Nachrichten

Champions League: Tottenham besiegt ManCity – Liverpool bezwingt Porto

09.04.2019, London: Sergio Agüero von Manchester City verschießt einen Elfmeter. Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa

In einem packenden rein englischen Viertelfinal-Hinspiel hat Tottenham Hotspur den Premier-League-Rivalen Manchester City 1:0 (0:0) bezwungen. Im zweiten Spiel gewann der FC Liverpool gegen den FC Porto 2:0 (2:0).

In der neuen Arena von Tottenham ließ City-Coach Pep Guardiola zunächst Leroy Sané und Kevin de Bruyne auf der Bank. Auch Vincent Kompany war wie erwartet nur Ersatz. Bei den Spurs bildeten die beiden belgischen Nationalspieler Jan Vertonghen und Toby Alderweireld die Innenverteidigung. Vor allem Alderweireld lieferte eine Klassepartie.

Manchester hatte gleich die große Chance zur Führung. Nach Videobeweis entschied Schiedsrichter Björn Kuipers (Niederlande) auf Elfmeter, doch Top-Torjäger Sergio Agüero scheiterte mit dem halbhoch geschossenen Strafstoß am glänzend parierenden französischen Nationaltorhüter Hugo Llorris (13.).

09.04.2019, London: Tottenhams Harry Kane (r) wird von Manchesters Fernandinho gefoult. Foto: Frank Augstein/AP/dpa

In der ersten von insgesamt drei Pflichtspielen, in denen Tottenham und City innerhalb von elf Tagen aufeinandertreffen, hatte Tottenhams Torjäger Harry Kane die größte Möglichkeit für die Gastgeber, scheiterte aber an City-Keeper Ederson (24.).

Der englische Nationalstürmer musste nach 56 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Tottenham mühte sich weiter, City setzte frühzeitig auf das Rückspiel, wurde dann aber durch Son bestraft. 1:0 Ist kein schlechtes Ergebnis für die Londoner vor dem Rückspiel am 17. April in Manchester.

Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp haben sich unterdessen eine gute Ausgangsposition für den Einzug in das Halbfinale der Champions League erarbeitet. Am Dienstag bezwangen die Reds  den FC Porto mit 2:0 (2:0).

Vor 52.000 Zuschauern an der Anfield Road erzielten die früheren Bundesligaprofis Naby Keita in der fünften Minute und Roberto Firmino nach 26 Minuten die Tore für die Gastgeber.

Am Mittwoch finden die beiden anderen Viertelfinal-Hinspiele statt: Ajax Amsterdam empfängt Juventus Turin und Manchester United empfängt den FC Barcelona. (dpa/cre)

 

 

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern