EURO 2024

Wechsel von 2022 auf 2023 fängt um 11 Uhr MEZ an

Foto: Shutterstock

Milliarden Menschen auf der Welt heißen in der Nacht zum Sonntag das neue Jahr 2023 willkommen.

Es ist schon der dritte Jahreswechsel mit Corona, doch im Gegensatz zu den vergangenen zwei Jahren gibt es in vielen Ländern keine Pandemie-Einschränkungen mehr für die Feierlichkeiten. Mit Temperaturen bis in den zweistelligen Bereich im Norden wird die Silvesternacht erneut ungewöhnlich mild.

Von den rund 7,5 Milliarden auf der Erde feiern die Menschen im Staat Samoa und auf weiteren Südsee-Inseln als erste Neujahr – 13 Stunden vor Belgien. Ein Überblick nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) vom Vormittag des 31. Dezember bis zum Mittag des 1. Januar – mit jeweils einer Auswahl von Ländern und Orten.

31. Dezember (MEZ)

  • 11.00 MEZ Der Inselstaat Samoa startet als erstes Land ins neue JahR
  • 12.00 z.B. Neuseeland
  • 14.00 z.B. Sydney in Australien begrüßt das neue Jahr
  • 22.00 z.B. Türkei, Kenia
  • 23.00 z.B. Griechenland, Finnland, Baltikum, Rumänien, Ukraine
  • 00.00 Belgien und weite Teile der EU

1. Januar (MEZ)

  • 01.00 z.B. Großbritannien, Portugal, Island
  • 04.00 z.B. Teile Brasiliens (Rio), Argentinien, Uruguay
  • 06.00 z.B. US-Ostküste mit New York, Kuba, Peru
  • 09.00 z.B. Kalifornien in den USA mit Los Angeles
  • 13.00 Bakerinsel und Howlandinsel im Pazifik (unbewohnt)

2 Antworten auf “Wechsel von 2022 auf 2023 fängt um 11 Uhr MEZ an”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern