Notizen

Tihange 1 nach Brand wieder in Betrieb – Electrabel: “Keine Gefahr”

Das Atomkraftwerk von Tihange bei Lüttich. Foto: dpa

Im umstrittenen Atomkraftwerk Tihange sind seit Samstag wieder alle drei Reaktoren in Betrieb. Ein Sprecher des Betreibers Electrabel sagte der Deutschen Presse-Agentur am Abend, der wegen eines Brandes an einer elektrischen Schalttafel stillgelegte Block 1 sei hochgefahren worden und seit 16.20 Uhr wieder am Netz.

Der Reaktor hatte sich am 18. Dezember infolge des Feuers automatisch abgeschaltet.

Der Betrieb der rund 35 Kilometer westlich von Lüttich gelegenen Atomanlage Tihange wird in Deutschland selbst von Regierungspolitikern kritisch gesehen. Besonders umstritten sind die Reaktorblöcke 1 und 2.

Tihange 1 ist bereits 40 Jahre alt. Tihange 2 war wegen Haarrissen am Reaktorbehälter lange abgeschaltet gewesen. Er wurde Mitte Dezember wieder hochgefahren.

Zuletzt sorgte in Belgien der in der Provinz Antwerpen gelegene Reaktor Doel 3 für Ärger (siehe Bericht an anderer Stelle). Die mit Tihange 2 baugleiche Anlage musste am ersten Weihnachtstag – nur vier Tage nach dem Wiederhochfahren – wegen eines Lecks an einer Heißwasserleitung erneut vom Netz genommen werden.

Electrabel versicherte, dass weder von dem Leck in Doel noch von dem Brand in Tihange eine Gefahr für die Reaktoren oder die Umwelt ausgegangen sei. Beide Zwischenfälle ereigneten sich im nicht-nuklearen Teil der Anlagen.

Siehe auch Artikel “Pannenserie an belgischen AKWs geht weiter: Reaktor Doel 3 wegen eines Defekts wieder vom Netz genommen”

Siehe auch Artikel “1.500 Menschen in Aachen gegen Tihange: Kein zweites Tschernobyl!”

10 Antworten auf “Tihange 1 nach Brand wieder in Betrieb – Electrabel: “Keine Gefahr””

    • Mischutka

      @ Ekel Alfred :
      Hallo, liebes “Ekel” Alfred :
      Da liegst du gar nicht einmal daneben …. da haben die Leute wieder etwas zum “knotteren” über uns kleine Belgier …. ABER WUSSTEST DU SCHON (?) : Noch vor ein paar Tagen stand in vielen DEUTSCHEN (!!!) Zeitungen zu lesen : Deutschland ist an 8. (ACHTER !!!) Stelle in der “Weltrangliste” (aller Länder der Erde) mit der größten UMWELTVERSCHMUTZUNG ! Die wichtigsten Gründe : die Kohlekraftwerke und besonders das Volk selbst : Immer und überall hin und her mit dem Auto – und alle “müssen” in Urlaub FLIEGEN ! Also demnach ist Deutschland die größte “Dreckschleuder” in GANZ EUROPA !!! (Das stand sogar auf irgendeinem Teletext !).
      D.h.: Wenn jetzt Ostwind weht, kommt diese ganze Luftverschmutzung zu UNS herüber …… Doch dagegen protestiert (bisher) niemand……
      MfG. (und Gruß an “Else”-die dusselige Kuh- und an “Frau Surbier”…….).

      • Bei Ostwind ! ?
        Das ist Scheiße !
        Da kommen die ganzen Abgase der belgischen Autos wieder zurück nach Belgien !
        Und das ist eine sehr große Menge … !
        Täglich fahren sehr viele Belgier nach Deutschland einkaufen !

  1. Vox Calaminae

    Ich fasse es nicht: die Ingenieure von Electrabel wagen es, das AKW Tihange wieder hoch zu fahren! Dabei haben die doch keine Ahnung, was da alles passieren kann. Electrabel wäre gut beraten, deutsche Ingenieure einzustellen, dann würde der Meiler pannenfrei laufen, oder?

  2. Merowinger

    der Meiler hatte ja kein Problem ,es war die nachgelagerte Elektrotechnik die das Abschalten des Reaktorblocks verursachte.
    Das ist in etwa so als hätte ihr Auto eine Reifenpanne und zur Reparatur stellen sie den Motor aus, da sagen sie auch nicht das Auto ist wegen der Reifenpanne reif für die Schrottpresse.

    • Merowinger

      Halleluja, da kann man die Geschichte vom Guten Hirten auch so interpretieren:
      “Ich komme mir vor, wie in einer Herde von Schafen. Ich bin der Hirte und um mich herum blökt alles.” :D
      Der Priester kann ja mit dem noch immer in der katholischen Kirche praktizierten Exorzismus den Fehlerteufel austreiben.

  3. Doel
    – Der Reaktor 3 steht bis zum 6. Januar im Stand-by Modus, weil ……raten Sie mal warum?
    – Nun, da Sie nicht wissen können, das das Akw in Doel ( Gemeinde Beringen ) steht und dass im Radius von 75 Km sage und schreibe 9 Millionen Menschen leben und somit dasjenige Akw in Europa ist, mit der am dichtesten Besiedlung.
    – Antwort auf einen Schreiber, der sich mit einem Synonym schmückt, von dem er womöglich noch nicht mal weiss, was es bedeutet.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern