Nachrichten

FC Brügge erkämpft ein 0:0 gegen Atlético Madrid – Dortmund ist Gruppensieger

11.12.2018, Belgien, Brügge: Antoine Griezman (M) von Atlético gegen Brandon Mechele (l) und Hans Vanaken von Brügge. Foto: Kurt Desplenter/BELGA/dpa

Der FC Brügge hat nach dem 0:0 bei Borussia Dortmund auch gegen Atlético Madrid 0:0 gespielt und verabschiedet sich mit 6 Punkten aus der Champions League. Ab dem Frühjahr geht es für den belgischen Meister weiter in der Europa League.

Mit diesem Remis gegen Atlético machten die Brügger Dortmund zum Gruppensieger. Dadurch bleibt dem BVB im Achtelfinale ein Hochkaräter als Gegner erspart.

Gegen Madrid war Brügge zu Schwerstarbeit verpflichtet, denn die Spanier wollten unbedingt gewinnen, um Gruppensieger zu werden. Somit standen die Gastgeber von Beginn an unter Druck. Vor allem im Spielaufbau leistete sich der belgische Meister viele Fehlpässe, wodurch die Madrider immer wieder eine neue Offensive starten konnten. Mit dem 0:0 zur Pause war „Blauw en Zwart“ eigentlich gut bedient.

11.12.2018, Belgien, Brügge: Brügges Marvelous Nakamba (l) gegen Athléticos Thomas Lemar. Im Hintergrund steht Brügges Lois Openda. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa

In der zweiten Halbzeit kam Brügge häufiger zu Entlastungsangriffen. Obwohl es einige Male lichterloh im Brügger Strafraum brannte, hatte der belgischen Meister die wohl größte Chance in diesem Spiel, als nach einer Flanke von rechts der eingewechselte Peres mit einem Kopfball das 1:0 erzielen musste, aber an Torhüter Oblak scheiterte.

Trotzdem konnte Brügge mit diesem Punkt zufrieden sein. Die Belgier brachten es immerhin auf 6 Punkte und blieben in vier von sechs Spielen unbesiegt, auch wenn mit AS Monaco eine der schwächsten Mannschaften dieser Vorrunde der Champions League dabei war. Brügge hat jedenfalls sein Ziel erreichen: das 1/16-Finale der Europa League, in das auch noch der RC Genk und Standard Lüttich einziehen könnten. (cre)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern