Leute von heute

Fans bekommen bei der Fußball-WM Videobeweis im Stadion genau erklärt

Der Video Assistent Referee (VAR), hier bei der WM in Russland, kommt in der Jupiler Pro League bei jedem Spiel zum Einsatz. Foto: Russian Look/Russian Look via ZUMA Wire/dpa

Kommt der Videobeweis bei der Fußball-WM in Russland zum Einsatz, will der Weltverband FIFA die Entscheidungen genau erklären.

“Natürlich wissen wir, dass Kommunikation innerhalb und außerhalb des Stadions wichtig ist“, sagte Sebastian Runge, der bei der FIFA für Innovationen zuständig ist, am Mittwoch während des Seminars für WM-Schiedsrichter in Florenz.

18.04.2018, Florenz: Pierluigi Collina, Referee-Chef des Fuflball-Weltverbands FIFA, spricht im Rahmen des Seminars für die WM-Schiedsrichter zu Journalisten. Foto: Lena Klimkeit/dpa

„Wir werden Grafiken und Wiederholungen auf den riesigen Bildschirmen haben und wir werden die Fans über den Ausgang eines Videobeweises und die Überprüfung informieren“, so Runge.

Für die Kommunikation wird eine Person im „Video Operations Room“ zuständig sein, der während der WM in Moskau sein wird. Sie soll sehen können, was der Video-Referee auf seinem Bildschirm sieht und die Kommunikation zwischen dem Video-Assistenten und dem Schiedsrichter auf dem Feld hören.

Die relevanten Informationen werden dann zu den Kommentatoren und den Verantwortlichen für die Bildschirme im Stadion weitergeleitet. Die Erklärung des Videobeweises soll auch auf der FIFA-Webseite, der App und im Fernsehen zu sehen sein, sagte Runge. (dpa)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern