Nachrichten

Asphaltwerk Kaiserbaracke: Klage der Gemeinde Amel zurückgewiesen

Die Staatsratsklage der Gemeinde Amel gegen die Genehmigung einer Asphaltmischanlage auf Kaiserbaracke ist vom Auditor als unbegründet zurückgewiesen worden.

Das hat Amels Bürgermeister Klaus Schumacher dem BRF auf Anfrage bestätigt.

Die Gemeinde werde nun prüfen, welche weiteren Schritte sie unternimmt. Dazu werde sie sich mit der Bürgerinitiative Kaiserbaracke konzertieren und auch gemeinsam mit den Anwälten überlegen, „welchen Gegenangriff wir jetzt unternehmen können“, sagte Schumacher dem BRF: „Man sollte die Sache so nicht auf sich beruhen lassen.“

 

Eine Antwort auf “Asphaltwerk Kaiserbaracke: Klage der Gemeinde Amel zurückgewiesen”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern