Leute von heute

Eriksen-Nachricht aus der Klinik: „Ich fühle mich okay“

15.06.2021, Dänemark, Kopenhagen: Dänemarks Fußball-Star Christian Eriksen hat sich zum ersten Mal seit seinem Zusammenbruch auf Twitter an die Öffentlichkeit gewandt. Foto: Christian Eriksen/Twitter/dpa

Dänemarks Fußball-Star Christian Eriksen hat sich zum ersten Mal seit seinem Kollaps am Samstag an die Öffentlichkeit gewandt.

„Großer Dank für eure lieben und großartigen Grüße und Nachrichten aus der ganzen Welt. Das bedeutet mir und meiner Familie viel“, schrieb der 29 Jahre alte Spielmacher von Inter Mailand in einer Instagram-Botschaft, die auch der dänische Verband am Dienstagmorgen veröffentlichte. Zu der Nachricht gehört auch ein Foto, das Eriksen lächelnd und mit erhobenem Daumen in seinem Krankenhaus-Bett zeigt.

14.06.2021, Dänemark, Kopenhagen: Menschen hinterlassen gute Wünsche an einem Graffiti für den dänischen Spieler Eriksen an einer Wand in der Fanzone. Foto: Martin Meissner/AP/dpa

„Mir geht es gut – unter diesen Umständen“, schrieb Eriksen weiter. „Ich muss immer noch durch einige Untersuchungen im Krankenhaus, aber ich fühle mich okay. Jetzt werde ich bei den nächsten Spielen mit den Jungs des dänischen Teams jubeln. Spielt alle für Dänemark!“

Im Zentrum von Kopenhagen haben hunderte Menschen in den vergangenen Tagen eine weiße Wand mit Graffiti und Genesungswünschen für Eriksen bemalt. Über mehrere Meter ist die Wand mit Grußbotschaften übersät. Sie wurde am Ofelia-Platz in der Nähe des berühmten Hafens Nyhavn in der dänischen Hauptstadt errichtet, wo sie eine der Fanzonen dieses EM-Spielorts begrenzt.

Eriksen war am Samstagabend während des EM-Vorrundenspiels zwischen Dänemark und Finnland (0:1) kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit auf dem Rasen zusammengebrochen und wiederbelebt worden. Er wurde noch am Abend in ein Krankenhaus gebracht, wo sich sein Zustand nach Angaben des dänischen Verbandes stabilisierte. (dpa)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

5 Antworten auf “Eriksen-Nachricht aus der Klinik: „Ich fühle mich okay“”

  1. Joseph Meyer

    Jeder wird ungemein froh sein, dass es Christian Eriksen wieder besser geht und dass er offensichtlich auf dem Weg zur Genesung ist! Ein grosses Lob natürlich auch an die Ärzte die ihn so schnell und effektiv wiederbelebt haben!
    Wir werden sicher noch erfahren, weshalb es zu dem Herzstillstand gekommen ist, und ob es eventuell eine Folge der Impfung sein könnte.
    04.06.2021
    Herzmuskelentzündung durch Biontech-Impfung: Israel sieht Zusammenhang (spot-on-News)
    Das israelische Gesundheitsministerium hat laut „Reuters“ erklärt, dass die seltenen Fälle von Herzmuskelentzündungen – die bislang vor allem bei jungen Männern beobachtet wurden – wahrscheinlich mit der Biontech/Pfizer-Impfung zusammenhängen. In Israel wurden zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 insgesamt 275 Fälle unter mehr als 5 Millionen Geimpften gemeldet. 
    In der Untersuchung stellen die Experten laut „Reuters“ fest, „dass es einen wahrscheinlichen Zusammenhang zwischen der zweiten Dosis des Biontech-Impfstoffs und dem Auftreten von Myokarditis bei Männern im Alter von 16 bis 30 Jahren gibt“
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.corona-impfung-mit-biontech-pfizer-israel-sieht-moeglichen-zusammenhang-mit-herzmuskelentzuendung.9390ed02-aff9-470d-b9e0-ef6cbb24fc46.html

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern