Nachrichten

Während Vater seine Kinder abholt, fährt jemand in seinen Pkw und ergreift die Flucht

Foto: OD

Drei Unfälle meldete die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht von Samstag, 20/11. Bei einem der drei Unfälle ergriff der Verursacher die Flucht.

– Verkehrsunfall mit Fahrerflucht: Am Donnerstag, 18/11, zwischen 18.45 Uhr und 19.10 Uhr kommt es in Kelmis, Patronagenstraße, zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein Familienvater stellt seinen Pkw entlang der Straße ab, um seine Kinder im Sportzentrum abzuholen. Als der Fahrer zu seinem Fahrzeug zurückkehrt, stellt er fest, dass ein anderes Fahrzeug in seinen Pkw gefahren sein muss und dann die Orte verlassen hat. Anhand von Nachforschungen können erste Informationen bezüglich des vermutlichen Unfallverursachers in Erfahrung gebracht werden. Die Ermittlungen werden weitergeführt.

– Verkehrsunfall mit Sachschaden: Am Freitag, 19/11, gegen 10.15 Uhr manövriert ein Lkw-Fahrer in Kelmis sein Fahrzeug, um dieses entladen zu können. Dabei berührt er eine Begrenzungsmauer. Der Fahrer bestreitet zuerst jedoch, den Schaden verursacht zu haben. Nach Einsicht einer Überwachungskamera wird jedoch ersichtlich, dass der Lkw effektiv beim Rückwärtsfahren gegen die Mauer gestoßen ist. Wahrscheinlich hat der Fahrer den Zusammenstoß effektiv nicht bemerkt. Der Schaden wird durch die Versicherung des Lkws geregelt werden.

– Verkehrsunfall mit Verletzten: Am Freitag, 19/11, gegen 12.45 Uhr kommt es zu einem Verkehrsunfall in Eupen, Kreisverkehr Schönefelderweg/Judenstraße. Dabei befährt ein Pkw den Schönefelderweg und ein Moped die Judenstraße in Richtung Kaperberg. Als der 17-jährige Moped-Fahrer sich in dem Kreisverkehr befindet, zieht der 56-jährige Pkw-Fahrer vor ihm raus. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremst der Mopedfahrer stark ab und kommt durch die nasse Fahrbahn ins Rutschen und fällt – ohne Kontakt mit dem Pkw zu haben – zu Boden.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern