EURO 2024

Filmreife Szene: Streit zwischen zwei Autofahrern in Eynatten – Pfefferspray ins Gesicht und mit Baseballschläger gedroht

Foto: OD

Eine filmreife Szene spielte sich am Samstag, dem 14. November, zwischen zwei Autofahrern in Eynatten ab. Ein Fall von gegenseitiger Körperverletzung. Auslöser soll eine Missachtung der Vorfahrt im Straßenverkehr gewesen sein.

Wie die Polizeizone Weser-Göhl am Sonntag berichtete, kam es zu dem Streit gegen 17.15 Uhr auf der Lichtenbuscher Straße. Beide Fahrer stiegen aus, gingen aufeinander zu und stritten sich heftigst. Dann mischte sich auch noch eine Beifahrerin in den Streit ein.

Mit der Zeit ging einer der Streithähne zu seinem Fahrzeug zurück und kam, mit einem Pfefferspray bewaffnet, zurück. Er sprühte dem Kontrahenten eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Danach holte er einen Baseballschläger und drohte damit. Ein Protokoll wurde erstellt.

Taschendiebstahl in Eupen

In ihrem Bericht von Sonntag meldete die Polizei auch noch einen Fall von Taschendiebstahl in Eupen, der sich allerdings schon am Montag, dem 9. November, zugetragen hat.

Ein 84-jähriger Mann tätigte seine Einkäufe in einem Großwarenkaufhaus in der Hochstraße in Eupen. Nachdem er mit seiner Bankkarte gezahlt hatte, steckte er diese einfach in die vordere Tasche seines Mantels und ging hinaus.

Auf dem Parkplatz sprach ihn ein Mann an. Dieser packte ihn am Arm und gab ihm auf Französisch zu verstehen, dass sein Mantel durch Tauben beschmutzt worden sei. Der Unbekannte wusch mit einem Taschentuch die Ärmel des Mantels ab und machte sich davon.

Sofort bemerkte das Opfer, dass seine Bankkarte verschwunden war. Der 84-jährige begab sich zur Bank und ließ die Karte sperren – zu spät, denn es waren in der Zwischenzeit bereits mehrfach hohe Beträge abgehoben worden.

3 Antworten auf “Filmreife Szene: Streit zwischen zwei Autofahrern in Eynatten – Pfefferspray ins Gesicht und mit Baseballschläger gedroht”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern