Leute von heute

Spektakel und Spannung: Englische Premier League startet mit etlichen Belgiern unter den Stars

Belgiens Nationalspieler Kevin De Bruyne von Manchester City. Foto: Shutterstock

Zwei Wochen nach dem Start der Pro League in Belgien und eine Woche vor dem Bundesliga-Auftakt in Deutschland hat an diesem Wochenende für die zahlreichen Fans der englischen Premier League das Warten ein Ende. Im internationalen Fußball gibt es in keiner anderen Liga so viel Spektakel, so viele Stars und so viel Spannung.

Während in den anderen europäischen Topligen nur ein bis zwei, maximal drei Klubs reelle Titel Chancen haben (Real, Barcelona und Atlético in Spanien, Bayern und Dortmund in Deutschland, Juventus in Italien sowie Paris Saint-Germain und AS Monaco in Frankreich), können sich in England bis zu sechs Vereine berechtigte Hoffnungen auf die Meisterschaft machen: FC Chelsea, Tottenham Hotspur, Manchester City, Manchester United, FC Liverpool und Arsenal.

Vincent Kompany (links) Eden Hazard (rechts). Foto: Belga

Die große Ausnahme, die sich so schnell nicht wiederholen wird, war Leicester City in der Saison 2015-2016.

Bei sechs potenziellen Titelanwärtern hat man folglich regelmäßig ein Topspiel in der Premier League, in der einige belgische Nationalspieler zu den Stars gehören:

– Eden Hazard, Thibaut Courtois und Michy Batshuay bei Chelsea;
– Jan Vertonghen, Toby Alderweireld und Moussa Dembélé bei Tottenham;
– Kevin De Bruyne und Vincent Kompany bei Manchester City;
– Romelu Lukaku und Marouane Fellaini bei Manchester United.
– Simon Mignolet und Divock Origi beim FC Liverpool.

Hinzu kommen noch Christian Benteke (Cristal Palace), Kevin Mirallas (FC Everton), Steven Defour (Burnley) und der Ex-Eupener Christian Kabasele (Watford).

Die Premier League ist zudem ein knallharter, aber faszinierender Wettkampf zwischen einigen der besten und erfolgreichsten Trainer der Welt: Pep Guardiola (Manchester City), Antonio Conte (Chelsea), José Mourinho (Manchester United), Jürgen Klopp (Liverpool) und Arsène Wenger (Arsenal).

Die Spiele der Premier League kann man in Belgien über VOOsport World bzw. BeTv live verfolgen. An diesem Freitagabend fand das Eröffnungsspiel zwischen Arsenal London und Leicester City statt. Am Ende eines rassigen und torreichen Spiels, ganz im Stil der Premier League, gewannen die „Gunners“ 4:3, obwohl Leicester zwei Mal geführt hatte. (cre)

Nachfolgend ein Tweet mit Video von Sportschau.de mit den wichtigsten Infos zur Premier League:

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern