Leute von heute, Alles nur Satire

ALLES NUR SATIRE – Luxemburgs Premier Bettel besucht die DG am 14. Mai

Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel (2.v.r.) mit DG-Ministerpräsident Oliver Paasch (2.v.l.) im November 2014 bei Paaschs Antrittsbesuch in Luxemburg. (Zum Vergrößern Bild anklicken). Foto: Kabinett Paasch

Luxemburgs Premier Xavier Bettel stattet der DG einen offiziellen Besuch ab.

Die Visite soll am 14. Mai stattfinden, wie Grenz-Echo und BRF berichteten. Der 46-jährige Bettel ist seit dem 4. Dezember 2013 Premierminister des Großherzogtums Luxemburg.

Bei den nationalen Wahlen 2013 erreichte Bettels Demokratesch Partei (DP) 13 Sitze. Er lehnte es ab, Juniorpartner einer vom langjährigen Ministerpräsidenten Jean-Claude Juncker geführten Regierung zu werden. Er einigte sich stattdessen mit den Sozialdemokraten und den Grünen auf Koalitionsverhandlungen.

Nach den Parlamentswahlen 2018 wurde Bettel im Oktober 2018 zum zweiten Mal mit der neuen Regierungsbildung betraut. Am 3. Dezember einigten sich Bettels Demokratesch Partei (DP) mit der Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei (LSAP) und den Grünen (Déi Gréng) auf die Fortsetzung der bestehenden Koalition.

Das Großherzogtum Luxemburg ist zusammen mit der DG, der Wallonischen Region, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Lothringen Teil der Großregion, dem südlichen Pendant zur Euregio Maas-Rhein.

8 Antworten auf “ALLES NUR SATIRE – Luxemburgs Premier Bettel besucht die DG am 14. Mai”

  1. Toller Witz ! Nee, wat für ne Satire !! Ich hab mnich schief jelacht.
    Aber jefreut hat et mir doch , nähmlich, dat der Cremer nach langer Zeit seinen AS-CSP-Eupen-Tunnelblick noch mal über den 500-Meter-Tellerrand eraus jehoben hat – sojar bis in et Ländchen erein ! Juut, wa ?

  2. Wahlen, Wahlen und nochmals Wahlen!

    Wenn es um die Wurst geht, dann regt sich vieles. Zig, noch und noch Veranstaltungen jeder Art, die letzte Zeit in der DG.
    Von der Hausdämmung, zur Impfstation, über die Kleinkindbetreuung, bis hin zum Seniorenhausbesuch, und noch so vieles mehr! Ein turbulenter Vielbetrieb diese unsere DG Regierung!
    Alles und jeder wird gesposert, durch unsere Steuergelder. Einladungen auf Einladungen!
    Selbst das TRIANGEL ist mit eingebunden. Die haben fast nicht Tage und Abende genug in der Woche.
    Jeden Tag und Stunde hört man im BRF: mit der Unterstützung der Regierung aus der DG!
    Der reinste Staatssender. Mein Gott was für ein Firlefanz!?
    Die Leute haben eben nichts besseres zu tun?
    Unser Steuergeld aus zu geben.
    Und das alles aus Gier zur Macht. Traurig aber wahr.

    NB: dann wird Eupen sicher abgeriegelt den Tag, aus Sicherheitsgründen? Alle Gullydeckel werden kontrolliert und aufgehoben, sogar die Emmelser Hauptstrasse soll geteert werden, trotz Geldmangels bei der MET, da der Herr Bettel darüber fahren wird! Da werden die Emmelser froh sein!?

  3. Gala in Eupen

    Wir sind alle sehr gespannt mit was unser MP uns überraschen wird!? Vielleicht ist das Gala Essen in St Vith? Da ist ja viel Auswahl! Was bezwecken die Herren wohl mit solchen Stipvisiten, Müssten die so schwer schaffen wie wir, dann kämen die auf bessere Gedanken. Wertloses Gedöhns, sonst nichts.

  4. Bernstein

    In Namür hat man die Einführung von Volksbefragungen beschlossen.
    Mit dem Luxemburgischen Regierungschef soll man endlich den Anschluss des Sankt Vither Landes an das Großherzogtum beschließen. Hunderte Jahre gehörte die belgische Eifel zum Luxemburger Land. Eine Volksbefragung könnte Klarheit in dieser Situation schaffen.
    Bin gespannt ob unsere Politiker es wagen dies zu unterstützen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern