Leserbrief, Leute von heute

LESERBRIEF – Joseph Meyer: Offener Brief an die Ärztinnen und Ärzte in Ostbelgien

Foto: Shutterstock

Sehr geehrte Kolleginnen,
Sehr geehrte Kollegen,

vielleicht fragen auch Sie Sich seit längerer Zeit, warum in Belgien die Ärztekammern, die Verbände der Hausärzte und der Spezialisten sowie die Ärztegewerkschaften nicht endlich gewisse berechtigte Fragen bezüglich der politischen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie an die Föderalregierung stellen.

Sie alle wissen natürlich, dass der maßgebliche Test zur Feststellung einer Corona-Infektion, der “Drosten PCR-Test”, nicht geeignet ist, um eine Infektion überhaupt feststellen zu können, und dass erwiesenermaßen die als positiv gewerteten Testergebnisse bis zu 97 Prozent falsch positiv sind.

Sie wissen auch, dass die natürliche Immunabwehr eines gesunden Menschen wesentlich stärker ist, als es eine durch eine Impfung erzeugte Immunreaktion jemals sein könnte. Die Beweise für diese Feststellung sind zum einen das Vorliegen einer über 90-prozentigen natürlichen Herdenimmunität bereits Ende 2020 und die Tatsache, dass weit über 99 Prozent der Bevölkerung die Erkrankung Covid-19, ohne Impfung, überlebt haben.

Als gute und fürsorgliche Ärztinnen und Ärzte sind Sie freigebig und neigen vielleicht dazu, großzügig anderen zu vertrauen. Wenn man die schwerwiegenden “Kollateralschäden” durch die politischen Maßnahmen und insbesondere aktuell die sehr hohe Anzahl an schweren Nebenwirkungen inklusive vieler Todesfälle im Zusammenhang mit den neuartigen, nicht ausreichend getesteten Impfungen gegen Sars-Cov-2 berücksichtigt, dann besteht der dringende Verdacht, dass nicht jeder Ihr Vertrauen verdient, und hier insbesondere nicht die maßgeblichen Mitglieder der Föderalregierung, sowie die wenigen, immer gleichen “Experten”, welche die Regierung beraten dürfen!

Deshalb schlage ich vor, dass Sie in einer gemeinsamen Stellungnahme an die DG-Regierung, an die Ärztevertretungen und an die Föderalregierung einen Stopp der Maßnahmen inklusive der Impfungen einfordern, damit die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahmen in einer offenen Debatte zwischen den Experten der Pharmalobby und den anders denkenden unabhängigen Experten überprüft wird, und damit ein möglicher sehr großer Schaden insbesondere durch die Impfungen von der Bevölkerung ferngehalten wird.

Mit freundlichen, kollegialen Grüßen,
Joseph Meyer

24.09.2021 Joseph Meyer, St. Vith

113 Antworten auf “LESERBRIEF – Joseph Meyer: Offener Brief an die Ärztinnen und Ärzte in Ostbelgien”

  1. Herr Meyer, worauf basieren Ihre Behauptungen?
    « schwerwiegenden “Kollateralschäden” durch die politischen Maßnahmen und insbesondere aktuell die sehr hohe Anzahl an schweren Nebenwirkungen inklusive vieler Todesfälle »
    Mich würden ihre Quellen interessieren? Lancet? New England Journal of Medecine?…Oder eher Apotheken-Umschau oder sogar die BILD?
    Wieviel Erfahrung haben sie eigentlich mit erkrankte COVID Patienten? Sind sie nicht schon seid über 10 Jahren aus dem täglichen Geschäft raus?

  2. Aprikose

    Dr Meyer, ok bin kein Arzt aber ich bin geimpft und lebe noch.
    Wenn die dritte Impfung empfohlen wird nehm ich mir die auch mit.
    Was sie so an vielfältigen Meinungen seit Beginn der Pandemie losgelassen haben gehört in die Kategorie „Geschwurbel“ …

  3. Dreimalgeimpfter

    Sehr geehrter Herr Dr. Meyer.
    Ich bin seit Mittwoch dreimal geimpft und lebe immer noch.
    Sie reden von erwiesen etc., es ist auch erwiesen, das der Krankheitsverlauf für geimpfte wesentlich schwächer ist, bzw, weniger schlimm, dem zu Folge weniger Krankenhausaufnahmen, UND weniger Todesfälle.
    Wenn ich ihren Brief hier so lese, kommt mir die Frage auf, ob unsere Krankenhäuser doch nicht überlastet waren? Ob das Krankenhauspersonal nicht doch am Limit und darüber hinaus gegangen ist.
    Also lassen sie Leute sich impfen, motivieren die doch die Leute sich impfen zu gehen, alleine um der entlasten der Krankenhäuser und deren Personals wegen.
    Schön Gruß und bleiben Sie Gesund

    • Flippson

      Eben. Sie leben. Noch. Natürlich wünsche ich Ihnen ein langes und gesundes Leben. Auch nach der vierten, fünften und zwanzigsten „Impfung“. Ist es nicht doch ein seltsames Tun, sich innerhalb eines Jahres eine dritte „Impfung“ abzuholen, weil die erste und zweite offensichtlich nicht wirksam waren? Wie oft glauben Sie, benötigen Sie diese „Impfung“, bis Sie komplett geschützt sind?
      Ich beobachte sehr viel Unsicherheit bei den Gentherapierten (vulgo: Geimpften). Viele sind hypersensibel, was nichtigste Beschwerden wie Kopfschmerzen angeht und erwischt sie eine schwere Erkältung (was derzeit sehr vielen widerfährt), dann bricht nicht selten eine Welt zusammen: „Ich bin doch geimpft! Das kann doch nicht sein!“
      Es ist eine bittere Erkenntnis, dass man sich hat als Versuchskaninchen missbrauchen lassen, in dem Glauben, etwas für die eigene Gesundheit und die seiner Lieben zu tun, dass man von Politik und Medien aufs Bösartigste veräppelt wurde, dass Vater Staat im Verbund mit Big Pharma und Big Finance unter Führung von Irren wie Claus Schwab lügt, betrügt, quält und mordet.
      Auf der Internetseite der Firma Biontech ist an die Investoren gerichtet zu lesen, dass sich der „Impfstoff“ noch bis Ende 2022 in der Testphase befindet. Alle damit Behandelten sind somit Versuchskaninchen. Ich habe vielen Gentherapierten den entsprechenden Link geschickt.
      (https://investors.biontech.de/de/news-releases/news-release-details/biontech-veroeffentlicht-ergebnisse-des-zweiten-quartals-2021). Selbst das führt noch dazu, dass ich in die Schwurbler-Ecke gestellt werde. Man verweigert die Realität, ich denke, aus Angst.

      • @Flippson: Ich könnte mir vorstellen, die Menschen, welche sich als Versuchsratten haben missbrauchen lassen, wollen das nicht sehen, weil Realität tut nun mal verdammt weh. Sich einzugestehen, dass sie falsch lagen, ist nicht einfach.
        Was hörte ich die Tage noch, „die werden uns schon nicht damit umbringen, die brauchen uns“….die Versuchsratten sind leider sehr naiv. Ja man braucht „uns“ nur leider nicht „uns alle“!
        Normal sollte doch jeder wissen, dass eine „Entschlackungskur“ gut tut und die läuft munter weiter. :(

        • Schlandrian

          Deine innere Logik hätte ich auch gerne… man will die Menschheit verdünnen und bringt all diejenigen um, die „so dumm sind alles mit zu machen“, aber die Rebellen, die dem System eh misstrauen und in ihrer Paranoia überall Feinde sehen, die behält man auf der Erde um ein neues System zu starten? Absolut logisch Schland….

    • Nadine Zinke

      Also ich eine Dosis und seit dem in neurologischer Behandlung
      Mein immunsystem wird mit einer kleinsten Infektion kaum noch fertig ich habe es schriftlich von 3 unabhängigen Ärzten
      Und dieser Mann hat recht
      Ich habe viele kennengelernt klar nach fast 5 Monaten Arztrennerei
      Es sind immense Schäden auch wenn bei einigen alles gut verlief heißt es nicht das es bei jeden so ist und man muss nicht nur gerade aus schauen weil man überzeugt ist von der Impfung
      Ich war genauso fragte anderer Mensch ist nur eine Impfung was stellt ihr euch an bis zum Tag meiner
      Ich wette wenn einer nur die Hälfte von meinen Nebenwirkungen gehabt hätte würde hier keiner so groß reden

    • @Dreimalgeimpfter
      Die Krankenhäuser waren nie wegen Corona überlastet. Das entgeht einem Gutachten. 2,9 Prozent der Patienten auf IS in der BRD waren an Corona erkrankt.
      Sie leben noch, aber 15000 Menschen in Europa sind tot, und etwa 2 Millionen leiden an schwerwiegende Impfschäden, ohne Dunkelziffer die höchstwahrscheinlich die Zahlen noch mehr in die Höhe trteiben würden.
      Ich persönlich kenne inzwischen mehr Menschen die an Impfschäden leiden als Coronaerkrankte nach 2 Jahren.

  4. Baudimont

    Herr Dr. Meyer, Sie sind sehr mutig,
    Die meisten Ärzte haben Angst… Das Covid-19-Geschäft floriert… Der Verkauf von Masken brachte 40 Milliarden Dollar nach China, Pfizer rechnet damit, im Jahr 2021 Impfstoffe im Wert von 26 Milliarden Dollar zu verkaufen…
    Für unsere Lebensqualität und unseren Lebensstandard ist es notwendig, dass sich alle Ärzte an Ihren Aktionen beteiligen.
    Und dass alle politischen Maßnahmen sofort eingestellt werden.
    Die COVID-19-Pandemie hat der belgischen Wirtschaft den größten Rückschlag seit dem Zweiten Weltkrieg zugefügt
    COVID-19 hebt alle Verbraucherpreise an.
    Mehr als 185.000 Belgier haben ihren Arbeitsplatz verloren…
    Alle Ärzte mit Ethik und Moral werden die Kraft und den Mut haben, sich Ihrer Aktion anzuschließen.

    • Baudimont, hast du nicht hier Jahre lange gegen Ärzte gehetzt?
      Jetzt steht du plötzlich auf deren Seite und forderst, dass sich alle Ärzte an irrwitzigen Aktionen beteiligen?

      Du sprichst gegen Masken, rennst in den Geschäften aber selber mit einer rum.

      Alles wie gehabt bei Baudimont, selbst nach den Wochen OD Pause, immer im ständigen Widerspruch mit vorhergehenden Kommentaren.

      • Baudimont

        Jupp?
        Den Hass und die Hetze, die Sie betreiben, bekämpfe ich.
        Und ich lasse mich nicht von Politik und Medienfetischisten gegen meine Mitmenschen aufhetzen, nur weil sie sich impfen lassen wollen oder nicht.
        Ich lasse mich nicht auf diese spaltende und menschenfeindliche Aktivität ein.
        Diejenigen, die nicht aus der Geschichte lernen, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen.

  5. @Herr Meyer
    Sie glauben doch hoffentlich nicht ernsthaft, dass auch nur ein seriöser Arzt Ihnen folgen wird. Dann wird Ihre Enttäuschung sehr groß sein.
    An anderer Stelle haben Sie folgenden Unsinn geschrieben:
    „Es ist schon bezeichnend, dass die Betreiber der “Corona-Krise”, u.A. die Milliardäre um Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum (WWF) und um Bill Gates, ebenfalls von einem Grundeinkommen für Jede/Jeden sprechen und sogar offen darüber und über ihre Pläne schreiben! Dann wäre das Grundeinkommen allerdings nicht bedingungslos (!), und diese Herrschaften reden auch mit voller Überzeugung davon, dass sie die Menschheit von 7 Milliarden auf 500 Millionen Menschen reduzieren wollen, unter Anderem mit Hilfe von als “Impfungen” getarnten gen-manipulierenden Substanzen. Das kann alles im Internet frei nachgelesen werden, es ist keine so genannte “Verschwörungstheorie”!“

    Ein gesund denkender Mensch kann Sie schon lange nicht mehr ernst nehmen.

    • Unbegreiflich

      Wenn man mal in die Vergangenheit schaut, dann hätte damals als Hitler an die Macht kam, auch kein Mensch geglaubt, dass er Millionen Juden vergasen würde. Hätte Ihnen damals jemand wie Herr Meyer gesagt, dass er das vor hat, dann hätten Sie ihm geglaubt?? Kein Mensch hätte das damals geglaubt… Bis es passiert ist… Warum hätte man ihm damals nicht geglaubt? Weil es so unbegreiflich wäre, so weit her geholt und man nie geglaubt hätte, dass ein Mensch zu so etwas fähig wäre.
      Was ich damit sagen möchte ist, es gibt und es gab soviele unbegreifliche Dinge, die in der Menschheitsgeschichte passiert sind, die sich hätte vorher kein Mensch vorstellen können.
      Denken Sie mal drüber nach. Hätten Sie ihn damals ernst genommen?

      • Baudimont

        Ja, „Die Produktionskapazität für das Gesamtjahr 2021 beträgt planmäßig 3 Milliarden Dosen und bis zu 4 Milliarden Dosen für das Jahr 2022“.

        Der Star-Impfstoff von Pfizer (von BioNTech) kostet 12 Euro pro Dosis. Das sind 24 für die zwei benötigten Dosen.
        Die belgische Regierung gab 24,2 Milliarden Euro für die Bewältigung der Covid aus (https://www.lesoir.be/396120/article/2021-09-21/le-gouvernement-federal-depense-24,2-milliards-deuros-pour-faire-face-au-covid)
        24,2 Milliarden für circa 10 Millionen Einwohner
        Dies entspricht einer Summe von 2420 Euro pro Einwohner.
        Bei einer Familie mit 4 Personen wären das 9680 €.
        Mit einer solchen Summe hätten die Familien einen Urlaub in der Sonne machen und ihre Immunität verbessern können… Jetzt muss diese Familie diese 9680 € zurückzahlen.

        • Corona2019

          @ – Baudimont

          Selbst wenn ihre Rechnung stimmt,
          kann ich nicht ganz folgen.
          Hätte die Regierung nichts unternommen wären wir weiterhin im Lockdown verharrt.
          Was hätte uns das gekostet?
          Und Beerdigungen kosten auch Geld,
          oder haben sie vergessen das 3,6 Millionen Menschen an den Folgen von covid-19 verstorben sind?
          Legen Sie mal ihre 9680 € auf die Waage ,
          und entscheiden Sie was ihnen mehr wert ist, die 9680 Euro,
          oder das Leben eines Familienmitglieds.

          • Wer kann Baudimont schon gedanklich folgen….so viele wirre Gedanken auf ein Blatt Papier zu bringen,schafft nur diese Frau.Und dann wundert sie sich,das kein Mensch sie verstehen kann.
            Es ist einfach nur mit jeder Zeile lächerlich…

        • Montdibo

          Endlich, die Frau Baudimont ist wieder da.
          Was war los, Corona, Schreibblokade, Thearp….pardon…Urlaub, Schwanger, Anschiss von Vivant?
          Können wir uns wieder auf Hetze gegen den belg. Staat und gegen die Politiker, gegen die Mediziner, gegen das Impfen allgemein, gegen die Medien, gegen die Franzosen freuen?
          Heben wir ein Glas Wasser…pardon Wein auf ihre Rückkehr.

      • @Unbegreiflich, Flippson, Baudimont
        Sie sind also davon überzeugt, dass Klaus Schwab und Bill Gates 6,5 Milliarden Menschen durch Impfungen töten wollen. Da bin ich als geimpfter ja dem Tode geweiht. Wenn ich aber dann sehe, was nach dieser „Impfeuthanasie“ noch übrig bleibt (Querdenker und Rechte), dann bin ich doch heilfroh, dass ich diese Welt nicht mehr erleben muss. Lieber Tod, als in einer Welt voll solcher Spinnerten. ;-)

        • Unbegreiflich

          @ Virus

          Können Sie eigentlich auch sachlich bleiben ohne zu beleidigen? Waren Sie schon immer so nur weil man nicht Ihrer Meinung ist? Jeder hat seine Meinung und das ist auch gut so. Komischerweise fällt mir oft auf, dass die Geimpften, wenn man sie ein bisschen zum Denken anregt irgendwie immer beleidigend werden.
          Was ist schief gelaufen bei Ihnen?
          Sie tun mir leid, wenn Sie nicht diskutieren können ohne andere abzuwerten.
          So ich genieße jetzt die Sonne :) … Sollten Sie vielleicht auch machen, nächste Woche wird es kälter.

            • Unbegreiflich

              Was Sie sich für sich wünschen ist mir ehrlich gesagt auch egal.

              Wenn man jemanden als Spinner bezeichnet nur weil man anderer Meinung is, dann fehlt es Ihnen einfach an Erziehung.

              • Regen Sie sich doch nicht so unbegreiflich auf. Wer behauptet, dass Bill Gates 6.5 Milliarden Menschen töten will, ist für mich ein Spinner. Wer rechtes Gedankengut verbreitet, ist für mich ein Spinner. Wenn Sie sich mit einem von beiden identifizieren, sind auch Sie für mich ein Spinner. So einfach ist das. Ich wurde halt so erzogen, eigenständig zu denken und nicht einfach an unbelegbare Behauptungen aus dem Internet zu glauben. ;-)

            • @Virus
              Ich habe dies in Ihrem Kommentar gelesen, und ich habe gerade den Brief von Josef Meyer noch einmal gelesen, in dem nichts über Schwab und Bill-Gate steht… Ich glaube, Sie sind verrückt.

              • the real Virus

                Finden Sie es korrekt, den gleichen Namen wie meinen zu gebrauchen, wenn Sie auf meinen Post antworten? Ganz schlechter Stil.
                Aber sei’s drum. Allerdings ist Ihre Lesekompetenz eher bescheiden. Ich habe nie behauptet, dass Meyer das mit Gates und Schwab in seinem Leserbrief geschrieben hat. Ich habe geschrieben „an anderer Stelle“. Die andere Stelle ist übrigens die Diskussion um die Gemeinde Weismes mit der höchsten Inzidenz. Von Joseph Meyer gepostet am 24/09/2021 um 21.55 Uhr. Viel Spass beim lesen.
                Und, wer ist jetzt verrückt?

    • Unbegreiflich

      Geschichte wiederholt sich immer wieder… Nur eben mit anderen Mitteln.
      Heute wäre Gas vielleicht nicht mehr das Mittel, aber so ne Giftspritze?!
      Was ist, wenn die ganzen Verschwörungstheoretiker, Schwurbler etc die ‚gesund“-denkenden sind? Weil sie vielleicht die Menschen sind, die sich nicht von Medien und Politik manipulieren lassen und deshalb nicht in einem Dauerstress (Angst) sind wegen diesem Virus. Menschen, die sich im Dauerstress befinden können nicht mehr logisch denken… die Angst verbietet es ihnen!

  6. Ich schließe mich da dem Kommentar vom @Arzt an. Die einzige Erfahrung von Herrn Meyer im Umgang mit Covid liegt im zitieren von Veröffentlichungem und Videos aus dem Internet. @Baudimomt: Um irgendwelche Kommentare nachhzuplappern braucht man keinen Mut, das kann jedes Kleinkind. Für jedes der Zitate von Hr. Meyer könnte man jetzt auch das passende Gegenargument im Internet finden, und es stellt sich die Frage wer hat nun Recht? Die Art und Weise wie sich Hr. Meyer in krampfhafter Manier immer wieder gegen etablierte Wissenschaft behaupten will macht ihn lächerlich, oft genug sind ein großer Teil seiner Behauptungen von der Realität wiederlegt worden.

  7. delegierter

    ich verstehe nur nicht, warum die Heilpraktiker Arbeit bis zur Erschöpfung haben wegen dieser Impfung.
    Alle Praxen sind überlaufen von geimpften und mancher Homöopath steht kurz vor dem Kollaps.
    Ich habe übrigens noch nie im TV einen neben Karl Lauterbach sitzen sehen. Seltsam oder ?
    Warum kommt diese Zunft eigentlich nirgends zu Gehör?

    • Baudimont

      Geimpfte Menschen wollen ihren Körper durch Entgiftungstechniken von Impfgiften befreien.
      Deshalb ist der Heilpraktiker sehr gefragt.
      Der „Schulmedizin“ bietet diese Behandlung nicht an, weil sie von den Krankenkassen nicht erstattet wird.

  8. Corona2019

    Einen langen Kommentar kann man sich eigentlich hier sparen.

    Die Mehrheit der Leser ist bewusst , das wenn man auf Leuten wie @- Meyer gehört hätte ,
    wir uns in einer verheerenden Situation befinden würden als 2020 .
    Man kann also den Leserbrief eigentlich nur schmunzelnd zur Kenntnis nehmen.

  9. Wofür lassen sich die Menschen Impfen ?
    Ich kenne keinen der sich hat Impfen lassen damit er nicht Krank wird, haben sich alle nur Impfen lassen damit Sie auch in urlaub fahren können usw…
    Hier stand ja auch Weismes hat die höchsten Zahlen ? Liegt wohl daran das nur ungeimpfte sich testen lassen, die Geimpften die haufenweise Leute anstecken müssen sich ja nicht testen lassen….

  10. Vermeintliche Freiheit

    „Dieser – Corona2019 – weiß dass die Mehrheit der DGgeimpft ist,
    wenn 70% nicht die Mehrheit darstellt,
    wie viel Prozent ist dann die Mehrheit?“

    Und mindestens die Hälfte davon hat es mit Sicherheit nicht aus gesundheitlichen Gründen getan, sondern um ihre“ Freiheiten “ wiederzuerlangen wie Urlaub, Restaurants, Konzerte etc.
    Würde man nicht so einen Druck auf die Menschen ausüben, dann hätten sich weitaus weniger impfen lassen. Und ich bin mir sicher, selbst wenn 70 % geimpft sind, dann ganz bestimmt nicht, weil sie unbedingt Ihrer Meinung sind sondern weil sie sich ihrer Freiheiten beraubt fühlen und so hoffen alles würde wieder wie vorher, wenn man sich diese Brühe spritzen lässt.
    Naja die Pharmalobby reibt sich die Hände und lacht sich eins ins Fäustchen.
    Bei jedem Autokauf holt man sich 50 Meinungen ein bevor man kauft und wenn es dann um die eigene Gesundheit geht lässt man sich was spritzen wo kein Mensch weiß was in ein paar Jahren dabei raus kommen könnte, aber Hauptsache man hat seine „Freiheiten“ wieder, nicht wahr?!

  11. Belgofritz

    Immer die gleichen Diskussionen und Unterstellungen. Was ist eigentlich aus der sicheren Überzeugung geworden, Bill Gates wolle einen Chip mitverimpfen? Konnte dieser Chip im Blut eines Geimpften nachgewiesen werden?

  12. Krisenmanagement

    Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Aber leider müssen die Ärzte in Belgien sich einem bestimmten System unterwerfen. Es gibt rigide Behandlungspläne. Leider lassen sich viele Ärzte einlullen, obwohl sie es eigentlich besser wissen müssten. Manche Ärzte verweigern ungeimpften kranken Menschen die Behandlung, obwohl sie selbst auch nicht gerade gut mit ihren Atemwegen umgehen. Ich meine da einen Hausarzt im Treeschland. Wenn die Ärzte ihrem Gewissen folgen verlieren sie vielleicht ihre Erlaubnis zu praktizieren. Die Berufsvereinigungen versagen völlig und sind auch teilweise nicht unabhängig. Sie werden finanziert durch die Arzneimittelindustrie. Es fehlen die Diskussionen unter den Wissenschaftlern. Es gibt die Kollateralschäden. Es gibt genügend Menschen, die in dieser Situation keinen Mut mehr zum Leben haben und auch sterben. Diese ganze Impfkampagne ist ein einzigartiger Skandal. Es gibt auch Impfschäden. Meistens wird kein Beweis gesucht, dass es sich um einen Impfschaden handelt. Die 2 ersten Impfungen haben schon nicht funktioniert, also wird die dritte Impfung auch nicht funktionieren. Impfdurchbrüche sind die Regel mittlerweile die Regel in der Eifel. Dieses Covid Safe Ticket ist der blanke Wahnsinn. Es ein Zeichen der Ausgrenzung und dient nicht dem Gesundheitsschutz. Leider können sich nur Ärzte im Ruhestand äussern. Die Zensur ist allgegenwärtig. Viele Berichte werden in den Deutschsprachigen Medien gar nicht veröffentlicht.

  13. Corona2019

    @ – Vermeintliche Freiheit.

    Ihre sogenannte Brühe , hat dazu beigetragen das Millionen Menschen wieder mehr oder weniger normal am
    Leben teilhaben können.
    Wie viel Prozent von denen die geimpft worden sind das nur aus diesem Grund gemacht haben , spielt doch überhaupt keine Rolle.
    Wichtig ist doch dass man gesund bleibt, bzw keinen schweren Verlauf der Krankheit erlebt,
    oder im schlimmsten Falle die Verweigerung der
    Impfung zum Tode führt.
    3,6 Millionen Tote sprechen für sich,
    und mir ist es ein Rätsel dass es manchen Menschen völlig gleichgültig ist dass es ohne die Impfung noch mal Millionen von Toten gegeben hätte.
    Es gibt Leute die ohne Statistik nichts glauben.
    Dass es keine Statistik darüber gibt wie viele noch verstorben wären ohne Impfstoff, kann ich auch nicht ändern.
    Man kann aber manchmal auch seinen eigenen
    Verstand benutzen, und braucht nicht immer eine
    Statistik um logische Zusammenhänge zu verstehen.

    • Joseph Meyer

      @Corona2019
      immer wieder benutzen Sie in Ihren Kommentaren die vorgefertigten Argumente der Regierungs- „Fakten-Checker“ …
      Sie schreiben:: „3,6 Millionen Tote sprechen für sich, und mir ist es ein Rätsel dass es manchen Menschen völlig gleichgültig ist dass es ohne die Impfung noch mal Millionen von Toten gegeben hätte.”

      – Also wirklich, @Corona2019!
      In 2020 gab es KEINE Übersterblichkeit – und zwar ganz OHNE Impfungen! Wer hat das nach Ihrer Meinung dann bewirkt, wenn es nicht die Impfung sein konnte?
      Auch die Ärzte haben es nicht bewirkt, denn die durften (!) die Corona-Patienten nicht mit den wirksamen Medikamenten behandeln (!) – laut Aussage eines angesehenen Kardiologen in den USA, Prof. Peter McCullough, hat alleine dieses Verbot in den USA zu 500.000 Todesopfern durch Covid19 geführt, mit einer richtigen frühzeitigen Behandlung wären diese Patienten geheilt worden!
      – Und dann die Impfungen: Wo ist denn für Sie der Nutzen durch die Impfungen im Verhältnis zu den schweren Nebenwirkungen und Todesfällen, wenn ganz ohne Impfungen über 99% der Bevölkerung – dank der eigenen starken natürlichen Immunabwehr – die Erkrankung überlebt haben?! Zu den Nebenwirkungen siehe hier, und die angegebenen Zahlen muss man, gemäss einer Studie der Harvard Universität mit 10 -100 multiplizieren:
      (*) USA: Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS)
       Europa: EudraVigilance
       Schweiz: Swissmedic
       Deutschland: UAW-Datenbank am Paul-Ehrlich-Institut
      WHO, die alle Daten weltweit zusammenführt: VigiBase® bzw. VigiAccess™
      https://corona-transition.org/meldungen-von-impfnebenwirkungen-in-who-datenbank-explodieren

      – Und noch Etwas. Ich schreibe nicht gerne über Impfnebenwirkungen, wer will das schon gerne hören, wenn er geimpft wurde. Auch in meiner engen Familie sind 50% geimpft, der soziale Druck und der Druck am Arbeitslatz waren einfach zu gross. Ich schreibe darüber, weil ich denke, die Menschen sollten wissen, dass es 1. zu schweren Nebenwirkungen kommen kann, und dass die behandelnden Ärzte diese Möglichkeit berücksichtigen müssen, weil es 2. Möglichkeiten der Behandlung dieser Nebenwirkungen gibt.

      • Herr Meyer,
        Jedem das Recht auf Meinungsäusserung.
        Aber erklären Sie uns, dass Sie im gleichen Absatz sagen, dass es keine Übersterblichkeit gegeben hat und gleichzeitig 500.000 Tote durch Covid erwähnen ?

        • Joseph Meyer

          @5/11
          in den USA wurden für das Jahr 2020 über 700.000 Verstorbene als Covid19-Tote deklariert. Prof. Mc.Cullough sagt, dass ~500.000 von diesen >700.000 wegen einer unterbliebenen frühzeitigen und korrekten medikamentösen Behandlung gestorben sind.
          Auch Sie sollten wissen, @5/11, dass 1. in vielen westlichen Ländern die Bescheinigung „Verstorben an Covid19“ auf dem Todesschein von einem positiven „Drosten-PCR-Test“ abhing und noch immer abhängt (!) und dass die „positiven Ergebnisse“ mit diesem Laborverfahren – in der EU – zu 97% falsch positiv sind, und dass 2. im Jahr 2020 und im Jahr 2021 die Influenza-Grippe, wie vom Erdboden verschluckt, „verschwunden“ ist, und demzufolge ja auch die alljährlichen Patienten die an der Grippe versterben – nun, sagen Sie mir wie das wissenschaftlich möglich ist!
          Genügt Ihnen das als Antwort auf Ihre Frage – OK, ein wenig selber nachdenken werden Sie schon müssen … und ich hoffe ja doch, dass Sie die Gesamtzahl der Verstorbenen in 2020 in den verschiedenen Ländern kennen, oder?!

        • Corona2019

          @ – Joseph Meyer

          Das was 5/11 hier beschreibt, Herr Meyer,
          amüsiert mich eigentlich an jedem Kommentar von ihnen.
          Sie widersprechen sich stets in ihren eigenen Kommentaren.

          Fakt ist : die impfgeschichte hat wunderbar funktioniert, bis auf ein paar Einzelfälle bei denen ich auch verstehe, dass diese Leute nicht so begeistert gewesen sind, und sich nicht mehr impfen lassen möchten.

          Aber auch bei diesen Leuten ist es schon schlimm, dass sie durch ihre schlechte Erfahrung jetzt davon überzeugt sind dass die Impfung nichts bringt, und ihr Problem auf die gesamte Bevölkerung übertragen möchte ,
          bzw in dem glauben ist, die überwiegende Mehrheit die kein Problem mit der Impfung hatten,
          davon zu überzeugen dass die Impfung schlecht sei.

          Dazu tragen natürlich Leute wie sie dazu bei,
          indem sie vereinzelte Fälle hervorheben um hier im Forum gegen die Leute die für die Impfung sind , besser argumentieren zu können.

          Sie sind der Meinung man sollte ihre Intelligenz nicht beleidigen, und beschimpfen in vorherigen Kommentaren den Gesundheitsminister als
          Massenmörder.

          Merken Sie was?

          Das auch die Gesundheitsminister in unserem Lande nicht alles richtig gemacht haben ist schon klar.
          Trotzdem tragen die jetzt dazu bei ,die Impfung ,die mehr als Sinn macht, voranzutreiben.
          Und sie reden nur immer von der natürlichen herdenimmunität .

          Von den 25500 Toten in Belgien, sind 25000 vor der herdenimmunität durch die Impfung verstorben. Dies bedeutet das 25000 Belgier verstorben sind an covid-19, bevor es den Impfstoff gegeben hat.
          Und jemand der ein wenig logisch denken kann, der hält ihre kompletten Rechnungen und ihre dazugehörigen Argumente sowieso für völligen Blödsinn.
          Man stelle sich vor dass25000 Leute in unserem Land innerhalb eines Jahres durch Verkehrsunfälle ums Leben gekommen wären, die Regierung ergreift dann Maßnahmen um die Zahl drastisch zu reduzieren.
          Und sie schreiben dann hier das ist nicht nötig das Problem erledigt sich von selbst , und die
          helfen wollen, sind sowieso nur alles Verbrecher. Und im Vergleich haben sie bis jetzt nichts anders gemacht im Falle von covid-19 , so zu reagieren wie gerade beschrieben.

          Und zur Blamage für ganz Ost Belgien gibt es dann auch noch Leute, die ihre sinnlosen Argumentationen in Papagei ähnlichen gebeten nachsprechen.

          Habt ihr mal darüber nachgedacht, das wenn sich jetzt wirklich bei der nächsten anstehenden Impfung nach 6 Monaten , die Leute sich nicht mehr impfen lassen, ihr selber euren Papageienkäfig nicht mehr verlassen dürft für ungewisse Zeit?
          Wer sich nicht impfen lassen will, der will nicht. Kein Problem, aber hört auf den Leuten die Impfung ausreden zu wollen, ihr schadet euch nur selber, und den Menschen die die Impfung problemlos vertragen auch noch ,
          wenn diese in Zukunft die Impfung verweigern würden.

          • Joseph Meyer

            @Corona2019
            wie schon öfters geschrieben, man muss nicht mir glauben, Jede/Jeder glaubt das was sie/er möchte. Ich stelle der tagtäglichen Information (Fehlinformation für mich!) durch die Mainstream-Medien die Aussagen von pharma-unabhängigen Wissenschaftlern gegenüber. Danach muss Jede/Jeder selber überlegen!
            In diesem Sinn 2 Mitteilungen aus der Pathologie in Deutschland:
            1. „Im pathologischen Institut in Reutlingen werden am Montag, den 20.09.2021, die Ergebnisse der Obduktionen von acht nach COVID19-Impfung Verstorbenen vorgestellt. Die feingeweblichen Analysen wurden von den Pathologen Prof. Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang durchgeführt. Die Erkenntnisse bestätigen die Feststellung von Prof. Dr. Peter Schirmacher, dass bei mehr als 40 von ihm obduzierten Leichnamen, die binnen zwei Wochen nach der COVID-19-Impfung gestorben sind, circa ein Drittel kausal an der Impfung verstorben sind. Im Rahmen der live gestreamten Pressekonferenz werden mikroskopische Details der Gewebeveränderungen gezeigt. Prof. Dr. Werner Bergholz berichtet über die aktuellen Parameter der statistischen Erfassung des Impfgeschehens. Auf der Pressekonferenz wird zudem das Ergebnis der Analyse von COVID-19-Impfstoffproben einer österreichische Forschergruppe vorgestellt, das sich mit den Erkenntnissen von Wissenschaftlern aus Japan und den USA deckt. Es wurden im Impfstoff undeklarierte metallhaltige Bestandteile festgestellt.“ (*)

            1. August 2021
            Wissenschaft – Heidelberg
            Chef-Pathologe pocht auf mehr Obduktionen von Geimpften
            „Der Chef-Pathologe der Uni Heidelberg, Peter Schirmacher, drängt zu viel mehr Obduktionen von Geimpften. Neben Corona-Toten müssten auch die Leichname von Menschen, die im zeitlichen Zusammenhang mit einer Impfung sterben, häufiger untersucht werden, sagte Schirmacher der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Der Direktor des Pathologischen Instituts in Heidelberg warnt gar vor einer hohen Dunkelziffer an Impftoten und beklagt: Von den meisten Patienten, die nach und möglicherweise an einer Impfung sterben, bekämen die Pathologen gar nichts mit.“ (**)

            Und hier noch eine weitere Information wie Covid19 frühzeitig behandelt werden kann und auch was bei Problemen vor und nach der Impfung getan werden kann – in englischer Sprache.
            How to treat COVID, long-haul, and COVID vaccine side-effects (skirsch.io)
            (***)

            (*) http://www.youtube.com/watch?v=VWTH9cyONkw
            (**) https://www.sueddeutsche.de/wissen/wissenschaft-heidelberg-chef-pathologe-pocht-auf-mehr-obduktionen-von-geimpften-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210801-99-647273?fbclid=IwAR2MoC05_XvnuA_IlzJuC9skT7RYW6Klisex3PIMV3KU4gLSWQdjCM9JYlE
            (***) https://www.skirsch.io/how-to-treat-covid/

  14. Akneverkäufer

    Ich finde es immer wieder skandalös, dass OD solchen „Ärzten“ wie dem Herrn Dr, Meyer eine Plattform gibt, seine Hirngespinste zu veröffentlichen. Natürlich leben wir in einem freien Land, wo ja nun wirklich jeder seine Meinung frei äußern darf, (obwohl Vivant ja behauptet, es wäre nicht so), aber es müsste eine Grenze geben, wo an sich seriöse Journalisten, wie es der Herr Cremer ja zu sein vermag, sich einfach mal sagt: Scheiß auf die Klicks, ich gebe dem Hirni jetzt nicht die Möglichkeit, seinen Bullshit zu veröffentlichen…

    • Corona2019

      @ – Joseph Meyer

      Sicherlich traurig ,wenn bei einer Obduktion festgestellt wurde ,dass jemand durch den Impfstoff verstorben ist.

      Wobei man sich ja dann auch die Frage stellen muss, wie sie es so gerne formuliert hatten in der Vergangenheit , ist diese person jetzt mit dem Impfstoff oder durch den Impfstoff verstorben?

      Wenn aber effektiv durch den impfstoff ,dann gibt es effektiv Menschen die eine allergische Reaktion auf manche Impfstoffe haben können.
      Diese Erkenntnis mag interessant sein, und sollte natürlich geprüft werden.
      Alleine aus dem Grunde ,ob es bei mehreren Leuten aus der gleichen Gemeinde zu Problemen gekommen ist. ?Es könnte ja effektiv sein das bei der Produktion Verunreinigungen in dem Impfstoff gelangt sind.

      Es ist natürlich schwer feststellen da ja selbst bei einer Probeentnahme undeklarierte Bestandteile in die Probe selbst gelangen können, da sie ja aber wahrscheinlich zwei verschiedene Labore erwähnen ,die Proben
      gemacht haben, müsste man zuerst feststellen ob es sich nicht um den gleichen Impfstoff gehandelt hatte, und ob dieser nicht aus der gleichen fabrikations Anlage stammt.
      Außerdem können diese Metall haltigen Bestandteile vielleicht auch auf die spritze zurückzuführen sein, und nicht auf dem Impfstoff selbst .
      Dass so etwas herausgefunden werden muss ist mir klar, und erwähnen kann man solche einzelnen Fälle natürlich auch.

      Was ich bei ihnen vermisse , ist auch mal zuzugeben das Millionen Menschen überhaupt kein Problem mit der Impfung gehabt haben, und diese geimpften Menschen dazu beigetragen haben dass das Leben mehr oder weniger in normalen schritten weitergehen kann.

      Mit anderen Impfstoffen oder spritzen sind mit Sicherheit auch schon gravierende Pannen passiert.
      Man kann aber nicht auf Medikamente oder Impfstoffe verzichten die die absolute Mehrheit der Menschen am Leben hält.

      • Joseph Meyer

        @Corona2019 Antworten zu 2 Sätzen von Ihnen:
        1. “Wenn aber effektiv durch den impfstoff, dann gibt es effektiv Menschen die eine allergische Reaktion auf manche Impfstoffe haben können.”
        Sie bescheinigen schon wieder dem Impfstoff eine weitgehende “Ungefährlichkeit”, obschon Sie und die Allermeisten von uns das überhaut nicht wissen, die “Impfstoff”-Hersteller haben dazu keine seriösen, wissenschaftlich korrekten Studien gemacht! Oder vielleicht doch, in all´ den Jahren seit der Schweinegrippe in 2009, aber sie berichten dann lieber nicht über die Ergebnisse …!
        A. Schon das Prinzip der „Impfung“ muss jeden vernünftig denkenden Menschen von dieser “Impfung” abhalten: In die Zellen eines gesunden Menschen werden Bestandteile des Corona-Virus (über Nanopartikel) eingeschleust, damit seine Zellen nun ein für den Menschen giftiges Spike-Protein herstellen, so dass der Geimpfte nun am “Impfstoff” krank werden kann, weil er gegen die von ihm selber produzierten giftigen Spike-Proteine ankämpfen muss: Wie verrückt ist das denn?!
        B. Die natürliche (!) Überlebensrate der unter 70-Jährigen bei Covid19 liegt bei weit über 99%, und bei den unter 20-Jährigen bei ~100%! Wovon reden wir hier also überhaupt?! Ja, es gab schwere Verläufe, aber vor allem deshalb, weil die Ärzte in der Frühphase der Erkrankung nicht richtig behandeln DURFTEN und DÜRFEN!
        Ausserdem wurde ein wirksames Medikament, Hydroxychloroquin, in 10-fach zu hoher Dosierung von den zentralen Gesundheitsämtern empfohlen, wodurch es zu Nierenblockaden und Lungenoedem gekommen ist – die berüchtigten “weissen Lungen” – mit schwerer Atemnot, dann Intubation und leider sehr oft ein tödlicher Ausgang. Aber nochmals, siehe oben die natürliche Überlebensrate von weit über 99%, eine natürlich Überlebensrate, also ganz OHNE Impfungen! Auch die alljährliche Grippe verursacht viele traurige Todesfälle – trotz Impfungen!
        Damit ist also auch ein weiterer Satz von Ihnen “Man kann aber nicht auf Medikamente oder Impfstoffe verzichten die die absolute Mehrheit der Menschen am Leben hält.” vollkommen absurd!

        2. “das Millionen Menschen überhaupt kein Problem mit der Impfung gehabt haben, und diese geimpften Menschen dazu beigetragen haben dass das Leben mehr oder weniger in normalen schritten weitergehen kann.”
        – Ich freue mich über jeden Menschen der überhaupt kein Problem mit der Impfung gehabt hat und haben wird, glauben Sie mir, auch die direkten Mitglieder meiner eigenen engen Familie sind zu 50% “geimpft”! Deshalb wären ja auch die von den genannten Pathologen geforderten Autopsien von gestorbenen Menschen kurz nach der “Impfung” so wichtig um wissenschaftliche Erkenntnisse zu erhalten, welche Komplikationen durch die Impfungen auftreten können und wie man sie behandeln muss! Das wollen aber weder die beratenden Pharmavirologen noch die Regierungen …!
        – Sie ignorieren komplett die vielen Millionen an schweren und bleibenden Nebenwirkungen durch die “Impfungen”, die jetzt schon, nach nur wenigen Monaten, gemeldet werden!
        – Mit diesem Satz bestätigen Sie meines Erachtens auch, dass Sie hier im Forum für die Regierungen unterwegs sind: Wenn wir seit inzwischen 11/2 Jahren kein normales Leben mehr leben konnten und noch immer nicht leben können, dann ist das doch wohl eine reine politische Willkürmassnahme und keine gesundheitliche Notwendigkeit, so bescheinigt es auch Prof. Ioannidis!
        Wenn Sie noch zurück können, @Corona2019, dann werden Sie, bitte, endlich wahrhaftig!

        • Corona2019

          @ – Joseph Meyer

          Ich zitiere
          –Mit diesem Satz bestätigen Sie meines Erachtens auch, dass sie hier im Forum für die Regierung unterwegs sind. -‐😅🤣

          Mit dieser Behauptung haben sie aber jetzt endgültig den Sinn zur Realität verloren.
          Deshalb fasse ich mich jetzt auch kurz um den Platz frei zu lassen für ihre Kollegen ,
          die sie hier so tatkräftig zu ihren Theorien unterstützen.

  15. Robin Wood

    Der Aufruf an die Ärzte wird wohl ins Leere gehen, denn vor einigen Monaten stand im GrenzEcho, dass Ärzte, die die Impfung nicht empfehlen, von der Ärztekammer ausgeschlossen werden können.
    Die meisten Ärzte wollen weiter praktizieren und nicht ihre Existenz aufs Spiel setzen.
    Dabei sollten es Gruppen von Geimpften und Ungeimpften geben, um zu sehen, wer eher an Corona erkrankt, wer die schlimmeren Verläufe hat, wer wie oft an Corona erkrankt usw.

    Um zu sehen, wie teilweise die Pharma-Industrie arbeitet und Ärzte für sich gewinnt, kann ich das Buch „Die weiße Mafia“ empfehlen, ein Spiegel-Bestseller.
    Der Autor Dr. Frank Wittig studierte Literaturwissenschaft und Psychologie und arbeitete als Wissenschaftsjournalist für verschiedene Magazine und Zeitungen. Seit 1996 ist er Redakteur und Autor beim Südwestrundfunk in der Abteilung Wissenschaft mit dem Schwerpunkt Medizin. Seine Dokumentationen „Die Vitaminfalle“ und „Überflüssige Operationen“ wurden mit Preisen ausgezeichnet.

    Die 3,6 Millionen Corona-Tote sind sehr tragisch, wie jeder Tod es ist. Dennoch sollte die Zählweise dieser Toten zu denken geben; es wurden auch zu diesen 3,6 Miollionen die Patienten gezählt, die an Krebs gestorben sind, aber vorher positiv auf Corona getestet wurden. Oder Unfallopfer, Herzkranke usw.
    Bei Corona positiven Patienten, die Vorerkrankungen hatten, heißt es immer „an Corona gestorben“.
    Bei Todesfällen kurz nach der Impfung heißt es, die Person hatte Vorerkrankungen.
    Wie will man da seriöse Studien oder Ergebnisse liefern?
    Und 99% der Weltbevölkerung haben überlebt.

    Ich bin froh, dass manche Ärzte wie Dr. Meyer versuchen, auch die andere Seite der Pandemie-Politik und der Maßnahmen zu zeigen.
    Die Medien hätten einige Maßnahmen besser hinterfragen müssen und mir fehlen die kritischen Stimmen der Politiker und der Medien zur Impfung. Denn wie oben bereits jemand geschrieben hatte, sind die letzten klinischen Studien noch nicht abgeschlossen und die Pharmaunternehmen können diese Abschlussberichte bis Ende 2022 und Ende 2023 nachreichen.
    Dass man mit der Impfung eine Möglichkeit hatte, schnell zu handeln, mag sein. Aber es gibt inzwischen auch medikamentöse Therapien.
    Dass Milliarden gesunder Menschen sich dieser Impfung unterziehen sollen, sollte nicht nur von wenigen Regierungsexperten wie Van Ranst, Drosten und Co. sowie Politikern entschieden werden. Hier fehlt mir eindeutig eine öffentliche Diskussion mit Wissenschaftlern, die eine andere Meinung vertreten.

    Letztendlich sollte es jedem überlassen sein, ob er sich impfen lässt oder nicht.

  16. Zuhörer

    Herr Doktor Meyer. Ich bin froh dass es solche Ärzte geben wie Sie. Menschen die kein Blatt vor dem Mund nehmen. Wo kämen wir hin, wenn jeder denen nach dem Mund reden, der grade die Macht hat? Es gäbe keine Opposition in der Politik mehr. Wir hätten Zustände wie in Nord Korea. Ich wünsche ihnen noch viel Mut um weiter zu machen.
    Vielen Dank.

  17. Wirklich ?

    Ostbelgiendirekt , warum schenkt man diesem gefährlichen Verschwörungstheoretiker noch immer eine Bühne ? Ebenfalls hat hier unsere Staatsanwaltschaft komplett versagt und diesem Menschen noch immer nicht den Prozeß gemacht … Ekelhaft und hochgradig menschenverachtend was ihr hier so toleriert !!!

  18. Robin Wood

    @Wirklich?
    Joseph Meyer (oder jede andere Person), der eine andere Meinung vertritt als Sie, soll also der Prozess gemacht werden.
    Nur weil er eine andere Meinung vertritt. Eine Meinung, die übrigens auch viele andere Mediziner und weltweit anerkannte Virologen teilen.
    Soll jetzt auch all diesen Menschen der Prozess gemacht werden? Nur weil diese anderer Meinung sind als Sie?
    Noch leben wir in einer Demokratie.

      • Corona2019

        So @- Schland , ich habe ja wirklich viel Geduld.
        Das sie in jedem Kommentar meine Person sehenwie z.b jetzt von wirklich , Felicitas, oder sonst
        irgend jemanden , zeigt doch das sie ein psychisches Problem haben .

        Ich könnte unter jedem ihrer Kommentare etwas stumpfsinniges schreiben , so wie sie das ja auch
        machen .
        Es würde aber primitiv wirken, genauso primitiv wie es von ihnen rüber kommt.
        Die Frage ist , was bringt es ihnen, ?
        und welches Gefühl haben sie dabei ?

        Lassen Sie das doch bitte von einem Psychologen analysieren, damit der Ihnen helfen kann aus ihrer eigenen Person schlau zu werden.

  19. Minderheitsgedanken

    Diese Menschen, die Kritisanten, sind Querdenker, und nur eine kleine Minderheit Weltweit! Gottseidank auch! Die beiden St Vither machen den ganzen lieben langen Tag nichts anders als Quellensuche, Gegenargumente, Gegenkommentare, Kontragespräche usw führen. Es gibt dann auch noch Leser die den Wirrwarr lesen und antworten!? Macht es doch wie die Allermeisten, und lest den Kram nicht, dann braucht ihr auch nicht zu antworten!

  20. Minderheitsgedanke
    Kleine Rechenaufgabe: 60% sind in den westlichen Länder geimpft, 40% nicht. Von den Geimpften sind 90% nur deshalb geimpft, um ihre Ruhe bzw zurückzuerhalten, oder werden politisch und gesellschaftlich unter Druck gesetzt. Heißt 10% der Geimpften haben tatsächlich Angst vor dem Virus. Letztendlich sind Sie selber die Minderheit. ;)
    Bei fast jedem Arzt den ich in dem letzten Jahr gesprochen habe, und ihnen eröffnete das ich nicht geimpft bin, und diese Impfung ablehne, antworten diese damit, das ich Recht habe, und das diese Ärzte diese Impfung auch sehr kritisch sehen. Leider dürfen Sie den Geimpften nicht darüber informieren, wegen harte Repressalien des Staates.
    Ohne es zu wissen sind die Geimpften die ersten Opfer dieser neuangelegten Diktatur.

    • Alter Schwede

      Kleine Rechenaufgabe: ich gehöre zu den Ihrer Auflistung nach 0 Prozent, die geimpft sind, die keine Angst vor dem Virus haben, die sich weder politisch noch gesellschaftlich unter Druck gesetzt fühlen, sondern die einfach nur für sich entschieden haben, dass ein Tag Muskelschmerzen im Arm besser ist als das Risiko eines schweren Corona-Verlaufs.

      Ist mindestens einer von egal wie vielen nicht mehr als 0 %?

      • Herzlichen Glückwunsch. Dem schließe ich mich an und wir sind schon zwei. Mir gehen Mittlerweile beide Seite tierisch auf die Nerven. Die sogenannten „Coronaleugner“ mit den tausenden Verweisen und Artikeln nerven genauso wie die Coronafetischisten mit ihrer Angst vor den Ungeimpften. Der sich impfen lassen möchte soll das tun und der das nicht will soll es lassen.
        Dabei sollte man es lassen und wieder zurück in die Normalität kehren. Aber ich befürchte weder die Einen noch die Anderen wollen das…

      • @Alter Schwede

        ………… dass ein Tag Muskelschmerzen im Arm besser ist als das Risiko eines schweren Corona-Verlaufs…………….

        Nein, Sie gehören zu den 10% die Angst vor dem Virus haben.

      • @atheist

        Dabei sollte man es lassen und wieder zurück in die Normalität kehren. Aber ich befürchte weder die Einen noch die Anderen wollen das…
        Die sogenannten Coronaleugner und Coronafetichisten wollen genau das………..zurück in der Normalität. Ich befürchte die Politiker wollen das nicht…
        Ansonsten soll jeder selber entscheiden was er mit seinem Körper macht oder nicht.
        Corona2019 kann sich literweise von dem Zeug reinpfeiffen. ist mir egal. Für meine Gesundheit und deren meiner Liebsten wähle ich kein Politiker sondern ein Arzt.

  21. Ärzteschaft

    Worauf wartet die ostbelgische Ärzteschaft, dem durchgeknallten Scharlatan aus St. Vith mal gehörig in den Hintern zu treten? Dieser Scharlatan verstößt gegen alle medizinisch deontologischen Regeln und bricht den hippokratischen Eid am laufenden Band.
    Reveillez-vous mesdammes et messieurs les docteurs…

  22. Krisenmanagement

    Warum lässt sich die Gesellschaft so bereitwillig von der Industrie und Politik spalten? Warum lassen sich viele eine trügerische Sicherheit durch einen experimentellen Impfstoff (was im klassischen Sinne keine Impfung ist) vorgaukeln? Wer spielt da alles mit? Wo war der Ursprung der Viren? Was ist eigentlich los mit unseren ach so demokratischen Staaten? Die EU unter von der Leyen kauft und kauft weiter diese Impfstoffe. Komischer weise ist seit letztem Jahr ein Herr von der Leyen Vorsitzender eines Biotech-Unternehmen! Es geht alleine um das Geschäft!
    Wir müssen mit diesen Viren leben. Kein Wort von den Impfbefürwortern, dass wir sehr viel für unsere Gesundheit tun müssen. Das ist kein Selbstläufer. Das war alles viel zu lange allzu selbstverständlich. Pille einwerfen oder Impfung und damit ist alles wunderbar? Wir haben nur einen Körper. Ich sehe noch genug Menschen, die ihre Atemwege nicht gerade gut behandeln.

    • @Krisenmanagement: Natürlich stimmt es, wenn Sie sagen, dass es noch genug Menschen gibt, die ihre Atemwege nicht gerade gut behandeln. Aber was soll die Politik tun? Tabak verbieten? Und danach Alkohol, Fett, Zucker usw.? Für mich wäre das kein Problem. Aber für viele andere Millionen schon eher. Deshalb führt gerade für diese Mensch kein Weg an der Impfung vorbei.

    • Maria Heidelberg

      @Krisenmanagement, Sie glauben und vertrauen dem System.

      Den Ursprung der Virentheorie findest Du bei ihm, Edward Jenner, Er war Jesuit und dem Orden der Hospitaler übertrug man den Krankendienst. Daher kommt auch der Name Hospital. Für diesen Weg, diese Medizin hat der Vatikan ganz schön viele Menschen ermorden lassen. Denn Naturheilkunde war dem Vatikan einfach zu nachhaltig. Die ganze Medizin ist dem Vatikan entsprungen, tut mir auch leid, dass ich wieder mit dieser Quelle aufkreuizigen muss, aber wie steht es schon in der Bibel.

      Die Wahrheit macht Euch frei!

      https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Jenner

      Der Kulturkampf zu Zeiten Bismarck ging nicht zu unseren Gunsten aus und Ethik spielt bei den Politikern keine Rolle, denn sie sind ja selbst Sklaven. Sklaven, die für Geld und Macht ein System aufrecht halten, was des Teufels ist.

      Und der Teufel, Satan das schreibt auch schon die Bibel, ist der Herr dieser Welt und der Vater der Lügen. Und es ist allgemein bekannt, dass die Führer dieser Welt Satan anbeten. Und das sollen wir auch.

      • Bonsoir,

        Hier ein paar Anmerkungen :

        « Den Ursprung der Virentheorie findest Du bei ihm, Edward Jenner »

        FALSCH
        Er hat den ersten « anerkannten » Impfstoff entwickelt.
        Zu dieser Zeit wusste man nicht einmal was ein Virus ist.

        « Er war Jesuit »

        FALSCH
        Er war Freimaurer bishin zum Logenmeister
        Aber Sie glauben bestimmt dass die Jesuiten die Reformation totimpfen wollte.

        « …und dem Orden der Hospitaler übertrug man den Krankendienst. »

        Wie kommt man jetzt auf einmal ins Mittelalter zurück ?
        Und was soll das mit dem Krankendienst ?
        Ein Hospital bot Fremden, Gästen, Pilgern, Hilfsbedürftigen, Kranken, Armen, Gebrechlichen, Witwen und Waisen Zuflucht.

        « Die ganze Medizin ist dem Vatikan entsprungen »

        Ja, nee, schon klar.
        Mal ein Hospital aufsuchen.

        « Die Wahrheit macht Euch frei! »

        Scheinbar haben Sie die noch nicht gefunden

        « Und der Teufel, Satan das schreibt auch schon die Bibel,
        ist der Herr dieser Welt und der Vater der Lügen. »

        Na und ?
        Durch Jesus Christus ist jedoch ihre unselige Herrschaft gebrochen,
        und wird durch das Wirken des Heiligen Geistes immer mehr überwunden.
        Darum ist Dämonenangst unchristlich.

        Letztendlich wird es langsam traurig zu lesen was einigen Zeitgenossen durch den Kopf geht.

        • Maria Heidelberg

          @Oh Daniel…. Den Daniel gibt es auch in der Bibel. Der hat dem Nebukatnezer einen Traum erklärt. Von Babylon bis Rom und „darunter“ hinaus…. 🙃In der Endzeit will man, das Eisen und Ton eine Verbindung eingehen. Wieso denke ich da immer an digitalisierten Transhumanismus…. 🤐 Naja, funktioniert aber nicht. Deswegen wird alles, was sich diese Mächtigen aufgebaut haben, irgendwann zusammen brechen, die ganze Geschichte fällt dann wie ein Kartenhaus zusammen und vielleicht erlebst Du es noch. 🐝🐝🐝

          Der Daniel aus der Bibel konnte sich übrigens nicht so schnell Geschichtsschreibung zusammen googlen. Faszinierung dafür, dass Du den Namen zum ersten Mal gehört hast. Medizin hat ihren Ursprung nicht mit Jenner. Medizin gibt es seit dem es Menschen gibt. Nur, was man daraus gemacht hat, ist, wie schon gesagt, des Teufels!

          Und zu der Zeit kannte man also noch keine Viren?! Na, wenn das so ist bestätigt das ja noch meine These, dass Impfquisition Quacksalberei ist.

          Also, ich muss nicht unbedingt klüger sein, als Du. Ich gebe Die Info und was Du draus machst ist Deine Sache. Ich stell mich gern unter Deinen Scheffel. Ich steh auf kluge Menschen, die MIR etwas beibringen können. Mein Ernst! 👍

          „Keine Krankheit ist so groß,
          dass Gott nicht eine Arznei
          wider sie geschaffen hätte“

          Dieses Wissen über diese Arzneien hat man uns genommen, quasi geklaut.

          Und bitte, wer hat hier Angst vor Dämonen? Ich? Ich glaube, ich wäre geimpft, wenn dem so wäre. Ich bin innerhalb deiner Glaubensgemeinschaft, ein überzeugter angstfreier Ketzer. Schauen wir mal, wie man mit Ketzer zukünftig umgeht. Bin gespannt. 👌👌👌

          • Also jetzt wird es nur noch blöd.

            „Der Daniel aus der Bibel konnte sich übrigens nicht so schnell Geschichtsschreibung zusammen googlen“
            Da muss ich nicht googeln. Sie haben uns den Link gegeben.

            „Medizin hat ihren Ursprung nicht mit Jenner.“
            Ja wer behauptet das denn?

            „Und zu der Zeit kannte man also noch keine Viren?!“
            Nein, kannte man nicht. Was soll der Schwachsinn?

            „Ich bin innerhalb deiner Glaubensgemeinschaft, ein überzeugter angstfreier Ketzer“
            Wen interessiert’s was Sie gerne wären?

            • Maria Heidelberg

              Der Link diente nur der Orientierung. Ich mein, wenn Du Columbus bei Wiki eingibst, wird Dir Wiki bestimmt nicht erzählen, dass Columbus ein Massenmörder war. Nein, im Grunde ist er geschichtlich betrachten ein Held und bekam sogar für seine Greueltaten ein Denkmal. So ist das nun mal, wenn die Ideologie Satans regiert.👌🐝👌

              Was glaubst du, wer der Gegenspieler dieser Ideologie ist?
              Jesus natürlich, wenn Du verstehst, was ich meine.

              Und solange man sich für die falsche Ideologie entscheidet, solange werden die Menschen auch das bekommen, was sie verdienen.

              Eine Merkel, einen Spahn, einen kommunistenfreudlichen Paasch, einen Drosten, eine Greta, einen PCR Test, E-Autos, erfundene Seuchen, Glyphosat, anorganische Chemie in Nahrungsmitteln, ne Klimaerwärmung, ne Pandemie, ne Religion, die Kinder schändet, eine Migrations Krise….. Die Liste ist endlos.

  23. Boah nee...

    @Maria Heidelberg:

    „Und der Teufel, Satan das schreibt auch schon die Bibel, ist der Herr dieser Welt und der Vater der Lügen. Und es ist allgemein bekannt, dass die Führer dieser Welt Satan anbeten. Und das sollen wir auch.“

    Womit du schon wieder deinen „verteufelten“ Spagat geschafft hast.
    Tun dir mittlerweile deine Beine nicht weh, oder kannst du so gut turnen?

    • Manche drohen mit dem Weltuntergang, manche mit Strafen. Schade, dass Drohungen wieder mehr in Mode sind. Naja, jedenfalls in der Runde der Verbitterten hier, die wahrlich für nichts repräsentativ ist.

  24. Baudimont

    „Die politische Einmischung in die Ausübung der Medizin und in die Beziehung zwischen Arzt und Patient muss beendet werden. Ärzte und alle Leistungserbringer im Gesundheitswesen müssen die Kunst und Wissenschaft der Medizin frei ausüben können, ohne Repressalien, Zensur, Verleumdungen oder Disziplinarmaßnahmen befürchten zu müssen, einschließlich des möglichen Verlusts von Zulassungen und Krankenhausprivilegien, des Verlusts von Versicherungsverträgen und der Einmischung staatlicher Stellen und Organisationen, die unsere Fähigkeit, Patienten in Not zu versorgen, weiter einschränken. Mehr denn je müssen das Recht und die Fähigkeit zum Austausch objektiver wissenschaftlicher Erkenntnisse, die unser Verständnis von Krankheiten verbessern, geschützt werden.“
    aus der ÄRZTLICHEN ERKLÄRUNG
    COVID WELTGIPFEL – ROM, ITALIEN
    Europäische
    September 2021

    https://lecourrierdesstrateges.fr/2021/09/28/plus-de-5000-medecins-et-scientifiques-accusent-les-gouvernements-dincompetence-criminelle-contre-le-covid-19/?fbclid=IwAR16wwKuPK3kiQaNELpUgXQf3T_b0RffXWmqawKOw-0gpAU9DU7W1ZiR6eo

    • Stehe zwar mehr auf Sauerbraten aber das nehme ich auch, wo muss ich hin?
      Zahle auch vernünftig, wens selbst geschlachtet etc. Zimt und die Rosinen sind von außerhalb, die Champignons hat jeder im Keller, bin dabei. :D

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern