Leute von heute

Ex-Eupener in der Champions League: Danijel Milicevic und Ervin Zukanovic

Ex-AS-Spieler Ervin Zukanovic im Dress des AS Rom am 6. Februar 2016 im Stadio Olimpico in Rom. Foto: dpa

An diesem Dienstagabend treten zwei ehemalige Fußballprofis der AS Eupen in der Champions League an – wahrscheinlich zum vorerst letzten Mal, aber immerhin. Danijel Milicevic (AA Gent) und Ervin Zukanovic (AS Rom) gehörten beide jener Mannschaft der Schwarz-Weißen an, die in der Saison 2010-2011 in der 1. Division spielte.

Milicevic spielt mit dem AA Gent beim VfL Wolfsburg und Zukanovic mit dem AS Rom bei Real Madrid. Gent verlor das Hinspiel 2:3 und Rom 0:2. Die Chancen auf einen Einzug ins Viertelfinale sind also für beide sehr gering.

Danijel Milicevic ist heute einer der Leistungsträger von Landesmeister AA Gent. Der Schweizer gehörte zu den ersten Profis, die der damalige italienische Investor Antonio Imborgia in der Winterpause der Saison 2008-2009, als die AS fast schon zum Abstieg in die 3. Division verdammt war, nach Eupen lotste.

Mit Milicevic und anderen Spielern wie Mijat Maric und Matthias Lepiller schaffte Eupen erst den kaum noch für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der 2. Division und in der darauf folgenden Spielzeit den sensationellen und historischen Aufstieg in die 1. Division.

Der Bosnier Ervin Zukanovic kam direkt nach dem Aufstieg als Ersatz für den nach Lokeren abgewanderten Maric. Imborgia hatte Zukanovic beim FC Dender entdeckt und damit bewiesen, dass er einen großen fußballerischen Sachverstand hatte.

Danijel Milicevic ist einer der Leistungsträger bei AA Gent. Foto: Belga

Danijel Milicevic (Bildmitte) ist einer der Leistungsträger bei AA Gent. Foto: Belga

Nach ihrer Zeit in Eupen ging es mit Milicevic und Zukanovic steil bergauf. Milicevic kam über den SC Charleroi zum AA Gent, mit dem er letzte Saison Landesmeister wurde und in diesem Jahr sogar das Achtelfinale der Champions League erreichte. Mit einem kleinen Wunder an diesem Dienstagabend beim VfL Wolfsburg könnte sogar der Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse gelingen.

Ervin Zukanovic wechselte nach dem Abstieg der AS in die 2. Division im Sommer 2011 zum KV Kortrijk und von dort zum AA Gent. Für den Bosnier ging es später nach Italien zu Chievo Verona, Sampdoria Genua und im letzten Sommer zum AS Rom. Im Jahre 2014 hätte der heute 29-jährige Innenverteidiger mit Bosnien sogar an der WM in Brasilien teilgenommen, wäre es nicht kurz zuvor zu einem Streit zwischen Zukanovic und dem bosnischen Fußballverband gekommen.

Zukanovic hatte die Reise ins Trainingslager in die USA nicht antreten können, weil sein Visum nicht rechtzeitig ausgestellt worden war. Der Spieler machte den Verband für die Visum-Panne verantwortlich, was dieser ihm offenbar übelnahm. Trainer Safet Susic strich Zukanovic daraufhin aus dem Kader des WM-Neulings.

Ein anderer ehemaliger Spieler der AS hätte beinahe an der WM in Brasilien teilgenommen. Jedoch wurde Guillaume Gillet, damals beim RSC Anderlecht, letztlich nicht von Coach Marc Wilmots in den definitiven Kader der Roten Teufel nominiert. Gillet, heute in Frankreich beim FC Nantes unter Vertrag, spielte in der Saison 2005-2006 mit Eupen in der 2. Division. (cre)

HINWEIS: Der Bericht über das Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und AA Gent heute Abend erscheint auf OD unmittelbar nach Spielschluss (ohne Verlängerung gegen 22.35 Uhr). Das Spiel Wolfsburg-Gent wird live im Fernsehen auf Club RTL übertragen.

Ervin Zukanovic (Bildmitte, blaues Trikot) bei einem Länderspiel mit Bosnien im August 2013. Foto: epa

Ervin Zukanovic (Bildmitte, blaues Trikot) bei einem Länderspiel mit Bosnien im August 2013. Foto: epa

5 Antworten auf “Ex-Eupener in der Champions League: Danijel Milicevic und Ervin Zukanovic”

  1. EX-Eupener ???? Ex berufsbedingt vorübergehend in Eupen ( oder im Umland) wohnende und von Ölmutlis finanzierte Fussballsöldner denen Eupen wahrscheinlich ziemlich egal ist wäre wohl die treffendere Beschreibung.

    • Ostbelgien Direkt

      @Bbacher: Welche Ölmultis meinen Sie? Die Katarer? Die können es nicht gewesen sein, denn Milicevic und Zukanovic haben 2011 Eupen verlassen, die Katarer sind aber erst 2012 gekommen. Ich glaube auch nicht, dass Eupen den beiden Spielern egal ist, denn Eupen war für beide ein Sprungbrett, ohne das sie es vielleicht nie so weit gebracht hätten. Milicevic war vereinslos, bevor er nach Eupen kam. Davor spielte er für Yverdon in der Schweiz. Zukanovic kam vom FC Dender. Davor spielte er für den KFC Uerdingen. Also, die wissen schon, wie wichtig für sie und ihre spätere Karriere damals der Wechsel nach Eupen war. Beide lebten auch in Eupen nicht fernab von den Fans wie die Spieler heute. Milicevic und Zukanovic sah man regelmäßig mittags im „Dolce Vita“ in der Kirchstraße, im Eiscafé „Panciera“ am Marktplatz oder sonstwo in der Eupener Innenstadt. Tja, und heute Abend trifft man sie in der VW-Arena in Wolfsburg und im Bernabeu-Stadion in Madrid… Gruß

      • Sorry, wenn dem so ist, dann habe ich diesen Beiden Unrecht getan. Danke für die Info’s. Wie Sie es in Ihrer Antwort vermerken trifft meine Bemerkung bei vielen derzeit in Eupen unter Vertrag stehenden Spielern jedoch zu ; auch wenn diese ab und an ein Eis im Panciera geniessen. Ich habe auch eine Zeitlang in Eupen gearbeitet und gewohnt, fühle mich deswegen trotzdem nicht als Ex-Eupener.

  2. Auch die aktuellen AS Spieler nehmen am öffentlichen Leben teil Kinder der älteren Spieler gehen in Eupen zur Schule alle bezahlen Miete kaufen in der Region ein überall in jedem Verein kommen und gehen Spieler bsp. Draxler neuer Urschalker und jetzt ? Beispiele gibts jedemenge ich finde es cool Ex AS Spieler in höheren Ligen spielen zu sehen

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern