Leute von heute

Donald Trump zu Brigitte Macron: „Sie haben sich gut gehalten“ – halb so wild oder ein Fauxpas? [VIDEO]

Melania Trump, Donald Trump, Emmanuel Macron und Brigitte Macron (von links) am Freitag bei der Militärparade zum französischen Nationalfeiertag auf den Champs Élysées in Paris. Foto: epa

Eine flapsige Bemerkung von Donald Trump an die Adresse von Brigitte Macron sorgt im Netz für Diskussionen: Der schon mehrfach mit sexistischen Äußerungen über Frauen aufgefallene US-Präsident hat nun auch das Aussehen der französischen First Lady ungebeten kommentiert – und dafür spöttische bis entsetzte Reaktionen geerntet.

Beim Treffen mit Präsident Emmanuel Macron im Élysée-Palast am Donnerstag wandte sich Trump dessen Ehefrau Brigitte zu und versuchte sich an einem Kompliment: „Sie haben sich so gut gehalten.“

Dabei ließen sich seine Blickrichtung und Bewegungen so deuten, dass er mit beiden Händen die Form ihrer Hüften beschrieb – eindeutig war die Geste aber nicht (siehe VIDEO im Tweet von NBC News am Ende dieses Artikels).

US-Präsident Donald Trump (2.v.l.), die First Lady der USA, Melania Trump (r.), der französische Präsident Emmanuel Macron (l.) und Brigitte Macron (vorne) am Donnerstag im Eiffelturm in Paris vor einem gemeinsamen Dinner. Foto: dpa

Anschließend drehte sich Trump (71) zu Macron (39) um und bekräftigte noch einmal von Mann zu Mann, wie wohlgeformt doch die Frau seines Amtskollegen sei.

„Schön ist das“, schloss Trump seine Ausführungen – jetzt wieder an Brigitte Macron (64) gewandt. Ihre Mimik ist nicht zu erkennen, da sie mit dem Rücken zur Kamera neben Trumps Frau Melania (47) steht.

Das Originalzitat Trumps lautete „You’re in such good shape“. Seine Worte ließen sich theoretisch auch mit „Sie haben so eine tolle Figur“ oder „Sie sind so gut in Form“ übersetzen.

Der Kontext und die Stimme Trumps lassen aber darauf schließen, dass er sich mit seinem Kommentar auf das Alter von Brigitte Macron bezogen haben dürfte, die 24 Jahre älter als ihr Mann ist. Bei Donald Trump und seiner Frau Melania beträgt der Altersunterschied ebenfalls 24 Jahre.

„Unangebrachte Bemerkung“

„Unangebrachte Bemerkung über Brigitte Macrons Figur“, titelte „Spiegel Online“, dessen Aversion gegen Trump jedoch hinlänglich bekannt ist.

Schon mehrfach sei Donald Trump für sexistische Bemerkungen heftig kritisiert worden. Nun sei es während seines Paris-Besuchs zu einem „peinlichen Moment“ mit der Frau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron gekommen, so „Spiegel Online“.

Im Netz blieben Trumps Worte nicht lange unkommentiert. Während einige Nutzer ihm empfahlen, das mit den Komplimenten lieber nochmal zu üben und die Szene als „Inbegriff der Fremdscham“ bezeichneten, wollten andere kein Problem darin erkennen: Schließlich habe doch bloß ein Mann einer Frau ein harmloses Kompliment zu ihrem Aussehen gemacht. (dpa/spiegel.de/cre)

Nachfolgend die umstrittene Szene von Donald Trumps Bemerkung über Brigitte Macron („You’re in such good shape“) in einem Tweet von NBC News:

  1. Kompliment

    Finde es war kein Fauxpas sondern ein Kompliment. Wichtiger ist ohnehin was für beide Staaten bei dem Treffen rumkommt und nicht was die Presse hochspielen will. Dies wäre mir kein Beitrag hier Wert gewesen.

  2. Man braucht keine spezielle Aversion gegen Trump zu haben, um eine solche Bemerkung völlig unpassend zu finden. Eine Unhöflichkeit, zumal bei einem solchen offiziellen Anlass.
    Wenn ich das in geselliger Runde scherzhaft zu der Frau meines besten Freundes sagen würde, wäre das etwas anderes.
    Trump beweist einmal wieder, dass er ein Rüpel ist, der keine Ahnung von savoir-vivre hat.

  3. Internetseiten werden für den Betreiber nach Klicks bezahlt (Werbeaufträge), und Trump ist ein „Klick-Generator“. Egal auf welcher Internetseite man sich bewegt (Welt.de, SPON, OD…) immer springt einem ein Trump-Beitrag entgegen. Trump ist nun einmal der „Bad-Boy“ der Medien und wenn der neben der Klo Brille pinkelt steht das sofort in allen Internetseiten. Wie sehr die Medien sich hier selbst zerstören merken die gar nicht mehr; ernsthafte Kritik an Trum verschwindet hinter diesem Feuilleton Journalismus völlig. Ich klicke die Trump Geschichten schon gar nicht mehr an…
    (Ausnahmen bestätigen die Regel)

    • Gemein(d)e

      Ich kenne wenige Politiker die so konsequent sind wie Trump, er sagt was er denkt und tut was er verspricht. Zu dem stellt er auch alte Entscheidungen in Frage und beurteilt sie neu.
      „You’re in such good shape – sie haben eine tolle Figur „definitiv ein Kompliment.

        • NIX WIE LOS

          @ Réalité
          Ganz offensichtlich sind sie auch nicht so ein Typ der Veränderungen auch wirklich durchzieht. Ansonsten würden sie ja aktiv werden. Also sind sie auch nur ein „Mulleflupper“. Hier gross krächzen aber in Wirklichkeit nichts auf die Reihe kriegen. Réalité wie er leibt und lebt. Und ehe sie mir ihr übliches Kontra geben; sie wollen unbedingt eine Veränderung. Ich bin keiner von denen und will auch nicht unbedingt eine grundlegende Veränderung. Und ihre nicht durchführbaren Vorschläge schon gar nicht!

          • @ NIX WIE LOS

            Welche Vorschläge? Ausser „Abschaffen“ habe ich von Herrn Réalité noch nix gelesen. Ist aber kein Wunder. Jemand der von sich selbst schreibt sich für Politik überhaupt nicht zu interessieren und auch keine Zeit zu haben sich näher damit zu beschäftigen hat halt ausser Latrinenparolen und blöden Sprüchen nix zu bieten.

            • Réalité

              Meine Antwort gleich an „Euch beiden“:@ NIX WIE LOS und @Edi!
              Ihr Zwei hängt ja sowieso zusammen wie Max und Moritz, und Pech und Schwefel.
              Beide kennen nur : Immer weiter im selben Trott, mit dem- und denselben wie bisher.
              Eher noch neue dazu! Da unbedingt noch neue Parteien gegründet werden müssen.
              Seht, und lest Ihr nicht was die Mehrzahl der Forenschreiber auch will!?_?_
              Die Politik ist einer der grössten Bremser im Lande Belgien!
              Obschon jede Menge davon in jeder Menge an Instanzen vertreten sind, kommt unser Land nicht aus dem Schuldenschlamasel heraus!?
              Da nützen uns auch neue Parteien NIX!
              Im Gegenteil, jetzt muss nach Lösungen gesucht werden um den Überfluss ab zu schaffen!
              Was nützen dem Bauer eine grosse Herde von Kühen, wenn mehr als die Hälfte von denen zuwenig oder fast keine Milch geben!?
              Was nutzt dem Fussballtrainer ein Kader von über 30 Spielern, wenn deren nur 11 auf dem Platz sein dürfen!?_?
              Genau so ist es hier mit der Politik. Viele Regierungen, Provinzen en masse, noch mehr Instanzen und Tochter- sowie Nebenjobs dazu, wenn das Land nicht vom Fleck kommt!?_?
              Jetzt gerade sucht man wieder nach fehlenden Milliarden, obschon die „Fehlsumme“ sowieso schon seit langem sehr hoch und noch immer höher steigt!?_?
              Wenn Euch das Wort „ABSCHAFFEN“ auch nicht schmeckt, dann versucht es mal mit: „VERKLEINERN“ oder „AUSSORTIEREN“?!
              Daran geht kein Weg vorbei, Ihr beiden!
              So wie jetzt kann es nicht weitergehn!
              Ihr seht ja selbst wo wir hinsteuerten, wo wir stehen! Unnötig nochmals alles zu wiederholen.
              Daher:
              NIX WIE LOS! Unser Land braucht einen Neuanfang! Mit weniger Parteien und besseren Leuten!
              Verändert endlich Eure Meinung, seht der „REALITÄT“ ins Auge, und keine „Mulleflupper- und blöden Sprüche, noch Kloogelabber“ mehr, da tiefes Niveau! Nur Veränderung des/der Konstrukte kann unser Land verbessern und verändern.
              Die Ideen sind doch nicht so schlecht für den Anfang, danach sollte man dann weiter sehen!
              Die Zeit wird es bringen, und es ist Zeit.
              NIX WIE LOS.

  4. Freies Meinungsinstitut

    Das wird natürlich gerade von den deutschen Medien hochgespielt! Wie hier schon von OD erwähnt, hat“You’re in such good shape“. “ eine mehrfache Bedeutung, genau wie beispielsweise „to get“ in mehrfacher Hinsicht, um etwas auszudrücken, angewandt wird . Spiegel online und die übrigen deutschen Trump-Bashing-Medien, wie dpa usw., erwähnen grundsätzlich nur das, was sich Trump betreffend am negativsten anhört. Ich denke, es ist die Eifersucht der deutschen Medien, aber auch der Politik, dass Trump und Macron scheinbar im Begriff sind, ein gutes Verhältnis zueinander aufzubauen; das haben aufmerksame Beobachter schon zuletzt beim G-20 Gipfel feststellen können, dass Macron die ganze Zeit den Kontakt zu Trump gesucht hat, zum Leidwesen der deutschen“ Cancelerin“ und wie gesagt, der deutschen Politik und „deren“ Medien.
    Dazu auch noch ein langes und freundschaftliches Gespräch beim Gipfel zwischen Trump und Putin, nein, das geht aus deutscher Sicht gar nicht! Wie gesagt, das Ganze sind nur Eifersüchteleien seitens unserer östlichen Nachbarn

  5. Egal was er sagt, egal was er tut; egal was er nicht sagt, egal was er nicht tut: Es wird nur gegen ihn gewettert. Und alles blockiert, was er sozial-politisch bewegen will. Zum Kotzen, aber eben typisch für die „pensée unique“, wie es so schön heißt. Ich wette, daß er selbst für „Die Sonne scheint!“ kritisiert würde. Ist Melania nicht einfach die schönste First Lady, die es jemals gab? Sehr hohes I.Q., spricht 5 Sprachen, und versucht nicht sich ins Rampenlicht vorzudrängen – was seine Vorgängerin heute noch tut.

    • R.A. Punzel

      Dieser „Präsident“ ist eine Schande für alle führenden Politiker: Griff Frauen im Schritt, ließ erst jetzt wiederm frauenfeindliche Sprüche los.

      Egal wie alt Sie sind: „Haben Sie sich gut gehalten?“ Ein ekelhafter Imbeziler-Spruch.

      • Er ist wohl „contre les femmes, tout contre“, wie Alphonse Allais (?) mal sagte. Neidig, daß er Melania an seiner Seite hat? Sie ist eindeutig der endgültige Beweis, daß Donnie ein Frauenfeind ist – denn, ich verrate es Ihnen hier, unter uns: Sie ist eigentlich ein „er“. Donnie liebt die LGBTs… :-))

    • Melanie Trump kann nicht wirklich intelligent sein, wenn sie eine Parteitagsrede in großen Zügen wortwörtlich von Michelle Obamas Rede abkupfert und glaubt, dass dies keinem auffällt. Wer einen Macho und Dummschwätzer wie Trump heiratet mag bezüglich seiner funanziellen Absicherung intelligent sein. Ihre Gestik und Mimik gegenüber ihrem Mann verrät jedoch, was diese Ehe heute noch wert ist.

      • Äatschi Bätschi

        Klar, sie sind ja ein Experte und kennen das Paar „von innen“, sozusagen. Er hat ein kleines kommerzielles Imperium geschaffen, aber klar, er ist ein Dummschwätzer. Wissen Sie was? Ich denke eher sie, Melania, hat die Schnauze so voll von dem Bashing und dem krieg, dem ekligesten Kampf in der Geschichte der Medien, gegen Trump und co. Egal was et tut und sagt, er wird nur angegriffen. Aber Sie wissen es ja besser…

    • Eynattener

      Komisch das Sie auch noch sowas lesen, Tutemirleid? Sind doch ein wenig Vorwitzig, oder? Guter Rat, in Zukunft „Augen zu, und durch“! Gute Medizin, gegen die Vorwitz!

  6. Abendland

    Solche Meldungen über Trump sind schon mehr als alltäglich, es ist genug, ich kanns nicht mehr vernehmen, das Maß ist voll, es wird langweilig.
    Präsentiert doch mal etwas Wichtigeres und Realistischeres, wenn Politiker unters Volk gehen.
    Habt ihr Angela Merkel schon mal im deutschen Staatsfernsehen gesehen bei einem volksnahem Auftritt? So geschehen 2012. Aber seit der Flüchtlingskrise 2015 wird Merkel nicht mehr realistisch präsentiert, der politischen Korrektheit wegen.
    Merkel und Trump kann man in Sachen Volksinteresse in einem Sack stopfen und draufhauen, man trifft immer die richtige Person. Trump ist die richtige Buh-Personnage für die Gutmenschen, aber Merkel ist auch kein Deut besser.

    https://vimeo.com/223950570

    • Äatschi Bätschi

      MSMs interessieren sich NICHT für das, was sie verlangen… Die meisten, allermeisten Bürger auch nicht. Traurig, sie wollen nur ätschi-bätschi. Ablenkung bis zur völligen Verblödung, willkommen 2017!

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern