EURO 2024

Kommission für Denkmal- und Landschaftsschutz wird neu besetzt

Die aktuellen Mitglieder der Kommission (eines fehlt auf diesem Foto).

Das Mandat der aktuellen Kgl. Denkmal- und Landschaftsschutz-Kommission (KDLK) endet am 15. September 2014. Zur Neubesetzung dieser Kommission für die folgenden vier Jahre ruft die Regierung der DG interessierte und sachkundige Personen auf, sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit als beratendes Mitglied in dieser Kommission zu bewerben.

Die zuständige Ministerin Isabelle Weykmans (PFF) umschrieb den Aufruf in einer Mitteilung wie folgt: „Neben Architekten sind auch Kunsthistoriker, Landschaftspfleger, Forstbeamte, Handwerker mit Fachkenntnissen aus dem Bereich der Denkmalpflege oder Archäologen, um einige Berufszweige zu nennen, dazu aufgerufen, sich in dieser Kommission für den Denkmal- und Landschaftsschutz in Ostbelgien zu engagieren.“

DG-Ministerin Isabelle Weykmans. Foto: OD

DG-Ministerin Isabelle Weykmans. Foto: OD

Die Kommission tagt in einem Rhythmus von drei Wochen an einem Nachmittag. Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die Erstellung von Gutachten zu Unterschutzstellungen von Gebäuden und Landschaften sowie Gutachten zum Erhalt einer Denkmalgenehmigung. Diese Gutachten würden zur Entscheidungsfindung des zuständigen Ministers ausschlaggebend beitragen, hieß es.

Weitere Einzelheiten sind dem Denkmalschutzdekret vom 23. Juni 2008 zu entnehmen oder können im Ministerium der DG, Frau Tatjana Cormann, per Telefon (087 596 357) oder E-Mail (tatjana.cormann@dgov.be) bezogen werden. Bewerben kann man sich bis zum 5. Juli 2014.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern