Leute von heute

„Geimpft, genesen oder … gestorben“: Jens Spahns sehr eigene Interpretation von 3G

22.11.2021, Berlin: Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, nimmt an einer Pressekonferenz zur Coronaimpfung mit den Impfstoffen von Moderna und Biontech Teil. Foto: Michael Kappeler/dpa

Den Menschen in Deutschland steht nach Einschätzung des für den Bereich Gesundheit zuständigen Bundesministers Jens Spahn (CDU) genug Corona-Impfstoff für alle Auffrisch-, Erst- und Zweit-Impfungen in diesem Jahr zur Verfügung.

Der Moderna-Impfstoff wirke genauso gut und habe genauso wenig Nebenwirkungen wie der von Biontech/Pfizer, betonte Spahn im Schulterschluss mit Wissenschaftlern am Montag in Berlin.

„Moderna ist ein guter, sicherer und sehr wirksamer Impfstoff“, sagte der geschäftsführende Minister. Ein Großteil der Booster-Impfungen werde aber mit dem von vielen Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland bevorzugten Impfstoff von Biontech vorgenommen werden können.

Ein Fläschchen des Corona-Impfstoffs des US-Konzerns Moderna (l) und der Impfstoff von Pfizer/Biontech (r). Foto: Jessica Hill/Stefan Sauer/FR125654 AP//dpa

Das deutsche Gesundheitsministerium hatte in einem Schreiben an die Bundesländer für die nächsten Wochen Begrenzungen bei Bestellmengen für den Biontech-Impfstoff angekündigt. Dafür soll das Präparat von Moderna bei den Auffrischungsimpfungen vermehrt zum Einsatz kommen.

Zur Begründung wurde auch darauf verwiesen, dass andernfalls eingelagerte Moderna-Dosen zu verfallen drohten. Aktuell mache der Impfstoff von Biontech über 90 Prozent der Bestellungen aus.

Der Minister und die anwesenden Wissenschaftler betonten erneut, dass sich alle impfen lassen sollten. „Wahrscheinlich wird am Ende dieses Winters so ziemlich jeder in Deutschland (…) geimpft, genesen oder gestorben sein“, sagte Spahn mit Blick auf die hoch ansteckende Delta-Variante des Coronavirus und auf Ungeimpfte. Immunität werde immer erreicht – entweder durch Infektion oder Impfung. „Wir empfehlen die Impfung.“

Die Deutsche Presse-Agentur nannte Spahns Aussage von „geimpft, genesen oder gestorben“ eine „besondere Interpretation von 3G“. (dpa/cre)

22 Antworten auf “„Geimpft, genesen oder … gestorben“: Jens Spahns sehr eigene Interpretation von 3G”

  1. Ach so, die Moderna-Dosen drohen zu verfallen? Ein Argument mehr für die Bosster-Impfung. Dann mal ran…sonst bleibt der Spahn darauf sitzen und das will er nicht. Wäre wahrscheinlich schlecht für seine Karriere. Geimpft, genesen oder gestorben??? GESUND, genesen oder geimpft, trifft es wohl besser.

  2. Das letzte mal sparte sich die von der Leyen tot, zu wenig Impfstoff bestellt, und Spahn macht es genauso, das Sprichwort lerne aus der Vergangenheit gilt nicht für Politiker, meine Meinung, Politiker sollten nach Erfolg bezahlt werden und nicht nach deren Versagen,oder in die Freie Marktwirtschaft da können sie sich beweisen oder sie sind weg

  3. Corona2019

    Ist der Impfstoff nicht mehr ganz so frisch ;
    und er riecht noch nicht nach Fisch ;
    dann nimm doch einfach zwei;
    und du bleibst gesund dabei;Owei owei ;
    jetzt kommt sicher die Gegenpartei ;
    mit allerlei reklamation, ist ja schon gut , verdrückt mich schon😉

  4. Mona Lisa

    Moderna wird in Island nicht mehr verabreicht. In Schweden und Dänemark wird der Impfstoff nicht mehr unter 30 jährige verabreicht. Frankreich rät davon ab, Moderna an unter 30 Jährige zu verabreichen, wegen Herzmuskelentzündungen.

  5. Herr Spahn und viele andere Politiker sollten sich nochmal besinnen, dass sie „Diener des Volkes“ und nicht ihre Herrscher sind – geschweige Hausierer, die ihre Produktpalette los werden müssen.

    Wie stellen sich diese Politiker eigentlich das Leben in sagen wir mal 3 Jahren vor ?!?

    – Jeder Bürger Weltweit geht dann 3~4 mal pro Jahr zur Auffrischung ?!
    Bisher noch kein Medikament gesehen, wo nicht vor Paradoxen Nebenwirkung gewarnt wird, bei übermäßigen Konsum oder zu langer Einnahme… Bin kein Mediziner, aber kann mir nicht vorstellen, dass da Impfungen eine Ausnahme bilden würden! Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihre(n) Arzt oder Apotheker(in) – Würde ich ja gerne, aber selbst die sind sich da nicht wirklich sicher…
    Dazu kommt dann auch noch das gefühlt „Amerikanisieren“ im Rechtssystem der Beweislast bei Produkteinführung. Eigentlich muss ein Produkthersteller erst die Sicherheit beweisen & auf mögliche Nebenwirkungen/Gefahren hinweisen und im Falle einer Anschuldigung beweisen, dass das Produkt nicht Schuld ist. Jetzt muss der Kläger beweisen, dass das Produkt schuld ist. Zumindest gefühlt!
    Wusste doch, dass diese ganzen Freihandelsabkommen einen Nachgeschmack haben… (Ist aber ein anderes Thema!)

    Hmm… irgendwie muss das ja auch finanziert werden !?
    – Okay, dann mal Krankenkassenbeiträge bzw. den Solidaritätsbeitrag gut erhöhen.
    ProstMahlzeit, da wir sich manch ein Selbstständiger/Arbeitnehmer richtig freuen. Insbesondere, wenn man noch die wahrscheinlich steigende Inflation berücksichtigt – Wie viele Milliarden wurden nochmal leztes Jahr gedruckt?! (Hauptnutznießer waren/sind die Börsianer!)
    Auf jeden Fall wird der Wertverlust des Geldes auch über die kommenden Jahre irgendwie kompensiert werden.

    Wie sieht es dann eigentlich im Sozial-/Privatleben aus? Werden dann „Passierschein“-Kontrollen wieder abgeschafft oder doch eher erhöht? Datensicherheit, Personen-Tracking,… kombiniert mit dem kommenden digitalen Euro (Block-Chain/Krypto), Staats-Trojanern,… Yeap! Das sieht wahrhaftig rosig aus. (Sarkasmus)

    Und ja, mir ist bewusst, dass ich gerade weit aushole…

    • Weitsicht

      Schön das endlich wenigstens einer kapiert das unser Demokratieverständniss keine Zukunft haben kann wenn die Menschheit überleben will.
      Es gibt einfach viel zu viele von unserer Sorte – die Natur wird sich schon was einfallen lassen um uns unsere Grenzen aufzuzeigen.
      Das Halli – Galli Zeitalter ist nun mal vorbei.

  6. Peter Müller

    Wenn wir jetzt nicht alles durch impfen haben wir nächsten Herbst wieder das gleiche Problem, sagt Söder. Die warten jetzt auf ein neues Produkt, egal was es ist, Hauptsache wieder neue versprechen.

  7. Was Wahren das für Zeiten Golf GTI
    Turbo Lader so der damalige Name bauen wir Selber
    Gutes Benzin muss rein.
    Nicht normal Gutes.
    Nun 2 G Plus, schon die Sprachliche Redewendung der Politiker lässt den Motor ausfallen.

  8. Robin Wood

    https://www.youtube.com/watch?v=k8ysJuKFEWA

    Dauert nur ein paar Minuten – BILD-TV, eine gute Diskussion mit einigen Zahlen zu Krankenhausbetten usw.
    Einige Aussagen:
    Wenn du als Politiker Angst schürst, produzierst du Hass. Die Menschen richten ihren Hass auf eine Gruppe, die von Politik und Medien als schuldig definiert wird.
    Als Politiker kann man die Verantwortung nicht auf die Bürger weg delegieren wie z.B. „Wenn du die nicht impfen lässt, geht die Pandemie nie vorbei“. Die Impfung ist nicht die Lösung, wieso sucht man nicht nach anderen Lösungen (Medikamente, Attraktivität Pflegeberufe…).
    Der Sinn des Lebens ist nicht ewig zu leben, sondern ein volles Leben zu leben.
    Das Durchschnittsalter der Gestorbenen liegt bei 89.
    Die Politik verabsolutiert den Gott der Gesundheit, der unser Leben in wesentlichen Teilen amputiert.
    Selbsterhaltung und wirtschaftlicher Kreislauf sind wichtig für unser Leben.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern