Nachrichten

RSC Anderlecht lehrt Manchester das Fürchten – Auch RC Genk ist raus

ManU-Star Zlatan Ibrahimovic hatte am Donnerstag einen schlechten Tag erwischt. Foto: Shutterstock

Im Viertelfinale der Europa League sind beide belgische Teams ausgeschieden. Der RSC Anderlecht verlor bei Manchester United in der Verlängerung 1:2. Dem RC Genk reichte ein 1:1 gegen Celta Vigo nicht. Schalke 04 scheiterte ebenfalls nur knapp.

Die Anderlechter hielten Manchester United im Stadion Old Trafford bis zur zweiten Hälfte der Verlängerung stand, bevor den Engländern in der 109. Minute der Siegtreffer zum 2:1 gelang.

Der Ex-Dortmunder Mkhitaryan hatte die „Red Devils“ in der 11. Minute in Führung gebracht. Wer aber gedacht hatte, damit sei dieses Viertelfinale entschieden, wurde eines Besseren belehrt, denn der belgische Rekordmeister drehte jetzt erst richtig auf.

„Old Trafford“, das Stadion von Manchester United. Foto: Schutterstock

Zwar musste Anderlechts Schlussmann Ruben in einigen heiklen Situationen sein ganzes Können zeigen, um einen zweiten Treffer der Engländer zu verhindern, aber Anderlecht spielte frech mit und kam in der 32. Minute zum 1:1-Ausgleich.

Plötzlich wurde es still im „Theater der Träume“, man hörte nur noch die mitgereisten Fans des RSC Anderlecht singen (siehe VIDEO in dem Tweet unten).

Ein Schuss von Tielemans war an die Latte geprallt, doch den Nachschuss nutzte Hanni, um das Hinspiel-Ergebnis von 1:1 auszugleichen.

Einen schwarzen Tag hatte ManU-Superstar Ibrahimovic erwischt, dem an diesem Abend nichts gelingen wollte. So blieb es bis zum Schluss der regulären Spielzeit beim 1:1. Die Verlängerung oder ein Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen.

Diese Bronzestatue vor dem Stadion von Manchester United zeigt die Klub-Legenden George Best, Denis Law und Bobby Charlton. Foto: Shutterstock

Bei Manchester United war in der Zwischenzeit Belgiens Nationalspieler Fellaini ins Spiel gekommen, der viele Kopfball-Duelle gewann, einer davon führte in der 107. Minute zum 2:1-Siegtreffer von Rashford.

Danach machte Anderlecht noch einmal Druck, aber der Ausgleich, der die Qualifikation fürs Halbfinale bedeutet hätte, wollte nicht mehr fallen. So schied der RSC Anderlecht nach einer starken Leistung aus der Europa League aus, erntete aber am Ende viel Beifall.

Auch die Fans des belgischen Rekordmeisters hatten Eindruck gemacht: Manchesters Trainer José Mourinho begab sich nach dem Schlusspfiff zum Tribünenblock der Anderlechter Anhänger, denen er Applaus spendete.

Auch Genk und Schalke ausgeschieden

Der RC Genk musste gegen Celta Vigo gewinnen, um ins Halbfinale einzuziehen (nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel). In der 63. Minute gerieten die Limburger sogar in Rückstand. Vier Minuten später gelang ihnen aber der Ausgleich durch Trossart.

Leider wollte bis zum Schlusspfiff der ersehnte Siegtreffer nicht fallen. Damit ist Celta Vigo im Halbfinale der Europa League.

Fast wäre Schalke 04 gegen Ajax Amsterdam das Kunststück gelungen, trotz der 0:2-Niederlage im Hinspiel in Amsterdam noch ins Halbfinale zu kommen.

Auch diese Begegnung musste in die Verlängerung gehen, die Ajax Amsterdam dann nutzte, um noch zwei Treffer zu erzielen. 3:2 der Endstand. Damit ist Schalke 04 draußen. In den Halbfinals von Champions League und Europa League ist keine deutsche Mannschaft mehr vertreten. (cre)

Das nachfolgende VIDEO zeigt den ausgelassenen Anderlechter Anhang im Stadion Old Trafford nach dem Ausgleichstreffer von Sofiane Hanni:

  1. Bingo Ingo

    Top-Leistung von Gent, Genk und Anderlecht im Europa-Cup dieses Jahr. Brügge sollte für seine katastrophale Leistung Belgien die nächsten Jahre nicht mehr vertreten. Die sind ja nur peinlich – allen voran MPH.

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern