EURO 2024

Shaqiri lässt Schweiz gegen Serbien jubeln

22.06.2018, Russland, Kaliningrad: Der Schweizer Xherdan Shaqiri jubelt mit freiem Oberkörper über sein Tor zum 2:1-Endstand. Foto: Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa

In der Gruppe E hat die Schweiz am Freitag das Spiel gegen Serbien gedreht und trotz eines 0:1-Rückstands zur Pause am Ende 2:1 gewonnen. Welche beiden Teams von Brasilien, Schweiz und Serbien ins Achtelfinale einziehen, entscheidet sich erst am dritten und letzten Spieltag der Vorrunde.

Die Schweiz hat Serbien den vorzeitigen Einzug ins WM-Achtelfinale verdorben. Nach dem 2:1 (0:1) in Kaliningrad am Freitag gegen die Weißen Adler haben die Eidgenossen dagegen ihre Chance auf ein Weiterkommen gewahrt.

Nach dem 1:1 gegen Brasilien zum Auftakt bescherten die ehemaligen Bundesligaprofis Granit Xhaka (52. Minute) und Xherdan Shaqiri (90.) den Schweizern mit ihren Toren vor 33.167 Zuschauern den ersten Sieg bei der Fußball-WM in Russland. Aleksandar Mitrovi (5.) hatte für die Serben zur zwischenzeitlichen Führung getroffen.

Im abschließenden Gruppenspiel gegen Costa Rica kann das Team von Vladimir Petkovic die Qualifikation für die K.o.-Runde aus eigener Kraft schaffen. Die Serben könnten zum Abschluss mit einem Erfolg gegen Brasilien (vier Punkte) sogar den Rekord-Weltmeister nach Hause schicken. (dpa)

Eine Antwort auf “Shaqiri lässt Schweiz gegen Serbien jubeln”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern