Nachrichten

„Nachtschwimmen“ gegen die Hitze: LAGO Eupen Wetzlarbad am Donnerstag bis Mitternacht geöffnet

Foto: Gerd Comouth

Der Donnerstag, 25. Juli, ist wahrscheinlich der heißeste Tag des Jahres. In Belgien wurde bereits die Alarmstufe Rot ausgerufen (siehe Bericht an anderer Stelle). Für alle, die sich nach Abkühlung sehnen, bietet das LAGO Eupen Wetzlarbad ein „Nachtschwimmen“ an.

„Weil für die kommenden Nächte kaum Abkühlung zu erwarten ist, möchte LAGO Eupen Wetzlarbad alle am späten Abend auf ein Bad im frischen Wasser einladen“, betont Bertrand Thieffry, Zentrum Manager des LAGO Eupen Wetzlarbad.

Bertrand Thieffry, Zentrum Manager des LAGO Eupen Wetzlarbad. Foto: LAGO

Besucher, die sich abkühlen und schwimmen möchten, sind am Donnerstag, dem 25. Juli, bis Mitternacht herzlich willkommen. Der Schwimmkomplex im Ortsteil Hütte ist in dieser bevorstehenden, tropischen Nacht außergewöhnlich lange geöffnet.

„Jeder Besucher kann das umfangreiche Sommerangebot in vollen Zügen genießen“, sagt Thieffry. Von morgens 10 bis 24 Uhr ist das LAGO Wetzlarbad geöffnet. Die Kassen bleiben bis 22.30 Uhr offen.

Am Wochenende gelten die normalen Öffnungszeiten, Samstag bis 19.00 Uhr und Sonntag bis 18.00 Uhr. „Mit einem großzügigen Außenpool, einem Wellenbad, einer reißenden Wildwasserbahn und vielem mehr ist das Wetzlarbad der ideale Ort zum Abkühlen“, so Thieffry. (cre)

Weitere Artikel auf OD zum Thema Hitze:

Belgien ruft wegen großer Hitze Alarmstufe Rot aus

Ministerium der DG warnt vor neuer Hitzewelle – Am Donnerstag könnte es so warm werden wie noch nie

Schwitzen mit Stil? – Designer geben einige Mode-Tipps für die heißen Sommertage

Hitze? In Holland wird allen Ernstes …Salz gestreut!

Klimaforscher warnen vor mehr und längeren Hitzewellen – Folgen für Gesundheit und Arbeitswelt

13 Antworten auf “„Nachtschwimmen“ gegen die Hitze: LAGO Eupen Wetzlarbad am Donnerstag bis Mitternacht geöffnet”

  1. man soll ja nicht alles schlechtreden aber von der Idee her eine gute Initiative.

    Nun zum schlechten: mein Sohn – 14 Jahre – war Dienstag mit Freunden im Lago. Was gibt’s schöneres als ein paar Fritten zu essen nachmittags. An der Reihe endlich angekommen, gab’s dann die Auskunft (ich zitiere): “Es gibt keine Fritten, zu viel los“

    Guten Hunger

  2. Kleine Brötchen.......

    Was will man auch mehr verlangen!? Eine Regionshauptstadt von „etwas grösseren Dorfgrösse“! Vier Minister und einen Parlamentspräsidenten, sogar ein Senator!? Grosse Säle, ein Klosterprachtbau, Stadtschlösschen, und noch so einiges……! Alles auf Pump bis 2040!
    Und nicht mal mehr Fritten!? Auch keine kleine Alumettes mehr!?
    Wat sind de Schmauwbeeren doch für arme Söck! Ossmerjüh!
    Grosse Töne spucken……..aber null dahinter……
    Fahrt runter in den Süden. Da hat jede Gemeinde ein paar Fritüren. Aber nix anschreiben, da wird direkt bezahlt.

  3. Och wenns nur die fehlenden Fritten sind. Schlimmer wäre es wenn bei den Temperaturen kein Eis mehr da wäre und ein kühles Bierchen und sonstige Getränke, Essen wird mal wieder überbewertet ? OK Kinder und Jugendliche trinken ja eher Coca Cola und Fanta aber bitte doch recht kühl

  4. Parlamentssitzungen in der Nacht

    Die nächsten Erfinder in Eupen werden wohl unsere Minister sein!? Mangels wichtigen Themen werden die sicher demnächst nur mehr Nachtsitzungen abhalten? Es ist ja dermassen vieles da zu erledigen, das sie den Punkten nicht mehr nachkommen!? Der REK steht an. Da wird der Parlamentspräsident nur so von Arbeit überhäuft bei werden!? Äusserst wichtige Arbeit wartet auf ihn. Alle Ostbelgier haben auf ihn gewartet das es endlich mal losgehn kann.

  5. Réalité

    also wenn sie ihren früheren Nickname in ihren Post – deren sind es einige! – nich mehr nutzen, könnte ich mir vorstellen den dann zu übernehmen!?
    Der – und vor allem die immer wiederkehrenden Worthülsen?! – haben mir imer mächtig imponiert!,

  6. Piersoul Rudi

    Sehr gute Idee…das Nachtschwimmen…
    Dann können wir Anwohner der Hütte bzw. Monschauer Strasse einige Stunden länger vom lauten Musik der durchrasenden Fahrzeugen und lautes telefonieren und graulenden (meistens) Jugendlichen genießen.
    Danke an die Stadtverantwortlichen, denn die wohnen nicht nicht in der Gegend des Schwimmbades…und bekommen von alledem nicht mit.

  7. Norbert Schlembach

    Fast 23:00 Uhr, und im Lago sowie am Eingang ist es sehr still. Viele Menschen sind auch nicht hier. Gerade gehen vier Jugendliche raus…. und sagen freundlich Tschüss!
    Ich denke der Verkehr war „früher“ auch nicht weniger, das kann aber sicher schon nerven. Ich fands mal ne gute Sache, wir hatten sogar unser eigenes Wasser dabei.

    • Tja, daß man sich seine eigenen Fritten mitbringen muss, konnten wir schon oben lesen.
      Daß aber nun auch noch das Wasser mitgebracht werden muss . . .
      Na klar, der Inhalt von solch einem großen Becken ist wohl in der Hitze schnell verdunstet :)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern