Nachrichten

St. Vith: Klinik St. Josef verklagt ehemaligen Chef der Chirurgie

Der Geschäftsführende Ausschuss der Klinik Sankt Josef in St.Vith verklagt den ehemaligen Leiter der Chirurgie, Dr. Marco Merlini, wegen Verleumdung und Rufschädigung. Das kündigte die Klinik in einer Pressemitteilung an. Man bezieht sich dabei auf einen Bericht der Tageszeitung La Meuse.

Der Schweizer Mediziner, der bis Ende August 2012 ein Jahr lang als Chef der chirurgischen Abteilung des St.Vither Krankenhauses tätig war, hatte der Klinikleitung darin schwere Vorwürfe gemacht. Insbesondere war von gravierenden medizinischen Fehlern, groben Diagnosefehlern, Missmanagement und mangelnder Kommunikation die Rede.

Wörtlich heißt es in der Pressemitteilung der Klinik: „Die Verantwortlichen der Klinik sind nicht erstaunt über den verleumderischen Angriff des Schweizer Arztes Dr. Merlini. Dieser hatte der Klinik im Vorfeld schriftlich mit einer Presseschlacht gedroht, sollte er seine Tätigkeit in der Klinik St. Josef nicht wiederaufnehmen können. Seine Probezeit war durch die Klinik und die gewählte Vertretung der Ärzteschaft negativ bewertet worden.“

Man sei jedoch nicht bereit gewesen, sich durch den entlassenen Arzt erpressen zu lassen, hieß es. Dieser habe unbedingt in der Klinik St. Josef weiterarbeiten wollen und versuche nun, das St.Vither Krankenhaus aus Rache zu beschmutzen.

9 Antworten auf “St. Vith: Klinik St. Josef verklagt ehemaligen Chef der Chirurgie”

  1. Frank Bosch

    Wieso passiert solches bloß immer in der Klinik St.Vith? Auch wenn St. Vith wieder mal – juristisch – Recht bekommen sollte, ist an dem „Apfel“ doch was „faul“. Es sieht ganz danach aus, als ob St.Vith ein „großes“ Krankenhaus sein (bleiben?) möchte, aber kein entsprechendes (Führungs-)Personal dafür bekommt. Es war eine Schande, den Kernspinthomographen („Spermatographen“ laut Senator Siquet)) seinerzeit nach St.Vith zu geben. Fast könnte man vermuten, dass das Malheur damit erst offensichtlich geworden ist, wie auch der scheinbare Unwille des Krankenhauses Eupen gesteigert wurde, mit St.Vith kooperativ zusammenzuarbeiten.

    • Wieso nervt ständig ein Frank Bosch in allen ostbelgischen Medien zu allen erdenklichen Themen? Er würde ganz sicher besser seinen Senf aufs eigene Würstchen tun, statt diesen immer und immer wieder zu jedem Thema aufzuschreiben! Als „Außer-Irdischer von Jenseits des Venns“ muss er auch nicht unbedingt Ahnung von den „Intimitäten“ der Klinik St. Joseph haben, oder? Den faulen Apfel sollte er lieber mal in seinem eigenen Geschreibselkorb suchen!

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern