Nachrichten

Verfolgungsjagd in Eynatten: Polizei stellt flüchtigen Fahrer und legt ihm Handschellen an

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Letzte Nacht hat die Polizei in Eynatten einen flüchtigen Fahrer gestellt. Sie musste diesem sogar Handschellen anlegen, um zu verhindern, dass er sich erneut der Kontrolle entzieht.

Wie die Polizeizone Weser-Göhl berichtete, beabsichtigte ein Polizeidienst am Samstag, 02/11/2019, um 00.55 Uhr, ein Fahrzeug auf der Eupener Straße in Eynatten zu kontrollieren. Als der Fahrer des Fahrzeugs dies bemerkte, ergriff er die Flucht und verstieß hierbei gegen zahlreiche Verkehrsregeln.

Nachdem er sein Fahrzeug gegen die Fahrtrichtung durch eine Einbahnstraße gesteuert hatte, verlor er in einem darauf folgenden Kreisverkehr kurz die Kontrolle über seinen Pkw. Hierdurch gelang es einem Polizisten, zum Fahrzeug aufzuschließen und dieses wenig später zu stoppen.

Da der Fahrer umgehend aus seinem Fahrzeug sprang, wurden ihm aus Sicherheitsgründen Handschellen angelegt. Wie ein auferlegter Test zeigte, stand die Person unter starkem Drogeneinfluss. Zudem stellten die Beamten fest, dass die Person bereits einem Fahrverbot unterlag und das Fahrzeug weder über eine Zulassung noch über eine gültige technische Kontrolle verfügte.

Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Mehrere Protokolle wurden zu Lasten der Person erstellt.

2 Antworten auf “Verfolgungsjagd in Eynatten: Polizei stellt flüchtigen Fahrer und legt ihm Handschellen an”

  1. peter Müller

    Gratulation. Saubere Arbeit. Es sollten noch mehr Kontrollen stattfinden.
    Wenn jetzt wieder die Sprüche von Wohnungseinbrüche kommen. Es ist bald Weihnachten, lasst euch mal richtige Einbruchs und Alarmanlagen einbauen anstatt euch Krawatten und Socken zu schenken.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern