte, dass von den offiziell rund 145.000 dortigen „Corona-Toten“ nur höchstens sechs Prozent (!) seit Beginn der Pandemie tatsächlich nachweislich-kausal an Covid verstorben waren, zog nun auch Schweden nach – mit ähnlich frappierenden Realzahlen, …
          – 20.11.2020
          “… Auch die Tatsache, dass Senioren und Seniorinnen in Pflege- und Altenheimen nicht genug Bewegung hatten und durch die Überforderung des Personals nicht genug Flüssigkeit bekamen hat sicher zu weiteren Todesfällen geführt. Und in Belgien wurden praktisch  alle Todesfälle so mal auf Verdacht als Corona-Tote registriert …”

          (*) https://www.globalresearch.ca/coronavirus-scandal-breaking-merkel-germany/5731891
          (**) https://www.youtube.com/watch?v=tTXvIXS7z58&feature=youtu.be
          (***) https://www.nachdenkseiten.de/?p=67419#more-67419
          (****) https://www.journalistenwatch.com/2020/09/08/weltweites-totalversagen-studie/?fbclid=IwAR1qNbHf9irxk_gWHS1WYBGV_lYDMSEc1ZEe4kJdOXCvQ3UxFZmyqHqrlEI

          • Scharlatan Dr. Meyer

            Der Nachrichtendienst Twitter hat das Konto des US-Präsidenten Donald Trump jetzt dauerhaft gesperrt, weil die Gefahr besteht, dass Trump seine Anhänger erneut zur Gewalt anstiftet.

            Ich fordere Ostbelgien Direkt auf, keine weiteren Kommentare von Dr. Josef Meyer mehr zu veröffentlichen, weil dieser in diesem Forum durch seine unablässige Desinformationskampagne die Gesundheit von Menschen gefährdet, die Pandemie weiter befördert und zu einer Spaltung der Gesellschaft beiträgt.

            Vielen Dank auch im Namen der im Gesundheitswesen tätigen Menschen, für die jeder Kommentar von Meyer einen Schlag ins Gesicht darstellt.

          • Fake-News

            Warum zensieren Sie meine Kommentare und veröffentlichen jeden Kommentar von Dr. Meyer?

            – globalresearch.ca:

            „Michel Evgenij Chossudovsky (* 1946) ist ein kanadischer Professor der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ottawa. Bekanntheit erlangte er durch seine antiwestlichen und globalisierungskritischen Publikationen und durch seine Herausgeberschaft des Centre for Research on Globalization mit einem Hang zur Verbreitung von Verschwörungstheorien.
            Er nimmt an, die USA hätten eine Waffe für eine neue Weltordnung, welche den Klimawandel herbeiführen könne und behauptet, sie hätten im Voraus um den Tsunami von 2004 gewusst. Schon im Jahr 2006 waren zudem antisemitische Postings auf seiner Seite kritisiert worden.“(Wiki)

            „Overall, we rate GlobalResearch a Tin Foil Hat Conspiracy and Strong Pseudoscience website based on the promotion of unproven information such as the dangers of Vaccines and 9-11 as a false flag operation.“ (Media Bias – Factcheck)

            https://youtu.be/ebFKx_m6Mgg

            – nachdenkenseiten.de:

            „NachDenkSeiten mit dem Untertitel Die kritische Website ist ein deutscher Watchblog, auf dem politische und gesellschaftliche Themen kommentiert werden. Herausgeber ist der ehemalige SPD-Politiker Albrecht Müller, der auch zahlreiche Beiträge liefert. Der Blog wurde anfangs als wichtiger Bestandteil einer Gegenöffentlichkeit gelobt, sieht sich in den letzten Jahren jedoch vermehrt dem Vorwurf ausgesetzt, Verschwörungstheorien zu verbreiten.“ (Wiki)

            – journalistenwatch.com:

            https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2019/05/24/der-verbreiter-journalistenwatch-desinformiert-mit-geld-und-geschichten-aus-den-usa/

            – RT – Russia Today

            ….

            Dies sind die seriösen Quellen, denen sich Dr. Meyer bedient, um seiner Propaganda Nachdruck zu geben.
            Dass er OD instrumentalisiert, um seine Desinformationskampagne zu betreiben, scheint OD nicht zu stören.

      • Scharlatan Dr. Meyer

        Hier noch vs. Stimmen zu der „Experten“- Studie (in Wirklichkeit eine Querdenker-Außenseiter-Studie) zu der „Cormann-Drosten-Review.

        https://youtu.be/ebFKx_m6Mgg

        oder auch

        https://www.hna.de/welt/coronavirus-test-christian-drosten-wirksamkeit-corman-drosten-review-virologe-jonas-schmidt-chanasit-zr-90126736.html

        Dieses „Studie“ wird von Jonas Schmidt-Chanasit zu Recht als Desinformationskampagne betitelt und ist nichts anderes als eine Rufmordkampagne gegen Christian Drosten.
        Zumindest darin kennen die Querdenker sich aus. Zu mehr reicht es nicht.
        Dass Dr. Meyer darauf springt ist naheliegend, muss er doch seine Filterblase immer wieder füllen.

  5. Corona2019

    Also wenn man Wählen darf , würde ich mich für den Moderna Impfstoff entscheiden .
    Ich Traue dem Tief-kühl Experiment von Pfizer nicht ganz.

    Es hat schon Pannen gegeben bei dem Die Kühl-
    Kette unterbrochen worden ist während des Transports .
    Der Impfstoff wurde trotzdem verwendet .
    Bei einer anderen Panne hat man das nicht gemacht .
    Es bleibt aber auch noch etwas Zeit bis die indirekte Zwangs Impfung kommt .
    Wo man vor die Wahl gestellt wird , Impfung ?
    Oder am Gesellschaftlichen nicht mehr teilnehmen ?.

    Gestern habe ich einen Mann in Brüssel auf dem Boden sitzend vor dem Hauptbahnhof gesehen , der hat sich Selber geimpft.
    Vorbildlich ! 😉

    Und ja ich bin im Bilde , man soll eigentlich keine Witze machen über Krankheiten mancher Leute .
    Werde mich bessern .

    • DerPostbote

      Verhältnismäßig sicher sind die von der EMA zugelassenen Stoffe alle. Trotzdem gibt es einige feine Unterschiede:
      Beim Moderna-Impfstoff klagten die Studienteilnehmer häufiger über leichte Nebenwirkungen (wir sprechen vom klassischen Fieber, Kopfschmerzen, … – ganz normale Immunreaktionen) als beim BioNTech/Pfizer-Impfstoff.

      Der Vorfall mit der unterbrochenen Kühlkette wurde mittlerweile aufgeklärt. In Oberfranken und Augsburg war es ein Fehler in der Anfangsphase. Anderswo (ich weiß nicht mehr wo) war es der absichtliche Versuch eines Krankenhausmitarbeiters, den Impfstoff unwirksam zu machen. Auch das wurde aufgeklärt und Konsequenzen für den Verantwortlichen gezogen.

      Ansonsten ist die Einhaltung der Kühlkette gesichert (ansonsten hätte man von den Vorfällen ja auch nichts bemerkt). Es wird nämlich nicht nur die Ist-Temperatur gemessen. Die Transportboxen sind mit Temperatur-Loggern ausgestattet, so dass man überprüfen kann, wie sich die Temperatur während des gesamten Transports verändert hat und ob der Soll-Bereich während der gesamten Zeit eingehalten wurde.
      Das alles wird also peinlich genau geprüft und überwacht, so dass man sich da keine großen Sorgen machen muss.

    • DerPostbote

      Unklar ist aber noch, inwiefern und falls ja: wie lange geimpfte Personen das Virus übertragen können. Dann würden die jungen Leute zwar nicht erkranken, könnten aber zuhause die Eltern und Großeltern anstecken.
      Es ist also schon richtig, dass man hier tatsächlich mit den vulnerablen Gruppen beginnt, in denen gleichzeitig auch die höchste Sterblichkeit zu verzeichnen ist.

  6. Guido Scholzen

    Ein Virus kann solange weitergegeben werden, bis das Immunsystem diesen Erreger besiegt hat – so hat man immer gelehrt. Ein Geimpfter ist eben vorbereitet auf einen Feind, der noch kommen soll. D.h. es gibt eine Zeitspanne zwischen Infektion und dem Sieg des Immunsystems über den Erreger, wo der Erreger weitergegeben werden kann. Warum sollte dies bei COVID anders sein?

    Ein Geimpfter kann nicht andauernd einen empfangenen Erreger weitergegeben, es sei denn, die Impfung hat nicht angeschlagen und der Geimpfte erkrankt trotzdem. Ansonsten gäbe es bei COVID keine Herdenimmunität trotz Impfung??? Das widerspricht sich.

    Hier über Antikörper und Immunität vom Juli 2020
    „Machen Antikörper wirklich immun?“
    https://www.ardmediathek.de/wdr/video/quarks-corona-in-5-minuten/machen-antikoerper-wirklich-immun/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTZiMzk4MDM5LTc1NTgtNDkwOC1hZjZiLTJiZGYyZDMwMWI3NA/

    Und hier eine aktueller Beitrag zur Impfung:
    „Corona-Impfstoff: Wirksam, aber auch sicher?“
    https://www.ardmediathek.de/wdr/video/quarks-corona-in-5-minuten/corona-impfstoff-wirksam-aber-auch-sicher/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWE3Yzk2OTRhLTcwOTMtNDdhZi1iYTM0LTc2YTM0ODQzZWRlMg/

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern