Leute von heute

Prozess um Sexvideo-Erpressung gegen Stürmer Karim Benzema beginnt

23.06.2021, Ungarn, Budapest: Frankreichs Stürmer Karim Benzema steht auf dem Feld. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Weil er an versuchter Erpressung mit einem Sexvideo beteiligt gewesen sein soll, muss sich Real-Madrid-Stürmer Karim Benzema ab Mittwoch in Frankreich vor Gericht verantworten.

Dem 33-Jährigen drohen bei dem Prozess in Versailles bei Paris laut Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren und eine Geldbuße von 75.000 Euro. Die Anklage gegen ihn lautet auf „Beihilfe zu einem Erpressungsversuch“.

Der Fall reicht in den Juni 2015 zurück. Damals wurde dem französischen Mittelfeldspieler Mathieu Valbuena bei einem Anruf mit der Veröffentlichung eines intimen Videos gedroht, auf dem dieser zu sehen sei. Benzema wird verdächtigt, als Komplize agiert zu haben. Wegen der Verwicklung in die Affäre hatte er 2016 die EM im eigenen Land verpasst. Die Verteidigung Benzemas hatte die Vorwürfe nach früheren Berichten zurückgewiesen. Die Verhandlungen sollen bis zum 22. Oktober dauern. (dpa)

2 Antworten auf “Prozess um Sexvideo-Erpressung gegen Stürmer Karim Benzema beginnt”

  1. Fred vom Jupiter

    Fussballbrille an: Dann hoffe ich mal für Real und Frankreich, dass er nicht wieder gesperrt wird. Ohne seine Tore ist mit Frankreich nicht viel mehr los, als mit Belgien ohne Lukakus Tore. Ja, das werden jetzt viele anders sehen. Weil Frankreich ja, Dank seiner Tore, Titel sammelt und man die EM und letzten Qualispiele bereits aus geblendet hat. Die Grande Nation steht vor einem Problem.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern