Nachrichten

Gegen Zulte Waregem hat die AS Eupen als Erstligist noch nie gewonnen – Playoffs 2 sind bei Sieg noch möglich

Die Eupener Spieler feiern Amara Baby nach dessen Treffer zum 0:1 im Stadion Staaien von Sint-Truiden. Foto: Belga

Gegen den RSC Anderlecht, Standard Lüttich und selbst gegen den FC Brügge (im Pokal) hat die AS Eupen als Erstligist schon einmal gewonnen, aber noch nie gegen den SV Zulte Waregem. Am Ostermontag um 16 Uhr treffen die Schwarz-Weißen erneut auf ihren Angstgegner aus Westflandern.

13 Mal hat die AS Eupen als Erstligist gegen Zulte Waregem gespielt. Die Bilanz: 0 Siege, 2 Unentschieden und 11 Niederlagen.

  • 29.12.2020: AS Eupen – Zulte Waregem 2:3
  • 30.11.2019: Zulte Waregen – AS Eupen 1:0
  • 14.09.2019: AS Eupen – Zulte Waregem 1:1
  • 23.02.2019: AS Eupen – Zulte Waregem 2:3
  • 11.08.2018: Zulte Waregem – AS Eupen 4:0
  • 17.02.2018: Zulte Waregem – AS Eupen 3:2
  • 29.07.2017: AS Eupen – Zulte Waregem 0:5
  • 12.03.2017: AS Eupen – Zulte Waregem 1:3
  • 01.02.2017: AS Eupen – Zulte Waregem 0:2 (Pokal)
  • 18.01.2017: Zulte Waregem – AS Eupen 1:0 (Pokal)
  • 30.07.2016: Zulte Waregem – AS Eupen 3:0
  • 02.02.2011: AS Eupen – Zulte Waregem 0:2
  • 11.11.2010: Zulte Waregem – AS Eupen 0:0

Am Ostermontag um 16 Uhr will die AS Eupen Revanche nehmen für die ärgerliche 2:3-Niederlage im Hinspiel am 29. Dezember 2020. Im 13. Spiel zwischen beiden Teams hatten die Schwarz-Weißen eine Viertelstunde vor dem Abpfiff den ersten Sieg gegen den Angstgegner vor Augen. Sie führten 2:0, es hätte sogar 3:0 stehen können, wenn Stef Peeters nicht in der 73. Minute eine Riesenchance vergeben hätte.

Davy De fauw (l) von Zulte Waregem (hier im Duell mit Eupens Nils Schouterden am 30. November 2019) ist heute zusammen mit dem Ex-Brügger Timmy Simons Co-Trainer bei Zulte Waregem. Foto: Belga

Dann aber ließ sich Eupen in der Schlussphase noch die Butter vom Brot nehmen und verlor 2:3. Den Siegtreffer zum 2:3 erzielte der inzwischen 40-jährige Olivier Deschacht (siehe VIDEO unten).

Unabhängig von dieser schmerzvollen Niederlage von Ende Dezember sind die Eupener ohnehin am Montag zum Sieg verpflichtet, denn nur mit einem Dreier hätten sie noch Chancen auf die Teilnahme an den Playoffs 2 (Plätze 5 bis 8).

„Das Spiel bei Zulte Waregem ist für uns das erste von drei Endspielen“, wird AS-Chefcoach Beñat San José auf der Internetseite des Vereins zitiert.

Nach der Partie im Regenboogstadion von Waregem bekommt es Eupen noch am kommenden Freitag mit Standard Lüttich und am letzten Spieltag mit dem SC Charleroi zu tun. Waregem, Standard und Charleroi sind ebenfalls im Rennen um einen Platz in den Playoffs 2. Insofern hat es die AS größtenteils noch selbst in der Hand.

Für die Begegnung in Waregem kann AS-Coach San José wieder auf die beiden Innenverteidiger Benoît Poulain und Jordi Amat zurückgreifen. Rocky Bushiri, Gary Magnée und Jens Cools werden hingegen fehlen.

Trainer Dury ist der Ferguson oder Wenger von Belgien

Trainer Francky Dury ist das Gesicht von Zulte Waregem. Abgesehen von einer Unterbrechung zwischen 2010 und Ende 2011, als er Trainer von AA Gent sowie Technischer Direktor des Fußballverbandes und Coach der belgischen U21-Nationalelf war, sitzt der heute 63-Jährige seit 20 Jahren auf der Trainerbank von „ESSEVEE“, wie die Fans den Verein von Waregem nennen. Dury ist, wenn man so will, der Alex Ferguson oder Arsène Wenger des belgischen Fußballs.

Francky Dury, Trainer von Zulte Waregem. Foto: Shutterstock

Als Zulte Waregem am Ende der Saison 2002-2003 die Aufstiegsrunde zur 1. Division bestritt zusammen mit der AS Eupen, K. Heusden-Zolder und dem FC Denderleeuw, saß Dury bereits auf der Trainerbank des Westflamen. Im Jahr davor war er mit dem aus einer Fusion zwischen Waregem und Zulte hervorgegangenen Club Meister der 3. Division geworden und in die 2. Division aufgestiegen. 2005 gelang der Aufstieg in die 1. Division, ein Jahr später wurde Zulte Waregem erstmals belgischer Pokalsieger.

2014 erreichten Dury und Zulte Waregem erneut das Endspiel des Pokals, den sie 2017 ein zweites Mal gewannen. 2006 und 2013 wurde Dury in Belgien zum „Trainer des Jahres“ gewählt.

Es ist eine grandiose Erfolgsgeschichte. Selbst in der laufenden Saison 2020-2021, als Zulte Waregem zwischenzeitlich in Abstiegsnöte zu geraten schien, gab es in Waregem niemanden, der das forderte, was bei anderen Clubs längst vollzogen worden wäre: die Entlassung des Trainers. (cre)

Nachfolgend ein Tweet von Zulte Waregem mit den drei Toren zum 2:3 in Eupen am 29. Dezember 2020:

HINWEIS – Das Spiel zwischen SV Zulte Waregem und der AS Eupen findet am Ostermontag, 5. April, um 16 Uhr statt. Liveübertragung im Fernsehen auf Eleven Sports Pro League (auf Proximus-TV, Kanal 111, auf VOO oder Orange). Spielbericht beim Schlusspfiff gegen 17.50 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

3 Antworten auf “Gegen Zulte Waregem hat die AS Eupen als Erstligist noch nie gewonnen – Playoffs 2 sind bei Sieg noch möglich”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern