Notizen

Ein Schokoladendieb, ein Bankartendieb und verbotene Waffen in Eupen

Foto: Gerd Comouth

Zwei Fälle von Diebstahl in Eupen und ein Fahrer, der verbotene Waffen mit sich führte, sind die wichtigsten Meldungen im Bericht der Polizeizone Weser-Göhl am Samstag.

Ladendiebstahl: Am Freitag, 19.01.2018, gegen 12.15 Uhr wurde ein 17-jähriger Junge in Eupen bei einem Ladendiebstahl ertappt. Er hatte Schokolade gestohlen. Ein Protokoll wurde erstellt.

Verkehrsunfall: Am Freitag, 19.01.2018, gegen 12.45 Uhr kam es in der Albertstraße in Kelmis zu einem leichten Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen. Eine 78-jährige Dame wendete ihr Fahrzeug und berührte dabei leicht die Gegenpartei.

Betrug: Am Freitag, 19.01.2018, gegen 14.00 Uhr wurde in Eupen eine ältere Dame in einem Bankvorraum durch eine unbekannte Person angerempelt. Es wurde schlussendlich festgestellt, dass die unbekannte Person der Dame ihre Bankkarte entwendet und versucht hatte, Geld vom Konto der Dame abzuheben. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Verbotene Waffen: Am Freitag, 19.01.2018, gegen 19.15 Uhr wurde in Eupen ein Pkw mit drei Insassen kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, daß ein 37-jähriger Mann einen Schlagring sowie Pfefferspray mit sich führte. Außerdem befand sich im Fahrzeug ein Baseballschläger, der offensichtlich nicht zur Ausübung dieser Sportart dienen sollte. Alle Gegenstände wurden sichergestellt.

2 Antworten auf “Ein Schokoladendieb, ein Bankartendieb und verbotene Waffen in Eupen”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern