Leute von heute

13-jähriges Mathe-Genie aus Ägypten ist das „klügste Kind der Welt“

Der 13-jährige Ägypter Abdel Rahman Hussein steht neben der Trophäe, mit der er als "klügstes Kind der Welt" ausgezeichnet wurde. Foto: Gehad Hamdy/dpa

Selbst Mathe-Genies brauchen Training: Der 13-jährige Ägypter Abdel Rahman Hussein hat fünf Jahre lang geübt, bis er kürzlich einen Wettbewerb in Malaysia gewann und zum „klügsten Kind der Welt“ gekürt wurde.

„2012 habe ich damit angefangen, mathematische Probleme mit ungewöhnlichen Mitteln zu lösen“, sagte Abdel Rahman der Deutschen Presse-Agentur in Kairo. Zunächst habe er einen Rechenrahmen mit beweglichen Kugeln benutzt, bis er schließlich extrem komplizierte Aufgaben im Kopf lösen konnte.

Der 13-jährige Ägypter Abdel Rahman Hussein, der zum „klügsten Kind der Welt“ ernannt wurde, löst während eines Interviews mit der Deutschen Presse-Agentur am 14.01.2017 im Intelligent Mental Arithmetic (IMA) Educational Center in Kairo (Ägypten) eine Rechenaufgabe. Foto: Gehad Hamdy/dpa

Bei dem internationalen Wettbewerb vor dem Jahreswechsel in Malaysia traten insgesamt 3.000 Jung-Mathematiker aus 13 Ländern an.

Abdel Rahman gewann in der Altersklasse von 7 bis 14 Jahren gegen 2.000 Konkurrenten, indem er 320 komplizierte Aufgaben in nur acht Minuten löste. Hilfsmittel wie Taschenrechner waren nicht erlaubt.

Der junge Ägypter möchte seine Fähigkeiten dazu nutzen, später einmal in der Computer-Industrie zu arbeiten. Trotzdem aber sitzt er nicht die ganze Zeit hinter dem Schreibtisch und rechnet: In seiner Freizeit spielt Abdel Rahman gerne Fußball oder geht Schwimmen. (dpa)

  1. Mischutka

    Dieses Genie war kürzlich noch im Fernsehen. (Schland). Da kommste aus dem Staunen nicht mehr raus. Unbegreiflich. Ich gönne dem Jungen von ganzem Herzen daß er aus seinem Können später viel Kapital machen kann. Und von allem Bösen verschont bleibt.

      • Mischutka

        @ Fake news :
        Hallöle, ich meinte : hoffentlich kann der junge Mann auch später viel Geld mit seinem Können verdienen. Und bei einer ehrlichen Firma arbeiten kann. Man hat ja schon gelesen, daß es Firmen geben soll, die sich solche Talente frühzeitig „angeln“, viel versprechen und dann nachher gnadenlos ausnutzen. Und das er mit seinem ganzen Wissen vielen Menschen helfen kann. Denn wozu er jetzt schon fähig ist, (sein Wissen ist sein „Kapital“) könnte von bitterbösen Geschäftemachern ausgenutzt werden. Hoffentlich nicht. Gruß Mischi.

  2. Alfons Van Compernolle

    Fuer mich ist dieser junge Mensch kein Kameltreiber oder Drecksloch-Bewohner, sondern ein junger respektabler Mensch dessen Gehirn besser funktioniert , ein junger Mensch mit Begabung.
    Ich hoffe sehr, dass er in seiner Heimat oder anderswo die Hilfestellung erhaelt, die er verdient !
    Begabung kann auch Last sein fuer einen jungen Menschen, welche ihm dann jedlicher natuerlichen altersgemaessen Entwicklung beraubt !

    • Wenn Sie diesen jungen Mann nur deshalb nicht als Kameltreiber oder Drecksloch-Bewohner ansehen weil er eine besondere geistige Begabung hat, dann ist das intellektueller Rassismus.

      • Alfons Van Compernolle

        Ich sehe diesen Menschen als das was er ist, EINER VON UNS, ein Mensch, der zufaellig eine besondere Begabung hat. Mir ist es ziehmlich egal, von wo ein Mensch kommt und ganz besonders EGAL wird es mir, wenn es sich um Kinder handelt, die haben jedlichen Schutz und Hilfe verdient, denen wir ihnen geben koennen! Rassismus in gleich welcher Form ist mir fremd !!

  3. Ach, welch ein Quatsch! Wie kann man Intelligenz messen? Ich habe an der Uni mehr Idioten getroffen als beim Fußball! Ist doch wieder nur heiße Luft, weil der Junge aus einem Muselstaat kommt. Oder ist er Christ?

      • „Sie haben Recht, auch an den Uni’s laufen viele, nicht alle, Vollidioten rum“

        Nur zum Verständnis: Wollen Sie damit sagen, dass, wenn nicht alles Vollidioten sind, die an der Uni rumlaufen, der Rest dann nur „einfache, gewöhnliche Idioten“ sind?
        Als ehemaliger „Uniherumlaufer“ zähle ich mich dann persönlich zu letzter Kategorie

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern