Alles nur Satire, Leute von heute

ALLES NUR SATIRE – Europaparlament ruft Klimanotstand für Europa aus

(Zum Vergrößern Bild anklicken). Foto: Shutterstock

Nach mehreren Städten und nationalen Parlamenten zieht nun das EU-Parlament nach und erklärt den „Klimanotstand“. Mit der Resolution wollen die Abgeordneten den Kampf gegen den Klimawandel unterstützen.

Das Europaparlament hat den „Klimanotstand“ für Europa ausgerufen. Die Abgeordneten stimmten am Donnerstag in Straßburg mit großer Mehrheit für einen entsprechenden Entschließungsantrag.

429 Parlamentarier sprachen sich dafür aus, es gab 225 Gegenstimmen, 19 Abgeordnete enthielten sich. Die Resolution ist ein symbolischer Akt, der aber Druck für konkrete Gesetzgebung aufbauen soll. Damit solle unterstrichen werden, dass wegen des Klimawandels dringend gehandelt werden müsse, erklärte das Parlament.

Er sei stolz, eine Mehrheit im Europaparlament erreicht zu haben, um Europa zum ersten Kontinent zu machen, der den Klima- und Umweltnotstand ausruft, sagte der Vorsitzende des Umweltausschusses, Pascal Canfin, nach der Abstimmung. Damit werde die Erwartung der europäischen Bürger erfüllt.

04.06.2019, Berlin: Besucher halten während der Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung ein Transparent mit der Aufschrift „Klimanotstand Ausrufen, jetzt!“. Immer mehr Städte in Deutschland rufen den Klimanotstand aus. Foto: Michael Kappeler/dpa

Die Parlamentarier forderten in der Resolution die EU-Kommission, die Mitgliedstaaten und die globalen Akteure auf, umgehend konkrete Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen. Außerdem müsse die neue EU-Kommission unter Präsidentin Ursula von der Leyen ihre gesamte Arbeit auf Folgen für Klima und Umwelt abklopfen.

Im Mai hatte Konstanz als erste deutsche Kommune den Klimanotstand ausgerufen. Inzwischen sind Dutzende Städte diesem Beispiel gefolgt. Die Städte haben teils weitreichende Umweltschutzmaßnahmen angeschoben – etwa den Umbau von Autospuren zu Radwegen oder höhere Parkgebühren in Innenstädten.

Auch weltweit sind zahlreiche Städte dem Aufruf von Natur- und Klimaschützern gefolgt: So haben Städte wie Los Angeles in den USA, Vancouver in Kanada, London und das schweizerische Basel bereits ähnliche Resolutionen verabschiedet. Auch einige nationale Parlamente haben den Klimanotstand ausgerufen.

In Großbritannien hatte sich das Unterhaus im Mai dafür ausgesprochen – rechtlich bindend war die Entscheidung dort jedoch nicht. In Irland stimmten Abgeordnete ebenfalls im Mai einem entsprechenden Antrag zu und erklärten den Klimanotstand. (dpa)

32 Antworten auf “ALLES NUR SATIRE – Europaparlament ruft Klimanotstand für Europa aus”

  1. „04.06.2019, Berlin: Besucher halten während der Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung ein Transparent mit der Aufschrift „Klimanotstand Ausrufen, jetzt!“.“

    Entschuldigung aber das sind nicht nur einfache Besucher, das sind Anhänger der radikalen „Extinction Rebellion“ (Siehe Logo im Buchstaben „O“).
    Eins steht fest: der Klimawandel geht uns alle an, aber jetzt in purem Aktionismus zu verfallen halte ich für mehr als bedenklich…

  2. Wahl, Joachim

    Von der Leyen fordert 3 Billionen Euro für die irrsinnige „Klimarettung“ bis 2030. Das sind 3.000 Milliarden! Oder 3.000.000.000.000 €. Ich erkläre den Notstand geistiger Umnachtung für die Insassen der EU-Anstalt! Die haben den Verstand verloren.

  3. Karli Dall

    EU-Parlament: Ausrufung des Klimanotstandes – werden dann Hilfen aus irgendwelchen Klimafonds locker gemacht?
    Einige Städte haben es schon früher getan – haben die schon die ersten Hilfsgelder erhalten?
    Hat Köln schon Boote wegen des kommenden Hochwassers in Empfang nehmen können?

  4. Als Notstandsgesetze (auch Notstandsrecht) bezeichnet man Gesetze für eine Krisensituation. … März 1933, durch das Adolf Hitler ermächtigt wurde, ohne Zustimmung von Reichstag und Reichsrat sowie ohne Gegenzeichnung des Reichspräsidenten Gesetze zu erlassen.
    ////
    Da wissen wir ja was auf uns zu kommt. Als erstes werden die „Klimaleugner“ interniert, irgendwann essen wir dann unsere Kinder…
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.klimadebatte-in-den-usa-aktivistin-fordert-wir-muessen-babys-essen.9edd7ad3-6bdc-496b-a012-fba72c2a042d.html

  5. Guido Scholzen

    klima-notstands-gesetze sollte man zuerst bei den grünen und allen anderen klima-spinnern anwenden:
    -keine flugreisen mehr.
    -sie sollten e-auto fahren oder die fahrerlaubnis wird eingezogen.
    SOWAS NENNT MAN KLIMASCHUTZ !!!

  6. schlechtmensch

    Ich habe viele gute Ideen für die Politiker um das Klima zu retten! Erhöhung der Strompreise, Erhöhung der Spritpreise, Erhöhung des Heizölpreises bzw. Verbot von Ölheizungen, Erhöhung der Autosteuer, Erhöhung der Müllsteuern, Verbot von Urlaubsflügen, Einführung einer Klimasteuer, Erhöhung der Mehrwertsteuer, Einführung eines Klimasolidaritätszuschlags, Verpflichtung von Elektrofahrzeugen. Verbot einer Nutzung von jeglichen Fahrzeugen unter 5 km Distanz. Ich bin sicher das Klima wird damit gerettet sein. Ganz sicher!

    • Polarlicht

      @ Schlechtmensch
      All Ihre Ideen sind den Herrschaften der Politik auch schon eingefallen. Teilweise werden diese ja schon in die Tat umgesetzt. Während die hohen Damen und Herren mit dicken Audis von irgendwelchen treffen abgeholt werden, und zwar jeder für sich in einem Auto, wird dem Bürger vordiktiert, was er zu tun und zu lassen hat, und was ihn das alles kosten wird

  7. Piersoul Rudi

    Gerade die politische Heuchlerbande fordert ein Umdenken bei der Bevölkerung…
    Natürlich bei wem denn sonst???
    Bei sich selbst natürlich nicht…
    Es wäre auch verwunderlich das die Politiker, egal welche Couleur bzw. Institution, beis sich selbst anfangen würde…
    Stellt sich mal einer vor; Paasch und Lambertz aufs Rad Richtung DG Parlament…

  8. Horst Emonts-pool

    Darauf wird schon seit Jahren hingearbeitet. Steuern, Steuern und nochmals Steuern. Der Untergang Europas ist eingeleitet. Wir können einfach nicht mehr Steuern bezahlen, als wir verdienen. Aber wer kann das den Dickköpfen beibringen? Mit dem Einkommen was die Politiker haben, verstehen die sowieso nicht wie wir kleinen Leute leben und rechnen müssen. Nochmal! Ich glaube nicht am Menschen gemachten Klimawandel. Werde ich jetzt öffentlich verbrannt? Was heißt überhaupt Klimanotstand? Dürfen jetzt keine Vulkane mehr ausbrechen? Dürfen Wälder nicht mehr brennen? Dürfen jetzt nicht mehr 165 Nationen alle Drei Monate zum Klimagipfel fliegen???

  9. PFF - Nein Danke

    Also mit E-Autos ändert sich nichts.
    Es wird nur noch schlimmer, da dadurch die Natur weiter extrem zerstört wird um die Akkus herzustellen.
    Das ist eher unser Problem: die Ausbeutung der Erde und die damit verbundene Vernichtung der Natur und der Artenvielfalt…

  10. Pensionierter Bauer

    Sollte das EU Parlament diesem Blödsinn mehrheitlich zustimmen, dann ist es um die von Visionären wie Adenauer, de Gaulle, Giscard d‘estaing, Spaak, Mitterang, Schmidt, Tindemans uva. aufgebaute Staatengemeinschaft wohl sehr sehr schlimm bestellt.
    Meine Zukunftsängste werden täglich mehr.
    Ich verstehe heute nur zu gut, wie die Menschen mit klarem Verstand hier in Europa, in den frühen dreißigern Jahre des vergangenen Jahrhunderts, angesichts dessen was da auf sie zukam, leiden mussten.

  11. EU-dioten-Kommission

    Satire hin oder her :
    Man muss schon sagen, dass die neue EU-Kommissions-Präsidentin Von der Leyen, sowie die übrigen Parlamentarier aus dem SB-Laden, genannt EU, welche diesen „Klimanotstand“ für Europa ausgerufen haben, nicht mehr zurechnungsfähig sind! VDL als ehemalige deutscher Verteidigungsministerin ( „Flinten-Uschi) hat in ihrer ehemaligen Funktion schon nichts auf die Reihe bekommen;, ( außer Beraterbeträge in dreistelliger Millionenhöhe aus Steuergeldern zu finanzieren), jetzt diese Medien-trächtige heiße Luft um einen virtuellen“ Klimanotstand“ zu verbreiten, eine provozierende Verarschung des Volkes seitens dieser Abzocker-Bande rund um VDL! kann man dazu nur sagen! Der „richtige“ Klima-Notstand ist ganz wo anders, und dort schon seit Jahrzehnten: nämlich u.a. in Ländern wie Indien, Pakistan. In Indien beispielsweise beträgt die Luftverschmutzung in etwa um das TAUSENDFACHE ( 1000 X !) als in den meisten Ländern West-Europas!
    Wie gesagt, in Indien gehen die Menschen in den größeren Städten nicht mehr ohne Schutzmaske vor die Tür. Und da blaffen die von der EU-dioten-Kommission von“Klima- Notstand“ in unseren Breitengraden. Was für ein Schwachsinn! Und überhaupt: wie funktioniert denn „Klimaschutz“ seitens der Politik? Richtig : neue Steuern, bzw. Steuern rauf, Flugticket-Preise erhöhen u.a.m. Was ist das Ergebnis? Auch richtig : nämlich kein Prozent weniger Umweltverschmutzung! Um bei dem Flugzeug zu bleiben : für die „kleinen“ Leute bedeutet das wieder mehr Ausgaben; dafür bleibt aber kein einziges Flugzeug mehr am Boden; ergo: die Luftverschmutzung bleibt identisch, nur das Fliegen wird teurer.

  12. Erstaunlich, quer durch alle Foren gibt es praktisch niemanden der diese „Notstandsausrufung“ verteidigt. Anscheinend haben die Klima-Clowns den Bogen überspannt und das Publikum beginnt nachzudenken. Es gibt vielleicht doch noch Hoffnung dass der Klimanonsens in sich zusammenbricht….

  13. Wahl, Joachim

    Seit Jahren kann man die Entwicklung der EU verfolgen. Nun nähert man sich dem Ziel, die totale Einvernehmung der Bürger. Die Marionette vdL wird im Hintergrund von Lagarde gesteuert. Wir werden von Idioten regiert. Wer noch glaubt, Qualifikation, ist ein Muß für die Arbeit in Brüssel, wird eines besseren belehrt. Von der Leyen, bekannt durch ihre exzessive Geldverschwendung und Vetternwirtschaft während ihrer Ministeramtszeit in D’land, ist durch Geschacher auf den Posten gesetzt worden. Der ganze Hype ums „Klima“ dient nur einem Zweck. Die Gründung der „sozialistischen Staaten von Europa“. Ich freue mich über die (fast) ausnahmslos positiven Kommentare hier! Es ist noch nicht alles verloren, Leute, steht auf!!!

  14. Hans Eichelberg

    – Satire, aber die EU-Parlamentarier meinen Ernst –
    Gabor Steingart schreibt heute im Morning-Briefing:

    „Dass Europa als erster Kontinent den Klimanotstand erklärt, sendet eine starke Nachricht an die Bürger und den Rest der Welt.” (sagte ein Franzose)

    Der Notstand ist der kleine Bruder des Autoritären, merkten einige wenige Abgeordnete an. Aber da loderte schon das Feuer des Furors durch die Reihen. Das Haus stand in Flammen und als erstes Opfer wurde das historische Gedächtnis gelöscht.
    Die ständigen Notverordnungen der Weimarer Republik, die nach und nach die Bürgerrechte außer Kraft setzten, waren der rote Teppich auf dem Adolf Hitler schließlich in Richtung Diktatur marschierte.“

    Deshalb meinten einige Abgeordnete, man solle nicht „Notstands-“ sondern „Notfall-“ sagen.

    Na, also die denken mit. (Satire)

  15. Nach der „Notstandserklärung des EU-Parlaments“ meinte ein Abgeordneter der Grünen (!!) vor laufender Kamera : „… es sollte aber nicht bei diesem PR-Gag bleiben….“
    PR Gag. Sagt alles.

  16. Welch ein Haufen Idioten und Heuchler in Brüssel. Und am gleichen? Tag höhere Einfuhrkontigente für US Beef beschliessen, für ein Land welches diese Klimavertäge kündigt und demnächst noch Mercusor beschliessen damit dann noch mehr in Südamerika „gefackelt “ wird und noch mehr Containerschiffe hin u her „gurken“… Welch ein Affenzirkus, wahrscheinlich nicht mal imstamde den Zirkus zwischen Brüssel und Straßburg zu beenden

  17. Notstandgesetze=
    Danach sollte im Fall eines Notstands die Bundesregierung bzw. die betroffene Landesregierung das Recht erhalten Notverordnungen zu erlassen und Grundrechte außer Kraft zu setzen.

    Hört sich gut an oder nicht?

  18. Ihr werdet euch noch wundern.
    Jetzt wurde erst mal eine Schublade mit einem neuen Etikett versehen: „Klimanostand“.
    Wenn es denn soweit ist, wird man die Schublade öffnen und wir werden feststellen müssen, welche netten Überraschungen man dort für uns parat hält. Stichwort trojanisches Pferd.
    Von wegen inhaltslos, nicht verbindlich oder gar PR-Gag.
    Ich ahne Böses, wirklich.👎
    Ob wir 500 oder 50000 an Steuern zahlen, es wird nie genug sein.
    Politiker können einfach nicht mit Geld umgehen und bedienen sich einfach.
    Weil sie es können und es keine Möglichkeit gibt dem Einhalt zu gebieten.

  19. Emonts-pool horst

    Doch es gibt eine Möglichkeit die Politiker zu stoppen. Einen Europaweiten Generalstreik. Aber es gibt immer wieder solche Analtaucher, die nur angst haben sich zu äußern. Un da gibt es noch die Gläubigen, die alle Märchen für Bahre Münze nehmen. Wie gesagt: Die Menschheit wird schon seit Tausenden von Jahren verar… Und es fallen immer wieder die meisten darauf herein. In den Siebzigern saurer Regen, in den Achtzigern Waldsterben, dann kam Sars, dann Maul und Klauenseuche , dann Schweinepest, Ozonloch, Vogelgrippe, und all die anderen Weltuntergaenge die ich vergessen habe, weil es zu viele waren. Und was ist immer dabei rausgekommen? Benzinpreis und Steuererhöhungen. Ud jetzt kommen die Banken mit Negativzinsen. Damit bekommen wir den finalen Todesstoß versetzt. Ich sage es noch einmal: wir melden alle unsere dreckigen Umwelt zerstörenden Autos mal ab. Mal sehen wie schnell die in Brüssel denken lernen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern