Nachrichten

Illegale Entsorgung von gefährlichen Abfällen nahe dem See von Bütgenbach

Wie die Polizeizone Eifel am Mittwoch mitteilte, haben Unbekannte drei Fässer Heizöl in der Nähe des Sees von Bütgenbach entsorgt.

Die Stelle, wo am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr die gefährlichen Abfälle gefunden wurden, befindet sich nach Angaben der Polizei an einem Waldweg ca. 50 Meter oberhalb der Ravelbrücke (Gemeindegrenze von Büllingen und Bütgenbach).

Eines der Fässer war beschädigt, und es liefen rund 200 Litter Flüssigkeit/Öl in den Graben. Das betroffene Erdreich wurde durch die Feuerwehr und die Gemeinde abgetragen. Ein Protokoll wurde erstellt, so die Polizeizone Eifel.

Zeugenhinweise nimmt jede Polizeidienststelle der Polizeizone Eifel entgegen. Die Gemeinde Büllingen setzt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 500 Euro aus.

Eine Antwort auf “Illegale Entsorgung von gefährlichen Abfällen nahe dem See von Bütgenbach”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern