Meinung

Wer stoppt diesen verrückten Putin? [Kommentar]

15.08.2007, Russland, Tuva: Der russische Präsident Wladimir Putin, aufgenommen bei der Jagd. Foto: Astakhov/Ria Novosti/epa/POOL/dpa

Vor einer Woche erschien an dieser Stelle ein Kommentar unter dem Titel „Putin ist krank“. Der Artikel wurde inzwischen 25.000 Mal aufgerufen und gehört jetzt schon zu den zehn meistgelesenen Artikeln in der zehnjährigen Geschichte von „Ostbelgien Direkt“.

Als der Kommentar „Putin ist krank“ erschien, gab es noch etliche Putinversteher, die nicht wahrhaben wollten, dass dem Mann im Kreml tatsächlich alles zuzutrauen ist.

Nur zwei Tage später, am Donnerstag, dem 24. Februar, als Putins Truppen den Überfall auf die Ukraine starteten, haben viele Putinversteher einsehen müssen, dass es in Bezug auf den Mann im Kreml nichts zu verstehen gibt.

26.02.2022, Russland, Moskau: Wladimir Putin, Präsident von Russland, während seines Besuchs einer Baustelle der Nationalen Raumfahrtbehörde. Foto: Sergei Guneyev/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Längst hat sich bestätigt, dass Putin krank ist. Man hat mittlerweile sogar den Eindruck, dass Putin auch verrückt ist. Denn sein Himmelfahrtskommando in der Ukraine ist auf die Dauer zum Scheitern verurteilt.

Putin wird seinen Vormarsch in der Ukraine zwar fortsetzen, wahrscheinlich wird er das Land sogar ganz unter die Kontrolle Russlands bringen. Trotzdem wird dieser Putinsieg letztlich ein Pyrrhussieg sein. Denn Putin hat jetzt schon verloren.

Die Einigkeit, mit der die westliche Welt in den unterschiedlichsten Bereichen innerhalb kürzester Zeit Sanktionen gegen Russland beschlossen hat, war so nicht erwartet worden. Putin setzte auf die Spaltung des Westens, jedoch hat er genau das Gegenteil bewirkt. Der Westen ist einig wie noch nie. Selbst die alte Nato, die Frankreichs Präsident Emmanuel Macron schon für „hirntot“ erklärt hatte, erwacht zu neuer Stärke.

26.02.2022, Frankreich, Paris: Eine Demonstrantin hält ein Plakat, auf dem Karikaturen des russischen Präsidenten Putin (r) und des nationalsozialistischen deutschen Diktators Hitler abgebildet sind, während eines Protests gegen den russischen Einmarsch in die Ukraine. Foto: Adrienne Surprenant/AP/dpa

Hatte man anfangs noch geglaubt, mit Sanktionen sei Putin nicht kleinzukriegen, so wird sich bald herausstellen, dass diese Bestrafungen auf finanzieller, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene ein viel gefährlicheres Waffenarsenal darstellen als das der Militärs. Dass Putin frühzeitig schon seine Atomstreitkräfte in Alarmbereitschaft versetzte, beweist nur, dass der Mann im Kreml nervös geworden ist.

Wie aber stoppt man diesen Verrückten, wenn nicht durch Panzer und Raketen? Das ist die Kardinalfrage.

Nur Russland selbst kann Putin bändigen, indem sich das Volk massiv von ihm abwendet und einige mutige Gefolgsleute in seinem direkten Umfeld ihn im Stich lassen.

Das kann noch etwas dauern, denn man muss wissen, dass der Großteil der Bevölkerung Russlands dem Herrscher im Kreml immer noch folgt. Auf kurz oder lang wird aber auch das russische Volk aufmucken, so wie Ende der 1980er Jahre die Bürger der DDR verstanden hatten, dass sie mit diesem Regime nichts mehr gewinnen, sondern nur noch verlieren konnten. Und dann fällt auch die Mauer des Kreml in Moskau. (cre)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

111 Antworten auf “Wer stoppt diesen verrückten Putin? [Kommentar]”

  1. Ich hoffe

    Dass wir diesen Sturz schnellstmöglich erleben und nicht noch tausende unschuldige Menschen ihr Leben für das Grandiositätserleben eines einzelnen Wahnsinnigen lassen müssen.
    Und jetzt kann es wieder los gehen:
    – Die Putin-Versteher und Westen-Hasser Front um Meyer und co
    – Der einsame Wolf Dax, der uns mit seinem Allwissen beglückt, ganz viele „interessante“ Links postet und Nebenbei gegen alles was grün ist (also alle außer der AFD) basht
    – es bleibt die Frage: ist Karl Heinz schon in Russland?

    • deuxtrois

      Interessant in Ihrer Aufzählung ist, dass selbst die AfD sowie Teile der Linken und sonstigen Radikalen langsam davon abrücken, Putin für diese Invasion zu verteidigen. Auch Sarah Wagenknecht hat sich hier nicht gerade mit Ruhm bekleckert und von Gregor Gysi auf die Finger geklopft bekommen, hat im Nachhinein die Invasion verurteilt. So schnell können sich Meinungspositionen in den letzten Tagen ändern.

      Bei der AfD war es die Weidel, die nun heftige Reaktionen ernten muss, und Glauland sich selbst dazu gezwungen sieht, die Aktion seitens Putin zu verurteilen:
      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/afd-verurteilt-russischen-angriff-auf-ukraine/

      Auffallend war, wie ruhig die Putinverteidiger und -anbeter in den letzten Tagen waren. Unterhaltsamer noch, dass einige ostbelgische Opportunisten hier sich noch darin üben, aufzuwiegeln, zu rechtfertigen und Täter-Opfer-Umkehr zu betreiben. Selbst der „einsame“ Dax hat sich nun zu einer neuen „Meinung“ hinreißen gelassen. Wann die anderen üblichen Verdächtigen aus dem „Tiefschlaf“ erwachen, bleibt ab zu warten.

      Besser, als nie zu begreifen, ist spät zu begreifen. Putin wurde schon viel zu lange gewähren gelassen und als gute „Führungskraft“ verehrt.

      Eventuell ist das ja mal ein Denkanstoß an die Schwurbler.

        • Ich denke die warten einfach nur ab, um zu wissen wer gut und böse ist, aber Fakt ist, die WEF gehören nicht zu den guten und da Unsere Elite da mit drin steckt sind die schonmal nicht gut fürs Volk!
          Denken Sie ernsthaft, Klaus schwab und seine Anhängsel sind gut für alle?
          Unsere Elite, meint es ja nur gut mit unserem Volk… 🤣🤣🤣
          Unsere Politiker sind Lügner und da hat Putin schon recht mit!
          Und Unsere Medien, haben den ja schon jahrelang in den Dreck gezogen, zurecht? Bleibt abzuwarten!
          Trump wurde auch immer in den Dreck gezogen und war der einzige Amerikanische Präsident, der keinen Krieg angezettelt hat!
          Der einzige der ein mega Publikum mit sich zog und zieht!
          Ich sehe Putin momentan nicht als den bösen, sorry! Lieber Putin als den Wef Dreck!
          Aber bleibt alles abzuwarten!
          Aber die Gehirnwäsche findet ja schon jahrelang statt durch die Medien!
          Wir werden ständig angelogen und viele laufen noch immer hinterher….
          🐑 🐑 🐑 🐑 halt!
          Wer sich von den 7 Familien informieren lässt, sieht halt nur diese eine Seite!
          Ich habe einer Person mal erklärt, du legst einer Person ein Stück scheiße vor der Türe, vergoldest dieses Stück und redest ihm immer wieder ein, das diese scheiße gut ist….
          Irgendwann wird er es glauben!
          So funktionieren die Medien! Ob gelogen wird oder nicht, die Menschen glauben es.

        • deuxtrois

          Diese Protagonisten sind auch in Vergangenheit niemals aufgefallen damit, ein Blatt vor den Mund zu nehmen. So sind diese Protagonisten aktuell auch nur Opfer ihrer eigenen Denkweise, somit ist auch fraglich, ob ihnen diese Opferrolle tatsächlich zusteht.

          Zu meinem Standpunkt: Ich denke, diesen Leuten gehen langsam die Argumente aus.

      • Walter Keutgen

        deuxtrois, „Putin wurde schon viel zu lange gewähren gelassen“. Was unterstellen Sie da? Sollte einer der hiesigen Putinversteher als 007-Agent nach Moskau gereist sein und Putin kaltgestellt haben? Sollten die Nato-Streitkräfte das getan haben? Sollte die eigene Elite inklusive Armee oder das russische Volk das bewerkstelligt haben.

        • deuxtrois

          Sie haben eine blühende Fantasie. Es hätte wahrscheinlich schon ausgereicht, Putin nicht mit starken Finanzzahlungen für Gas und Rohöl zu finanzieren, damit er über andere Länder herfallen kann.

          Jemanden „kaltstellen“ ist hoffentlich doch sicherlich nicht das Einzige, was Ihnen dazu eingefallen ist.

          • Die UDSSR war auch bis an den Zähnen gerüstet, auch ohne Geld aus Geschäften mit dem Westen. Und nicht zuletzt zeigt Nordkorea heute noch, dass man ohne Geld aus dem Ausland eine Gefahr für die Welt sein kann. Natürlich geht das nur, wenn man die eigene Bevölkerung hungern lässt. Doch das hat einen Diktator noch nie gestört.

          • Walter Keutgen

            deuxtrois, dazu zitiere ich nur den angeblichen, von den Grünen immer wieder angeführten Spruch eines Indianerhäuptlings: „Und dann sahen sie, dass man Geld nicht essen kann“. Logisch antwortet richtig, außer mit dem Hungern. Dazu kommt es darauf an, ob man noch genug motivierte Arbeitskraft in der Landwirtschaft hat, sonst muss man auswärts kaufen. Sollte die russische Armee auf flämische Elektronik angewiesen sein, dann frage ich mich, wer die Exportgenehmigung gegeben hat. Und auch, ob Russland einem Nato-Land vertraut, wegen der Ersatzteile im Einsatzfall.

            Glauben Sie, Putin würde von sich aus zurücktreten? Er hat sich innerhalb seiner Führungsriege total isoliert. Das zeigen die wiederholten Filmaufnahmen, wo er am anderen Ende eines langen Tischs sitzt. Er will nur noch Befehle erteilen.

            Russland war schon durch und durch korrupt, bevor er an die Macht kam. Vielleicht hofften die Russen, er würde die Augiasställe ausmisten. Er hat wohl kapituliert, ebenfalls eigenes Geld in die Schweiz gebracht und macht jetzt auf Wiederherstellung der russischen Großmacht.

            Übrigens: Hitler und Göbbels haben Selbstmord begangen. Andere seiner Freunde sind zum Tode verurteilt und erhängt worden. Stalin ist allein in einem Zimmer an Krankheit gestorben, derbei seine Freunde im Nebenzimmer verhandelten, wer die Nachfolge antritt. Iraks Saddat ist zum Tode verurteilt und erhängt worden. Solche Leute gehen selten friedlich in den Ruhestand.

    • Joseph Meyer

      @Ich hoffe
      auch ich hoffe, dass der militärische Konflikt sofort beendet und in offenen und fairen Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland gelöst wird!
      „in fairen Verhandlungen“ ist eine berechtigte Forderung, selbst nach dem völkerrechtswidrigen militärischen Überfall der Ukraine durch die russische Armee, denn auch die ukrainische Regierung hat seit 2014 grosse Schuld in der Ostukraine auf sich geladen und durch ihr unberechtigtes militärisches Vorgehen mehr als 10.000 Tote in der Zivilbevölkerung zu verantworten! (Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg-(1))
      Ihnen fehlt, genau wie mir, das Hintergrundwissen um Putin in dieser Situation als Wahnsinnigen bezeichnen zu können, was aber mit Sicherheit als Wahnsinnspolitik bezeichnet werden kann ist, jetzt noch immer mehr Waffen an die Ukraine zu liefern und damit durch eine Verlängerung des Konflikts noch mehr Todesopfer zu erzeugen! Stattdessen sollte die EU und sollten die Regierungen in Europa alle friedlichen Hebel in Bewegung setzen, damit es zum sofortigen Ende des Blutvergiessens und zu effektiven (!) Gesprächen zwischen den beiden Ländern kommt!
      Der „grosse Bruder“ sitzt derweil weit entfernt auf der anderen Seite des Ozeans und erntet die Früchte seiner Jahrzehnte dauernden Politik der Entzweiung zwischen Europa und Russland!
      Unsere politische Führungsschicht in Europa und die abhängigen Vertreter der MSM sind blind auf dem US-amerikanischen Auge, siehe Iran, Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Lybien, Syrien, Jemen, Venezuela, Maidan, und die vielen blutigen „Regime-changes“ weltweit („Confessions of an Economic Hitman“, John Perkings)!

      @deuxtrois
      “Auffallend war, wie ruhig die Putinverteidiger und -anbeter in den letzten Tagen waren. Unterhaltsamer noch, dass einige ostbelgische Opportunisten hier sich noch darin üben, aufzuwiegeln, zu rechtfertigen und Täter-Opfer-Umkehr zu betreiben. “
      Hier geht es nicht darum aufzuwiegeln, sondern es geht darum zu verstehen warum das passiert ist, denn dann kann man eher einen Ausweg und damit ein Ende des Blutvergiessens erreichen!
      Deshalb bringt es auch Nichts andere Diskussionsteilnehmer als “Putinversteher und Anbeter” zu beschimpfen! Unser gemeinsames Ziel muss doch wohl eine Welt sein, in der alle Menschen im Frieden und im relativen Wohlstand leben können! Das bedeutet also exakt die andere Richtung als Diejenige die uns jetzt – mit dem ausbeuterische neo-liberalen System – von der EU, der USA / der NATO, aber auch von Russland, China, Indien, Australien, Brasilien und vielen Schwellenländern vorgegeben wird! Bei diesem Bemühen um eine friedliche und wohlhabende Welt gibt es keinen Platz für kriegerische Auseinandersetzungen, und es gibt auch keinen Platz für DIESEN “Great Reset” und DIESE “Neue Weltordnung” so wie sie Klaus Schwab (2) und seine Billionärsfreunde planen und derzeit bereits Schritt für Schritt einführen – Corona und der Ukraine-Krieg machen es möglich! (3)

      (1) https://www.youtube.com/watch?v=Y73OCZvgBlU
      (2) https://deutschelobbyinfo.com/2022/02/26/wir-haben-sie-alle-in-unserer-tasche-politiker-medien-und-vor-allem-die-experten-und-wissenschaftler‼%ef%b8%8f/
      (3) https://www.bitchute.com/video/FKtZtb9M4GBD/

      • deuxtrois

        „Hier geht es nicht darum aufzuwiegeln, sondern es geht darum zu verstehen warum das passiert ist, denn dann kann man eher einen Ausweg und damit ein Ende des Blutvergiessens erreichen!“

        Ich kann Ihnen genau sagen, was da passiert ist: Ein russischer, machtgeiler Narr nimmt gerade ein ganzes Volk in Geiselhaft, weil es dieses Blutvergießen genau so möchte, solange der eigene Reichtum darunter nicht leiden muss. Die Leute, die nun noch zweifelhaft für Argumente für Putin suchen, haben kein Interesse an dem was da „passiert ist“, sondern lehnen genau das ab, was Putin dort verhindern will: Demokratie, freie Wahlen, Recht auf Demonstrationen und Redefreiheit.

        Achja Herr Meyer, Sie haben selbst selten davor zurück geschreckt, die Forenteilnehmer hier an den Pranger zu stellen, wenn sie eine andere Meinung über die Pandemie hatten und sind manche ebenso persönlich angegangen. Es ist lachhaft wie Sie selbst gerade versuchen, „Putinversteher und -anbeter“ als Beschimpfung darzustellen, wo Sie sich gerade einem Rat hingeben, den Sie selbst nicht befolgen wollten oder konnten.

  2. Wenn man sich ausmalt in welcher Stresssituation auch Putin sich befindet. So nen Krieg anzetteln der nicht läuft wie geplant, Sanktionen die greifen von allen Staaten, Finanzen die nicht mehr verfügbar, Gegenwind auch im eigenen Land,… da kann man sich fragen auf welchen Drogen der Typ ist, erstens um das auszuhalten und zweitens die Realität auszublenden.

  3. volkshochschule

    Ein kleiner Einblick in die Denkweise von Putin, Xi und Kim Jong Un. Der Westen will mit seiner schleichenden Politik des Regimechange unsere Regierungen und unsere Systeme schwächen und langfristig zu Fall bringen, das haben wir im Irak, in Libyen, im Sudan, im Jemen, in Kasachstan und in Afghanistan gesehen. Saddam wurde gestürzt und nach einem Scheinprozess umgebracht, Gaddafi ebenfalls. Seit Monaten ist die Jagd auf Lukaschenko eröffnet wenn der fällt kommt dort auch eine westlich orientierte Regierung an die Macht mit der Nato und der EU im Schlepptau, dann wird die Freiheitstrommel weiter geschlagen bis man sie an der Kremlmauer hört, das russische Volk wird offen aufgefordert, sich von Putin oder seinem Nachfolger zu befreien. Dann steht der Westen direkt vor seinem größtem Widersacher dem Reich der Mitte. Damit das nicht passiert müssen wir dagegen halten notfalls auch mit begrenzter atomarer Gewalt, so die Logik der östlichen Herrscher.

    • Ach, Sie glauben also auch nicht, daß die Medien morgen über das heutige Urteil des Gerichts erster Instanz in Namur bezüglich des CST berichtet? Spoiler Alarm: das CST würde für Illegal erklärt, schon wieder…😆😆😆

  4. Hier wird teilweise ein verblendeter Käse geschrieben,…
    Die Nato und die westlichen Regierungen rücken seit vielen Jahren Russland immer weiter auf die Pelle, stationieren immer mehr Kriegsgerät an der Grenze entlang von Nord bis Süd. Man provoziert Russland wo es nur geht und installiert dann in der Ukraine auch noch den aktuellen Präsidenten, bzw. unterstützt die Wahlen so das er auf den Stuhl kommt, einen ausgewiesenen Russlandhasser. Das das auf Dauer nicht gut gehen konnte war klar. Zumindest jedem der sich in der Region ein wenig auskennt. Das haben auch schon verschiedene Politiker in der Vergangenheit erkannt.
    Jetzt haben ua die Amerikaner, verschiedene Nato Mitglieder usw.. genau das was Sie wollten. Russland lässt sich das nicht mehr gefallen, greift die Ukraine an, Putin und Russland sind die absoluten „Buh-Männer“, die anti Russland Propaganda läuft auf Hochtouren, die Deutschen verkündigen ein massives investieren in die Armee und in Rüstung, drehen das Russland Gas ab und beziehen das von Nordamerika. Wenn’s super läuft treibt sich auch noch ein Keil zwischen Russland und China.
    Russland wird geschwächt aus dem Konflikt herauskommen, kann eigentlich nur verlieren und die Nato kann sich als Retter feiern.
    Was will man mehr, läuft für einige eigentlich bestens.
    Und weder die Nato noch die Medien haben sich sonderlich für die Menschen bei Ihren fadenscheinigen Angriffskriegen in den verschiedensten Ländern im Nahen Osten oder sonst wo interessiert, hier darf man aber rund um die Uhr live dabei sein, ob Radio oder Fernsehen…

    • Hier schreibt ein Putin Fan ersten Ranges! Wer maulte denn: wir planen keinen Angriff! Wer griff trotzdem an? Wer macht nicht mal vor Kindermorden halt? Sie sind ein ganz Schöner! Sind Sie Blind oder was? Die ganze Welt steht hinter der Ukraine, Sie sind der Einzige weit und breit der Pro Putin ist, Unglaubliche Einschätzung und Verehrung!? Shame you.

      • Wat da,
        wat für e Kappes.
        Ich bin nicht Pro Putin
        Kindermorde, bestimmt x mehr als unsere Truppen in den verschiedensten Ländern verübt haben
        Blind sind/waren wohl eher Sie, oder haben Sie das Gebaren an den russischen Grenzen nicht mitbekommen, bzw. verschlafen?
        Eben, eine Einschätzung, nix mit Pro Putin oder Pro sonstigem zu tun, aber wenn Sie das nicht erkennen wollen oder können muss die Frage nach „blind“ nochmals überdacht werden

        • Blödmann

          Oje, meinen Sie etwa als soeben der Putinchouchou Lawrov redete, fast der ganze Saal rausging, das ist der beste Beweis wie beliebt diese Schergen sind in der Restwelt! Hàoffentlich werden diese bald von einer Drohne gestochen und stehen nie mehr auf! Verrückt ist viel zu gelinde gesagt! Abscheu der Menschheit trifft eher zu! Wir werden nicht angreifen….alles gelogen! Und Sie himmeln sowas an? Pfui Deubel!

      • Walter Keutgen

        Oje, Wat da, bei den Irak-Kriegen, die man live zum Abendbrot am Fernsehen anschauen konnte, sind sicher keine unbeteiligte Zivilistengefallen. Nennt man das nicht modern Kollateralschäden.

      • Wat, die BRD will jetzt, in so kurzer Zeit, 100 Milliarden locker machen für Kriegsgerät.
        Es ist erst gefühlt Tage her da hatte man weder Geld für Intensivbetten, Krankenpfleger(innen) oder Material um im Flutgebiet massiv zu helfen. (Womit ich nicht behaupte das nicht geholfen wurde)
        100 Milliarden und fast niemand regt sich auf, ist aus meiner Sicht zumindest verwunderlich
        Zudem werden noch Länder folgen und den Rüstungsetat aufstocken….

        • Das war doch schon bei Corona so. Für vernünftige Krankenhäuser, die Polizei und Justiz etc. ist kein Geld da. Wenn das WEF aber eine Pandemie oder einen Krieg braucht, dann ist Geld da, für den „Great Reset“. Nebenbei: Der Vladi ist kein Young Global Leader, oder? Der will nur Russland regieren, nicht die ganze Welt… 🙄

    • Pfui Teufel!

      Schauen Sie nur Russia Today oder sind sie ein russischer Bot, wie Dr. Meyer?
      Nichts rechtfertigt diesen Angriffskrieg und dass ehemalige Sowjetrepubliken den Schutz unter dem Dach der Nato gesucht haben wird durch das Gebahren des Diktators im Kreml nachdrücklich als richtiger Schritt bestätigt. Die Ukraine hat damals ihre sowjetischen Nuklearwaffen abgegeben und dafür das Versprechen erhalten, dass ihre territoriale Souveränität von Russland nicht in Frage gestellt wird. Jetzt behauptet Putin, die Ukraine wolle sich Nuklearwaffen beschaffen… Krank!
      Russland wird durch nichts und niemanden bedroht. Putin treibt die Angst um, dass die Demokratie in der Ukraine auf Russland überspringen und seine Postion schwächen könnte. Dies ist diegrößte Gefahr für einen Diktator.
      Putin hat KEINERLEI Forderungen zu stellen. Er ist ein Despot, der über Leichen geht und ein Diktator, der sein Land ins Unglück stürzt.
      Alle Relativierungen des russischen Angriffskrieges und seiner Kriegsverbrechen sind in sich selbst menschenverachtend. Sie und Dr. Meyer spucken den Opfer dieser Wahnsinnstat und dem ukrainischen Volk mitten ins Gesicht.
      Pfui Teufel.

      • Pfui, wie schon erwähnt, nur eine Einschätzung (von jemandem der die russische Grenze von Estland über alle Länder bis nach Aserbaidschan von dieser und der anderen Seite kennt).
        Ich schaue nie RT, aber Sie würden sich besser mal eine breitere Sichtweise aneignen.
        Es ist sehr traurig was dort passiert.
        Wenn Sie aber davon ausgehen das der Westen keinerlei Schuld daran trägt liegen Sie einfach falsch.
        Wir haben in den letzten Jahren immer mehr Kriegsgerät kaum 500km von Moskau und wesentlich weniger von St. Peterburg installiert…., aber wahrscheinlich haben Sie davon nichts gesehen

        • deuxtrois

          „Wir haben in den letzten Jahren immer mehr Kriegsgerät kaum 500km von Moskau und wesentlich weniger von St. Peterburg installiert…., aber wahrscheinlich haben Sie davon nichts gesehen“

          30.000 NATO-Soldaten gegen 100.000 russische Soldaten. Russland hat zudem noch selbst Kriegsgerät an den Grenzen installiert. Überfallen hat Russland kein NATO-Mitglied.

          Was Sie da betreiben, ist klassische Täter-Opfer-Umkehr.

          • Das Sie das so auslegen ist klar. Natürlich hat Russland kein Nato Mitglied überfallen. Da ist der Zug abgefahren. Das konnte man nicht riskieren. Es geht nicht um Opfer und Täter. Klar das Russland jetzt der Täter ist, aber man muss sich vor Augen halten wie es dazu gekommen ist. Irgendwo wurde noch ein interessanter Beitrag von Youtube gepostet, damals sahen sogar die Medien Entwicklungen noch kritisch, auch wenn es unsere Oberen waren

    • DR ALBERN

      @ Oje, die Nato und die westlichen Regierungen haben versagt. Gefährlich ist’s den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, jedoch das Schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn!

        • Robin Wood

          @Oje
          Das ist das Schlimme, wir sind alle im Wahn.
          Ganz klar: Putin hat die rote Linie überschritten.
          Egal, wie es dazu kam, er ist einen Schritt zu weit gegangen.
          Aber der Westen sollte sich nicht von Gefühlen und Rache leiten lassen. Wir sollten versuchen zu deeskalieren.
          Sowohl Politiker und Medien sollten den Hass nicht noch aufheizen, sondern zur Ruhe und Friedensverhandlungen mahnen.
          Bei einem noch grösseren (Atom-)Kireg kann der Westen nur verlieren, dann ist hier alles in Schutt und Asche. Dann wird Corona ein Witz dagegen gewesen sein.
          Wir sollten alle mal ruhig durchatmen und die Politiker sollten eine friedliche Lösung suchen. Wenn ein Krieg in ganz Europa kommt, haben nämlich wir Bürger die Ar….karte, nicht die Politiker, die sitzen dann irgendwo weit weg und sicher, während wir bluten werden müssen.

          • DR ALBERN

            @ Robin Wood, wenn der Schwarzgürtelträger Putin auf den roten Knopf drückt, braucht keiner mehr zu flüchten, auch nicht die Superreichen, die, wie Sie glauben, weit weg und sicher leben werden!

  5. Joseph Meyer

    @Eddy,
    diese Pressekonferenz von John Friedman sollte Jede/ Jeder anhören!
    @Gast,
    der erste, wirklich vernünftige Lösungsvorschlag der letzten Tage! Nur 3 Minuten, 53 Sekunden!
    @Oje
    Sie haben 100% recht!

    • @Joseph Meyer

      @ Joseph Meyer
      Sie haben Putin seit Jahren die Stiefel geleckt und verbreiten – so wie der Diktator im Kreml – nur Unwahrheiten und Verschwörungstheorien. Ihre Links verweisen in 90% der Fälle auf Propaganda- oder Verschwörungsseiten durchgeknallter Schwurbler. Die „deutschelobbyinfo.com“ ist ein weiterer Beweis Ihrer absurden Positionierung jenseits aller Vernunft und weit weg von jedem gesunden Menschenverstand.
      Sie sind wie Putin schon längst aus der Realität entrückt.
      Schauen Sie sich doch auch mal das Video an, in dem ein verantwortungsvoller Arzt die Schwurbelei ihres Spiritus rector in Sachen Corona, Dr. Bhakdi analysiert. So entrückt, wie Dr. Bhakdi in diesem Video auftritt, sind auch sie in Ihrer vernunftfreien Bestätigungsblase gefangen.
      Auch Sie werden dafür, wie Putin, einen Preis zahlen müssen.

  6. @Oje. Sehe das genau so. Es ist traurig was dort passiert. Aber eine gewisse Mitschuld, wenn nicht gar Schuld daran trägt, meiner Meinung nach de selbstgerechte Westen. Die breite Masse wird wieder medial gutmenschlich auf Linie gebracht und es wird von Einigen wieder auf Kosten Aller Geld gemacht.

    • Stimmt, nur das will ja niemand hier sehen oder wissen, aber bezahlen werden vor allem die Menschen vor Ort und auch wir alle.
      Das das nicht gut gehen konnte war schon ab 2015 an den Ostflanken der, vor allen Dingen, Nato Staaten ersichtlich. Nur dies wurde niemandem gezeigt. Das die Chance gross war mit dem Selenskyi den Bogen zu überspannen hat man sich gedacht…
      Und kaum ist’s passiert, fliegen die Milliarden nur so Richtung Rüstungsindustrie, ein Schelm der böses denkt

    • Neneewaa

      Ja das ist zum kotzen was momentan los ist. Noch vor 25 Jahren dachten wir an Weltfrieden und dann hat 9/11 alles geändert. Der Moslem war böse. Vor 15 Jahren war mit Russland noch gut Kirschen essen, und schwups ist es unser Feind, ein neuer Feind..Putin ist aber auch böse mit uns.
      Am Krieg können wir nichts ändern, nur hoffen nicht selbst Opfer zu sein.
      Was mich stark aufregt ist die mediale Hetze. Vollkommen parteilich, überzogen, aufwiglerisch,manipulativ. Zum Beispiel : Russland droht die ISS über Europa oder USA zum Absturz zu bringen.
      So jetzt schau ich mir auf Tipik die Reportage über Putin an, vielleicht werd ich dann auch zum Putinhasser.

  7. Baudimont

    Haben wir nichts aus der Geschichte gelernt ????
    Jedes Mal, wenn die Medien uns das Bild von brutalen und skrupellosen feindlichen Soldaten zeigen, die feige eine kleine Großmutter oder ein so süßes kleines Mädchen ermordet haben, empfinden wir Hass.
    Es ist erschreckend, wie viel Hass durch die Medien geschürt wird.
    Und das, obwohl wir nichts über diese Soldaten wissen und auch nicht darüber, was genau passiert ist.

    Dieser Hass eskaliert auf beiden Seiten…. Denn in Russland sind wir die Bösen.

    So kommt die Logik der Eskalation in Gang, und die ist sie so bekannt und so gefährlich, vor allem wenn an dem Konflikt Länder beteiligt sind, die über Massenvernichtungswaffen verfügen, wie es in der Ukraine der Fall ist :
    *Die einen mit absolut massiven Wirtschaftssanktionen, die einen Großteil des russischen Volkes zum Verhungern bringen ;
    *Deutschland, das seine Armee zum ersten Mal seit 1945 wieder aufstellen will.
    *Die Schweiz gibt ihre heilige Neutralität auf.
    *Wladimir Putin droht mit Atomraketen, wobei er weiß, dass Russland das größte Arsenal der Welt hat, mit weit genug, um den Planeten mehrmals in die Luft zu sprengen.
    Und das alles innerhalb von fünf Tagen.
    Haben wir nichts aus der Geschichte gelernt ????

    • Sie haben Recht. Es ist furchtbar. Establishment braucht Krieg. Sonst werden die Elite nicht in der Lage sein, zu erklären, was gerade jetzt passiert wird.
      Energie Versorgung ist kaputt. Dazu kommt Lebensmittel. Schon in Herbst wird es weniger Lebensmittel geben. Inflation für Verbraucher ist 8%, aber strukturelle Inflation is schon 25%. Ich höre Signale, dass einige Unternehmen Preis Erhöhung von 20 bis 40% planen. Und niemand möchte Verantwortung zu tragen.
      Sie brauchen Hass und sie brauchen Krieg

    • Nichts gelernt?

      Zumindest haben Sie nichts aus der Geschichte gelernt, Frau Baudimont! Was passiert, wenn man einen Diktator nicht beherzt bekämpft, konnte Europa in den 30ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts begutachten.
      Putin hat ein souveränes Land überfallen aus dem einzigen Grund, dass er die freiheitliche Demokratie hasst und Angst hat, dass dies auf sein Land überschwappt.
      Dass Sie davon nichts verstehen, haben Sie mit ihrem beschämenden Holocaust-Verweis und ihrer Haltung in der Pandemie unter Beweis gestellt.
      Wir wissen nichts? Sie vielleicht nicht. Die ganze Welt weiß, wer für diesen Angriff und die jetzt stattfindenden Kriegsverbrechen schuldig ist: der Psychopath im Kreml.
      Ihnen und Ihren verblendeten Freunden ist spätestens jetzt nicht mehr zu helfen

      • Baudimont

        @Nichts gelernt?
        Wir wollen keinen Krieg, sondern einen dauerhaften Frieden!
        Wir müssen den Einsatz von Waffen kategorisch ablehnen, egal auf welcher Seite.
        Europa darf Russland auf keinen Fall wirtschaftlich isolieren. Der Konflikt kann nicht dadurch gemildert werden, dass man die Russen aushungert, und Putin zum Märtyrer zu machen, ist keine Lösung.
        Es ist notwendig, zu kommunizieren und Kompromisse einzugehen.
        Einzelne Personen, ob aus Russland, der Ukraine oder der Europäischen Union, sind nicht schuldig und sollten nicht bestraft oder isoliert werden…
        Austausch, Reisen und Handel zwischen Individuen dürfen nicht gestoppt werden und es ist sehr wichtig, freundschaftliche Begegnungen zwischen Menschen aus Russland, der Ukraine und Europa zu fördern, damit Individuen nicht von den Absurditäten und der Gewalt ihrer Regierenden beeinträchtigt werden.

        • Martina Kloos

          Frau Baudimont, und wieder fallen Sie sich selber in den Rücken.
          Haben Sie bei Ihr letzten Wahl nicht lautstark gefordert, dass jeder Bürger sich bewaffnen darf?
          Haben Sie nicht selber vor Monaten Putins Politik als gut befunden?
          Haben Sie nicht aus Protest ihren Urlaub 2021 in Frankreich abgesagt, und jetzt schreiben Sie: „Reisen …dürfen nicht gestoppt werden“?
          Waren Sie nicht für die Abschaffung des Militärs?
          Und wenn wir schon bei Fragenstellen sind, haben Sie nicht ua. Vivant hier auf OD als VOLKSVERRÄTERpartei beschimpft?
          „Einzelne Personen, ob aus Russland, der Ukraine oder der Europäischen Union, sind nicht schuldig und sollten nicht bestraft oder isoliert werden…“
          Ach, soll man die Heilig sprechen bei Kriegsverbrechen oder was schlagen Sie vor?

    • Karli Dall

      #Baudimont

      👍👍

      Viele vergessen, wann der Grundstein für die jetzige Situation gelegt wurde.
      Deshalb zur Erinnerung:
      2013 im November, natürlich mit geheimdienstlicher „Hilfe“.

      Der gemeine Bürger sieht jetzt nur das Elend und die Panzerkolonnen. .

    • Martina Kloos

      Was wollen Sie uns sagen Baudimont, sollen die Medien gar nicht darüber berichten?
      Wäre dass nicht so, als wenn Baudimont OD und FB nicht als Sprachrohr für ihr Politikerhaßfrustgehetzte benutzt und nicht ständig allen Leute ihre Meinung über das Impfen aufzwingen möchte.
      Und wenn Sie sich schon über die Medien aufregen Baudimont, dann vergessen Sie bitte nicht Ihren Posten im VERWALTUBNGSRAT von BRF zu erwähnen, denn wer im Glashaus sitzt…sie wissen schon.

    • Peter Silie

      Ich bin verwundert Frau Baudimonte, sind Sie nicht diejenige, die ständig Links von dubiosen Blogs und Seiten auf FB teilt und für Panik sorgen will? Haben Sie nicht vor kurzen Report24 geteilt? Schauen Sie mal genauer wohin, was da noch alles geschrieben wird! ;)
      Nichts gelernt?

    • Gustav D.

      @Frau Baudimont. Bevor Sie so etwas schreiben, sollten Sie vorher Besser einen Blick auf Ihr Facebookprofil werden. Ich würde sagen Eingentor!
      Sie sind es doch die ständig Panikemache schürt, Sie sind es doch Schwarseherin und genau Sie haben dazu aufgerufen, in Ihrem Wahlprogrann, dass sich alle Bürger bewaffenen und nun schreiben Sie genau das Gegenteil.
      Sie haben immer noch nichts gelernt und immer noch predigen Sie Wasser und trinken Wein!!

    • Montdibo

      Frau Baudimont, Sie bleiben als Vertreterin von Vivant ganz Ihrer Linie treu, provozieren und dann nicht mal den Mut haben, Fragen zu beanworten. Nicht hinter dem stehen, was sie verbreiten.
      Genau aus diesem Grund wollte auch niemand Sie und Ihre Partie Liberatirgendwas, sehen, geschweige denn, wählen. Ist ja auch peinlich, wenn man ständig darauf hingeweisen wird, dass man vorher, noch etwas ganz anderes geschrieben hat als heute. Peinlich, peinlich.

  8. Belgofritz

    Die Maske ist wieder mal gefallen, jetzt knallt es ohne jede Rücksicht auf Zivilisten. Das ist die Rache für die offensichtliche Unterstützung der ukrainischen Zivilbevölkerung.
    Es wird nicht mit der Ukraine enden, schon bald danach wird Russland sich erholen und sich wieder bedroht fühlen. Und deswegen sollten wir, die EU, hanz schnell den „Riemen auf die Orgel schmeißen“. Putin ist bereit, jetzt den 3.ten Weltkrieg zu riskieren. Hat Putin einmal im Ukraine Konflikt deeskaliert? Nicht ein einziges Mal! Der Quatsch einer „Bedrohung durch die Nato“ ist nur ein Vorwand, so wie die angebliche „atomare Bedrohung“ durch verbliebene Atomtechnik aus Sowjetzeiten in der Ukraine oder deren „Neonazis“, einfach nur lachhaft. Selbst der US-Geheimdienst spricht mittlerweile auch von einer möglichen, psychischen Störung.

  9. Joseph Meyer

    @Joseph Meyer
    Nochmals extra für Sie zum Mitschreiben:
    – Ich lecke Niemandem die Stiefel, auch nicht dem russischen Präsidenten! Ich habe seinen Befehl zum militärischen Eingreifen als völkerrechtswidrig bezeichnet, aber auch als „von den USA und der NATO seit Jahren provoziert!“ Wenn Sie nicht in der Lage sind, offensichtliche Zusammenhänge und ernstzunehmende Sicherheitsforderungen eines Staates anzuerkennen, dann sollten Sie, finde ich, hier nicht mitdiskutieren!
    – Die von Prof. Bhakdi angesprochen Studie stammt aus dem Labor der Uni Lund in Schweden, wohl keine „Schwurbler-Uni“.
    – Da haben Sie wieder den gleichen „Experten““ zu Rate gezogen wir schon vor Monaten um Prof. Bhakdi zu diskreditieren: Was für ein erbärmliches aneinander reihen von unbewiesenen Behauptungen, pures Geschwafel, also wirklich!
    – Sie wechseln offensichtlich das Pseudonym so wie andere Menschen verschwitzte Unterwäsche. Wie war denn Ihr werter Pseudoname für das Thema „Corona“, so dass ich Sie einordnen kann?!

    • Renegade

      Die Welt ist nicht leider nicht Schwarz oder Weiß, es gibt immer ein großes Spektrum verschiedener Graustufen. Putins Angriffskrieg ist ein Kriegsverbrechen, eines seit Jahren sich von der Realität absondernden Autokraten. Warum bei Putin nun alle Sicherungen durchgebrannt sind lässt sich letztendlich nicht sagen.

      Die Putin-Versteher sehen alle Schuld beim Westen und insbesondere bei den USA, die Mehrheit glaubt an die alleinige Schuld bei Putin. Es gibt absolut lesenswerte Bücher, beispielsweise eines Michael Lüders, dessen Meinung ich zwar nicht uneingeschränkt teile, die jedoch auch die andere Seite eines politischen Konflikts zu erklären versuchen.

      In einer absoluten Schwäche-Phase Russlands, wir alle erinnern uns noch am taumelnden Boris Jelzin, hat Russland einige seiner ehemaligen Sowjet-Kolonien an die Nato verloren. Der unsanfte Umgang Russlands mit Georgien oder Tschetschenien veranlasste viele ehemalige Ostblock-Staaten ihre Bemühungen in die Nato zu gelangen zu forcieren, insbesondere die drei baltischen Staaten drängten vehement auf eine NATO-Mitgliedschaft, da sie ahnten, dass sich dieses historische Fenster für einen Beitritt, auch schnell wieder schließen könnte.

      Nun sind die Allmachtsphantasien des Kremls wieder erwacht. Die Kremlmachthaber haben bis auf die Ausbeutung der Öl- und Gaslagerstätten keine nennenswerte internationale Industrie und Privatwirtschaft erschaffen, den Wohlstand der Nation haben sich ein paar wenige Oligarchen unter den Nagel gerissen und dieses Milliardenvermögen liegt jetzt in der City of London, in Steueroasen auf irgendwelchen Inseln oder in der Schweiz. Kein ansatzweises demokratisches Land möchte sich irgendwie an Russland binden, da es weder politisch noch wirtschaftlich attraktiv ist. Putin kann noch so viele Phrasen dreschen von der historischen Zugehörigkeit dieser verlorenen Gebiete, keiner, außer Lukaschenko und Xi Jinping wollen seine Verbündete sein. Für China ist Putin jedoch langfristig kein gleichwertiger Partner, sondern wird auch nur als Tankstelle angesehen.

    • @Joseph Meyer

      Sie sind seit Jahren ein Stiefellecker Vladimir Putins, der diesen Diktator und dessen Politik immer und gegen jede Kritik verteidigt hat. Jetzt noch versuchen Sie seinen verbrecherische Angriffskrieg zu relativieren.
      (Nein, der von Bhakdi zitierte „Beweis“ stammt nicht von Universität Upsala. Sie lügen und manipulieren seit 2 Jahren.)

      Sie verlinken heute einen Reichsbürgerblog, um die Handlung Putins zu relativieren. Von einem Reichsbürger, mit dem Sie in Berlin gegen die Corona-Diktatur auf die Straße gegangen sind. Sollte sich jeder anschauen. Ihre Ignoranz ist zum Erbrechen erbärmlich, Herr Meyer.

      Sie sind ein russischer Propagandist, der Russia Today als seine Hauptinformationsquelle nutzt. Von den anderen Verschwörungsmedien ganz zu schweigen.
      Sie gehen gegen die „Corona-Diktatur“ auf die Berliner und Brüsseler Straßen und einem mörderischen Diktator kriechen Sie in den Allerwertesten.

      Man kann den Despoten Putin nur verachten. Sie kommen angesichts Ihrer menschenverachtenden, manipulierenden und desinformierenden Propaganda in meiner Rangliste unmittelbar dahinter. Jemand, der wie Sie behauptet, die Impfung sei „das größte Verbrechen in der Geschichte der Menschheit“ und der die Menschen mit Lug und Trug gegen die Impfung aufwiegelt, verstößt nicht nur gegen seinen ärztlichen Eid, sondern trampelt in seinem verblendeten Egotrip über die Gesundheit von Menschen.
      Bei Ihrer Relativierung der Menschenrechts- und Kriegsverbrechen ihres Spiritus Rector Putin machen Sie sich über dessen Opfer lustig.

      In Ihrem Wahn gegen die Corona-Maßnahmen und in Ihrer Verblendung gegenüber Putin erkennt man – übrigens nicht nur bei Ihnen, sondern bei einigen Ihrer „Ostbelgien-Steht-Auf“-Mitstreiter – ein deutliches Muster.

      Dieses genauer zu beschreiben wäre Aufgabe eines Psychiaters. Auch Herr Putin wäre dort gut aufgehoben, wiewohl diesem Verbrecher, der Blut an seinen Händen hat und der das russische Volk um Milliarden aus den staatlichen Gas- und Öleinnahmen betrogen hat (siehe Amanpour-Video), wohl nicht mehr zu helfen ist und er eine solche Hilfe wohl auch nicht verdient hat.

      Ein Prise Nowitschok in den morgendlichen Tee, ist das, was Herr Putin angesichts der von ihm in Auftrag gegebenen Morde, der Inhaftierung Unschuldiger, des Unrechtes, des Leids, der Zerstörung und der tausenden toten Soldaten und Zivilisten in der Ukraine, verdient.

      Schämen Sie sich und entschuldigen Sie sich für Ihre jahrelange Unterstützung des Despoten und für ihre perfide Haltung in der Pandemie, Meyer.

  10. Ich wünsche mir ...

    …, dass die Herren Putin und Klitschko die Sache „unter sich ausmachen“ – im Ring. Dann würde dem 170 cm Männchen mal gezeigt, wie kräftig er wirklich ist. In der zweiten Runde wäre dann Lawrow dran!

  11. Man muss nicht unbedingt nur mit Waffen sprechen, wie eine namens mehrheitlich bekannte Hackergruppe jetzt bewiesen hat!
    Russische Grostankstellen zwischen St. Petersburg und Moskau sind stillgelegt, und an jeder Zapfsäule ist auf russisch zu lesen „ es lebe die Ukraine, Putin hat es vermasselt „
    Das find ich absolut großartig!!!

      • @ Oje
        Was dem Kriegsverbrechen klar geworden ist kann ich nicht sagen, denn in diesen kranken Kopf kann ich mich nur schwer bis gar nicht reindenken
        Es geht auch bei dieser Aktion nicht darum, sondern um das russische Volk, die zum Großteil gar nicht wissen und wissen können, was dieser Mensch da macht!!!

          • @ oje
            Was glauben Sie, warum in Moskau TV Sender sowie Radiosender, die nicht nur Putins Geschichten weiter geben, abgeschaltet werden?? So geschehen heute!!
            Die russische Bevölkerung wurde von jeher von Putin blöd gehalten
            Gehirnwäsche kann man das auch nennen
            Und bevor Sie schreiben, dass das hier im Westen ja auch so ist, hier kann man seine Meinung äußern, auch wenn man eine andere hat, als die Regierung

            • Geben Sie es auf Heike.
              Das hâlt der auch für Lügen.
              Davon abgesehen, dass Putin nie als Machthaber gewollt würde, das Volk schon damals nach der Schattenpräseidentschaft von Medwedej, sich wieder an die Macht wahlmanipulierte und alle Proteste, das waren Hunderttausende auf den Strassen, brutal zum Schweigen brachte

            • Heike, ich bitte sie, wie können sie die Menschen dort bloß für so blöde halten. Ich habe regelmäßig, so auch aktuell, Kontakt zu Leuten in Perm u Kasan, und ob sie es glauben oder nicht, natürlich wissen die was „so läuft „

  12. OD:“Als der Kommentar „Putin ist krank“ erschien, gab es noch etliche Putinversteher, die nicht wahrhaben wollten, dass dem Mann im Kreml tatsächlich alles zuzutrauen ist.“

    Da haben Sie sich ne Brut aufgezogen, Herr Cremer.

    • Corona-Putin

      Offensichtlich ist, dass die meisten Kommentatoren, die in der Pandemie ein Corona-Diktatur aufziehen sahen, die die Pandemie leugneten oder sich auf Verschwörungs- oder Propagandakanälen wie Russia Today über die Hintergründe der Pandemie „informieren“ ließen, jetzt die Handlungen Putins relativieren oder es einfach nicht über die Lippen bringen einen verbrecherischen Diktator auch so zu benennen.

      In der Pandemie ging es ihnen gegen alle Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie um ihre uneingeschränkte Freiheit, die sie mit Reichsbürgern, gewaltbereiten Demonstranten, Judensternträgern und „Sperrt Sie ein“‘ oder „Hängt sie auf“- (gemeint waren Politiker und Wissenschaftler) Plakaten auf den Straßen von Brüssel bis Berlin einforderten.

      Jetzt geht ihnen die Freiheit des ukrainischen Volkes am Allerwertesten vorbei.

      So fremd ihnen in der Pandemie die gesellschaftliche Solidarität und Verantwortung war, so fremd ist ihnen jetzt die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine.

      Jeder Versuch, die unmenschlichen, ungerechtfertigten und verbrecherischen Handlungen Putins auch nur im Ansatz zu relativieren zeugt von der menschenverachtenden Gesinnung dieser Zeitgenossen, denen es einzig darum geht ihrem Lebensfrust und ihrem Hass auf die verhasste Politik Luft zu verschaffen. Keiner dieser frustrierten Zeitgenossen hat wohl je daran gedacht sich politisch oder gesellschaftlich in welcher Form auch immer zu engagieren.

      Dafür ist es in ihrem durchgesessenen Sessel und an ihren abgewetzten Tastaturen auch viel zu bequem.

      • Baudimont

        Die Pandemie war das Ergebnis der Absurdität unserer Regierenden… Ohne die Medien und die grotesken Maßnahmen, denen wir zum Opfer fielen, … hätte es nichts Ungewöhnliches gegeben.
        Wenn sich nun ein Konflikt in einen Krieg verwandelt, wird dies wieder auf die völlige Inkompetenz unserer Regierenden zurückzuführen sein, die nichts anderes als Strafe und Gewalt kennen… Wie bei der Pseudo-Pandemie…. Wir stellen fest, dass Sanktionen und Gewalt noch nie ein Problem gelöst haben, sondern das Problem nur vergrößern und den Tod unschuldiger Menschen verursachen.

  13. @Corona-Putin
    Fassen Sie sich mal an die eigene Nase, jeden Tag sterben zig Menschen weil sie keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, hat Sie das bisher intersssiert, nein, weil es ja nicht vor ihrer Haustüre passiert und Sie (ich übrigens auch) spülen unsere Fekalien genau mit diesem den Abfluss runter, diese Heuchelei geht mir gewaltig auf den Sack. Und das die Coronapolitik nur der Anfang war, war den Leuten auch bewusst die ihr eigenes Hirn eingeschaltet haben und sich nicht durch Medienexperten eine Gehirnwäsche verpassen haben lassen.

    • Och ekliges Geäst

      Geäst lass dir Mal was Neues einfallen.
      Und Fang endlich an selbst was gegen alle Probleme dieser Welt zu unternehmen, statt bei jeder Gelegenheit eins zu vergewaltigen um deine irre Fantasien zu rechtfertigen

  14. Walter Keutgen

    Mit Wörtern wie „krank“ und „verrückt“, muss man sich zurückhalten. Sie sind eigentlich nur von Ärzten zu verwenden. Nicht jeder der uns unverständliche oder unmoralische Taten begeht, ist krank oder verrückt. Sonst hätten Anwälte ja die Paradeentschuldigung für Hitler und Dutroux.

    So wie es jetzt aussieht, hat Putin sich verzockt.

    • @Walter Keutgen: Putin hat sich verzockt, schreiben Sie. Ist das Ihr Ernst? Sie tun ja so, als hätte Putin in einem Raum im Kreml mit Freunden Poker gespielt! Sagen Sie das mal den Ukrainern, die Angehörige in diesem von Putin entfachten Krieg verloren haben. Oder hat sich auch Hitler im 2. Weltkrieg verzockt?

      • Walter Keutgen

        Blob, natürlich hat sich Hitler verzockt. Und seine Freunde haben ihn nicht zurückgehalten, waren vielleicht dazu garnicht mehr fähig. Verzocken kann man sich übrigens auch im Lotto, also allein. Ansonsten sind wir mit Ihnen im Gutmenschentum, sich an Wörtern aufzuhalten ist Mode geworden. Leute, die sich verzocken, überlegen nicht, dass sie auch verlieren können. In diesem Fall geht der Angriff nicht so schnell voran wie gewünscht und die finanziellen Strafen werden wohl in mittelferner Zukunft ihre wirtschaftlichen Konsequenzen zeigen.

        • a) Hitler hatte keine Freunde sondern nur Vasallen
          und
          b) alle die versuchten ihn zu stoppen sind vor ihm gestorben. Der Tod am Pendelgalgen, Details möchte ich Ihnen ersparen.
          Ansonsten haben Sie recht, der Westen ergeht sich in grossen Worten, viel mehr kann man ja nicht ausrichten.

  15. @W.Keutgen
    Bei allem Respekt Herr Keutgen,
    Egal wie man das nennt, so bleibt es ein abscheuliches, widerwärtiges Verbrechen, was dieser Mann da treibt, und vor allem lässt er seine Soldaten seinen Trieb befriedigen! Denn er sitzt ja hübsch verpackt hinter dicken Mauern
    Genau wie all die Morde, die Putin in Auftrag gegeben hat! Auch da wurden von ihm andere vor geschickt. Ja machen andere auch, wie Kimi aus Nordkorea, aber ist das eine Rechtfertigung? Ich finde nicht

    • Walter Keutgen

      Heike, jetzt weiß cih nicht auf welchen Beitrag Sie antworten. Ich nehme an vom 2.3. um 14h14. Ist die Person Putin krank oder verrückt? Von Ärzten zu beantworten. Die Taten Putins widerwärtig nennen kann man, soll man, das ist etwas anderes. Sollte er krank oder verrückt sein, wäre er unter Umständen als unzurechnungsfähig unschuldig.

  16. Danke Herr Cremer !

    Starker Kommentar, auch starkes Foto, das alles über den Kriegsverbrecher und Kindermörder Putin sagt: Gewehr im Anschlag, am Halskettchen ein Kreuz, infamer geht es nicht.

    Können unsere Geheimdienste einem Leibwächter des Drecksacks nicht eine Pistole für einen Gnadenschuss finanzieren? Millionen Menschen wurden es ihm danken.

    • Sie schauen zu viele James Bond Filme und verwechseln das mit der Realität. „Unsere Geheimdienste“ können und werden niemals den Präsidenten einer Nuklearmacht töten. Inzwischen gibt es ja zwischen Netflix und dem „ARD Brennpunkt“ dramaturgisch keinen Unterschied mehr und entsprechen können die meisten nicht mehr zwischen Fiktion und Wirklichkeit unterscheiden.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern