Leute von heute

Wieder Open-Air-Fest in Eupen am Nationalfeiertag

Volksfest am 21. Juli auf dem Eupener Werthplatz (hier ein Bild vom vergangenen Jahr). Foto: Gerd Comouth

„Bei den Feiern zum Nationalfeiertag auf dem Eupener Werthplatz gibt es ordentlich etwas auf die Ohren, viel für die Augen, so einiges für Leib und Seele und noch mehr zum Staunen.“ Mit diesem originellen Satz wirbt das Kulturelle Komitee der Stadt für den 21. Juli.

Künstler und Musiker aus ganz Belgien sowie internationale Gäste verwandeln den Platz in eine Freilichtbühne und sorgen von 15 Uhr bis Mitternacht für Unterhaltung erster Güte. Der Eintritt ist wie immer frei.

Riesige Spaßvögel beleben am 21. Juli den Eupener Werthplatz. Foto: Stelzentheater Circolo

Das musikalische Spektrum ist breit, drei Bands ganz unterschiedlicher Genres stehen auf dem Programm (siehe unten).

Die vierköpfige Band „The Detain“ liefert eine sommerliche Mischung aus Pop, Reggae, Soul, Funk und Beatboxing, und das Trio „TMT – Garage Boogie“ lässt mit Old South Music, Boogie oder Blues das rechte Rock’n’Roll-Feeling aufkommen.

The Vicious überzeugten bereits im vergangenen Jahr mit einem fulminanten Auftritt, und so wurden sie kurzerhand auch diesmal wieder eingeladen. Die Party- und Coverband aus Gent, wird vor dem Feuerwerk noch einmal für einen explosiven musikalischen Abschluss sorgen.

Es gebe aber am kommenden Freitag mehr als „gute Musik und frisches Eupener vom Fass“, heißt es in einer Mitteilung des Kulturellen Komitees.

The Vicious überzeugten bereits im vergangenen Jahr mit einem fulminanten Auftritt. Foto: Bram Baert

Über den Tag verteilt sorgen eine Slapstick-Einlage in „heißen“ Unterhosen von Okidok, die Cie Ebadidon mit ihrer ozeanischen Produktion „Aqualidon“ sowie eine Zirkusshow auf Rädern und diverse Walkacts von Sven Roelants für viel Abwechslung.

„Wie immer ist auch die ein oder andere Überraschung zu erwarten – also nicht wundern, wenn auf einmal gigantische rote Spaßvögel, Urmenschen mit Wildschwein, die schönste englische Rasenfrau der Welt und eine Köchin auf Stelzen über den Werthplatz streunen“, heißt es abschließend in der Vorankündigung

Weitere Informationen zum Programm auf (www.kultkom.be) oder beim Kulturellen Komitee der Stadt Eupen, Kirchstraße 15, Tel. 087/740028 (Mo-Fr: 9-16 Uhr), k.breuer@kultkom.be.

DAS PROGRAMM VOM 21. JULI IN EUPEN IM DETAIL

 

  1. Oufta oufta

    Hoffentlich nicht wieder mit OUFTA OUFTA OUFTA bis in den Morgenstunden. Zum Kotzen, dieser permanente Lärm im Frühjahr und Sommer. Können die Menschen nicht ohne Krachmachen auskommen? Müssen sie permanent belustigt werden?

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern